Banner, 120 x 600, mit Claim

Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen? Und wie fandet Ihr ihn?

User Beitrag

peter73

Postings: 143

Registriert seit 14.09.2020

21.07.2021 - 12:39 Uhr
green book 8/10
black widow 6/10
a star is born 3/10

peter73

Postings: 143

Registriert seit 14.09.2020

21.07.2021 - 12:42 Uhr
nachschlag:

wilde maus 8/10

Enrico Palazzo

Postings: 1983

Registriert seit 22.08.2019

21.07.2021 - 13:27 Uhr
Und weiter gehts im Hitchcock-Reigen: "Der Mann, der zu viel wusste" - schon ganz cool gemacht, aber halt auch wieder diese seltsamen Logikdinger um die Geschichte voranzutreiben und das Ungelenke in den Figuren, was manchmal etwas seltsam anmutet. Trotzdem: Ne gute 7,5.



North By Northwest 9/10
Der Mann, der zu viel wusste 7,5
Cocktail für eine Leiche 6/10
Die Vögel 6/10

All Crips are Bloods

Postings: 175

Registriert seit 05.06.2020

21.07.2021 - 17:05 Uhr
Freaky

Oh man, hatte ich einen Spaß damit. Eine orginelle Prämisse, eine sympathische Teenagertruppe, ein paar echt heftige handgemachte Splatterszenen und eine wirklich tolle Performance von Vince Vaughn. Etwas fürs Herz ist auch noch dabei.
Sicher keine große Filmkunst, doch für mich als Genre-Fan ne 8/10.

boneless

Postings: 3609

Registriert seit 13.05.2014

21.07.2021 - 18:14 Uhr
Another Round

Das ist wohl momentan der perfekte Film, um die Wiedereröffnung des Kinos zu feiern. In einem vollem Saal habe ich Another Round genießen dürfen, mit allem, was dazu gehört: Popkornrascheln, klirren von Gläsern und Flaschen, das leise und lautere Gemurmel der Menschen, die sich auch während des Films immer mal wieder mit ihrem Partner austauschen müssen, Leute, deren Blasenvolumen nicht für 120 Minuten reicht und die dann geduckt durchs Bild rennen... hach, was mir vielleicht vor einem Jahr noch auf den Zeiger gegangen wäre, amüsierte mich und offenbarte die ganz eigene, lebendige Atmosphäre eines Kinogangs. Oder anders: ich merkte erst jetzt so richtig, was mir in den letzten Monaten gefehlt hat. Und fürs Kino ist auch Another Round gemacht, denn er feiert sich, seine Darsteller, das Leben (so klischeehaft das jetzt auch klingen mag) und das gehört auf großer Leinwand genossen. Obwohl auch diesem Film durchaus eine düstere Note ala Festen oder The Hunt innewohnt, ist er doch deutlich heller, lebensbejahender und freimütiger als Vinterbergs bisherige Aushängeschilder und brilliert mit tollem Acting und noch besseren Momenten, von denen vor allem der Abschluss im Gedächtnis bleibt. 8,5/10

humbert humbert

Postings: 2222

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2021 - 12:05 Uhr
Sirenengesang 8/10

Polnisches Musical um zwei Meerjungfrauen in einem Stripclub. Dem Film fehlt es an klarer Struktur, aber viele tolle Einzelszenen machen das wieder wett.

Catchy finde ich vor allem diesen Song. Ist auch eine tolle Szene im Film.

kingsuede

Postings: 2385

Registriert seit 15.05.2013

25.07.2021 - 12:16 Uhr
Der Rausch/Druk von Thomas Vinterberg

Im Open-Air-Kino bei zeitweise Regen und Wind geschaut. Vielleicht nicht das beste Setting für diesen Film, aber dennoch begeistert, da grandios gespielt mit einem gut aufgelegten Mads Mikkelsen und Cast. Wesentlich amüsanter und etwas weniger düster als Jagden und Festen, aber nicht weniger sehenswert.

Nummer Neun

Postings: 173

Registriert seit 14.06.2013

25.07.2021 - 14:48 Uhr
@kingsuede: Auf den freue ich mich auch schon!

Gestern abend Kajillionaire gesehen. Die erste Hälfte war mir etwas zu skurril, aber wenn sich die Handlung in der zweiten Hälfte dann mehr auf Evan Rachel Wood und Gina Rodriguez konzentriert wurde der Film besser. Insgesamt damit 6/10.

Talibunny

Postings: 647

Registriert seit 14.01.2020

25.07.2021 - 16:25 Uhr
Kajillionaire

5,5/10

Talibunny

Postings: 647

Registriert seit 14.01.2020

25.07.2021 - 16:49 Uhr
Eden Lake

6/10

peter73

Postings: 143

Registriert seit 14.09.2020

26.07.2021 - 15:20 Uhr
der rausch 8/10
samstag in wien um 22:15 im kino (wir waren nur zu zweit im ganzen saal!) mitgenommen, war genauso gut wie erwartet.
muss ich aber nochmal in OF sehen, die synchro hat da ein paarmal nicht so toll geklungen... und dann gibts vll auch eine 9/10

kingsuede

Postings: 2385

Registriert seit 15.05.2013

26.07.2021 - 19:03 Uhr
Fand die Synchro ok bei Der Rausch. Und da ich kein Dänisch verstehe….

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17327

Registriert seit 10.09.2013

27.07.2021 - 00:45 Uhr
Sully 6/10

Die Flug- und Rettungsszenen sind sehr versiert und emotional wirkungsvoll umgesetzt, aber dass Eastwood manche davon zweimal zeigen muss, offenbart das Dilemma dieses Films: Es ist einfach nicht genug Stoff für 90 Minuten. Der Aftermath wirkt überdramatisiert und Sullenbergers innere Tumulte werden mit dem Holzhammer visualisiert. Dennoch ein Film, der sich sein Pathos ob der realen Ereignisse durchaus verdient hat.

Matjes_taet

Postings: 989

Registriert seit 18.10.2017

27.07.2021 - 17:10 Uhr
Allesamt nach Zweitsichtung:

Green Book: 9/10
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri 8/10
The Mule 5/10

VfBFan

Postings: 148

Registriert seit 14.06.2013

27.07.2021 - 17:50 Uhr
The Mule gestern bei mir als Erstsichtung 6/10, mit Tendenz nach unten. 5/10 würde somit auch sehr gut passen. ;-)

Talibunny

Postings: 647

Registriert seit 14.01.2020

27.07.2021 - 19:32 Uhr
Green Book 9/10

80s -Special bei Sky :
Gesehen (allesamt nicht zum ersten Mal) :

Zoff in Beverly Hills (Down and out in Beverly Hills) 7,5/10
St.Elmo‘s Fire 6,5/10
Die Fliege 9/10
Arizona Junior (Raising Arizona) 7/10

hubschrauberpilot

Postings: 6664

Registriert seit 13.06.2013

27.07.2021 - 21:04 Uhr
Eden Lake

6/10


WAAAAAAAAS. Ich fand den ziemlich gut, weil mal kein Serienkiller oder irgendein Monster auftaucht, sondern Situationen einfach eskalieren.

Nummer Neun

Postings: 173

Registriert seit 14.06.2013

27.07.2021 - 21:54 Uhr
Eden Lake gefiel mir auch sehr gut, war allerdings damals auch so einer der ersten Filme, die ich in diese Richtung gesehen habe. Schreit sehr nach einer Zweitsichtung.

boneless

Postings: 3609

Registriert seit 13.05.2014

27.07.2021 - 23:26 Uhr
Eden Lake ist selbstredend großartig. Einer der effektivsten Horrorthriller, der mit einfachen Mitteln maximales Unbehagen schafft. Die Szene mit dem Müllcontainer...

peter73

Postings: 143

Registriert seit 14.09.2020

29.07.2021 - 08:14 Uhr
la grande belezza (extended edition) 8,5/10
ob es die knapp 3 stunden besser sind als die kinofassung? keine ahnung. auf jeden fall ist da mehr von allem drin: mehr haut, mehr irrsinn, mehr musik, mehr rome. schon ein bisschen viel auf einmal, aber großartig ist das ding auch in der langfassung.

peter73

Postings: 143

Registriert seit 14.09.2020

29.07.2021 - 08:15 Uhr
da fehlt natürlich ein "L" im titel - bellezza!

Nummer Neun

Postings: 173

Registriert seit 14.06.2013

29.07.2021 - 09:37 Uhr
Dune - Der Wüstenplanet 7/10

Na sicher sind viele Effekte schlecht gealtert und der Film wirkt völlig überfrachtet, er hat aber trotzdem etwas, was einen dran hält. Cast mit vielen bekannten Gesichtern - und vielleicht der ungewöhnlichste Film im David Lynch-Kosmos.

Bin sehr auf die Neuauflage gespannt und wie man es dort schafft, den dicken Wälzer in ein Kinoformat zu bekommen.

Eurodance Commando

Postings: 1647

Registriert seit 26.07.2019

29.07.2021 - 18:23 Uhr
Ein absoluter Schinkenwurstkäsefilm. Aber mehr als Käse als Wurst. Dafür richtig zäh und käsig. In ein paar Wochen dann endlich der neue. Hoffentlich rockt der die Bude.

jayfkay

Postings: 642

Registriert seit 26.06.2013

29.07.2021 - 23:10 Uhr
Another Round 9/10
Sehr dänisch...simpel, schnörkellos, ehrlich. Mein bisheriges Highlight in 21

Ralph mit F

Postings: 109

Registriert seit 10.03.2021

30.07.2021 - 12:54 Uhr
"Old" von Shyamalan, gestern Deutschlandpremiere. 7,5/10, tolle Kamera, toller Cast, bisschen Body-Horror und bisschen Geschwurbel, wie gewohnt. Besser als nen gelangweilten Bruce Willis durch seine Filme geistern zu lassen.

Eurodance Commando

Postings: 1647

Registriert seit 26.07.2019

30.07.2021 - 16:16 Uhr
Lol

darkchild1985

Postings: 149

Registriert seit 05.12.2020

30.07.2021 - 17:25 Uhr
Cash Truck

Ziemliche Enttäuschung für mich. Fängt gut und spannend an, scheitert aber spätestens ab der Hälfte an einer völlig verkorksten Dramaturgie, kleineren Unzulänglichkeiten in Sachen Logik und einem wirklich unbefriedigendem Finale.

Ja, ist ein Statham, aber selbst als Action-No-Brainer eine ziemliche Gurke. Und für jemanden, der Guy Ritchie immernoch sehr verehrt für „Snatch“ und „Bube, Dame…“, erst Recht.

Mehr als 5 / 10 bleibt irgendwie nicht hängen bei mir. Vielleicht waren meine Erwartungen aber auch einfach andere.

hos

Postings: 1198

Registriert seit 12.08.2018

31.07.2021 - 11:45 Uhr
Spätestens nach Crank war Statham für nix mehr zu gebrauchen. Hat sein Blatt einfach überreizt.

qwertz

Postings: 691

Registriert seit 15.05.2013

31.07.2021 - 12:06 Uhr
Fand "Cash Truck" für das, was er ist, recht gelungen. Schön grimmig und trocken, fast komplett ohne die typischen Ritchie-Trademarks. Und der Score war zwar eintönig, hat aber total gut reingezogen. Hätte es auch ein Direct-to-DVD-Film sein können? Ja. Aber dafür ein verdammt guter.

boneless

Postings: 3609

Registriert seit 13.05.2014

01.08.2021 - 13:07 Uhr
Come True

Sarah wird jede Nacht von wiederkehrenden, surrealistisch verstörenden Träumen heimgesucht. Dementsprechend gezeichnet stolpert sie durch ihren Alltag. Erlösung erhofft sie sich von einer Schlafstudie, an der sie teilnimmt.

Ich muss direkt vorausschicken, dass ich mit dem Verlauf der Geschichte so meine Probleme hatte und ich mir aktuell noch nicht sicher bin, ob ich die Auflösung des Ganzen nun gelungen oder völlig abstrus finde, denn Logik geht irgendwie anders. Das fällt aber interessanterweise nicht wirklich ins Gewicht, denn es ist lange her, dass mich ein Film so sehr in seinen Bann ziehen konnte wie Come True. Das Setting, die Farben, die Stimmung, der traumwandlerisch umherstreunende Score (gipfelnd in Electric Youth's Modern Fears, welches im Zusammenspiel mit der hypnotischen Szene einen absoluten Gänsehautmoment entfachte): selten hat ein Film so derart Besitz vom Zuschauer ergriffen. Und meine Herren, Julia Sarah Stone! Sie ist die perfekte Besetzung für die von Albträumen geplagte Sarah und spielt hier alles gnadenlos in Grund und Boden. Derart überzeugend war zuletzt nur Garance Marillier in Raw und das ist auch schon wieder fast 5 Jahre her. Von Stone wird man in Zukunft hoffentlich noch viel sehen. Das Gleiche gilt für Anthony Scott Burns, der übrigens neben der Regie auch für Drehbuch, Kamera und Schnitt verantwortlich war und gemeinsam mit Electric Youth den umwerfenden Soundtrack beisteuerte.
Come True ist der beste Beweis dafür, dass man auch mit kleinem Budget und einer Menge Herzblut dunkel schimmernde Kleinode erschaffen kann, die ihresgleichen suchen. 8,5/10

Luc

Postings: 1316

Registriert seit 28.05.2015

01.08.2021 - 13:42 Uhr
Das perfekte Geheimnis 3/10
Drei(einhalb) Paare, alte Freunde, treffen sich zu einem Abendessen und beschließen, dass alle Smartphone-Anrufe und -nachrichten an dem Abend für alle einsichtlich/offen sind.
Natürlich sind die Geschichten und Geheimnisse viel zu übertrieben (vor allem weil alle natürlich gleich sehr große haben), aber wenn man sich darauf einlässt, entwickelt es sich anfangs teilweise doch recht unterhaltsam.
Bis es dann erst ins Reaktionäre (Verhalten gegenüber dem Outing) und dann ins absolut Lächerliche (Auflösung) abkippt.
Der Schluß ist dermaßen ärgerlich, dass er die anderthalb Stunden zuvor vollkommen ungeschehen macht (vulgo: mit dem Ar... einreißt) und sich damit zum reinen Machwerk degradiert.
Da bleib ich dann doch lieber beim Gott des Gemetzels, der wohl Vorbild srin sollte, aber nicht im Geringsten daran heranreicht.

<The Happy Prince 8/10
Oscar Wilde Biographie, die sich, der sonst immer ausgeklammerten, letzten drei Jahre seines Lebens, die er nach Verbüßung einer zweijährigen Zuchthausstrafe, die ihn auch gesundheitlich ruinierte, verarmt im Exil verbrachte.
Eindringlich gespielt, nicht immer klischeefrei, aber insgesamt sehenswert.
Wenn auch kein leichter Stoff.
Beeindruckend und bedrückend die Szene, wenn er von einem Gefängnis ins andere verlegt wird und die Obrigkeit sich dabei nicht zu schade war, ihn öffentlich vorzuführen.

dreckskerl

Postings: 5981

Registriert seit 09.12.2014

01.08.2021 - 14:40 Uhr
Bonjour Luc!

Ich möchte ein wenig klugscheißen, der wirklich nicht gelungene Film ist ein Remake eines italienischen Originals "Perfetti sconosciuti", die dort so erfolgreich war das verschiedene europäische Länder ein Remake machten, in Deutschland die beiden "Macher" der ungemein subtilen Filmkomödientrilogie "Fuck U Göthe" und die haben in der Tat den Schluss des Films komplett neugeschrieben und damit einen ohnehin sehr mäßigen Film richtig mies und ärgerlich gemacht hat.

Der "Gott des Gemetzels" ist da eine völlig andere Liga, da wollten die Regisseure aber auch nicht hin, denke ich :-)

fuzzmyass

Postings: 6006

Registriert seit 21.08.2019

01.08.2021 - 14:43 Uhr
Capone mit Tom Hardy

Puh, sehr schwer zu bewerten... einerseits faszinierend mutig und mal wirklich entmystifizierend wie man einen nun dementen, kranken und sich einscheißenden Ex-Gansterboss-Star am Rande des Wahnsinns jeglicher Würde und Gloria beraubt... andererseits auch etwas ziellos vor sich hin plätschernd... Tom Hardy pendelt ständig zwischen Brillianz und überzeichneter Parodie... einige sehr gute Aufnahmen und (Alp-)Traumsequenzen hatte der Film zu bieten...
Kein wirklich guter, aber ein sehr interessanter und durchaus faszinierender Film...

kingsuede

Postings: 2385

Registriert seit 15.05.2013

01.08.2021 - 22:33 Uhr
The Big Short von Adam McKay

8/10

ijb

Postings: 1297

Registriert seit 30.12.2018

02.08.2021 - 09:43 Uhr
@ kingsuede

Netter Zufall. Das ist auch der letzte Film, den ich gerade am Wochenende auf Netflix gesehen habe. Ich hatte ihn schon im Kino gesehen, damals. Deine 8/10-Wertung geh ich mit. Ich hatte ihn aufgekratzter, witziger in Erinnerung (zumal ich auch kürzlich "Vice" und "The Other Guys" vom gleichen Regisseur wiedergesehen habe, beide haben sehr viel Witz) – und konnte mich nicht erinnern, dass es so schwierig war/ist, die ganzen fachspezifischen Ausdrücke im Kopf zu behalten (vielleicht war's am Samstag Abend auch einfach zu spät für diesen Film) – aber die Schauspieler reißen das absolut raus.

boneless

Postings: 3609

Registriert seit 13.05.2014

02.08.2021 - 12:09 Uhr
The Green Knight

So definiert man "episch" im Jahr 2021. Da kann die Kinoleinwand gar nicht groß genug sein. Überraschend war für mich der namenhafte Cast, denn mit u.a. Dev Patel, Barry Keoghan, Joel Edgerton, Sean Harris, Kate Dickie und der hier unglaublich bezaubernden Alicia Vikander hat David Lowery ordentlich Prominenz um sich geschart. Ansonsten ist das hier wohl zu 100% Lowery: Action = 0, der Inhalt der Geschichte ist in 5 Sätzen erzählt und viele Szenen dauern gefühlte Ewigkeiten, baden in ihrer visuellen Schönheit und kosten diese vollkommen aus. Viele Details kann man beim ersten Durchgang sicher gar nicht erfassen. Man muss sich auf jedenfall auf diese Art Film einlassen können, ansonsten dürften sich die 2 Stunden wie 4 anfühlen. Ich persönlich bin noch ein wenig zwigespalten, denn einerseits war ich sehr überwältigt von der Bildgewalt, andererseits hätte ich mir schon ein wenig mehr Story gewünscht. Trotzdem: Optisch muss das in diesem Jahr erstmal getoppt werden. 7,5/10

Grizzly Adams

Postings: 1247

Registriert seit 22.08.2019

02.08.2021 - 19:45 Uhr
The Big Short ist wirklich großartig. Hatte gar keine richtig (gute) Erwartung an das Topic. Ist aber wirklich sehr krass geworden. Tolle Unterhaltung und was zum Diskutieren, wenn man den Film mit mehreren Leuten schaut…

Seite: « 1 ... 580 581 582 583
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: