Banner, 120 x 600, mit Claim

Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen? Und wie fandet Ihr ihn?

User Beitrag

kingsuede

Postings: 2010

Registriert seit 15.05.2013

03.01.2021 - 23:48 Uhr
The Girl With The Dragon Tattoo (Fincher)

7,5/10

Luc

Postings: 1017

Registriert seit 28.05.2015

04.01.2021 - 12:36 Uhr
Fenster zum Hof 9/10
Hab ihn lange nicht mehr gesehen und mir auf BluRay zugelegt, nur um festzustellen, dass er dann am nächsten Tag im Dritten lief ;-)
Ein Meisterwerk in Sachen Suspense, ein genialer Schachzug den Zuschauer zusammen mit James Stewart zum Gefangenen in einem Raum zu machen.
Auch wenn der Film ins Rentenalter (Jahrgang 54) kommt: nach wie vor sehenswert.

The Commitments 7.5/10
Vergnüglicher Film von Alan Parker mit viel, viel Musik (Soul), netten Gags, der aber auch ein Auge für die sozialen Umstände Dublins hat.
Also: Ride, Sally, ride! (und nicht Roid, Sally, roid)

Analog Kid

Postings: 1759

Registriert seit 27.06.2013

04.01.2021 - 13:25 Uhr
Assassins Creed

5/10

Gar nicht soo Scheisse wie ich erwartet habe, aber auch alles andere als gut. Am Blödesten fand ich, dass der Film in dem Moment endet, wo es eigentlich gerade richtig losgehen sollte. Ansonsten eine Story, die ich bei nem Game zumindest ganz passabel gefunden hätte, sowie ein bisschen Fanservice (eine Verfolgungsjagd über Häuserdächer irgendwo in Spanien 1492 sah wirklich SEHR nach den Games aus, dann das ganze Animus- Gedöns mit "synchronisieren /desynchronisieren", der "Todesprung" natürlich inkl. Adlerschrei, geklettert wird auch jede Menge). Wirkt insgesamt wie ein etwas zu langer Pilot für ne Serie (schien wohl auch mal geplant) aber zu irgendwelchen Fortsetzungen wirds ja wohl nicht mehr kommen mangels Interesse.

XTRMNTR

Postings: 1101

Registriert seit 08.02.2015

04.01.2021 - 13:59 Uhr
Der Assassins Creed Film geht eigentlich echt in Ordnung. Würde ihm sogar noch einen Punkt mehr geben. Den Soundtrack des Films mag ich sehr.

hideout

Postings: 1123

Registriert seit 07.06.2019

05.01.2021 - 18:21 Uhr
Die Erfindung der Wahrheit

Ist eine Zweitsichtung gewesen, hatte irgendwie Lust auf einen Chastain-Film. Ich habe ihm damals wohl eine 7/10 gegeben und v.a. das kühle und sehr distanzierte Schauspiel der Hauptdarstellerin kritisiert und den daraus resultierenden Mangel an Emotionalität. Nach dem zweiten Schauen muss ich das revidieren, die kühle Distanz ist nur der Figur geschuldet, aber der Clou am Ende, der Chastain's Figur in einem gänzlich anderem Licht dastehen lässt, hat mich diesmal wirklich gepackt. Deshalb diesmal eine starke 8/10.

boneless

Postings: 3307

Registriert seit 13.05.2014

05.01.2021 - 21:41 Uhr
Ponyo (8,5/10)
Das Schloss im Himmel (8,5/10)

Heute feiert Hayao Miyazaki seinen 80. Geburtstag. Unabhängig davon hab ich in den letzten Tagen 2 Filme von ihm gesehen, die auf eindrucksvolle Weise untermauern, wieviel Magie in einem Zeichentrickfilm stecken kann (was natürlich schon vorher bekannt war, allein Totoro oder Spirited Away, aww!). Mir ist kein anderer Regisseur bekannt, der mit derartiger Hingabe der Welt so viele Meisterwerke voller Zauber und kindlicher Naivität geschenkt hat. Moderne Märchen, die mit ihren liebevollen Details immer wieder verblüffen und anrühren.

Vennart

Postings: 593

Registriert seit 24.03.2014

05.01.2021 - 22:38 Uhr
Alles Gute Hayao Miyazaki!
Was für eine Legende, die beiden von boneless genannten Filme sind wunderschön. Wie alle Filme, die ich von Miyazaki gesehen habe.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16277

Registriert seit 10.09.2013

05.01.2021 - 23:03 Uhr
Da gehe ich mit, auch wenn ich das Schloss im Himmel nicht zu seinen Top-Filmen zählen würde. Heißt bei dem Mann und Ghibli im allgemeinen aber nichts.

VfBFan

Postings: 88

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2021 - 23:21 Uhr
An Silvester haben wir Kikis kleiner Lieferservice angeschaut. Mein Neffe war erst etwas schmollig doch nach kurzer Zeit hat es ihm dann gefallen. Meine Nichte war natürlich sofort begeistert. :-)

Vennart

Postings: 593

Registriert seit 24.03.2014

05.01.2021 - 23:31 Uhr
Gut gemacht, VfBFan!
Ich finde, Studio Ghibli Filme sollten hierzulande viel verbreiteter sein und auch im Kinderfernsehprogramm laufen. Ich hätte diese Filme zu gerne schon im Kindesalter gesehen (naja, Prinzessin Mononoke hätte mir wohl Albträume beschert :) aber ich habe die Filme ehrlich gesagt erst jetzt durch Netflix kennengelernt.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16277

Registriert seit 10.09.2013

06.01.2021 - 22:10 Uhr
The Sisters Brothers 8/10

Der erste englischsprachige Film von Jacques Audiard, dem französischen Autorenfilmer hinter kleinen Meisterstücken wie „Ein Prophet“ und „Der Geschmack von Rost und Knochen“, bedient ein eher unerwartetes Genre: den Western. Joaquin Phoenix und John C. Reilly spielen zwei Kopfgeldjäger-Brüder auf der Suche nach Riz Ahmeds idealistischem Chemiker, dem noch ein weiterer Detektiv (Jake Gyllenhall) auf der Spur ist. Der Ton ist Coen-like, aber etwas subtiler. Unaufgeregt stolpern die zwei ungleichen Brüder über bizarre Konfrontationen und Unannehmlichkeiten des Prärie-Alltags. Audiard de-mythisiert den Wilden Westen und seine filmischen Tropen, was sich auch formal niederschlägt: Bei den hastigen Bewegungen seiner Kamera dürfte John Ford nicht nur einmal im Grab rotieren. Die vier Hauptdarsteller performen wie erwartet hervorragend, vor allem Phoenix, der hier etwas lockerer als gewohnt auftritt. Doch sein volles subversives Potenzial entfaltet der Film erst in der zweiten Hälfte, wenn die Handlung so manche unerwartete Wendung nimmt und vor allem die grandiose Charakterzeichnung die Verletzlichkeit dieser für das Genre extrem untypischen Männerfiguren endgültig preisgibt. Letztendlich ist „The Sisters Brothers“ doch ein Jacques-Audiard-Film durch und durch.

slowmo

Postings: 705

Registriert seit 15.06.2013

08.01.2021 - 09:40 Uhr
Danke für den Tipp @Moped

Hat jemand noch ein paar Filmtipps Richtung Coen / Jarmusch / Antihelden / Coming Of Age ?

Enrico Palazzo

Postings: 959

Registriert seit 22.08.2019

08.01.2021 - 09:42 Uhr
Also "I, Tonya" hat mitunter auch was Coen-mäßiges. Super Film!

slowmo

Postings: 705

Registriert seit 15.06.2013

08.01.2021 - 10:20 Uhr
Den kenn ich leider schon... war aber wirklich ganz gut.

Vive

Postings: 466

Registriert seit 26.11.2019

08.01.2021 - 11:31 Uhr
@slowmo
Meine Geheimtipps:
Coming of age: Excision (2012)
Coen / Jarmusch: Mojave (2015)

Eurodance Commando

Postings: 889

Registriert seit 26.07.2019

08.01.2021 - 13:42 Uhr
"Thunder Road" von Jim Cummings.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16277

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2021 - 13:52 Uhr
Die Empfehlung für "Thunder road" unterschreibe ich nachdrücklich!

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

08.01.2021 - 19:25 Uhr
"Stranger Things" erste Staffel: 7/10

Talibunny

Postings: 347

Registriert seit 14.01.2020

08.01.2021 - 19:55 Uhr
Blöd. The Sisters Brothers wollte ich mir doch angeschaut haben. Lief diese Woche bei Servus TV. Leider verpasst.

Zu faul zum einloggen

Postings: 109

Registriert seit 13.07.2017

08.01.2021 - 20:13 Uhr
"Blöd. The Sisters Brothers wollte ich mir doch angeschaut haben. Lief diese Woche bei Servus TV. Leider verpasst."

Kannst du immer noch über die Mediathek gucken.
https://www.servustv.com/videos/aa-22esfhte52112/

kingsuede

Postings: 2010

Registriert seit 15.05.2013

08.01.2021 - 23:40 Uhr
Pieces of a Woman von Kornél Mundruczó ganz frisch auf Netflix.

Klare Empfehlung. Wem Filme wie Marriage Story (Baumbach) zusagen, muss sich das geben!

9/10

Talibunny

Postings: 347

Registriert seit 14.01.2020

09.01.2021 - 00:56 Uhr
Ah, danke für den Hinweis.

Uncle Frank 8,5/10

The invisible man 7/10

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16277

Registriert seit 10.09.2013

09.01.2021 - 01:51 Uhr
Training Day 9/10

Bester Denzel-Washington-Film.

boneless

Postings: 3307

Registriert seit 13.05.2014

09.01.2021 - 12:09 Uhr
Wow, auch ich bin mal "on time", sozusagen:

Pieces of a Woman

Hm. Ich möchte im Grunde nicht übertrieben reagieren oder gar vorschnell urteilen und gerade deshalb fällt mir eine Bewertung schwer. Vorweg: klar, großartig. Die erste halbe Stunde hätte man intensiver nicht gestalten können, da kommt so viel Herzblut rüber, dass es einen kaum auf dem Sofa hält. Allein diese Szene reicht schon, um vor Vanessa Kirby (die mir bis dato gar nichts sagte) den Hut zu ziehen. Allerdings frage ich mich, warum man unbedingt Shia LaBeouf als Ehemann engagieren musste. Der versteckt sich zwar geschickt hinter einem Vollbart und spielt bei Licht betrachtet die Hölle aus sich raus, aber er konnte sich trotzdem nicht vom Transformers-Sunnyboy-Image lösen, welches an ihm klebt wie alter Kaugummi. Schwierig. Größter Schwachpunkt ist aber nicht LaBeouf sondern der in meinen Ohren unglaublich öde Score. Vor allem im Mittelteil wird alles mit Howard Shore`s uninspiriertem Neoklassik-Gedudel zugekleistert, was mich auf Dauer richtig genervt hat. Szenen, in denen Stille mehr gesagt hätte als jeder Ton musste wohl unbedingt musikalisch unterlegt werden, was sehr viel an Atmosphäre gekostet und ja, auch direkt zerstört hat. Zum Glück bekommt man in der letzten halben Stunde noch die Kurve und schafft ein versöhnliches, toll inszeniertes Ende mit halbwegs passender Musik. Dennoch: Hier wäre mit ein bisschen mehr Feingefühl deutlich mehr drin gewesen. Ärgerlich. 7,5/10

keenan

Postings: 3154

Registriert seit 14.06.2013

09.01.2021 - 13:16 Uhr
Wolfwalkers 9/10

Gebt Tomm Moore, mit Ross Stewart, endlich seinen verdienten Academy Award für Wolfwalkers. Hätte dieser in doch schon zwei mal vorher einheimsen müssen :-D!

Die einzigartigen Animationen und die detailverliebten Zeichnungen, lassen einen hier wieder mal den Atem stocken. Die farbenprächtigen Bilder machen das Ganze zu einem wahren Rausch :-). Der zauberhafte Score untermalt den Film perfekt.
Hinzu kommen tolle Kameraeinstellungen und ein herausragendes Spiel von Licht und Schatten!

Abseits vom Mainstream erzählt Moore ein weiteres Mal eine tolle Geschichte für den respektvollen Umgang mit der Natur und zeigt auf, welch ein wahrer Schatz dieser für die Menscheit ist.
Ein magischer Film für Jung und Alt!

Für mich ist Tomm Moore mittlerweile der Nachfolger von Hayao Miyazaki geworden, auch wenn dieser ja nochmal einen Film macht. Mamoru Hosoda und Makoto Shinkai haben da doch ab und zu mal mittelmäßiges abgeliefert.

Vive

Postings: 466

Registriert seit 26.11.2019

09.01.2021 - 13:32 Uhr
@boneless
Das hatte ich letztens auch bei nem Film.
Sobald man sich drauf einschießt, ist’s aus..

Eurodance Commando

Postings: 889

Registriert seit 26.07.2019

10.01.2021 - 01:46 Uhr
@boneless

Klingt nach nem absoluten Downerfilm, den ich
einfach momentan nicht ertragen kann. Auch wenn das für sich auch eine Kunst ist den Zuschauer durch die Hölle zu schicken, aber nee da bin ich erstmal raus. Und so Quatschhypeseiten wie Filmstarts loben diesen Film auch wieder in den höchsten Tönen. Come on...

Vive

Postings: 466

Registriert seit 26.11.2019

10.01.2021 - 08:55 Uhr
Pack ich generell schwer, wenn ein Kind stirbt.. und zur Zeit noch weniger. Bin also auch erstmal raus.
Ist auch immer wie ein künstlicher Kicker, so ein Szenario.. wie ein Rave, vor dem man ein E nimmt. Da muss man fast nichts dazu tun, dass es intense wird.

boneless

Postings: 3307

Registriert seit 13.05.2014

10.01.2021 - 12:17 Uhr
Durchaus muss man für diesen Film in Stimmung sein, keine Frage. Dennoch würde ich vorsichtig behaupten, dass ich ihn mir heftiger vorgestellt habe, als er letztendlich ist. Ich bin mir nicht sicher, ob da an der ein oder anderen Stelle doch Abstriche gemacht wurden, um ein größeres Publikum zu erreichen bzw. nicht abzuschrecken. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
Allerdings gab es bisher keinen mir bekannten Film, der eine Geburtsszene so realistisch und intensiv rübergebracht hat. Im Grund holt allein die erste halbe Stunde schon die halbe Miete an Punkten rein.

Talibunny

Postings: 347

Registriert seit 14.01.2020

10.01.2021 - 23:42 Uhr
little women 8,5/10

lady macbeth 7,5/10

die känguruh-chroniken 3/10

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 688

Registriert seit 25.09.2014

11.01.2021 - 10:37 Uhr
Kochen ist Chefsache 5-6/10
Romantische Komödie mit Jean Reno. Der gute Typ Jacky (nicht Jean Reno) hat am Anfang schon die Frau und da sie schwanger ist, gibt es keine Sekunde Zweifel am Happy End. Jean Reno (auch ein guter Typ) verliebt sich auch noch und dem bösen Chef von Reno und Jacky widerfährt am Ende die gerechte Strafe. Ein paar gute Gags, 2 sehr schöne Frauen und das relativ unverbrauchte "Koch"setting reichen aber nicht um mehr als Durchschnitt zu erreichen.

sweet nothing

Postings: 221

Registriert seit 04.11.2014

11.01.2021 - 11:27 Uhr
Hab mal zwei "Klassiker" nachgeholt, die ich bislang immer vor mir hergeschoben habe:

Gosford Park

Aufgrund der vielen Figuren sehr komplex und anfänglich schwer zu durchschauen. Man muss schon wirklich konzentriert bei der Sache sein, wird dann aber mit einem doppelbödigen und atmosphärischen Kammerspiel belohnt, das zwar vordergründig ein Krimi sein will, aber mehr als Milieustudie funktioniert. 8/10

Bringing Out The Dead

Krasser Film. Genial fotografiert. Scorseses Art das 20. Jahrhundert zu verabschieden, und Cage ist eigentlich nur in LLV noch fertiger. 9/10

Luc

Postings: 1017

Registriert seit 28.05.2015

11.01.2021 - 13:01 Uhr
Paddington 2 8/10
Ein Feelgood-Movie für die ganze Familie, mit guten Gags, einer munter und lustvoll aufspielenden britischen Darstellerriege und fantastischen Animationen (z.B. die Szene mit dem Aufklappbuch), bei dem ich den Eindruck nie loswerde, da hätte Wes Anderson die Hände im Spiel gehabt.
Hat mir vor ein paar Jahren schon im Kino gut sehr gefallen und auf BluRay jetzt genauso.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16277

Registriert seit 10.09.2013

11.01.2021 - 13:25 Uhr
Beste Szene: Paddington wird im Gefängnis besucht und ist erst ganz alleine im Bild. Dann kommen seine Buddies nach und nach dazu, bis das ganze quadratische Fenster bis in die kleinste Ecke mit pink-gestreiften Insassen vollgestopft ist. Hach :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7988

Registriert seit 23.07.2014

11.01.2021 - 13:28 Uhr
Ne, die beste Szene ist kurz danach, als sich der Vater über diesen Eindruck mit der Familie austauschen möchte. :D

Luc

Postings: 1017

Registriert seit 28.05.2015

11.01.2021 - 13:33 Uhr
Ich könnte mich bei der Friseurszene jedesmal vor Lachen wegwerfen.

Ich weiß ja was passiert und muss doch jedes Mal wieder laut lachen (allein der Gesichtsausdruck, wenn er, eingewickelt im Kabel des Rasierers, durch den Salon ruckelt!)

Ich sehe, an dem Film haben wirklich Groß und Klein gleichermaßen Spass dran.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7988

Registriert seit 23.07.2014

11.01.2021 - 13:44 Uhr
Auch großartig: Die Yogaübung am Ende am Zug. :D

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7988

Registriert seit 23.07.2014

11.01.2021 - 13:51 Uhr
Aber ja, toller Film für die ganze Familie, habe auch beide Teile über Weihnachten gesehen und alle haben viel gelacht. Schön auch, dass der zweite Teil sich nochmal steigern konnte.

fish

Postings: 4

Registriert seit 03.01.2021

11.01.2021 - 13:52 Uhr
Hier meine aktuelle Liste, mit Ratings von 0 bis 10.

goodfellas 9.5
le voyage dans la lune 9
godfather: part ii 9
taxi driver 9
magnolia 9
eternal sunshine of the spotless mind 9
a clockwork orange 8.5
the godfather 8.5
wallace and gromit: the wrong trousers 8.5
pulp fiction 8.5
the usual suspects 8.5
jackie brown 8.5
la vita è bella 8.5
the big lebowski 8.5
requiem for a dream 8.5
le fabuleux destin d'amélie poulain 8.5
4 luni, 3 saptamâni si 2 zile 8.5
in bruges 8.5
oslo, august 31st 8.5
a seperation 8.5
in this corner of the world 8.5
parasite 8.5
for a few dollars more 8
the blues brothers 8
the breakfast club 8
back to the future 8
se7en 8
heat 8
festen / the celebration 8
fight club 8
the matrix 8
crouching tiger, hidden dragon 8
snatch 8
the royal tenenbaums 8
hero 8
slumdog millionaire 8
burn after reading 8
(500) days of summer 8
inglourious basterds 8
127 hours 8
inside job 8
drive 8
born to be wild 8
the garden of words 8
django unchained 8
the great passage 8
her 8
whiplash 8
under the sun 8
weiner 8
kedi 8
hunt for the wilderpeople 8
la la land 8
tschick (goodbye berlin) 8
three billboards outside ebbing, missouri 8
the breadwinner 8
den skyldige 8
on the waterfront 7.5
a fistful of dollars 7.5
gimme shelter 7.5
lupin the 3rd: castle of cagliostro 7.5
ghostbusters 7.5
face/off 7.5
léon: the professional 7.5
cat soup 7.5
anchorman: the legend of ron burgundy 7.5
match point 7.5
paprika 7.5
superbad 7.5
the darjeeling limited 7.5
south pacific: ocean of volcanoes 7.5
inception 7.5
springsteen & i 7.5
after tiller 7.5
the imitation game 7.5
listen to me marlon 7.5
contratiempo 7.5
your name 7.5
arrival 7.5
patti cake$ 7.5
shoplifters 7.5
mid90s 7.5
the price of everything 7.5
knives out 7.5
platzspitzbaby 7.5
the good, the bad and the ugly 7
schweizermacher 7
grease 7
raging bull 7
go for it 7
the untouchables 7
back to the future 2 7
godfather: part iii 7
back to the future 3 7
groundhog day 7
speed 7
american history x 7
show me love 7
arlington road 7
nine queens 7
o brother, where art thou? 7
gladiator 7
the code 7
training day 7
sideways 7
ne le dis à personne 7
page one: inside the new york times 7
chimpanzee 7
the wolf of wall street 7
the little death 7
rubble kings 7
zvizdan 7
very semi-serious 7
meru 7
amateur teens 7
the big short 7
sing street 7
after the storm 7
the edge of seventeen 7
eddie the eagle 7
miss sloane 7
toni erdmann 7
the rider 7
detroit 7
the big sick 7
wilde maus 7
blade runner 2049 7
eighth grade 7
el camino: a breaking bad movie 7
joker 7
the gentlemen 7
masculin féminin 6.5
blade runner 6.5
hera pheri 6.5
fat girl 6.5
thunder soul 6.5
born to be wild 6.5
enough said 6.5
food choices 6.5
victoria 6.5
nocturnal animals 6.5
food evolution 6.5
the post 6.5
green book 6.5
once upon a time... in hollywood 6.5
indiana jones and the temple of doom 6
jurassic park 6
mamma mia! 6
turn me on, dammit! 6
margin call 6
contagion 6
mcconkey 6
ingrid goes west 6
the killing of a sacred deer 6
bacurau 6
alone 6
bound 5.5
searching 5.5
sometimes always never 5.5
exam 5.5
little women 5.5
jcvd 5
the kid with a bike 5
murder on the orient express 5
guns akimbo 5
unhinged 5
the matrix reloaded 4.5
call me by your name 4.5
the beach 4
kung fu hustle 4
pineapple express 4
sharkansas women's prison massacre 4
king arthur: legend of the sword 4
girls trip 4
fahrenheit 11/9 4
the game changers 4
the rental 4
the intern 3.5
good time 3.5
she dies tomorrow 3
hacker 2.5
the hunt 2.5
michael moore in trumpland 2
no escape 1.5
escape room 1

Zuletzt gesehen habe ich Lupin the Third: The Castle of Cagliostro. Guter Film!

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2116

Registriert seit 14.03.2017

12.01.2021 - 00:21 Uhr
Uncut Gems 8,5-9/10
Nachdem der ua von MopedTobias hier als Film des Jahres empfohlen wurde, habe ich den jetzt mal nachgeholt. Hab den bisher vermieden weil wegen Adam Sandler.
Hätte ihm sowas echt nicht zugetraut aber der Film geht weit über das bloße Staunen, dass Sandler schauspielern kann, hinaus.
Das ganze entwickelt etwas rauschartiges, fängt eher gemächlich an aber steigert sich für mein Gefühl immer mehr bis zum echt absolut mitreißenden Finish.

Bin grad doch ziemlich geplättet vom Ende, dass mich mitten auf dem Höhepunkt voll in die Magengrube tritt, und zwar mit Schmackes.

Ich staune, dass der bei imbd nur bei 7,4 steht

Eurodance Commando

Postings: 889

Registriert seit 26.07.2019

12.01.2021 - 01:13 Uhr
Das is ja auch kein Sandler-Film sondern ein Safdie-Film. Gute Jungs.

Enrico Palazzo

Postings: 959

Registriert seit 22.08.2019

12.01.2021 - 21:15 Uhr
Red Sparrow 5,5/10

Pjuh, also grundsätzlich gibt's mal nen Punkt Abzug für die expliziten und vollkommen unnötig krassen Folter- und Gewaltszenen. Die haben mir den Spaß am Film schon ziemlich genommen. Aber auch unabhängig davon kommt Red Sparrow nicht über einen okayen Film hinaus.

Analog Kid

Postings: 1759

Registriert seit 27.06.2013

12.01.2021 - 21:25 Uhr
Dredd (2012)

7.5/10

Unerwartet guter Film, hatte das immer für ein verzichtbares Remake des ganz unterhaltsamen 90er Stallone-Jugde Dredd gehalten, aber der war ja echt packend und kurzweilig gerade.

Passt irgendwie auch in meine Cyberpunk 2077-Obsession, würde mich nicht wundern wenns da optisch nicht die eine oder andere Inspiration gegeben hat :)

boneless

Postings: 3307

Registriert seit 13.05.2014

12.01.2021 - 22:47 Uhr
Becky

Netter, unterhaltsamer Slasher mit ein paar schönen Szenen und einem sehr, sehr schmerzhaften Moment. Darüber hinaus aber wirklich gar nichts Besonderes und es bleibt die trübe Erkenntnis, dass diesen Film ohne Kevin James keinen Menschen interessiert hätte. 6/10

Ansonsten:

His House (7,5/10)
Ad Astra (7,5/10)
The Dark Tower (4/10)

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

12.01.2021 - 22:52 Uhr
His House hab ich auch gerade gesehen.
Gute Ideen, vor allem im ersten Teil, aber zunehmend (sehr) schlecht geschriebene Dialoge und vor allem in der zweiten Filmhälfte viel Potenzial mit ideenarmen Versatzstücken aus vielen anderen Genrefilmen verschenkt.

peter73

Postings: 70

Registriert seit 14.09.2020

14.01.2021 - 10:54 Uhr
das krumme haus
sehr langatmig & charmeloser cast, "knives out" ist da die weitaus bessere alternative

code ava
female-agenthriller, der sich gnadenlos verzettelt... und ähnlich schlecht wie zb red sparoww

marie curie - elemente des lebens
interessant, aber unterm strich v.a. zeitlich zu verworren um im gedächtnis zu bleiben

red planet
ich mag carrie-anne moss (nicht nur in der dusche) - ansonsten ein (nicht wirklich gut gealteter) sci-fi-streifen, der leider zuwenig über eine rettungsaktion hinausgeht.
the midnight sky
clooney & scifi, könnte ja... könnte. zäh wie kaugummi, und scifi ist auch nicht viel. eher eine art survival-drama mit vergangenheitsbewältigung, aber immerhin schön anzusehen.

egon schiele - tod und mädchen
künstler, akte, morbider (wiener) charme und jede menge frauen zeitgeist: ein biopic der guten wie provokanten art.

mein etwas anderer florida sommer
auf empfehlung, wurde nicht enttäuscht. für mütter und teenager gleichermaßen geeignet.

ex machina
wenn schon scifi, dann so: KI ist ja immer ein interessantes thema, und der film ist auch um welten besser als das prätentiöse raised by wolves (hab da nach 2 folgen erstmal abbrechen müssen, kA ob ich da noch weitermachen will)...

Enrico Palazzo

Postings: 959

Registriert seit 22.08.2019

14.01.2021 - 21:23 Uhr
Jack Reacher 2: No Way Back 5/10

Typischer Cruise-Actionblödsinn a la Mission Impossible, den ich, wenn in der Laune, eigentlich ganz gerne mal wegschaue.

Luc

Postings: 1017

Registriert seit 28.05.2015

15.01.2021 - 10:30 Uhr
Der Körper meines Feindes 7/10
Weitergeht's mit dem sichten alter, lange nicht mehr gesehener Filme.
Ich bin ein großer Fan von Henri Verneuil (Der Clan der Sizilianer, I wie Ikarus) und auch Bernard Blier (der ja sogar mal einen Cameo-Auftritt im Asterix hatte) und ein nicht ganz so großer von Belmondo.
Aber dieser Film hat mich immer fasziniert und war für einen zehner auf BluRay zu haben.
Eine Rachegschichte in vielen Rückblenden und mit Hilfe von inneren Monologen (bester Einfall bei Rückblenden: die innere Stimme sagt: in meinen Gedanken habe ich immer mein jetziges Aussehen) ) erzählt.
Kurzweilig und unterhaltsam, aber ich überlege ob nicht Lino Ventura oder Yves Montand in der Hauptrolle (die er dann in "I wie Ikarus" (Filmtip!) bekam) die bessere Wahl gewesen wären, als der ewige Haudrauf und Charmeurr mit Dackelblick und den Spencer/Hill-Sprüchen.

Hoschi

Postings: 441

Registriert seit 16.01.2017

15.01.2021 - 14:49 Uhr
John Wick 5,5/10

Ja, ich habe den Film jetzt erst zum ersten Mal gesehen.
Leider Frage ich mich wirklich, was daran so toll sein soll.
Im Vergleich mit Crank oder shoot em up, welche ja wirklich sarkastisch an die Sache ran gehen, nimmt sich Wick einfach viel zu ernst und vermittelt mir den Eindruck, auf Biegen und Brechen Kampf-Choreographie en masse zeigen zu müssen.
Ja, Keanu als Typ ist sympathisch aber er rettet den Film auch nicht wirklich.
Ich will gar nicht wissen wie Teil 2 und 3 ist.

Die Panem Trilogie 7/10

Teil 1 und 2 find ich super.
Mockingjay Teil 1 nervt. Dieses Dauergejammer von Frau Lawrence zerstört den ganzen Film, welcher im Prinzip gar nicht sooo schlecht ist.
Mockingjay Teil 2 ist dann wieder okay.
Zum Teil recht harte, drastische Gewalt Einstellungen und Thematik für einen Film ab 12.

VfBFan

Postings: 88

Registriert seit 14.06.2013

15.01.2021 - 19:59 Uhr
Ich stimme dir mit John Wick überein, doch die Reihe steigert sich mit den beiden weiteren Teilen etwas. Muss man jedoch nicht gesehen haben.

John Wick, 5/10
John Wick 2, 5.5/10
John Wick 3, 6/10

Seite: « 1 ... 566 567 568 569 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: