Simple Minds - Black & White 050505

User Beitrag
xt
04.09.2005 - 22:26 Uhr
Also das neue Simple Minds-Album hat mich ja mal echt positiv überrascht. Nach den eher mißlungenen Platten der letzten Jahre haben sie sich endlich mal wieder auf das besonnen, was sie am besten können: Große Rocksongs mit schönen Melodien. Keine halbgaren Elektro-Experimente und dergleichen mehr.

Ich wage mal zu behaupten das jedem, der New Gold Dream mochte, die neue CD zumindestens nicht gänzlich mißfallen wird. Songs wie "Stay Invisible", "Different World" und "Dolphin" hätte ich ihnen echt gar nicht mehr zugetraut.
Oliver Ding
04.09.2005 - 23:11 Uhr
Jetzt klauen die ehemaligen Vorreiter eines Sounds eben bei denen, die das Erbe modernisiert haben. Wie originell.
xt
04.09.2005 - 23:21 Uhr
Dieser Gedankengang erschließt sich mir leider nicht in Gänze. Auch wenn er sicherlich originell ist.
Sledge Hammer
09.09.2005 - 12:50 Uhr
mir auch nicht, das ist doch Humbug was Herr Ding schreibt.

Klauen die Killers u.a. nicht eher bei den frühen SM und anderen Vertretern.
Das neue album klingt frischer als vieles was sie die letzten Jahre herausbrachten.
Dargelos
09.09.2005 - 13:16 Uhr
Ich habe leider bis auf "Home" noch nichts gehört von der Platte, aber ich frage mich auch gerade was Bands wie The Killers oder The Bravery (die ja als Vergleich in der Kritik herhalten) da groß modernisiert haben. Also wenn man sich die natürlich modernere Produktion wegdenkt, bleiben da nicht viele Unterschiede. Das war doch gerade das herrlich Absurde an dem Killers-Vorwurf The Bravery würden bei ihnen klauen, dass sie doch selber alles zusammengeklaut hatten (was im übrigen nicht heißen sollen, dass die Platten schlecht wären)
Die "neon lights" war ja wirklich schauderhaft überflüssig und der nachfolger bot auch nicht viel mehr, allerdings habe ich doch jetzt schon öfters in Kritiken gelesen, dass die neue Platte wieder stärker an der New Wave Phase orientiert sein soll, was doch zumindest zu wagen Hoffnungen berechtigt.
Armin
09.09.2005 - 17:46 Uhr
die aktuellen Tourdaten:



23.02.06 Bremen - Pier 2

24.02.06 Hannover - Capitol 2

26.02.06 Bielefeld - Ringlokschuppen

27.02.06 Berlin - Columbiahalle

01.03.06 Stuttgart - Theaterhaus

02.03.06 Düsseldorf - Stahlwerk

03.03.06 Mainz - Phoenixhalle

05.03.06 München - Tonhalle



Einen kleinen Vorgeschmack hiervon bietet Ihr aktueller Auftritt beim New Pop Festival, der vom SWR 3 am Sonntag dem 11.09.2005 um 18.00 Uhr live und um 19.20 Uhr in der Wiederholung auf den Seiten von www.swr3.de gestreamt wird und schon einmal Lust auf mehr macht. Und wem das alles noch nicht ausreicht, dem können wir noch die Links zum Video-EPK für alle gängigen Player und Bandbreiten ans Herz legen:



Quicktime:

http://www.sanctuaryrecords.co.uk/media/video/simpleminds/epk_hi.mov

http://www.sanctuaryrecords.co.uk/media/video/simpleminds/epk_lo.mov



Real Media:

http://www.sanctuaryrecords.co.uk/media/video/simpleminds/epk_hi.rm

http://www.sanctuaryrecords.co.uk/media/video/simpleminds/epk_lo.rm



Windows Media:

http://www.sanctuaryrecords.co.uk/media/video/simpleminds/epk_hi.wmv

http://www.sanctuaryrecords.co.uk/media/video/simpleminds/epk_lo.wmv



Album: SIMPLE MINDS - BLACK & WHITE (Sanctuary), VÖ: 12.09.2005



Weitere Informationen im Web:

http://www.sanctuaryrecords.de/



Artistpage: :

http://www.simpleminds.com



Greg
12.09.2005 - 23:29 Uhr
Die neue Scheibe ist der Hammer!!
Sledge Hammer
14.09.2005 - 10:00 Uhr
in der Tat, wenn ich das denn mal verorten müsste:
Eine Mischung aus New Gold Dream und Real Life
Hogi
14.09.2005 - 10:40 Uhr
Neon lights war Mist, Cry passabel und das neue Album ist...wirklich gut! Da frag ich mich schon manchmal, mit welcher Anti-Haltung (Objektivität vorgaukelnde) Rezensionen geschrieben werden.
Oliver Ding
14.09.2005 - 16:05 Uhr
@Dargelos: allerdings habe ich doch jetzt schon öfters in Kritiken gelesen, dass die neue Platte wieder stärker an der New Wave Phase orientiert sein soll, was doch zumindest zu wagen Hoffnungen berechtigt.

Klanglich kommt das hin. Leider suppt das längst abgenudelte Kerrsche Pathos durch die Songs und verleidet sie einem schnell.

@Hogi: Da frag ich mich schon manchmal, mit welcher Anti-Haltung (Objektivität vorgaukelnde) Rezensionen geschrieben werden.

Welche Objektivität? Hat die irgendwer behauptet? Ich finde die Platte ganz subjektiv grenzwertig und schreibe das auch. Und das, obwohl ich sogar noch zu "Real life"-Zeiten Fan der Band war.
Christer
15.09.2005 - 19:31 Uhr
Also sicher ist nicht alles auf dem Album goldig, aber eben Stay Visible, Dolphins, Underneath the ice und Kiss the ground finde ich geil! Was mich besonders freut ist die tatsache, das sie wieder rocken, wenn auch nicht besonders, aber echtes Schlagzeug, echte Gitarren...das ist doch mal was!

Übrigens fand ich die Neapolis auch geil! Und das taten nicht viele...
The MACHINA of God
15.09.2005 - 19:35 Uhr
Good news... find ich ziemlich gut.
Armin
18.09.2005 - 16:03 Uhr

*************************************
SIMPLE MINDS
*************************************
Album Titel: Black & White 050505
CD: SANCD390
VÖ: 12.09.2005
Label: Sanctuary

>>> Band Website: www.simpleminds.com



*************************************
TV TOTAL
*************************************

Dienstag, der 20. September 2005
Sender: Pro Sieben - Uhrzeit: 22.20
TV TOTAL mit Stefan Raab
Special Guest: SIMPLE MINDS

>>> SM werden "Home" live spielen
>>> http://tvtotal.prosieben.de/show/vorschau/


*************************************
SWR3 NEW POP FESTIVAL
*************************************

Samstag, der 1. Oktober 2005 (Aufzeichnung 24. September)
Sender: ZDF - Uhrzeit: 23.45
SWR3 NEW POP FESTIVAL - SPEZIAL
Mit: Westernhagen, Texas, K. T. Tunstall, SIMPLE MINDS, u.a.
>>> SM werden "Don't You (Forget About Me)", "Home" und "Stranger" spielen
>>> http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,2369170,00.html

Hierzu die aktuelle Pressemitteilung:

Westernhagen und Simple Minds sind «Pioneers of Pop»
Baden-Baden/Rastatt (dpa) - Marius Müller-Westernhagen und die
britische Gruppe Simple Minds werden in diesem Jahr beim
SWR3 New Pop Festival als «Pioneers of Pop» ausgezeichnet.
Die Preise für besondere Verdienste in der Popmusik sollen
nach Angaben des Südwestrundfunks (SWR) am 24. September
in Rastatt verliehen werden. Bisherige «Pioniere des Pops»
sind die Pet Shop Boys und Udo Lindenberg.


*************************************
BLACK AND WHITE TOUR
*************************************

23.02.2006 Bremen - Pier 2

24.02.2006 Hannover - Capitol

26.02.2006 Bielefeld - Rinklokschuppen

27.02.2006 Berlin - Columbiahalle

01.03.2006 Stuttgart - Theaterhaus

02.03.2006 Düsseldorf - Stahlwerk

03.03.2006 Mainz - Phoenixhalle

05.03.2006 München - Tonhalle

06.03.2006 A - Wien - Bank Austria Halle

09.03.2006 CH - Zürich - Volkhaus



>> Veranstalter Deutschland: Peter Rieger, www.prknet.de
Markus
19.09.2005 - 14:20 Uhr
Das neue Album ist eine gelungene Mischung zwischen New Gold Dream und Good News from the next World.

Ich bin von der Platte positiv überrascht, und live ist die Band sowieso mit das Beste was so auf den Bühnen rumläuft.
Oliver Ding
19.09.2005 - 18:05 Uhr
@Christer: aber echtes Schlagzeug, echte Gitarren...das ist doch mal was!

Ja. Genau. Deswegen sind ja Bands wie Tokio Hotel, Revolverheld, Busted und Limp Bizkit auch so beliebt. ;-)
Dargelos
19.09.2005 - 18:12 Uhr
"Was mich besonders freut ist die tatsache, das sie wieder rocken, wenn auch nicht besonders, aber echtes Schlagzeug, echte Gitarren...das ist doch mal was!"

Also das klingt wirklich nicht besonders vielversprechend ;-)
Sledge Hammer
21.09.2005 - 00:35 Uhr
Christer meinte wohl die abkehr vom überbordenden Synthiesound der letzten Alben, was ja auch stimmt.

immer noch ein gutes Album. auch noch 2 Wochen.
xt
21.09.2005 - 08:48 Uhr
finde ich auch. besonders "i kiss the ground" ist ziemlich genial. frage mich nur, warum sie so ein album nicht schon in den 90ern rausgebracht haben, dann wäre ihre karriere vielleicht anders verlaufen.

aber naja, genug fans scheinen sie ja noch zu haben und finanziell ausgesorgt sowieso. von daher ist es wohl auch egal. auf jeden dall eine schöne cd, sehr positive überraschung.
xt
21.09.2005 - 08:50 Uhr
haha, auf jeden dall. schade, dass man hier nicht editieren kann...
Sledge Hammer
23.09.2005 - 18:20 Uhr
auf www.fabchannel.com
gibts ein Video zum Auftritt in holland vom 17.09

und ich muss sagen, die sind immer noch eine sehr gute Live Band
Armin
25.10.2005 - 14:01 Uhr

*************************************
SIMPLE MINDS
*************************************
Aktuelle CD: Black & White 050505
Label: Sanctuary - SANCD390
VÖ: 19.09.2005
Seit sechs Wochen ist das Comeback Album der
Simple Minds in den deutschen Charts vertreten -
Platz 6 in der ersten Woche, derzeit Platz 37....
Zu den Daten für die Frühjahrstour konnten noch
zwei weitere Termine in Juni gebucht werden!

BLACK AND WHITE TOUR
23.02.2006 Bremen - Pier 2
24.02.2006 Hannover - Capitol
26.02.2006 Bielefeld - Rinklokschuppen
27.02.2006 Berlin - Columbiahalle
01.03.2006 Stuttgart - Theaterhaus
02.03.2006 Düsseldorf - Stahlwerk ***AUSVERKAUFT***
03.03.2006 Mainz - Phoenixhalle
05.03.2006 München - Tonhalle
06.03.2006 A-Wien - Bank Austria Halle
09.03.2006 CH-Zürich - Volkhaus
10.03.2006 CH-Winterthur - Eulachhalle
01.06.2006 Bonn - Museumsmeile
02.06.2006 Hamburg - Stadtpark


Veranstalter (D): Peter Rieger Konzertagentur, www.prknet.de

Band Website: www.simpleminds.com

Armin
03.11.2005 - 14:08 Uhr

*************************************
SIMPLE MINDS
*************************************
Album Titel: Black & White 050505
CD: SANCD390
VÖ: 12.09.2005
Label: Sanctuary

Erfreulicherweise können wir von den Charts nur Gutes berichten.
Ende Januar wird es dann auch eine zweite Single-Auskopplung
geben, nämlich "Stranger". Die kommerzielle Single wird wieder
als 4-Track Maxi CD veröffentlicht und zwei Songs beinhalten,
die nicht auf dem Album sind. Details hierzu später.

Album Chart Positionen in Deutschland:
Einstieg auf # 6 > # 8 > # 14 > # 23 > # 27 > # 37 > aktuell # 41

Band Website: www.simpleminds.com
BLACK AND WHITE TOUR
23.02.2006 Bremen - Pier 2
24.02.2006 Hannover - Capitol
26.02.2006 Bielefeld - Rinklokschuppen
27.02.2006 Berlin - Columbiahalle
01.03.2006 Stuttgart - Theaterhaus
02.03.2006 Düsseldorf - Stahlwerk ***AUSVERKAUFT***
03.03.2006 Mainz - Phoenixhalle
05.03.2006 München - Tonhalle
06.03.2006 A-Wien - Bank Austria Halle
09.03.2006 CH-Zürich - Volkhaus
10.03.2006 CH-Winterthur - Eulachhalle
01.06.2006 Bonn - Museumsmeile
02.06.2006 Hamburg - Stadtpark

Veranstalter (D):
Peter Rieger Konzertagentur, www.prknet.de

Ingwer
03.11.2005 - 14:13 Uhr
Für mich war und ist Glittering Prize das letzte gute Album der Simple Minds gewesen. Nach Alive and Kicking ist nicht mehr viel gekommen.
Armin
17.11.2005 - 13:58 Uhr
***********************************
SIMPLE MINDS
***********************************
Nächstes Jahr steht uns ja eine schöne Europatour mit den
Simple Minds ins Haus.
Wir veröffentlichen "Stranger" als Maxi Single Ende Januar in
Deutschland. Folgende Tracks werden auf der kommerziellen
Version zu finden sein:

1. Stranger (London Mix)
2. Bird On The Wire (non-album track)
3. Too Much TV (non-album track)
4. Stranger (album version)

Cat #: SANXD415
Packaging: Slimline jewelcase

Band Website: www.simpleminds.com (inkl. aller Tourdates)

Pop-Profi
26.11.2005 - 19:42 Uhr
Jetzt klauen die ehemaligen Vorreiter eines Sounds eben bei denen, die das Erbe modernisiert haben. Wie originell.
Das dürfte so ziemlich der schwächste Satz sein den ich von Oliver Ding jemals hier im Forum gelesen habe.

1. Wie soll denn jemand was klauen können was eigentlich ihm "gehört" ?
2. Haben diese neumodischen Bands ganz sicher nicht das Erbe modernisiert, sie bekommen diesen Stil schlicht von ihren Plattenfirmen vordiktiert. Der 80er-Retro-Trend läuft mittlerweile seit ein paar Jahren, erst langsam, dann immer schneller, mittlerweile dürften wir in Reichweite des Höhepunktes sein. Da will man natürlich nicht out sein und man will vor allem kräftig mitverdienen, also wird mal schnell der Stil einer Band den derzeitigen Gepflogenheiten angepasst. Anderer Produzent - anderer Sound und die Bands können mit ihren Knebelverträgen dagegen nichts ausrichten.

Aber um mal zur Rezension zu kommen: Jetzt weiß ich endlich warum der Herr Ding die Simple Minds immer so abwatscht. Er war selbst mal Fan ! Alt-Fans sind natürlich die schlimmsten Fans, enttäuscht darüber, daß das alte Niveau nicht mehr erreicht wird, üben sie oft überzogene Kritik aus und meinen sich an ihren einstigen Idolen rächen zu müssen. Jedenfalls erstaunlich daß du noch bis Real Life Fan warst - ich persönlich habe das ganz große Interesse schon bei Street Fighting Years verloren, bei jedem nachfolgenden Album stetig etwas mehr. Ab da habe ich die Minds nur noch immer wieder gern gehabt, aber nicht mehr richtig geliebt. Tiefpunkt war ohne Frage Neon Lights, eins der schlechtesten Alben daß ich jemals gekauft habe.

Die neue Platte jedenfalls ist zwar wirklich nicht der Oberbrüller, Jim Kerr hat den Mund mal wieder zu voll genommen als er verkündete die Minds wollten zurück zu ihren Wurzeln kehren. Das ist ihnen leider nur bei Stay Visible und zum Teil noch bei Home gelungen, danach geht's bis Kiss The Ground schläfrig weiter, so wie oft in ihren 90er Platten. Aber dennoch, besser als eine 3/10 ist die Scheibe allemal.
Oliver Ding
27.11.2005 - 14:36 Uhr
1. Wie soll denn jemand was klauen können was eigentlich ihm "gehört" ?

Ganz einfach: indem sie sich bei etwas bedienen, daß ihnen eben *nicht* gehört, weil sie damals ähnliche, aber dennoch offensichtlich andere Musik machten.

2. Haben diese neumodischen Bands ganz sicher nicht das Erbe modernisiert, sie bekommen diesen Stil schlicht von ihren Plattenfirmen vordiktiert.

Ah ja. Die Knebelverträge, die durch und durch Böse[tm] Indielabels wie Domino oder V2 ihren armen, am natürlich nur eingeständig wirkenden Klang völlig unschuldigen Künstler. Sicher. Das wird's sein.

Der 80er-Retro-Trend läuft mittlerweile seit ein paar Jahren, erst langsam, dann immer schneller, mittlerweile dürften wir in Reichweite des Höhepunktes sein.

Wann erschien noch mal das Debüt von Gang Of Four?

Da will man natürlich nicht out sein und man will vor allem kräftig mitverdienen, also wird mal schnell der Stil einer Band den derzeitigen Gepflogenheiten angepasst. Anderer Produzent - anderer Sound und die Bands können mit ihren Knebelverträgen dagegen nichts ausrichten.

Scharfsinnig analysiert. Leider im virtuellen Sandkasten und nicht wirklich am real existierenden Musikobjekt. :-)
Pop-Profi
28.11.2005 - 00:27 Uhr
Ganz einfach: indem sie sich bei etwas bedienen, daß ihnen eben *nicht* gehört, weil sie damals ähnliche, aber dennoch offensichtlich andere Musik machten.

Na also, sie klauen also doch nicht. Wenn Ihre Musik damals etwas anders war, kann der Vorwurf des Diebstahls ja nicht zutreffen. Außerdem ist der Begriff "klauen" heutzutage sowieso immer unzutreffend, da es wirklich neues einfach nicht mehr gibt. Alles was man heute so hört gab es in fast identischer Form schon in der Vergangenheit. In der Presse werden zwar unermüdlich "sensationelle Newcomer" angepriesen die sich bei näherem hinhören fast ausschließlich als deja vu entpuppen.

Ah ja. Die Knebelverträge, die durch und durch Böse[tm] Indielabels wie Domino oder V2 ihren armen, am natürlich nur eingeständig wirkenden Klang völlig unschuldigen Künstler. Sicher. Das wird's sein.

Warum klingen sie denn nun alle so Retro ? Warum sind Synths auf einmal wieder salonfähig ? Warum versucht denn dann keine von den ach so freien *hust* "independent" *hust* Bands jetzt mal einen völlig anderen Stil ? Das wäre doch die Gelegenheit durch ein eigenes, eigenwilliges Konzept positiv aufzufallen. Falls dies wirklich geschieht, warum hört man dann nichts von diesen Speerspitzen der Innovation ? Warum haben selbst Indie-Platten z.T. einen Kopierschutz ? Das passt doch überhaupt nicht in das Selbstverständnis einer Szene, die sich als freiheitsliebend und unkommerziell sieht.
loveblender
11.12.2005 - 04:37 Uhr
le freak!
loveblender
11.12.2005 - 04:41 Uhr
whisky raym
Oliver Ding
11.12.2005 - 16:19 Uhr
Warum versucht denn dann keine von den ach so freien *hust* "independent" *hust* Bands jetzt mal einen völlig anderen Stil ? Das wäre doch die Gelegenheit durch ein eigenes, eigenwilliges Konzept positiv aufzufallen. Falls dies wirklich geschieht, warum hört man dann nichts von diesen Speerspitzen der Innovation ?

Ist "man" gleich "ich"?

Warum haben selbst Indie-Platten z.T. einen Kopierschutz ? Das passt doch überhaupt nicht in das Selbstverständnis einer Szene, die sich als freiheitsliebend und unkommerziell sieht.

Mit dem Kamm, über den Du gerade Zehntausende von Bands scherst, möchte ich mich nicht kämmen müssen. :-)
Pop-Profi
11.12.2005 - 23:22 Uhr
Von Zehntausenden war keine Rede. Z.T. bedeutet meines Wissens "zum Teil". Wie z.B. CDs von

Kings Of Leon
Maroon 5
Mando Diao - Bring 'Em in, Hurricane Bar

Aber vielleicht sind die ja auch schon wieder zu kommerziell und dürfen das ;)
Pop-Anfänger
12.12.2005 - 00:52 Uhr
Kings Of Leon
Maroon 5
Mando Diao - Bring 'Em in, Hurricane Bar

voll krass indie, die.
Armin
18.01.2006 - 19:31 Uhr

*************************************
SIMPLE MINDS
*************************************
Aktuelle CD: Black & White 050505
Label: Sanctuary - SANCD390

Für viele war "Black & White" eins der unerwarteten
Comebacks des Jahres 2005. Live war diese Band schon
immer großartig.... und die Tour wächst und wächst und
wächst.....


BLACK AND WHITE TOUR

23.02.2006 BREMEN - Pier 2
24.02.2006 HANNOVER - Capitol ***AUSVERKAUFT***
26.02.2006 BIELEFELD - Rinklokschuppen ***AUSVERKAUFT***
27.02.2006 BERLIN - Columbiahalle
01.03.2006 STUTTGART - Theaterhaus ***AUSVERKAUFT***
02.03.2006 DÜSSELDORF - Stahlwerk ***AUSVERKAUFT***
03.03.2006 MAINZ - Phoenixhalle
05.03.2006 MÜNCHEN - Tonhalle
06.03.2006 A-Wien - Bank Austria Halle
09.03.2006 CH-Zürich - Volkhaus ***AUSVERKAUFT***
10.03.2006 CH-Winterthur - Eulachhalle
01.06.2006 BONN - Museumsmeile
02.06.2006 HAMBURG - Stadtpark
08.06.2006 GELSENKIRCHEN - Glückaufkampfbahn
16.06.2006 KIEL - Kieler Woche / NDR 2 Bühne


Veranstalter (D): Peter Rieger Konzertagentur, www.prknet.de

Band Website: www.simpleminds.com
Pop-Profi
22.01.2006 - 15:26 Uhr
Schon erstaunlich wie erfolgreich die Minds auf einmal wieder sind. Das neue Album hat in der Summe auch nicht mehr gute Songs zu bieten wie die Alben der letzten zehn Jahre. Aber die momentane Retro-Welle, ein paar Kritiken, die behaupten "Black & White" klinge wie in der guten alten Zeit, ein paar Fernseh-Auftritte, und schwupps werden die Charts gestürmt und die Konzertsäle ausverkauft.
Armin
27.04.2006 - 16:09 Uhr

*************************************
SIMPLE MINDS
*************************************
Aktuelle CD: Black & White 050505
Label: Sanctuary - SANCD390

Für viele war "Black & White" eins der unerwarteten Comebacks
des Jahres 2005. Live war diese Band schon immer großartig....
und die Tour wächst und wächst und wächst..... zwei weitere
neue Termine im Juli und August:

BLACK AND WHITE TOUR 2006

01.06.2006 BONN - Museumsmeile
02.06.2006 HAMBURG - Stadtpark
08.06.2006 GELSENKIRCHEN - Glückaufkampfbahn
16.06.2006 KIEL - Kieler Woche / NDR 2 Bühne
NEU:
14.07.2006 WORMS - Jazz & Joy Festival
25.08.2006 BRAUNSCHWEIG - Feldschlösschenbühne


Veranstalter (D): Peter Rieger Konzertagentur, www.prknet.de (außer Worms)

Band Website: www.simpleminds.com
Armin
18.05.2006 - 19:09 Uhr
seit heute mittag 11.30 Uhr ist es amtlich:

Die SIMPLE MINDS werden bei der Fan-Party am 7. Juni 2006 vor
dem Brandenburger Tor auftreten! Das ZDF wird ab 21.00 live von
diesem Ereignis berichten.

Das ursprünglich für diesen Tag angesetzte Konzert der SIMPLE MINDS
in Luxemburg wird auf den 9. Juni 2006 verlegt.

Weitere Tourdaten der SIMPLE MINDS in Deutschland:
01.06.06 Bonn - Museumsmeile (www.prk.net)
02.06.06 Hamburg - Stadtpark (www.prk.net)
08.06.06 Gelsenkirchen - Glückauf-Kampfbahn
14.07.06 Worms - Jazz & Joy Festival
25.08.06 Braunschweig - Feldschlößchenbühne (www.prk.net)
Armin
27.05.2006 - 12:40 Uhr
Liebe Simple Minds- und Fußballfreunde,



im Zuge der anstehenden Tour der Simple Minds (Daten s.u.) haben wir erfreuliche Neuigkeiten und hoffen diese finden durch Euch weite Verbreitung:

>> Die SIMPLE MINDS werden beim WM-Auftakt am 07. Juni 2006 vor dem Brandenburger Tor auftreten
Lars R.
06.06.2006 - 19:39 Uhr
Hallo zusammen!

Das Konzert in Hamburg(Stadtpark) war einfach nur geil.
Ich finde die neue Platte großartig. Und die Vorgruppe in Hamburg war auch nicht schlecht. Leider hab ich bis jetzt den Namen noch nicht rausfinden können. Weiß jemand wer das war???

ciao
Lars
lilian
06.06.2006 - 19:46 Uhr
Vorband war "Born",aus Holland.Und das Konzert in Hamburg war klasse,bis auf die beiden extrem kreischenden Mädels hinter mir..
Armin
22.06.2006 - 14:32 Uhr
SIMPLE MINDS

Black & White Tour 2006



>> Veranstalter Deutschland (außer Worms): Peter Rieger Konzertagentur, www.prknet.de

>> Band Website: www.simpleminds.com

>> Letztes Album: Black & White 050505 (Sanctuary) - 2005



FRI 14.07.2006 WORMS - Jazz & Joy Festival

THUR 03.08.2006 STUTTGART - Support für die Rolling Stones

FRI 25.08.2006 BRAUNSCHWEIG - Feldschlösschenbühne

to be continued.....................



Weitere Tourdaten auf der Simple Minds Website!



::::: Aus der Presseerklärung der Peter Rieger Konzertagentur:



Die Rolling Stones werden auch diesmal wieder ihre Tradition aufrecht

erhalten, einige der heißesten Acts - sowohl legendäre als auch Newcomer -

mitzubringen. Die Rolling Stones: A Bigger Bang European Tour

hat daher bekannt gegeben, dass der neue Stern am Brit-Pop-Himmel,

The Kooks, die Show der Rolling Stones in Cardiff eröffnen werden. Weitere

Opening Acts sind Razorlight in Köln und Paris, Kasabian in Zürich und

Nizza sowie The Charlatans bei der zweiten Show im Londoner

Twickenham Stadion und in Glasgow. In Deutschland werden Starsailor

die Shows in München und Hannover eröffnen, Feeder wird in Berlin die

Fans anheizen und in Stuttgart schließlich die Simple Minds.


Pop-Profi
22.06.2006 - 20:51 Uhr
Die Minds als Vorgruppe bei den Stones ? Das wird teuer. Und ob die überhaupt den Stones-Fans gefallen werden ? Hoffentlich geht das gut.
Pop-Profi
22.06.2006 - 20:54 Uhr
Die Minds als Vorgruppe bei den Stones ? Das wird teuer. Und ob die überhaupt den Stones-Fans gefallen werden ? Hoffentlich geht das gut.
lilian
26.06.2006 - 18:30 Uhr
Jim Kerr sagte mal in den späten 80ern,daß die Rolling Stones einen schlechten Einfluß auf die Fans hätten.Kann mir die Simple Minds nicht als Vorband denken,dafür sind sie schon zu lange im Geschäft,um so nochmal starten zu müssen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: