Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Operation Ivy

User Beitrag
Nolle
17.08.2005 - 12:46 Uhr
Diese Band hat vor 18 Jahren die Verbindung von Punk und Ska erst richtig möglich gemacht. Kaum einer kennt sie, aber fast alle Pop-Punk Bands der 90er sind von ihnen beeinflusst. Greenday hat mal Knowledge gecovert.
Ihr gleichnamiger Longplayer quetscht 27 Hits auf 50 Minuten.
Haben sich leider viel zu früh aufgelöst.
Tim Armstrong und Matt Freeman von Rancid sind wahrscheinlich die bekanntesten Mitglieder.
Sänger Jesse Michaels hat sich länger von der Musik zurückgezogen und Ende der 90er noch zwei schöne Platten mit Common Rider gemacht.

Noch Irgendwelche Fans hier??

**blink*+
17.08.2005 - 12:51 Uhr
ich dachte schon ich wär die einzige die die kennt. Die sind gut, ich mag die musik, unity ist wohl mein lieblingslied.
Stefan
17.08.2005 - 12:53 Uhr
Die Verbindung von Punk und Ska gab es schon sehr lange vor Operation Ivy. Trotzdem nette Band.
Nolle
17.08.2005 - 12:58 Uhr
Ja Unity ist cool, mag aber noch lieber die schnellen Sachen, Bombshell, Sound System,
Freeze Up usw.
Na ja die ganze Platte ist der Hammer. Würde von mir jedenfalls ne 10 kriegen. Natürlich nich für die Produktion, aber für die historische Bedeutung und die Hammersongs.
Nolle
17.08.2005 - 13:00 Uhr
@Stefan

Ja stimmt, aber viele Bands (Reel Big Fish, Mad Caddies usw.) wären ohne die nicht das, was sie jetzt sind
nero-for-gladbach
17.08.2005 - 13:10 Uhr
... nette band? ich würde sagen (nicht nur) für punker eine absolute pflichtband!
"energy" gehört zu den 10 besten punkrock/hc platten überhaupt.
und doch, was op ivy gemacht haben war schon neu und lässt sich musikalisch nicht unbedingt mit the clash oder the ruts vergleichen, auf die der stefan glaube ich hinaus will.
nero-for-gladbach
17.08.2005 - 13:19 Uhr
@nolle:

"Natürlich nich für die Produktion, ..."

aaargh ... die produktion bekommt erst recht 10 punkte, deswegen ist die platte doch so geil. der gitarrensound, das schlagzeug ,der bass....wahnsinn!!!!! mann, mann, ... einige müssen noch viel lernen.
Nolle
17.08.2005 - 14:28 Uhr
Natürlich macht der Schrammelsound n bisschen den Charme aus, aber mir is das einfach n tick zu viel garage...
Nolle
17.08.2005 - 14:34 Uhr
was ich meine ist, es gibt doch n unterschied zwischen dem ,wie sich schlagzeug, bass und gitarre anhören, und wie insgesamt die qualität der aufnahme ist.
Stefan
17.08.2005 - 23:55 Uhr
Operation Ivy haben halt, anstatt einfach nur "normalen" Punk und "normalen" Ska zu vermischen (wie The Clash etc.), die Grenzen etwas weiter verschoben. Hardcore-Skapunk oder so ..... Von daher war es sicherlich neu, auch wenn sie da nicht die einzige Band waren - Mighty Mighty Bosstones waren ebenso wichtig.
Dennoch ist das alles keine Pflicht. Vielleicht schon für Ska-Punkrocker, aber nicht für mich.
nero-for-gladbach
18.08.2005 - 02:24 Uhr
natürlich ist das alles pflicht und wer das nicht einsehen will, kriegt es mit der punker polizei zu tun. die kommt nämlich dann vorbei und bringt einem die flötentöne bzw. die operation ivy songs schon bei -;-)

wer auf op ivy steht kann sich auch mal Choking Victim und Leftöver Crack anhören.
Nolle
24.04.2006 - 21:56 Uhr
kleines schmankerl:
rancid covern operation ivy :-)acoustic

http://rapidshare.de/files/18848237/Rancid_-_Knowledge__acoustic_.mp3.html

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: