Hörbücher

User Beitrag
_et_
02.09.2005 - 10:19 Uhr
Hi,

ich suche eine gute Empfehlung für ein Plattentests.de-Derivat, dessen redaktioneller Schwerpunkt auf Hörbüchern und Hörspielen liegt?

Kennt jemand da eine gute Anlaufstelle?

danke
MADE
02.09.2005 - 20:39 Uhr
marilyn manson´s bio?
???
14.11.2005 - 10:23 Uhr
gebt doch mal ein paar gute tipps! danke
ich habe jetzt alle drei fragezeichen gehört und brauch was neues..
Lennon
14.11.2005 - 11:53 Uhr
die biographie von johnny cash
knaTTerton
14.11.2005 - 11:55 Uhr
Woody Allen - Der Tod
Giger
14.11.2005 - 12:04 Uhr
Der Pate
Der Alchimist
Fandorin
Der Medicus

+ als Hörspiel - WDR Produktion:
Die Säulen der Erde

Hammer.
Pyrus
14.11.2005 - 14:52 Uhr
Sind zwar Hörspiele aber ich kann dir "Die Haarsträubenden Fälle des Philip Malony" empfehlen.
Larry B.
14.11.2005 - 15:08 Uhr
Wer's gruselig mag, dem kann ich die Werke von H.P. Lovecraft als Hörbücher empfehlen.
Larry H.
14.11.2005 - 15:14 Uhr
Harry Potter ... megagruselig
Augenzu
14.11.2005 - 15:29 Uhr
Bin nicht wirklich Hörbuchfan, weil gute Bücher liest man immer noch am Besten selbst.
Mag aber die gute Hörspiele, entweder als eigene Kustform oder Literaturstücke. Hab diesbezgl. ne ständig wachsende Sammlung.
Zu Hörspiel ein mich selbst überraschender Tip:
Die Tagebücher des Nick Twisp
Eigentlich ne Pubert-Story, aber derart fetzig und gut gemacht daß auch Erwachsene großen Spaß haben.
floro
14.11.2005 - 15:35 Uhr
in meinem bescheidenen hörspielarchiv kann mich nicht zwischen tao tao und eichhorn puschel entscheiden. eher tao tao, weil die kasette in schlichtem rosa gehalten ist.
hamza
14.11.2005 - 15:41 Uhr
Als die Steine noch Vögel waren-Ulrike Folkerts/Marjaleena Lembcke
junkie
14.11.2005 - 16:15 Uhr
dieter bohlen alta
knaTTerton
14.11.2005 - 16:31 Uhr
achja, "der tod" von woody allen ist auch ein hörspiel, kein hörbuch.
Remedy
14.11.2005 - 17:19 Uhr
ich habs mir noch nicht angehört,aber ich glaub die bio von marilyn manson ist ganz in ordnung
michi
14.11.2005 - 17:22 Uhr
habe schon viele hörspiele gehört. auf jeden fall empfehlenswert sind "Per Anhalter ins All", "Der Zauberberg" ist toll insziniert und die 24-Stunden "Otherland" lohnen sich auch. Was die da technisch hingebracht haben, ist schlichtweg Wahnsinn. Braucht aber Zeit zum Verstehen.
Satan
14.11.2005 - 19:29 Uhr
ich fand "Cupido" und "Assassini" spannend...auch "Der Schwarm" kommt als Hörbuch sehr gut.
Augenzu
14.11.2005 - 19:40 Uhr
sorry, du suchst ne Anlaufstelle,
ich dachte nen Hörtip, auf Grund der Antworten.

Na da heißts wie immer fleissig googeln

http://www.clh-board.net/index.php
http://hoerbar.eselchen-portal.org/portal.php
http://www.echthoerbuch.de
http://www.hoerspiel.com

von dort weiter
die_muetze
14.11.2005 - 22:20 Uhr
DIE PURPURNEN FLÜSSE großartig gelesenes hörbuch
Spenderleber
14.11.2005 - 23:03 Uhr
William Gibsons Neuromancer soll toll als Hörbuch sein.

Was ich noch zuhause habe: Helmut Qualtinger liest Karl Kraus - Letzte Tage Der Menschheit. Pflichtkauf.

Super soll auch noch sein Helmut Qualtinger liest Mein Kampf. Aber davon wäre das Video wohl doch besser.
Sagehorn
19.03.2008 - 09:32 Uhr
Ansonsten hört ihr alle nur Musik oder was?

Empfehle Fleisch ist mein Gemüse vom Heinzer... (Strunk)
Kennt jemand was von ähnlichem Kaliber?
lüdge
19.03.2008 - 09:37 Uhr
@Sagehorn:
Ja, da ist "Eiersalat - Eine Frau geht seinen Weg" vom guten alte Helge Popelge auch ne sehr gute Anlaufstelle!
Hans-O-Plost
16.06.2009 - 00:09 Uhr
Ein Super Hörbuch ist "Wie die Fliegen" von dem weithin unbekannten F.G. Klimmek. Sehr bizarre Charaktere, eingepackt in eine vor Wortwitz und Sarkasmus nur so sprühende Krimihandlung. Hatte es zuerst auch nicht geglaubt, ist aber ein Knaller...
Lord Fuss
16.06.2009 - 00:20 Uhr
Hat denn keiner gute Hörbuchtipps parat?
Kim
16.06.2009 - 01:30 Uhr
Bringen Hörbücher wirklich was? Ich hab's noch nicht ausprobiert und kann's mir auch nur als Ausweichmöglichkeit bei akuter Augenentzündung vorstellen. Intensiver ist doch sicher das eigene (Er-)Lesen eines Buches, visuell - möglicherweise - inspirierender der Film direkt.

"Hörbuch" erinnert mich an Kindheit, selbst noch kaum lesen zu können oder später bei Krankheit fiebernd die liebevolle Stimme meiner Mama zu hören. Warum macht man das, wenn man selbst lesen und/oder sehen kann?

(Nicht ironisch gemeint. Erschließt sich mir wirklich nicht.)
Tufkalüdge
16.06.2009 - 04:29 Uhr
Ach, Kim... :DDD

Ich denke, es ist wie bei Büchern oder Filmen eben auch: Man kann nicht das ganze Medium über einen Kamm scheren (auch wenn es Menschen geben soll, die generell Bücher oder Filme nicht mögen). Ich persönlich mag es einfach ab und zu, bei einem guten Hörbuch, oder noch besser Hörspiel, in die Nacht zu dösen.
sagehorn
16.06.2009 - 13:23 Uhr
@ kim
besorgst du dir auch das skript zu starwars anstatt ihn zu gucken? ^^
Kim
16.06.2009 - 17:51 Uhr
Nö, wieso? Wie gesagt, ich lese Bücher und seh mir Filme an. Nur mit Hörbüchern hab ich halt keinerlei Erfahrung.

@ Lüdge

Naja, ist sicher mal ganz entpannend und gesund für die Augen. Ich hock ja auch den ganzen Tag vorm PC und privat geht's munter weiter. Aber auf die Idee bin ich bisher noch nie gekommen. Vielleicht würde ich auch einfach einschlafen, schon so gemütlich mit geschlossenen Augen eingekuschelt. ;)
Kekmusik-Lover
16.06.2009 - 18:21 Uhr
Mein persönlicher Tip :
das Hörbuch "ich hab`s allen gezeigt" gelesen und geschrieben von Stefan Effenberg.
Man hat einen Einblick in ein Pfrofileben ohne das es langweilig wird. Ich habe das Buch in 2 Tagen ausgelesen. Die Persönlichkeit Effenberg hat es wirklich gezeigt wie es geht. Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Für alle Fans von Stefan Effenberg ein MUSS!!. Mir hat er als Spieler schon imponiert, als Autor hat er alles sehr "kurzweilig" beschrieben. Sehr lesenswert.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1968

Registriert seit 14.03.2017

13.10.2020 - 22:17 Uhr
Entdecke grade endlich das Format für mich,mir war nicht klar,dass es so bekannte Sprecher gibt. Hab grade Burghart Klaußner bei Paul Auster erlebt, werd als nächstes dann Murakami mit 1Q84 in Angriff nehmen,gelesen von David Nathan(Synchronsprecher von Christian Bale und Johnny Depp).
Ich hab früher sehr sehr viel gelesen,war dann länger raus und mittlerweile werden leider die Augen schnell müde.
Da kommt mir das mit den Hörbüchern grade recht, auch als Ergänzung zu Podcasts.

Gibt es da eigentlich irgendwo ein ähnliches Abomodell wie etwa bei Netflix oder nur das,was ich bisher gesehen hab,sprich 1 Hörbuch im Monat wie bei audible und Thalia?
Bei Spotify find ich nur sehr sehr wenige,dachte da gäb es mehr.

Habt Ihr da Tipps?
Wo besorgt Ihr Euch Hörbücher?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: