Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

P.O.D. - Testify

User Beitrag
Armin
07.08.2005 - 15:23 Uhr
Am 06.12.2005 kommt nicht nur der Nikolaus, sondern auch das neue Album von P.O.D.

Hier gab's doch ein paar Fans, oder?
J.R
07.09.2005 - 22:36 Uhr
Das Neue Album kommt jetzt am 6.Dezember
Also passend zum Weihnachtsmarkt.

Fand die eigentlich in meiner Nu Metal Zeit ziemlich gut.
Jetzt hört man natürlich anderes. Werde es mir trotzdem mal reinziehen wenns kommt.
alkoholisierterOASISfan
07.09.2005 - 22:49 Uhr
Ich fand die furchtbar, vor allem Youth Of The Nation
Badrique
08.09.2005 - 17:21 Uhr
Was hast du denn zu deiner Nu Metal Zeit für Bands gehört? Ich höre die Musik immernoch auch wenn mich jetzt hier wieder einige schreiben werden: "Nu Metal ist tot" , "Nu Metal ist Scheisse" etc. aber ich mag die Musik immernoch und kaufe mir aktuelle und ältere CD`s auch wenn die neueren Veröffentlichungen weniger geworden sind. "The fundamental elements of Southtown" ist mein Lieblingsalbum von P.O.D.
spin
08.09.2005 - 21:22 Uhr
Wildfire is geil!
k.
09.09.2005 - 12:05 Uhr
"the fundamental elements of southtown" war echt geil. danach und davor: naja.
Färena
09.09.2005 - 17:45 Uhr
fand sie auch immer recht fesch
jones
11.09.2005 - 11:50 Uhr
Ich find,dass "Payable on death" das beste album ist
Es ist in meinen augen am intensivsten, kreativsten,aber die Vorgänger Sattelite un TFEoS waren auch nich von der Hand zu weißen.
Freu mich schon voll auf Testify.
Armin
26.09.2005 - 13:40 Uhr
Verschoben auf 06.01.2006.
Badrique
03.10.2005 - 00:17 Uhr
"The Payback" ist auf dem neuen XXX-Soundtrack drauf. Gehört warscheinlich auch zum neuen Album nehm ich an. Der Song rockt jedenfalls.
Peter
03.10.2005 - 00:19 Uhr
Gibt es eigentlich eine schlechtere Band als P.O.D.?
Stefan
03.10.2005 - 01:12 Uhr
Ah, die Christenfront schlägt wieder zurück. Könnte wetten die machen jetzt auch einen auf "Metalcore". Langweilig.
Armin
28.10.2005 - 11:44 Uhr
P.O.D. - The Warriors EP, Vol.2
EP, VÖ 18.11.2005
San Diego’s Rocker P.O.D. hatten schon immer eine sehr enge Fan-Bindung und mit dieser EP möchten sie ihren treuen WARRIORS entwas zurückgeben:
THE WARRIORS EP VOL. 2 besteht aus einer Sammlung von exklusiven Demos, Live Tracks, B-Seiten und Remixen und ist ein wunderbarer Rückblick auf die bisherige musikalische Reise der Band sowie ein perfekter Appetithappen für das im Januar erscheinende nächste Studio-Album TESTIFY. Diese EP ist ein Must-Have für alle P.O.D.-Fans.



bitteanklopfen
28.10.2005 - 11:47 Uhr
also ich muss gestehen, das mir satellite gefällt und ich steh auch dazu, naja, so ein bischen...
lesly
28.10.2005 - 11:47 Uhr
ich find p.o.d. total geil! und ich versteh nicht was diese absoluten atheisten hier immer gegen christliche texte haben! irgendwie haben die doch n problem... mir macht das nichts aus..is doch nichts böses oder schlimmes.tssse
FirEprOOf
16.11.2005 - 09:39 Uhr
POD is Hammergeil, das neue Album wird ziemlich reinhauen !!!!! und zum Thema christliche Texte, die sind doch bei weitem besser als irgendwelche bösen Texte. Positiv is immer gut !!
POD Rock on !!!!
Armin
02.12.2005 - 13:05 Uhr
P.O.D. - Goodbye For Now
CDM, VÖ 20.01.2006
Nach 14 Jahren, sieben Millionen verkauften Alben und mehreren ausverkauften Welttourneen melden sich P.O.D. mit ihrem vierten Album zurück. Testify heißt das brillante Werk, das mit 12 Songs melodisch orientierten Rock vom Allerbesten präsentiert. Produziert von Glen Ballard (Dave Matthews Band, Aerosmith, Van Halen) wird es von Insidern schon jetzt als bislang härtestes P.O.D.-Album gefeiert.

Goodbye For Now kündigt das ungeduldig erwartete Ereignis von Testify an, auch wenn der Song sich mehr auf der melodischen Seite bewegt. Überzeugend sind die offensichtlichen Qualitäten der Südkalifornier auf Goodbye For Now, nämlich das besondere Fingerspitzengefühl für die Balance von Heavy Rock, Melodie und Rapeinlage.
Nach dem Durchbruchsalbum Satellite (Platz 5 in D) und dessen Nachfolger Payable On Death (#30) wird Testify auf jeden Fall ein Album sein, mit dem man rechnen muss. Es kommt im Januar in die Läden.

Bereits am 11. November erschien die Warriors EP, Vol. 2 mit Live-Mitschnitten. Rarities und einem Ausblick auf Testify.

mimi
20.12.2005 - 14:45 Uhr
echt cool freue mich das es diese bend gibt
hot p.o.d girl
20.12.2005 - 14:47 Uhr
sexy boys sexy songs einfach alles sexy
Coby
20.12.2005 - 14:49 Uhr
Ey hot p.o.d. girl bekomm ich deine Nummer?
heven
20.12.2005 - 14:52 Uhr
ich finde, das es keine coolere band gibt alls p.o.d, ich hofe das die band unz noch mit fillen neuen lider erfreuen werden
Daharka
20.12.2005 - 14:58 Uhr
einige lieder rocken wirklich ganz nett, aber youth of nation war grausam schlecht... irgendwie weder schlecht noch gut die band!?
DIE Jah Jah Warrior
15.01.2006 - 21:30 Uhr
POD ist einfach ober true. Da gibt es keine Frage. Um mal die Kommentar wie "Christenfront" zu stoppen und vorzubeugen: Ich bin selbst Atheist und überzeugter Warrior!
"... wird es von Insidern schon jetzt als bislang härtestes P.O.D.-Album gefeiert." Sag mal, haben die auf Warrior-4-Christ gelesen? Da ging's nämlich die ganz Zeit in etwa so( Personen mit a,b,c usw. gekennzeichnet)
A: Das Album wird so hammerhart!
B: Joah, wird bestimmt rocken wie noch nie!
C: Das wird so hammerhart werden, dass kann man gar nicht mit Worten beschreiben!
A: Genau, das wird so rocken!
C: O Mann, wird das geil werden!
B: Aber echt mal, das wird so voll geil werden!

Also nur am gegenseitigen Selbstbestätigen! ^^" Ok, die German-Warriors-4-Christ sind schon echt etwas extrem- die begründen nämlich fast alles mit Gott und die wollten mich bekehren, aber so ganz nette Leute! Aber sind ja auch Warriors!
Habe ich schon erwähnt, dass das Album supergeil wird?

2005 war ja musiktechnisch grauenhaft, aber ich denke, dass 2006 besser wird, ich mein schon am Anfang neues P.O.D.- Album....

4.Album ist falsch! Es ist schon das 6.! Mein Gott, warum denkt nie jemand an Snuff the Punk und Brown???

Ok, ich verabschiede mich jetzt mit einem Zitat von Sonny:" JAH JAH WARRIORS! Here we go again family!

P.s.: An dem Tag, wo P.O.D. sich auflösen werden, werde ich anfangen eine Woche lang zu heulen!
Armin
20.01.2006 - 11:08 Uhr
P.O.D. - Testify
CD, VÖ 27.01.2006
P.O.D. gehen in den Zeugenstand. Mit ihrem vierten Atlantic-Album sagen sie aus: zugunsten der Kraft des Rock, der Ausdauer und lohnenden Mühe, der Macht der Einigkeit und der Treue zu den eigenen Überzeugungen.
"Der Titel des Albums, Testify, spricht für sich selbst. Er ist stark und mächtig.", erklärt P.O.D.-Frontmann Sonny Sandoval. "Denn das ist das, was wir in den 13 Jahren unseres Bestehens gemacht haben: wir haben Zeugnis abgelegt über das, woran wir glauben und was wir gesehen und kennen gelernt haben."

In der Tat, seit 1992 ist 'Bekenntnis' ein Synonym für P.O.D.. In der gesamten Zeit der 14-jährigen Odyssee, vom Status als Lokalmatadoren bis zu den ausgezeichneten Rockstars, die sie angeblich "über Nacht" geworden waren, deren Meisterwerk Satellite 2001 in den USA gleich dreifach mit Platin ausgezeichnet wurde und Hits wie Alive, Youth Of A Nation und Boom enthielt.

Testify entstand mit Glen Ballard (Aerosmith, A. Morissette), der für die Band auch eine große Inspirationsquelle war. Die Entstehung von Testify war dabei mit allerlei Reisen verbunden. Zunächst fuhren P.O.D. für zwei Monate nach Palm Springs, um Truby warm zu spielen, dann ging es nach Sausalito, um die Drum-Tracks mit Producer Greg Fiddleman aufzunehmen. Dann zurück nach San Diego, dann schließlich nach San Fernando’s Valley in LA, um die Arbeit mit Ballard zu beginnen. Es war ein langer Weg, um zu Ballard zu kommen, aber Sandoval betont, dass es das wert gewesen sei. "Glen ist extrem cool, und es war sehr magisch, mit ihm zu arbeiten," erzählt Sandoval. "Er nahm das Beste aus unserem Demomaterial und das beste von dem, was wir mit Greg gemacht hatten, und setzte es zusammen. Es gab ein paar Spuren auf den Demos, die ihm besser gefielen als die Studioaufnahmen, und die zog er sich mit ProTools raus und übertrug sie. Und am Ende, nahm er das, was wir aufgenommen hatten und setzte ein paar seiner magischen Spritzer drauf, hier ein paar Sounds und da andere coole Kleinigkeiten."

Testify ist nach dem mit US-Platin ausgezeichneten Payable On Death das sechste Full-Length Studio-Album P.O.D.s und wird von Insidern schon jetzt als bislang härtestes P.O.D.-Album gefeiert. Als Vorbote erschien bereits die EP Warriors II, eine Hommage an die EP Warriors, mit der sie 1998 zum ersten Mal im großen Stil bekannt wurden, kurz bevor sie ihr erstes Major-Album The Fundamental Elements of Southtown veröffentlichten. Warriors, Vol. 2 enthält einige Raritäten, Live-Mitschnitte und Demoversionen und ist die unbedingte Ergänzung zu Testify.

Im Frühjahr werden P.O.D. auf Tour nach Deutschland kommen.

Armin
27.01.2006 - 12:55 Uhr
P.O.D.
Sieben Millionen verkaufte Alben, ausverkaufte Tourneen in aller Welt, zahllose Rock-Radio Number-1-Hits und drei Top-Position-Videos bei MTV-TRL. P.O.D. konnten in Deutschland ihr Durchbruchsalbum Satellite 2002 auf Platz 5 unterbringen und erreichten mit dem Nachfolger Payable On Death Position 30.
Testify ist nach dem mit US-Platin ausgezeichneten Payable On Death das sechste Full-Length Studio-Album P.O.D.s und wird von Insidern schon jetzt als bislang härtestes P.O.D.-Album gefeiert.
Als Vorbote erschien bereits die EP Warriors II, eine Hommage an die EP Warriors, mit der sie 1998 zum ersten Mal im großen Stil bekannt wurden, kurz bevor sie ihr erstes Major-Album The Fundamental Elements of Southtown veröffentlichten. Warriors, Vol. 2 enthält einige Raritäten, Live-Mitschnitte und Demoversionen und ist die unbedingte Ergänzung zu Testify.


Pflichtkauf und so.
JD
28.01.2006 - 12:24 Uhr
die sind christlich?

für solche musik, kommen die garantiert nicht in den himmel.^^
DIE Jah Jah Warrior
29.01.2006 - 17:17 Uhr
Wieso nicht? Wenn ich mich irren sollte und es doch sowas wie Gott und Himmel gibt, würde P.O.D. mit der sauguten Musik garantiert in den Himmel kommen! Wer sagt denn, das Gott nicht auch ab und zu am Headbangen ist??? Ich find die Vorstellung fucking cool. ^^ Aber Testify geht einfach nur fucking geil ab. Ich liebe dieses fucking Album!!!!

Make the world go line down!!!! You like that shit huh!!!!
JD
29.01.2006 - 19:27 Uhr
stimmt,dank oomph! wissen wir ja, dass gott ein popstar ist.^^ jetzt gebe ich dir recht, dieses album ist wirklich "fucking"...^^

DIE Jah Jah Warrior
31.01.2006 - 19:45 Uhr
Das "Fucking" ist auf meine Papa Roach Stimmung rückzuführen!*gg* Zu oft "Live and Murderous in Chicago" und "Ass or Feet?" geguckt! ^^"
FirEprOOf
07.02.2006 - 14:15 Uhr
"Testify" ist ein absolutes Hammeralbum !!!

Votet P.O.D. in die German MTV TRL Top 10 Most Wanted Videos !!!
P.O.D. ist Nr. 59 !!!
Pro Stunde kann man einmal voten !!

http://www.mtv.de/trl/videos.php
chregi
07.02.2006 - 23:31 Uhr
versteh nicht wie man "goodbye for now" und "strength of my life" als Highlights bezeichnen kann. Klar sind es gute Songs, aber ich finde es gäbe da einige andere Highlights wie Mistakes & Glories, If you could see me now oder Mark my Words.. naja.. hab sowieso das Gefühl dass sich niemand mehr getraut "Nu-Metal" Bands gute Bewertungen zu geben. Meiner Ansicht nach ist es mindestens so gut wie Satellite auch wenn man diese Alben irgendwie nicht vergleichen kann.

Wie auch immer: ICH kann das Album nur empfehlen.
geil
27.02.2006 - 13:07 Uhr
geil geil geil
Super
27.02.2006 - 13:07 Uhr
super super super
Armin
20.10.2006 - 12:50 Uhr

P.O.D. - Going To Blind
CDM, 17.11.2006
Mit mehr als 7 Millionen verkauften Tonträgern wurden P.O.D. (kompletter Name: Playable On Death) aus San Diego zu einer der Speerspitzen großangelegten Mainstream-Rocks. Die eingefleischten Hardrocker erstürmten in den späten Neunzigern mit ihrer unerreichten Mischung aus positiven Texten, scharfem Metal und deutlichen Einflüssen aus Funk, Rap, Tribal Music und Reggae die Charts. Die Singles "Alive", "Youth Of The Nation und "Satellite" aus dem gleichnamigen Erfolgsalbum verschafften P.O.D. den großen Sprung nach oben.

Fast 15 Jahre Rockgeschichte feiern P.O.D., die seit 1992 weltweit mehr als verkauft hat, nun mit dem Album Greastest Hits. Das Album konzentriert sich auf die vier Alben, welche zwischen 1999 und 2006, in der Zeit bei Atlantic Records, erschienen und enthält außerdem zwei brandneue Tracks. Die Single-Auskopplung heißt Going In Blind und wurde exklusiv für das Album aufgenommen.

Die Geschichte zu Going In Blind ist berührend und tragisch zugleich. Inspiriert durch einen tragischen Tod und die Kraft einer Mutter, die ihren Sohn an ein Verbrechen verliert, schreiben Sonny (Vocals), Truby (Gitarre, Vocals), Wuv (Drums, Vocals) und Traa (Bass, Vocals) einen Song über Glauben, Vertrauen, Stärke und Liebe in altbewährter P.O.D. Manier. Mit Here We Go wird Greatest Hits zudem einen weiteren bisher ungehörten Song enthölten. Er entstand zu Testify-Zeiten, blieb jedoch unveröffentlicht - bis jetzt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: