Banner, 120 x 600, mit Claim

Siouxsie and the Banshees

User Beitrag
bee
02.08.2005 - 12:37 Uhr
Huldigung für eine der grössten und langlebigsten PostPunk Bands - mit allen möglichen Querverbindungen von den Sex Pistols bis Cure und Magazine - meine Lieblingsalben: The Scream + Kaleidoscope.
Meister
02.08.2005 - 19:35 Uhr
Die kenne ich gar nicht. Was machen die denn so?
Dargelos
02.08.2005 - 19:41 Uhr
Ich würde ja eher der Hyaena und der Peepshow den Vorzug geben, also wo der Postpunk eher eleganterem extravagantem Pop weichen musste.
Matthias
04.08.2005 - 22:50 Uhr
@Meister
Gute Truppe. Allerdings ne fast ausschließliche Singles-Band. Die Alben kann man sich generell schenken (wieso konnte mir selbst keiner diesen Tip geben?) Ich besitze alle..davon lohnt sich The Scream (das ist allerdings phantastisch!) und grade noch so "Juju" und "A Kiss In The Dreamhouse". Hyaena und Kaleidoscope sind überkandidelt, besitzen allerdings wie so oft tolle Singles. Die essentiellen Songs bezieht man am besten über die 2 exzellenten Single-Compilations "Once Upon A Time" und "Twice Upon A Time". Nimm es Dir zu Herzen, spare Geld! Den Rest kannste dir ja irgendwo ziehen.
Dargelos
05.08.2005 - 10:36 Uhr
Was der Matthias da behauptet, ist natürlich eine böse kleine dreckige Lüge ;-)
Viele der Alben funktionieren als Einheit hervorragend. zudem sind einige der besten Songs wie "Rhapsody" (peepshow), "Blow the house down", "take me back" (hyaena) oder "night shift", "Vodoo dolly" (juju) usw. nicht als Single veröffentlicht worden.
Wenn sich jemand eher noch dem Punk und frühen Wave verpflichtete Strukturen mag, für den sei "The scream" oder "Kaleidoscope" empfohlen. Wen ein wenig poppige Dekadenz nicht stört und wer eher Alben mag, die offener, unkonventionell und nicht ganz so einem Genre verpflichtet sind, dem sei eben die "Hyaena" und die "Peepshow" als die vielleicht schönsten Platten dieser Phase ans Herz gelegt.
Ich weiß, dass von vielen auch die "A kiss in the dream house" als wichtigstes Siouxsie Album geschätzt wird.
Dargelos
05.08.2005 - 10:38 Uhr
Eine Editier-Funktion wäre eigentlich ganz schön ;-)
Matthias
05.08.2005 - 19:23 Uhr
Okay okay okay! Nicht alles ist mäßig was auf den Alben erschienen ist und keine Single. Aber das war eben der Rest, den man sich auch sonstwoher besorgen sollte. Zusätzliche 100€ für alle Alben sind die nicht wert.

Ich hatte vergessen "Nocturne" (live) zu erwähnen. Die gefällt mir auch noch prima. Gute Songauswahl, guter Druck, mit Robert Smith als Gitarrist.

Hast du die B-Sides-Box? Ist die zu empfehlen? Ich weiß nur, dass da die Songs einer bestimmtem EP mit Neueinspielungen einiger Klassiker drauf sind. "Overground" mit Orchester hat mich neugierig gemacht, aber da sollten für 40€ schon noch weitere Reißer drauf sein, ehe ich in so ne Box investiere.
Dargelos
05.08.2005 - 20:04 Uhr
Ich weiß nicht Matthias, ob ich dir da helfen kann. Unsere Geschmäcker treffen sich glaube ich nicht wirklich. ;-) Du bist auch der erste von dem ich höre, dass er Siouxsie & The banshees als Singleband empfindet. Ich halte die Hyaenaplatte in ihrer gesamtheit als eine der besten Platten der 80er. Hinzukommt, dass ich nun ausgerechnet diese Liveplatte Nocturne eher mäßig finde. Also die denkbar schlechtesten Voraussetzungen ;-)
Also ich denke, dass die Box schon eher eine Fanangelegenheit ist und viele der daraufenthaltenden Songs nicht an das Potential der Platten herankommt. Allerdings sind schon einige Perlen wie "Something blue" oder "Follow the sun" darauf enthalten. Aber wie gesagt ich mag das überkanditelte Zeug eigentlich sehr viel lieber. Vieles war mir auch zu punkig, was womöglich dir gefallen könnte. Also ich würde von einer Blindbestellung ohne Reinhören eher abraten.
Matthias
05.08.2005 - 20:42 Uhr
Merci. Werde also mal auf Umwegen reinhören. Und: Ja, der punkige Kram gefällt mir um einiges besser. Auf ihren Popsachen driften sie mir zu oft ins Kitschige oder Belanglose ab.
Wolfgang Doebeling - falls der Dir was sagt - ist gleicher Meinung wie ich: die Banshees sind unbedingt ne Singles-Band. Ich stehe nicht alleine da! *g Aber jeder wie er will. Ist doch toll, dass ne Band ihre Zuhörer auf unterschiedliche, grundverschiedene Weise anspricht.

Kann jetzt auf weiteres nicht mehr antworten. Hab die nächsten Wochen kein Internet mehr. Bis denne...
Dargelos
06.08.2005 - 13:30 Uhr
"Auf ihren Popsachen driften sie mir zu oft ins Kitschige oder Belanglose ab." (matthias)

Ob der Matthias das hier nun liest oder nicht - trotzdem schreit das natürlich gerade nach Einspruch. Gerade die überkanditelten Popplatten wie "A kiss in the dreamhouse", "Hyaena", "Peepshow", zeichneten sich nicht nur durch mehr Abwechslungsreichtum, sondern auch durch mehr Tiefe aus, weil sie eben viel offener strukturiert waren, eben unkonventioneller, den Mut zur großen Geste nicht scheuten und die Songs natürlich viel ausgereifter, stilisierter, kunstvoller waren. Dabei mag die rauhe Energie von einst verloren gegangen sein, aber wen stört das schon bei den gewonnen Qualitäten.
Dargelos
06.08.2005 - 13:31 Uhr
hach, warum keine editier-funktion ;-)
Natürlich: gewonnenen Qualitäten
Pefe
07.11.2005 - 19:55 Uhr
Hi Leute! Bin Siouxsie Fan der erste Stunde.Etwa 10 mal live gesehen. Waren zum grössten Teil merkwürdige Konzerte.90 Prozent der Setliste machten die ruhigen Sachen aus. Zwischendurch Happy House,Spellbound,Christine.Das beste Konzert war 1987 auf dem ersten Bizarre Festival.Ein Knaller nach dem anderen. Bin halt mehr Fan der schnelleren Sachen.Na ja,warum ich hier schreibe. Für Neueinsteiger kann ich wirklich die zwei phantastischen Single Collection empfehlen.Mehr braucht man eigentlich nicht. Zwar befinden sich einzelne Perlen noch auf allen Album,muss man aber echt nicht besitzen..Nur ein Album muss!!!!!!! man habe.Einst der schönsten Album die ich überhaupt kenne. Superstition!!!!! Zeitlos schöner Pop-Wave.Alleine das Cover ist so was von kitschig schön. Unglaublich.Wer sich Siouxsie und ihre Mannen mal visuell anschauen möchte(zu meist 80 ger Songmaterial) kann ich die DVD The Seven Year itch live empfehlen. Eine Aufnahme von der Abschiedstounee. Toller Sound und Bildqualität.
Humpty Dumpty
07.11.2005 - 21:08 Uhr
Superstition? Echt? Naja, muss nochmal reinhören.

Achso, ich bin der Matthias von da oben.
Pefe
09.11.2005 - 15:40 Uhr
Hi Matthias! Ist echt ein tolles Album.Nicht so ein düster Brei ,wie grössten Teils in den 80 ger. Purer Pop. Magst du The Mission! Habe mir gerade die neue DVD-Lighting the Candle besorgt.Superteil. Live Concert +Live CD+Biography,Videos etc. Sehr zu empfehlen.
Armin
12.11.2005 - 19:23 Uhr
Siouxsie & The Banshees
„The Scream“ - VÖ 11.11.05

Siouxsie & The Banshees – „The Scream“

Eines DER Urgesteine des Punk verbirgt sich hinter dem etwas seltsam anmutenden Namen Siouxsie & The Banshees. Die Band prägte durch niveauvolle stilistische Neuerungen den New Wave-Sound der frühen 80er wesentlich mit. Zeitsprung: Mitte der 70er Jahre in London. Nietenlederjacken und Irokesenschnitt, Doc Martens-Stiefel und zerrissene Hosen, Sicherheitsnadeln und Dosenbier bringen das Empire an den Rande einer Staatskrise. An der Spitze der neuen Bewegung, die sich den Namen Punk gegeben hat, stehen die Sex Pistols. Zu deren treuen Fans zählte damals neben Billy Idol und Vivienne Westwood auch Susan Janet Dallion; und „da jeder Punkrock machen“ kann, beschloss Siouxsie Sioux, wie sie sich jetzt nannte, im September 1976 zusammen mit Steve Severin, Marco Perroni und dem Schlagzeuger John Simon Ritchie die Banshees zu gründen, um im selben Jahr beim legendären Punk-Festival im Londoner 100 Club auf der Bühne mit dabei zu sein.

Der Auftritt blieb der einzige in dieser Formation (Perroni stieg kurze Zeit später bei der New Wave-Band Adam & The Ants ein, während Drummer John Simon Ritchie unter dem Namen Sid Vicious fortan bei den Sex Pistols die Basssaiten bearbeitete). Dann 1978 mit "Hong Kong Garden" der erste Top-Ten-Hit, dem das krachige erste Album "The Scream" im selben Jahr nachfolgte. Zum ersten Mal stand eine Frau in vorderster Front des Punk und prägte mit ihrem Laserschwert gleichen Gesangsstil und ihrer mehr als auffälligen Kleidung Legionen von Sängerinnen wie z.B. Nina Hagen. Mit schnellen, peitschenden Nummern wie "Jigsaw Feeling“ oder das ekstatische Beatles-Cover "Helter Skelter" zählt „The Scream“ sicher zu einem der wichtigsten Alben der gesamten New Wave-Ära und belegt in der aktuellen „Deluxe“-Version die stylische und avantgardistische Musikrichtung der späten 70er.
Sick
24.09.2008 - 14:35 Uhr
Peep Show ist toll, ich glaube ich brauche mehr Alben...
pflanzentopf
07.11.2010 - 11:30 Uhr
als ich das erste mal "spellbound" hörte, dachte ich zuerst, das sei ein neuer song von juliette lewis und ihrer band.
kochtopf
07.11.2010 - 12:18 Uhr
puh, was für ein gruseliger vergleich!!!!!!!!!!!
dann malbesser hinhören....
Gruftmeister
27.09.2014 - 04:09 Uhr
Welche Alben sind ihre besten?
Wo befinden sich die Götter-Songs (und wie heißen die), Freunde-Popeunde?

Delirium

Postings: 366

Registriert seit 16.06.2013

27.09.2014 - 14:54 Uhr
Schwierig, weil es nichts Mittelmäßiges oder Schlechtes gibt. Zwischen und inklusive Kaleidoscope und Peepshow liegen alle Alben (vielleicht bis auf das Coveralbum 'Through the Looking Glass') bei mindestens 8/10. Besorg dir einfach alle.

rollator

Postings: 665

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2014 - 19:05 Uhr
Das Coveralbum fand ich damals auch gar nicht mal schlecht. Aber sicher nicht der beste Einstieg. Muss es denn ein reguläres Album sein, oder reicht zum Einstieg nicht erstmal eine Kopplung? Da gibts nämlich einige.
Gruftmeister
28.09.2014 - 02:11 Uhr
Ja, lieber ein reguläres! Ich mag diese zerfaserten Kompilationen nicht so gern. Die hat der Künstler ja eigentlich nie so gewollt, sondern ist mehr so ein Ding von Plattenfirmen..

MM13

Postings: 2024

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2014 - 09:41 Uhr
die twice upon the time collection find ich jetzt aber nicht so schlecht,gerade zum einstieg.

Hogi

Postings: 415

Registriert seit 17.06.2013

28.09.2014 - 10:23 Uhr
Superstition mochte ich damals sehr...selbst die letzte war alles andere als schlecht, The Rapture

Hogi

Postings: 415

Registriert seit 17.06.2013

28.09.2014 - 10:29 Uhr
Mein Lieblingssong ist allerdings ne B-Seite: Return...

Frank Shankly

Postings: 374

Registriert seit 26.10.2013

30.09.2014 - 15:51 Uhr
Die sind alle nich schlecht, auch das Debut ist allein wegen 'Carcass' und 'Overground' lohnenswert.
Die Firmeneigenen Sampler kann ich auch nicht leiden, allerdings kann es gut passieren, dass ich mir selbst irgendwann eine 'Best Of' zusammenschneider, auf manchen ALben ist wirklich viel Füllmaterial drauf.
Einzig durchgängg gut finde ich eigentlich 'Juju', welches aber sehr an The Cure erinnert.
Aber 'Into The Light' is für mich der beste Banshees-Song

Söze

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2014 - 16:20 Uhr
Schwierig da den "richtigen" Einstieg zu finden, weil die Alben sehr unterschiedlich sind und man damit leicht eine Seite der Band als Einstieg erwischen kann, die einem vielleicht nicht so zusagt. Ich versuchs mal mit einer Liste der meines Erachtens wichtigsten Platten:

- The Scream: Debütalbum. Düstere, spröde Post-Punk-Miniaturen. Siouxsie deklamiert vorstädtische Horrorszenarien vor rasiermesserscharfen, klirrenden Gitarrenriffs. Etwas eintönig, aber der Sound, der die Band auf dieser Platte hat, ist so einzigartig, dass es das absolut verträgt. Eine Platte wie zerbrochenes Glas.

- Kaleidoscope: Düsterer Post-Punk mit experimentellem Einschlag, d.h. weniger Gitarren, stattdessen mehr Synthesizer-Drones, Drummaschinen und Studiotricks. Songwriting kommt mit Ausnahme der Singles an zweiter Stelle, hier steht der Sound im Vordergrund und der ist toll.

- Juju: Eine Art früher Goth-Rock. Wieder etwas rockiger als die Kaleidoscope mit traditionelleren Arrangements. Starkes Songwriting, Schlagzeuger (Budgie) und Gitarrist (John McGeoch) in Hochform. Wenn man die Banshees auf Goth-Rock reduzieren möchte (was der Band nicht gerecht wird), ist das die wesentliche Banshees-Platte.

- Tinderbox: Barocker Goth-Pop/Rock. Fettere ("professionellere") Produktion als die frühen Alben, vergleichbar mit den Cure-Alben aus dieser Zeit (Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me; Head on the Door).

- Peepshow: Kraut und Rüben-Popplatte mit unkonventionellen Instrumenten.

- Superstition: Synthpop. Sehr gediegen, aber vielleicht nicht das, was man von der Band erwartet. Die Produktion ist etwas sehr "frühe 90er Jahre" mit einem eher steril-überperfekten Sound.

Die restlichen Platten sind dann meines Erachtens für Fortgeschrittene :)
@Söze
01.10.2014 - 01:46 Uhr
A Kiss In The Dreamhouse ist für dich nicht so wichtig? Oder hast du die nur vergessen? ;)

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

01.10.2014 - 11:31 Uhr
Einfach der Speichelspur von Robert Smith folgen: die führt von Siouxsie direkt zu "The Cure".

Delirium

Postings: 366

Registriert seit 16.06.2013

01.10.2014 - 12:19 Uhr
Meine (grob nach Vorliebe geordneten) Essentials wären:

Juju
Peepshow
A Kiss in the Dreamhouse
Hyæna
Tinderbox
Kaleidoscope

Von den beiden Compilations Once und Twice Upon a Time hat man ne fast perfekte Aussicht. Wenn man nur die "Hits" braucht oder Startpunkte für die einzelnen Alben sucht eigentlich bestens geeignet.
Perry Farrell
22.08.2015 - 00:28 Uhr
Hab letztens die Songs Spellbound und Cities In Dust gehört und die für wahnsinnig mega überragend empfunden. Davor die Band nur so unbewusste wahrgenommen.

Wo soll ich jetzt in der Diskographie anfangen? ZU glatt poppige Phase soll es nicht sein, ein wenig Ecken und Kanten wären cool.

Söze

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2015 - 11:12 Uhr
In diesem Fall eignen sich wohl am ehesten die Juju und/oder die Tinderbox als Einsteig (auf Ersterer ist Spellbound drauf, auf Letzterer Cities in Dust). Mehr Infos siehe mein älteres Posting weiter oben.
Perry Farrell
22.08.2015 - 12:15 Uhr
Grazie. Sind beide so gut wie gekauft (ja richtig, GEKAUFT!)
Space Deer
23.08.2015 - 10:45 Uhr
Kreatives Highlight der Siouxsie-Diskographie ist m.E. Peepshow. Aussergewöhnliche, skurill-psychedelische Popsongs aus dem Märchenwald.

Auch Superstition enthält unter der Oberfläche dieser doch etwas dated wirkenden früh-90er Produktion wunderhübsche Popsongs wie "Ghost in you" z.B.
GV
23.08.2015 - 16:31 Uhr
Perfekt für den Einstieg:
http://www.amazon.de/gp/product/B00PL0LQK2/ref=s9_simh_gw_p15_d0_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=desktop-2&pf_rd_r=0H73FTYS0NKCAHGCPE0A&pf_rd_t=36701&pf_rd_p=585296387&pf_rd_i=desktop
malagagio
04.01.2016 - 16:38 Uhr
Wus'n des beste Album?

Frank Shankly

Postings: 374

Registriert seit 26.10.2013

07.01.2016 - 09:05 Uhr
Der Erstling is schon ziemlich gut, aber für mich is Juju das beste.
Allein das Doppel "Into the Light" - "Arabian Knights" auf Juju ist schon gigantisch
Vermilion Smile
09.01.2016 - 16:15 Uhr
@Frank Shankly
100% d' accord!

Habe die Tage nach vielen Jahren mal wieder HYAENA gehört und die ist wirklich viel besser als ich sie in Erinnerung hatte. Damit war allerdings der Zenith der Band wirklich überschritten. Tinderbox und alles was danach kam finde ich deutlich schwächer als alles davor... Wobei relativ betrachtet, zu dem was es in der zweiten Hälfte der 80er so gab, sind die immernoch gut genug für die jeweiligen Jahresbestenlisten, aber halt nicht mehr so herausragend wie zuvor.

Wie kann es eigentlich sein, dass der Thread zu einer der wichtigsten 80er Post-Punk/Gothic Bands nach 10 Jahren hier immernoch auf Seite 1 rumdümpelt?
Ist das hier eine Kindergartenveranstaltung? 👶

Bonzo

Postings: 1847

Registriert seit 13.06.2013

28.01.2016 - 20:39 Uhr
Holy Shit, Tinderbox ist ja ein fantastisches Album.
Classic Album Selection Vol. 1
22.08.2017 - 20:43 Uhr
Kennt hier jemand die Classic Album Selection Vol. 1? Ist das Remaster wirklich so schlimm?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8801

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2019 - 13:04 Uhr
Der Part ab 1:25 bei "Candyman" ist so grandios. Generell tolles Album.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8801

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2019 - 13:04 Uhr
Also die "Tinderstick".

Autotomate

Postings: 3279

Registriert seit 25.10.2014

27.11.2019 - 13:06 Uhr
Tinderbox... :D

fuzzmyass

Postings: 5551

Registriert seit 21.08.2019

27.11.2019 - 13:08 Uhr
Ich liebe die Band - freut mich, dass hier mal "Appreciation" stattfindet. Juju und Tinderbox sind der Wahnsinn.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2814

Registriert seit 15.06.2013

27.11.2019 - 13:13 Uhr
Habe die hier schon oft appreciated. Siouxsie ist einfach toll. Eine der Bands fürs Leben.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8801

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2019 - 13:20 Uhr
Hatte mich auch eben sehr gewundert, nur einen Thread zur Band zu entdecken, und dann auch noch so wenige Posts. Hatte ich mich vertippt? :D

Ja, wirklich sehr gute Band.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8801

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2019 - 13:21 Uhr
Tinderbox... :D

Haha, stimmt. Tindersticks waren ja nochmal was anderes.

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

27.11.2019 - 13:27 Uhr
Da kommen wir ja alle mal zusammen, unabhängig von den sonstigen musikalischen Vorlieben. Und viele ihrer Alben stehen mir noch offen. Bis jetzt kenne ich nur die ersten drei + "A kiss in the dreamhouse"
Wisst ihr, dass Siouxsie mal sauer auf Robert Smith war, weil sie meinte, er hätte ihren Style kopiert :)

Autotomate

Postings: 3279

Registriert seit 25.10.2014

27.11.2019 - 13:37 Uhr
Wisst ihr, dass Siouxsie mal sauer auf Robert Smith war, weil sie meinte, er hätte ihren Style kopiert :)

Musikalisch oder optisch?

Habe die hier auch schon massiv appreciated, sehe ich gerade! Damals noch unter dem schönen Namen "Delirium". Bis auf die Reihenfolge der Alben kann ich das, was ich da hingeschrieben habe, nur unterstreichen^^

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

27.11.2019 - 13:45 Uhr
Optisch. Gerade zum ersten Mal "Spellbound" gehört, bzw gesehen (das Video). Und schon beginnt die nächste Melancholieabfahrt. Geile Zeiten waren das :)

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: