Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Pulp

User Beitrag
philipp
08.09.2005 - 19:06 Uhr
Seit der "Greatest Hits" habe ich gar nichts mehr von ihnen gehört.
Sie haben zwar eine längere Pause angekündigt...doch das ist nun auch schon wieder 3 Jahre her.
Hat jemand Infos? Wo treibt sich Jarvis Cocker herum? Gibts da ein anderes Projekt?
Ich denke nicht, dass ich der einzige bin, der sich über neues Material von Pulp freue würde.
floro
08.09.2005 - 19:58 Uhr
ich dachte immer "pulp" sei das geräusch, wenn michael jackson seine nase abnimmt.

sagte einst harald schmidt
dan
08.09.2005 - 21:26 Uhr
Wie alt ist der gute Jarvis denn mitlerweile? Glaub schon, dass die wieder mal kommen...
zonk
08.09.2005 - 21:50 Uhr
pulp gibts net mehr, das hat er mal selber gesagt, hat sich ausgelutscht, obwohl sehr tolle band
suzy
09.09.2005 - 01:01 Uhr
wenn ich mich recht erinnere hat jarvis cocker wohl den soundtrack zum neuen harry potter film (mit)geschrieben. danach hat er dann irgendwo ein interview gegeben in dem er gesagt hatte, dass er sich ein neues album durchaus vorstellen könnte. wenn ich jetzt noch wüsste, wo ich es gelesen hatte, würde ich auch den link posten.... nur tue ich das nicht mehr :-/ schaue mal ob ich es wiederfinde...
gghmhjgh
09.09.2005 - 03:35 Uhr
Bitte kein Comeback,alles nur das nicht.
(Brit)Rock*kotz*
zonk
09.09.2005 - 04:23 Uhr
höyyyyy, das war verdammt gute musik. beschäftige dich erstmal mit denen, bevor du deinen mund aufmachst. gehörst wohl zu denen, die auch oasis scheisse finden, aber im grunde eh nur wonderwall kennen. jaja, von deiner sorte gibts speziell in deutschln genug.
zonk
09.09.2005 - 04:55 Uhr
buffbuff
gghmhjgh
09.09.2005 - 06:10 Uhr
Verdammt gute Musik?Beschäftigen?Oasis gut,Wonderwall?
Glaub mir,ich wär froh wenn ich von solchen Deppen nie gehört hätte.Aber die Medien überschütten mich damit!!!Wieso???Weil es von deiner Sorte viel zu viele gibt denen so ein Scheißdreck taugt!!!
Geh halt einfach deine Pilzkopf Musik hören aber drängt euch nicht auf bitte(oops zu viel verlangt)
Mekonian
09.09.2005 - 08:49 Uhr
um guten Britpop zu verstehen müsste man
1. englisch gelernt haben
2. mal in England gewesen sein
3. da die Augen und Ohren offengehalten haben
4. Humor haben

gghmhjgh - ich kann gut verstehen dass dir
Britpop nicht liegt.... :-)

"she came from Greece she had a thirst for knowledge..."

todde
09.09.2005 - 09:09 Uhr
@Mekonian:

*g*

Pulp Reunion wäre das größte. Folkert Koopmanns, der Veranstalter von Southside/Hurricane hat auch schon erzählt, er würde sie gerne buchen für 06 und er hätte auch schon mehr von der Reunion gehört. Praktisch als New Order Nachfolger.
leKeks
09.09.2005 - 12:00 Uhr
Ich liebe Pulp, aber bitte keine Reunion. Das letzte reguläre Album war so halbgar, das es so wirklich besser ist.
philipp
09.09.2005 - 12:43 Uhr
ich fand das letzte album gar nicht so übel.
natürlich kommt es nicht an "this is hardcore" oder sogar "different class" heran. doch es sind ein paar nette songs drauf, bei denen ich es sehr schade gefunden hätte, wenn sie nicht geschrieben bzw. veröffentlicht worden wären.

hoffentlich kommen sie wieder!
zonk
09.09.2005 - 13:39 Uhr
gghmhjgh (09.09.2005 - 06:10 Uhr):
Verdammt gute Musik?Beschäftigen?Oasis gut,Wonderwall?
Glaub mir,ich wär froh wenn ich von solchen Deppen nie gehört hätte.Aber die Medien überschütten mich damit!!!Wieso???Weil es von deiner Sorte viel zu viele gibt denen so ein Scheißdreck taugt!!!
Geh halt einfach deine Pilzkopf Musik hören aber drängt euch nicht auf bitte(oops zu viel verlangt)

und mit welcher herrlicher musik brüstest du dich?
The MACHINA of God
09.09.2005 - 14:08 Uhr
Die letzten beiden waren ganz gross.
Was ist eigentlich aus Relaxed muscle geworden?

Geh halt einfach deine Pilzkopf Musik hören aber drängt euch nicht auf bitte(oops zu viel verlangt)
Wer drängt sich denn hier auf?
gghmhjgh
09.09.2005 - 14:54 Uhr
@maschine:Ja ich dräng mich auf das will ich gar net abstreiten aber nur stellvertretend für viele andere die´s auch net mögen.

@zonk:Ich brüste mich mit gar keiner Mucke,zwar erst frühpubertäre 21 Jahre jung,bin aber bereits seit ca 98/99 von Musik&Film dermaßen gelangweilt,kommt mir alles so gleichbleibend und berechenbar vor.Nichtsdestotrotz bestätigen(einzelne)Ausnahmen die Regel was soviel heißt wie das ich mich höchstens mit R Mucke(Rap/Rock/Reggae)brüsten würde wenn überhaupt.
Mekonian
09.09.2005 - 15:06 Uhr
Reggae...*gähn*

GG ich empfehle Dir halt bevor du fuffzig
wirst englisch zu lernen ....

Help the aged.... *smile*
gghmhjgh
09.09.2005 - 15:17 Uhr
@meckeronian:
1:Wer kann nicht Englisch???
2:Wieso nicht gleich Usa bzw Jamaika für Rap/Reggae???
3:Muss ich extra soweit weg nur um "das" zu sehen und zu hören???Dagewesen sein um mitreden zu können???
4:Den würde ich daraufhin verlieren...
5:Was gibts da schon zu verstehen???
6:LOL
:)
Mekonian
09.09.2005 - 16:08 Uhr
meckern ? ...tust du....

Englisch ?...ich hätte gerne eine Uebersetzung
eines Pulp-Textes von dir.
2. USA oder Jamaica ? englisch lernt man da nicht,
aber du hast mich falsch oder gar nicht verstanden
ich wollte dich da nicht hinschicken...die haben
Probleme genug :-)
Reggae...ist grundsätzlich eine stinklangweilige
Musik...rythmisch musikalisch und meist auch
textlich zum gähnen.
3. ist also auch beantwortet
4. dein Humor ist bisher nicht zum Tragen gekommen und gehört auch nicht in diesen Thread.
5. zu verstehen gibts - lies genau mit:

PULP sind eine feine Britpop-Band in der Tradition
der Kinks gewesen die skurill-sozialkritisch-poetisch-poppig geschriebene Texte mit teils
schlafwandlerisch eingängigen Melodien in
maniriert-dandyhafter (was nur Briten können)
Art und Weise zum Besten gaben wies einmalig war.
WER Jarvis Cocker je live gesehen hat weiss
wovon die Rede ist.

6. LOL ....schreibt jemand der da nicht viel
begriffen hat. Musik ist eben nicht für jeden
dasselbe - es hängt im Wesentlichen davon ab
wie offen Ohren/Verstand und Herz sind...was
man wie hört fühlt begreift...

Mekonian
09.09.2005 - 16:20 Uhr
kleiner Nachtrag:

Reggae ? ....ich lasse Desmond Deccer oder
Toots & the Maytals gelten...teilweise
sogar Jimmy Cliff ...

vilfer
09.09.2005 - 19:58 Uhr
es hiess mal scott walker soll da mithelfen...
gghmhjgh
12.09.2005 - 04:03 Uhr
Oh nein du hast mich durchschaut,du kennst mich ja so gut,daß du wahrscheinlich mein Psychiater sein könntest.

Englisch ?...ich hätte gerne eine Uebersetzung
eines Pulp-Textes von dir.

Wie hättest du´s denn gern?Wort für Wort übersetzt aus dem Internet Englisch Lexikon???:p

USA oder Jamaica ? englisch lernt man da nicht,
aber du hast mich falsch oder gar nicht verstanden

Ich checks wirklich nicht wenn du meinst dort lernt man kein Englisch*kopfschüttel*

Reggae...ist grundsätzlich eine stinklangweilige
Musik...rythmisch musikalisch und meist auch
textlich zum gähnen.

Allerdings,aber m.E. immer noch mitreißender als 08/15 Rock "Lyrics"/"Melodien"

dein Humor ist bisher nicht zum Tragen gekommen und gehört auch nicht in diesen Thread.

Wär ja noch schöner wenn man solche lustig findet,die sich über seine eigene Lieblingsmucke aufregen/verarschen

PULP sind eine feine Britpop-Band in der Tradition
der Kinks gewesen die skurill-sozialkritisch-poetisch-poppig geschriebene Texte mit teils
schlafwandlerisch eingängigen Melodien in
maniriert-dandyhafter (was nur Briten können)

Selten sooo gelacht-skurill-sozialkritisch-poetisch-poppig geschriebene Texte mit teils
schlafwandlerisch eingängigen Melodien in
maniriert-dandyhafter Art und Weise.

Das läßt sich locker schönreden.
Als ob so besoffene rumpogende Pub Engländer den Lyrics zuhören würden geschweige denn kapieren.
Naja,Hauptsache Party eben *gähn*

LOL ....schreibt jemand der da nicht viel
begriffen hat

Was hat LOL bitteschön mit begreifen zu tun?*grübel*

Fazit:Scheiß drauf weißt es ja eh besser :(
Auf Nimmerwiedersehen

*Thread zum aussterben verdammt*
:((:
Mekonian
12.09.2005 - 10:58 Uhr
PULP waren eine feine Band mit einem
Jarvis Cocker der über Jahre eine
der Lichtfiguren der englischen Musikszene war.

Deshalb wäre eine Reunion sicherlich interessant.

zonk
12.09.2005 - 11:05 Uhr
mann, was bist du nur für ein ahnungsloses würstchen.
hättest du mal ein wenig ahnung von britischer (pop) kultur, würdest du verstehen und auch wissen, ob und daß die tommies auch sturzbesoffen sich zu gemüte führen, was neben den melodien die hauptattraktion dieser musik, wie eigentlich jeder musik, ist, du geistige nacktschnecke.
reggae für toll zu befinden, ist eine sache, aber im gleichen atemzug, die dennoch weitaus vielfältigere britische(und nicht nur die) popmusik zu simplifiziren, ist weit hinter jedem gesunden ermessen und KANN einfach nur aus dem munde(oder hier:den fingern) von jmd. stammen, der sich mit dieser musik nicht auseinandersetzt.
reggae war und ist eine musikrichtung, die IMMER auf dem gleichen prinzip aufgebaut ist und in seiner form an sich fast gar nicht variiert. soll es auch nicht, weil es die grundstimmung der jamaikanischen lebensweise wiederspiegelt.aber um es mit dem grundbegriff "langweilig" zu erklären....da liegt reggae ziemlich weit vorne, obwohl auch diese musikrichtung ihre schönen momente innehat. aber abwechslungsreicher ict pulp, oasis, blur, kaiser chiefs, radiohead und wie sie alle heissen allemal. witzbold
helmer
12.09.2005 - 11:16 Uhr
@ zonk was soll an britischer popmusik abwechslungsreich sein? das konnte man noch von softmachine,henry cow,caravan,king crimson und konsorten sagen.
Mekonian
12.09.2005 - 11:38 Uhr
Helmer...führ Dir mal die frühen Kinks
zu Gemüte und achte auf Texte von
den Kinks & Pulp & Blur u.a.
helmer
12.09.2005 - 11:46 Uhr
@mekonian ich liebe die kinks habe sie auch schon live gesehen waterloo sunset überragend.
Mekonian
12.09.2005 - 12:13 Uhr
Helmer...oder der Text von

Dedicated Follower of Fashion
...oder Death of a Clown...
...oder Lola.... u.a. .....

und Pulp...für meine Begriffe waren
zwischen Oasis & Blur sowas wie die
Kinks damals zwischen den Beatles/Stones...
nämlich die bessere aber unbeachtete Band...

Goo
12.09.2005 - 12:41 Uhr
@mekonian

Wohl war.....von den ganzen 95er-Alben klingt Different Class immer noch am besten.
zonk
12.09.2005 - 15:45 Uhr
helmer (12.09.2005 - 11:16 Uhr):
@ zonk was soll an britischer popmusik abwechslungsreich sein? das konnte man noch von softmachine,henry cow,caravan,king crimson und konsorten sagen.
naja, man kann nicht verleugnen, daß es ein himmelweiter unterschied ist, ob man pulp, radiohead, coldplay, oasis, blurs post96-zeug oder muse hört. allein das gespür für tolle melodien sind all diesen bands gemein
helmer
12.09.2005 - 15:53 Uhr
@zonk trotzdem schwächelt die britische szene im vergleich zu us und kanadische gruppen (decemberists,sufjan stevens,smog,wilco,arcade fire und rufuswainwright)und hinkt irgendwie hinterher.
zonk
12.09.2005 - 16:00 Uhr
da magst du recht haben, kann mir momentan aber nicht eine allzu fundierte meinung auf diesem feld erlauben, da ich mich mit den von dir genannten bands nicht allzusehr beschäftigt habe-mit ausnahme des letztgenannten, zu dem ich eher eine indifferente meinung hege.
aber stillstand passt nicht dazu. es kommt doch imer nur darauf an, wie etwas gehypt wird. doch gute musik, auch immer wieder etwas neues findet man immer, in jedem jahr. manchmal muß man eben genauer suchen. sicher ist die neue welle in uk nicht gerade ..naja, "neu", eben einen neue new wave, abersowas passiert doch alle jubeljahre immer wieder,(britpop,garagen-the-bands,punkrevival...)
.die protagonisten dieser wellen und 2, 3 trittbrettfahrer sind imer gut und erwähnenswert, der rest wird vergessen. abseits davon ist immer viiiiel anderes zu finden, womit sich neue wege erschliessen lassen. aber musikjournalisten woolen auch nur geld verdienen. also wird was aufgesaugt, solange es geht. zu pulp: bitte kein comeback
Loam Galligulla
09.05.2006 - 16:38 Uhr
Mis-shapes hat so einen grandiosen Aufbau...
Loam Galligulla
09.05.2006 - 16:38 Uhr
Mis-shapes hat so einen grandiosen Aufbau...
Humpty Dumpty
09.05.2006 - 17:39 Uhr
Ich mag ja We Love Life am liebsten. Und ich hab damit recht.
logan
09.05.2006 - 21:09 Uhr

Fehlermeldung #3681 (inkompatibles Argument) @

"Das läßt sich locker schönreden.
Als ob so besoffene rumpogende Pub Engländer den Lyrics zuhören würden geschweige denn kapieren.
Naja,Hauptsache Party eben *gähn*"

Um diesen Fehler in Zukunft zu vermeiden, merke:

"DU SOLLST OASIS NICT MIT PULP VERWECHSELN."

Mit freundlichen Grüßen,
der BritPop-Bot.
Armin
07.09.2006 - 12:12 Uhr
PULP
aktuelle CD: "Different Class", "His N Hers"´, "This Is Hardcore" - DELUXE EDITIONEN VÖ. 12.09.

PULP - Deluxe Editionen

Do you remember the first time?
Wirklich gute Musiker zeichnen sich durch die hohe Qualität ihrer Recordingouttakes, B-Seiten und Live-Aufnahmen aus. Pulp ist eine von solchen Bands wo die raren Tracks und Livemitschnitte locker mit den offiziellen Albensongs mithalten können. Jetzt liegen die drei klassischen Pulp CDs der 1990er Jahre als umfangreiche Deluxe Editions (mit viel, teilweise bisher unveröffentlichtem Zusatzmaterial) vor.
1993 verschaffte die Single „Babies“ Jarvis Cocker & Co. ihren Majorplattendeal bei Island Records, was zu dem künstlerischen und kommerziellen Quantensprung „His ’n’ Hers“ führte. Die in der Tradition von David Bowie, Roxy Music und Scott Walker erklingenden Songs wie „Do You Remember The First Time“, „Lipgloss“ oder eben das berühmt-berüchtigte „Babies“ sind auch heute noch Standard Pulp Erkennungslieder. Jedoch erst der große Bang „Different Class“ führte die Briten aus dem Dispo der Musikindustrie, machte die Band zu Superstars und Jarvis zum ungewöhnlichsten Sexsymbol seit Bryan Ferry. Auf diesem Nummer 1 Album reihen sich Hymne an Hymne und Hitsingles wie „Common People“ (dem „Like A Rolling Stone“ der 1990er Jahre) oder „Disco 2000“ prägten maßgeblich das Tanzgefühl einer ganz neuen Disco-Generation.
Die Nachwehen dieses Erfolges diktierten im folgenden dann das düstere 1998er Album „This Is Hardcore“, nicht nur für Kritiker eine der besten Musikveröffentlichungen der 1990er Jahre. „The Day After The Revolution“ markierte mit dem vielzitierten „Irony Is Over” das Ende einer Musik-Ära und den Tiefpunkt im postpopulären Kreativprozess aus dem erst die Musiklegende Scott Walker - als Produzent des 2001er Folk-Pop Albums „We Love Life“ - Pulp erretten konnte. Seit 2002 befinden sich Pulp zwar nicht in der offiziellen Poprente, sondern eher in einer künstlerischen Kreativpause. Der nun Wahl-Pariser Frontmann Jarvis Cocker kündigt jedoch für Oktober 2006 ein Soloalbum an. Jesus, it must be great to be straight.
Loam Galligulla
08.09.2006 - 11:38 Uhr
Soso, coole Sache.
Loam Galligulla
02.10.2006 - 14:29 Uhr
this is hardcore!
Loam Galligulla
05.10.2006 - 11:57 Uhr
Hm, scheinbar sind Pulp vergessen...
Patte
05.10.2006 - 17:52 Uhr
Ralph Caspers is the new Jarvis Cocker.

Wissen macht Aua - this is hardcore.
Paul Paul
27.10.2006 - 19:55 Uhr
Pulp-Lieblingslieder:

01. Babies
02. Help The Aged
03. Common People
04. This Is Hardcore
05. A Little Soul
Spenderleber
28.10.2006 - 09:24 Uhr
You were the first girl at school to get breasts.
Armin
01.11.2006 - 19:51 Uhr

PULP
aktuelles Album: "The Complete Peel Sessions" VÖ: 31.10.

PULP - "The Complete Peel Sessions"

PULP nahmen Anfang der 1980er Jahre ihr erstes Demo-Tape auf, um große Stars zu werden. Das Band gelangte in die Hände von John Peel. Ihm gefiel die Musik und er lud PULP in seine Show ein, wo sie im November 1981 das erste Mal auftraten. Doch zu Ruhm und Plattendeals führte dieser Gig vorerst nicht. Erst in den 90ern sind Jarvis Cocker und Co. im Zuge der Brit-Pop Euphorie zu Superstars geworden

Die vorliegende Doppel-CD versammelt alle legendären Peel Sessions von Pulp der Jahre 1981 bis 2001. Sogar die Performances zum 40-jährigen Peel Jubiläum aus der Queen Elizabeth Hall finden sich auf der zweiten CD. Ein historisches Dokument der PULP-Bandgeschichte, das sich echte Fans der Kultband nicht entgehen lassen sollten.
Loam Galligulla
29.11.2006 - 22:54 Uhr
Different Class 10/10
This is hardcore 9/10
His'n'hers 8/10
we love life 6/10



Humpty Dumpty
30.11.2006 - 01:58 Uhr
His 'n Hers 7,5/10
Different Class 9/10
This Is Harcore 5/10
We Love Life 9,5/10
Loam Galligulla
30.11.2006 - 13:29 Uhr
Tss...
Lyxen
30.11.2006 - 13:32 Uhr
Different Class 8/10
Söze
30.11.2006 - 14:09 Uhr
1. Different Class
2. We Love Life (
Menikmati
30.11.2006 - 15:38 Uhr
ich kenn nur die letzten drei alben..meine bewertung:

1. We Love Life 9.5
2. Different Class 9
This is hardcore 9

Songs:

1. Sunrise 10
2. I Love Life 10
3. The Fear 9.5
4. Dishes 9.5
5. This is hardcore 9.5
6. I spy 9.5
7. Underwear 9.5
8. The night that Minnie..9
9. Help the aged 9
10. Monday Morning 9

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: