Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Frohes neues Jahr!

User Beitrag
Ententests
01.01.2011 - 21:44 Uhr
froh neu
wumme
01.01.2011 - 21:50 Uhr
Nicht anklicken
A. C.
05.01.2011 - 13:39 Uhr
Frohes neues Jahr auch von mir, Aaron Carter. Ja, ich, Aaron Carter, bin wieder da!
Entente
20.03.2012 - 19:04 Uhr
ich wünsche allen ein frohes neues jahr. viel glück und lasst euch beschenken.

(gilt für alle, die das verstehen)
dööödel
20.03.2012 - 19:07 Uhr
dödlnak
Unterföhring
01.01.2016 - 17:26 Uhr
Das neue Jahr ist gerade einmal fünf Stunden und zehn Minuten alt, als sich in Unterföhring ein tragisches Unglück ereignet: Die 17-jährige Paula R. (alle Namen geändert), Schülerin aus München, wird nach einer Silvester-Party von einem umstürzenden Ampelmast erschlagen. Das Mädchen stirbt noch am Unfallort.

http://azmuc.de/a/1OxbNvs
Unterföhring
01.01.2016 - 18:05 Uhr
PS: mia san mia.

Fürstbischof von Gurk

Postings: 392

Registriert seit 17.12.2016

31.12.2016 - 20:31 Uhr
Ein frohes neues Jahr wünsche ich allen Plattentests-Foristen!

http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201612/20161217_Fake_News_Russland_Hacker_Maassen_Merkel_Obama.jpg
The New Traditionalist (schwarz und zufrieden)
31.12.2016 - 21:11 Uhr
………………………………………._¸„„„„_
…………………….…………...„--~*'¯…….'
… ……….…………………… („-~~--„¸_….,/ì'Ì
…….…………………….¸„-^"¯ : : : : :¸-¯"¯/'
……………………¸„„-^"¯ : : : : : : : '¸„„,-"
**¯¯¯'^^~-„„„----~^*'"¯ : : : : : : : : : :¸-"
.:.:.:.:.„-^" : : : : : : : : : : : : : : : : :„-"
:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.: : : : : : : : : : ¸„-^¯
.::.:.:.:.:.:.:.:. : : : : : : : ¸„„-^¯
:.' : : ' : : : : : : : ;¸„„-~"
:.:.:: :"-„""***/*'ì¸'¯
:.': : : : :"-„ : : :"
.:.:.: : : : :" : : : : ,
:.: : : : : : : : : : : : 'Ì
: : : : : : :, : : : : : :/
"-„_::::_„-*__„„~"
Donald Trump
31.12.2016 - 21:28 Uhr
Happy New Year to all, including to my many enemies and those who have fought me and lost so badly they just don't know what to do. Love!
Die Bundeskanzlerin
31.12.2016 - 21:38 Uhr
„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
2016 war ein Jahr schwerer Prüfungen. Darüber möchte ich heute Abend zu Ihnen sprechen – aber auch darüber, warum ich trotz allem für Deutschland zuversichtlich bin und warum ich so sehr von den Stärken unseres Landes und seiner Menschen überzeugt bin.

Die schwerste Prüfung ist ohne Zweifel der islamistische Terrorismus, der auch uns Deutsche seit vielen Jahren im Visier hat. 2016 griff er uns mitten in unserem Land an: in Würzburg, in Ansbach und vor wenigen Tagen erst am Weihnachtsmarkt hier an der Gedächtniskirche in Berlin.

Und – ja – es ist besonders bitter und widerwärtig, wenn Terroranschläge von Menschen begangen werden, die in unserem Land angeblich Schutz suchen. Die genau deshalb die Hilfsbereitschaft unseres Landes erlebt haben und diese nun mit ihren Taten verhöhnen. Wie sie auch diejenigen verhöhnen, die tatsächlich unseren Schutz brauchen und verdienen.
Anzeige

Was also ist dann mit der Zuversicht, von der ich zu Beginn sprach? Zuversicht inmitten der tiefen Trauer um die Toten und Verletzten?

Ich meine, wir konnten sie hier in Berlin und in vielen anderen deutschen Städten gerade in diesen schweren Tagen spüren: in dem Trost, den wir spenden oder bekommen können.

Und in einer festen Entschlossenheit, der Welt des Hasses der Terroristen unsere Mitmenschlichkeit und unseren Zusammenhalt entgegenzusetzen.

Indem wir unserem Leben und unserer Arbeit nachgehen, sagen wir den Terroristen: Sie sind Mörder voller Hass, aber wie wir leben und leben wollen, das bestimmen nicht Sie. Wir sind frei, mitmenschlich, offen.

Auch indem wir zum Beispiel mit den Bildern des zerbombten Aleppo in Syrien vor Augen noch einmal sagen dürfen, wie wichtig und richtig es war, dass unser Land auch im zurückliegenden Jahr denjenigen, die tatsächlich unseren Schutz brauchen, geholfen hat, hier bei uns Tritt zu fassen und sich zu integrieren.

Das alles – es spiegelt sich wider in unserer Demokratie, in unserem Rechtsstaat, in unseren Werten.

Sie sind der Gegenentwurf zur hasserfüllten Welt des Terrorismus, und sie werden stärker sein als der Terrorismus. Wir gemeinsam sind stärker. Unser Staat ist stärker. Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten.

Diese Arbeit ist nie beendet, und gerade in diesem Jahr haben wir den Sicherheitsbehörden viel neue Unterstützung gegeben. 2017 werden wir als Bundesregierung dort, wo politische oder gesetzliche Veränderungen nötig sind, schnellstens die notwendigen Maßnahmen in die Wege leiten und umsetzen.

Viele verbinden mit diesem Jahr 2016 auch das Gefühl, die Welt insgesamt sei aus den Fugen geraten oder das, was lange Zeit als Errungenschaft galt, sei jetzt in Frage gestellt. Die Europäische Union zum Beispiel. Oder gleich die parlamentarische Demokratie, die sich angeblich nicht um die Interessen der Bürger kümmere, sondern nur dem Nutzen einiger weniger diene.

Was für Zerrbilder.

Ja, Europa ist langsam. Es ist mühsam. Es hat tiefe Einschnitte wie den Austritt eines Mitgliedsstaats hinzunehmen. Und – ja – Europa sollte sich auf das konzentrieren, was es wirklich besser kann als der nationale Staat.

Aber nein – wir Deutschen sollten uns niemals vorgaukeln lassen, eine glückliche Zukunft könnte je im nationalen Alleingang liegen.

Wo Europa – wie im globalen Wettbewerb, beim Schutz unserer Außengrenzen oder bei der Migration – als Ganzes herausgefordert wird, muss es auch als Ganzes die Antwort finden – egal wie mühsam und zäh das ist. Und wir Deutschen haben jedes Interesse daran, eine führende Rolle dabei zu spielen.

Ein Zerrbild ist es auch, das manche von unserer parlamentarischen Demokratie zeichnen. Doch sie ist stark. Sie ermöglicht Mitwirkung und Mitsprache. Sie akzeptiert, nein, sie fordert Widerspruch und Kritik. Kritik, die friedlich und im Respekt vor dem einzelnen Menschen daherkommt, die Lösungen und Kompromisse sucht und nicht ganze Gruppen ausgrenzt.

2017 ist auch das Jahr der nächsten Bundestagswahl. Ich werde mich für eine politische Auseinandersetzung einsetzen, bei der wir über vieles leidenschaftlich streiten werden, aber stets wie Demokraten, die nie vergessen, dass es eine Ehre ist, unserer Demokratie und damit den Menschen zu dienen.

Zu dem, was mir Mut für unser Deutschland macht, gehört auch unsere soziale Marktwirtschaft. Sie lässt uns Krisen und Veränderungsprozesse besser meistern als jedes andere Wirtschaftssystem auf der Welt.

Noch nie hatten so viele Menschen Arbeit wie heute. Unsere Unternehmen stehen überwiegend gut da. Unser wirtschaftlicher Erfolg gibt uns die Möglichkeiten, unser Sozialsystem zu stärken und all denen zu helfen, die Hilfe brauchen. Ab morgen treten zum Beispiel wichtige Verbesserungen in der Pflege in Kraft.

Mut machen mir auch der Enthusiasmus und Erfindungsgeist, mit dem in deutschen Unternehmen und an unseren Hochschulen für die Zukunft geforscht und entwickelt wird. Ob neue Energien oder die Digitalisierung – wir haben auf allen Gebieten die Chance, nicht Getriebene zu sein, sondern zu denen zu gehören, die die neuen Wege entdecken und bestimmen.

Dafür braucht es einen offenen Blick auf die Welt und Selbstvertrauen – in uns und unser Land.

Zusammenhalt, Offenheit, unsere Demokratie und eine starke Wirtschaft, die dem Wohl aller dient: Das ist es, was mich für unsere Zukunft hier in Deutschland auch am Ende eines schweren Jahres zuversichtlich sein lässt.

Keiner dieser Werte ist uns einfach so gegeben. Für jeden werden wir auch 2017 arbeiten müssen, alle gemeinsam, jeder nach seinen Möglichkeiten – und diese Arbeit wird sich lohnen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien von Herzen ein frohes neues Jahr, Glück, Gesundheit und Gottes Segen.“

Donald Trump

Postings: 71

Registriert seit 31.12.2016

31.12.2016 - 21:42 Uhr
Angie, I am looking forward to grab your famous diamond! Happy New year!

Forever yours

Donald.
Neujahrsbotschaft von Türkei-Präsident Erdogan
31.12.2016 - 22:10 Uhr
»Wir befinden uns im Krieg«
Ich weiß es
31.12.2016 - 23:53 Uhr
Ich weiß, was ihr letztes Jahr um diese Zeit getan habt, ihr Säcke! Muhahaha lol rofl higigi
Frohes Neues
01.01.2017 - 00:37 Uhr
Türkische Medien berichten von vielen Verletzten bei einem bewaffneten Angriff auf eine Nachtclub in Istanbul. Viele Krankenwagen seien im Einsatz.

https://www.welt.de/politik/article160748933/Viele-Verletzte-bei-Angriff-auf-Nachtclub-in-Istanbul.html
Geht ja gut los
01.01.2017 - 00:38 Uhr
Laut CNN Turk sollen mindestens zwei Angreifer in Weihnachtsmann-Kostümen und mit Kalaschnikows bewaffnet den Club betreten und das Feuer eröffnet haben.
Silvester 2016/17
01.01.2017 - 01:23 Uhr
Polizei-Accounts auf Twitter melden Übergriffe aus diversen Städten- Herkunft der Täter noch unbekannt. Ob darüber morgen berichtet wird?
heiterkeit
01.01.2017 - 02:33 Uhr
hey freaky people who actually really exist

ob ihr nun recht habt oder nicht
es würde nicht genug papier auf dieser welt geben um einen anteiligen bruchteil des glanzes der heiterkeit in worte zu kleiden
livehaftiger pixelgenauer und offenbarer
Silvester 2016/17
01.01.2017 - 03:06 Uhr
Sind selbstverständlich keine Fake-Accounts von anderen AfD-Faschos!!1!
Vorschlag
01.01.2017 - 03:29 Uhr
Wie wäre es denn gefährliche Islamisten zu Überwachen, gibt ja mittlerweile bekannte 500 als diese "Low-Power Hetzer" in Foren wie diesem oder andere Personen von den nun wirklich keine Gefahr ausgeht . Wertvolle Ressourcen aber Auftraggeber Frau M. hätte sicher ihre Einwände oder?
„Übers Smartphone abgesprochen“
01.01.2017 - 19:48 Uhr
Auch Silvester 2016 haben sich offenbar große Gruppen von Nordafrikanern in Köln verabredet. Wolfgang Wurm, Präsident der für NRW zuständigen Bundespolizeibehörde in Sankt Augustin, sagte FOCUS Online am Sonntag: „Aufgrund von Smartphone-Chats haben wir herausgefunden, dass sich Gruppen von fahndungsrelevanten Personen abgesprochen haben, dass sie sich in Köln zu Silvester treffen wollen.“

Dass offenbar viele aus dieser Gruppe trotz der öffentlichen Debatte über die Ereignisse des vergangenen Jahres und die massiv erhöhte Polizeipräsenz zu Silvester 2016 wieder nach Köln gekommen sind, erklärt ein Polizeisprecher am Sonntag so: "Diese Leute lesen keine Zeitung - die denken einfach: 'Letztes Jahr ging ja auch alles gut.'"
The New Traditionalist (schwarz und zufrieden)
01.01.2017 - 19:49 Uhr
Loide, habsch mir wieder mei Deodose hinten neigsteckt!

Fürstbischof von Gurk

Postings: 392

Registriert seit 17.12.2016

01.01.2017 - 19:53 Uhr
"Dass offenbar viele aus dieser Gruppe trotz der öffentlichen Debatte über die Ereignisse des vergangenen Jahres und die massiv erhöhte Polizeipräsenz zu Silvester 2016 wieder nach Köln gekommen sind, erklärt ein Polizeisprecher am Sonntag so: "Diese Leute lesen keine Zeitung - die denken einfach: 'Letztes Jahr ging ja auch alles gut.'

Auch ein Achim hat mal recht.
Naja
01.01.2017 - 20:00 Uhr
"Diese Leute lesen keine Zeitung - die denken einfach: 'Letztes Jahr ging ja auch alles gut.'"

Falls sie überhaupt des Denkens fähig sind dann war der Gedanke wohl eher dieser:

"War ne megageile Party mit vielen Weibern letztes Jahr, da sind wir doch wieder dabei, schade, dass es nur einmal Silvester pro Jahr gibt."

tralalala
01.01.2017 - 20:26 Uhr
"Diese Leute lesen keine Zeitung - die denken einfach: 'Letztes Jahr ging ja auch alles gut.'"

Ihr "Erleuchteten" lest auch keine Zeitung. Je nun...
Silvester-Horror
01.01.2017 - 20:42 Uhr
Silvester 2017: Der Polizei gelang es letzte Nacht gerade noch so, Horden von Migranten in Schach zu halten.
Ob das nächstes Jahr nochmal gelingen wird? Die Chancen stehen schlecht, denn die unkontrollierte Zuwanderung geht weiter. Jeden Monat kommen Tausende neue Migranten nach Deutschland.
Dass es sich bei den Zusammenrottungen der letzten Nacht um das Ergebnis organisierter und vernetzter Strukturen handelt, dürfte mittlerweile außer Frage stehen. Dieses "Phänomen" gab es in ganz Deutschland, auch aus Mittelstädten wie Lübeck und Hagen wird darüber berichtet.
Es wird höchste Zeit, dass die Bürger nicht mehr auf Antworten der Politik warten, sondern sie einfordern. Wie gedenkt der Staat, seine Bürger zu schützen? Wie gedenkt der Staat, zu verhindern, dass diese organisierten und vernetzten Strukturen von Abertausenden Migranten auch abseits von Silvester außer Kontrolle geraten werden?
Die Kanzlerin hat keine Antworten. Sie fordert Optimismus und Weltoffenheit, offene Grenzen und Gastfreundschaft und natürlich das stillschweigende Hinnehmen ihrer Politik und der sicherheitspolitischen und finanziellen Folgen, die dadurch für uns alle entstehen. Hinnehmen der Politik, die dafür sorgt, dass "die, die schon länger hier sind" Silvester hinter geschlossenen Türen erleben, während die Polizei alle Hände voll zu tun hat, Migrantenhorden in Schach zu halten.
Bis vor zwei Jahren beschränkten sich die Tipps der Medien an Silvester darauf, wie man am 1. Januar den Kater bekämpft. Mittlerweile drehen sich die Tipps eher darum, wie man sich bei Terroranschlägen und Übergriffen verhalten sollte.
Merkel sagt "Deutschland bleibt Deutschland". Deutschland IST aber schon längst nicht mehr das Deutschland, das es bis vor zwei Jahren war. Es ist Merkels Absurdistan, in dem es als Erfolg (!) gefeiert wird, dass es Tausenden Polizisten gerade noch so gelang, Abertausende Migranten in Schach zu halten, um ein zweites "Köln 2016" zu verhindern, diesmal aber landesweit und längst nicht nur, wie im letzten Jahr, auf ein paar größere Städte begrenzt.
Was passiert nächstes Jahr? Ausgehverbot für Deutsche an Silvester, Migrantenhorden beherrschen die Innenstädte und liefern sich Gefechte mit der Polizei? Die Spirale der Gewalt dreht sich und nimmt an Fahrt auf. Auch im Alltag. Und Merkel hat keine Anworten. Noch immer nicht.

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1597636860262686&id=1289544721071903
so spricht doch kein normaler mensch
01.01.2017 - 20:47 Uhr
Je nun...

in welcher gegend sagt man denn "je nun"? elsaß?
deutsch sprach schwer sprach
01.01.2017 - 20:52 Uhr
<I>"je nun" veraltet für "nun denn"
@Silvester-Horror
01.01.2017 - 20:53 Uhr
Deine gespamte Hetze werde ich in allen Threads melden. Mach dir also nicht erst die Mühe.
wo sind wir denn hier gelandet?
01.01.2017 - 20:57 Uhr
hetze? kritik an merkels flüchtlingspolitik ist doch keine hetze.

für das aussprechen von wahrheiten braucht man also mittlerweile einen waffenschein...oh oh oh...
Keep calm and carry on
01.01.2017 - 21:05 Uhr
Bitte Ruhe bewahren. Noch 364 Tage bis zum nächsten Silvester, wenn es wieder heißen wird: "Same procedure as last year".

Schönes neues Jahr 2017 allen!
Typisch Bananenstaat
02.01.2017 - 00:07 Uhr
Für die türkische Regierung sind es Tote zweiter Klasse

https://www.welt.de/politik/ausland/article160768131/Fuer-die-tuerkische-Regierung-sind-es-Tote-zweiter-Klasse.html

Wen wunderts
02.01.2017 - 00:28 Uhr
Nun lautet die amtliche Sprachregelung, die fast alle Medien übernehmen: „Beim Terrorangriff auf das ‚Reina’ ist ein Polizist, der an der Tür Wache stand, als Märtyrer gefallen; 38 weitere Menschen kamen ums Leben.“

Für Islamisten vom Schlage der Taliban sind Nachtclubs ja auch legitime Ziele, mit ihrer dekandenten Musik, Tanz etc. - und in diese Richtung tendiert die islamofaschistische AKP mehr und mehr.
Positivdenker
02.01.2017 - 09:46 Uhr
Uns geht es gut!

Arbeitsmarkt
Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland erreicht Rekordstand
Von allzu großen Sorgen um Arbeitslosigkeit bleiben die Deutschen derzeit verschont. Im Gegenteil: Die Zahl derjenigen, die einen Arbeitsplatz haben, ist so hoch wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitsmarkt-zahl-der-erwerbstaetigen-in-deutschland-erreicht-rekordstand-a-1128220.html


Erfolgreiches neues Jahr, und frohes Schaffen!
@positivdenker
02.01.2017 - 10:10 Uhr
psssst, die welt geht doch unter, wegen ääääh, wegen ausländern und islam und so!
Weaner
02.01.2017 - 11:41 Uhr
A guads Neichs eich oin!
Postivdenker
02.01.2017 - 12:09 Uhr
Die Welt hat schon ganze andere Katastrophen überlebt. Nennen wir sie lieber 'Herausforderungen'.

P.S: Wir schaffen das!
IM Victoria
02.01.2017 - 14:35 Uhr
Wurde die Bezeichnung "Nafri"(Abkürzung für Nordafrikaner) eigentlich schon auf die Liste der Bgeriffe zur Identifizierung von Nahzis der Bomber-Harris-Stiftung gesetzt?
Das Motto auch im neuen Jahr
02.01.2017 - 14:54 Uhr
Nimm dir, was du kriegen kannst!
Korrektor
02.01.2017 - 14:56 Uhr
"Nafri"(Abkürzung für Nordafrikaner)

Falsch. Das ist die Bezeichnung für Straftäter nicht einfach für eine geographische Herkunft.
Nafri
02.01.2017 - 17:20 Uhr
Nafri klingt wie ein sabberndes, quengelndes, undankbares Baby, stimmts? Na, da ham wir´s doch schon.
Korrektor
02.01.2017 - 18:29 Uhr
Richtig. Ich bin es. Der gestörte PT-Megastalker.
Nafri Duo
31.12.2017 - 15:58 Uhr
Mal sehen was dieses Mal in unseren Städten abgeht und wie es von der Systempresse verschwiegen werden soll!
Love and peace oder Else
31.12.2017 - 16:13 Uhr
Darauf eine Capri-Sonne! Ach nee, Moment, die wurde ja in Capri Sun umbenannt. Sehr seltwürdig!
Alain Prost
31.12.2017 - 16:20 Uhr
Darauf eine eisgekühlte Nafri-Cola. Die darf immer noch verkauft werden. Sehr merksam!
Alan Parsons
31.12.2017 - 16:50 Uhr
Darauf ein Alan's Psychedelic Breakfast.
Nur wenige Frauen feiern in Hamburg auf der Reeperbahn
01.01.2018 - 12:44 Uhr
In Hamburg war die Polizei auch in diesem Jahr mit Absperrgittern, zusätzlicher Straßenbeleuchtung und Videoüberwachung vertreten. In der Silvesternacht waren laut Polizei verhältnismäßig wenige Frauen und viele Männer mit augenscheinlichem Migrationshintergrund auf der Reeperbahn unterwegs. Die Zahl der gemeldeten sexuellen Übergriffe bewege sich in einem "sehr geringen Maß", sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.
Logiker
01.01.2018 - 13:05 Uhr
Wenn die Frauen einfach nicht mehr auf die Straße gehen, gibt es auch keine sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht.
linksgrüner Gutmensch
01.01.2018 - 13:20 Uhr
Wir beugen uns nicht der Angst! #migrationisteingewinn
Sozialfaschist Heiko Maas
01.01.2018 - 13:29 Uhr
Mein Lebenswerk <3

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: