Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

James Blunt - Back to Bedlam

User Beitrag
captain kidd
01.08.2005 - 15:37 Uhr
Gerade durch Zufall gehört. An David Gray erinnernder Songwriter. Interessante Stimme und tolle Songs. Aber die Produktion scheint doch sehr glatt. Was kann das Album? Hat jemand Erfahrungswerte?
Zambrotta
01.08.2005 - 16:08 Uhr
wie du schon sagst, sehr glatt.
aber trotzdem überwiegen die tollen songs.

High, You're Beautiful, Goodby My Lover, Tears And Rain.
das album zahlt sich jedenfalls aus und die 4 von mir genannten songs laßen über die teilweise zu radiotaugliche produktion hinwegsehen.
Paul
01.08.2005 - 16:33 Uhr
Zurzeit wenn ich mich nicht irre noch immer Platz 1(you're so beautiful)->Single Charts UK, album war mal auf der 2!
no.l
01.08.2005 - 16:45 Uhr
grausige stimme.
captain kidd
02.08.2005 - 15:59 Uhr
you're beautiful ist der hammer. ein song des jahres auf jeden fall. hier stört die produktion auch nicht so. sieht bei den anderen schon anders aus. kann mich nicht entscheiden, die cd einfach zu bestellen. habe angst vor der produktion...
no.l
02.08.2005 - 20:52 Uhr
das lied is ja ganz schön. aber die stimme...
naja du hörst ja auch dylan
^jazzcat^
06.08.2005 - 14:17 Uhr
Also ich habe das Lied auch nur zufällig entdeckt und ich finde er hat eine schöne Stimme...passend zum Lied! High auch empfehlenswert...

captain kidd
06.08.2005 - 15:36 Uhr
die stimme ist schon gut. sehr sehr eigen aber trotzdem nicht nervig. aber dieser produktion vertraue ich noch nicht.
Armin
07.08.2005 - 15:15 Uhr
Neues von der Plattenfirma zum Thema VÖ:


wir ziehen das James Blunt Album um eine Woche auf den 5. September vor, da es in UK inzw. die dritte Woche auf #1 ist. Allerdings nicht nur das Album - Sondern auch die Single die dort ebenfalls seit 3 Wochen auf #1 ist.

Die Single "You´re Beautiful" bleibt auf dem 29. August
captain kidd
07.08.2005 - 19:33 Uhr
kennst du was, armin? ich trau mich einfach nicht, das album zu bestellen.
justlikeyou
17.08.2005 - 20:08 Uhr
zwar kein meilenstein im singer/songwriter bereich,aber ein nettes album.
erinnert mich teilweise an howie day.

anspieltipps sind "you're beautiful" und "tears and rain"
meyhem
17.08.2005 - 20:11 Uhr
das lied geht wirklich obwohl mich die stimme nervt
Kai-Ollie
18.08.2005 - 16:05 Uhr
08/15-Pop, der aber auch nicht nervt.
Das Video hingegen ist selten dämlich.
Slayernator
22.08.2005 - 15:34 Uhr
In den schlimmsten Momenten erinnert mich seine Stimme an eine Kreuzung der Kelly Family und Daniel Küblböck - Ändert nichts daran, dass die Lieder recht gut geworden sind, obwohl etwas belanglos.

Meiner Ma' gefällts...
Armin
22.08.2005 - 17:12 Uhr
JAMES BLUNTs Meisterwerk Back To Bedlam erscheint in Deutschland mit brandneuem Cover am 5. September und die Single You're Beautiful am 29. August.

Schon drei Länder haben You're Beautiful als tolle No.-1 entdeckt, nämlich England, Irland und die Schweiz (hier gab's auch schon Gold). In Frankreich ist der Song auf Platz 2, in Italien auf Platz 5 und in Hongkong auf Platz 10. Allein in England verkaufte sich Back To Bedlam schon über 1 Million Mal und verdiente sich damit 3-fachen Platinstatus! Weiterhin wurde es als Record of the Year nominiert.

JAMES BLUNT im deutschen Fernsehen:
1. September: MTV - TRL
1., 2., 5. und 6. September: SAT.1 Frühstücksfernsehen
10. September: RTL - Top Of The Pops


James Blunt
JAMES BLUNTs Meisterwerk Back To Bedlam erscheint in Deutschland mit brandneuem Cover am 5. September und die Single You're Beautiful am 29. August.

Schon drei Länder haben You're Beautiful als tolle No.-1 entdeckt, nämlich England, Irland und die Schweiz (hier gab's auch schon Gold). In Frankreich ist der Song auf Platz 2, in Italien auf Platz 5 und in Hongkong auf Platz 10. Allein in England verkaufte sich Back To Bedlam schon über 1 Million Mal und verdiente sich damit 3-fachen Platinstatus! Weiterhin wurde es als Record of the Year nominiert.

JAMES BLUNT ausserdem eine brandneue deutsche Webseite die Ihr unter www.jamesblunt.de findet.


Armin
26.08.2005 - 18:54 Uhr
James Blunt
Die Talentsucherin, Songwriterin und Produzentin Linda Perry fördert ihn, Superstar Elton John bewundert ihn - und schließlich platzierte JAMES BLUNT sein Debüt- Album "Back To Bedlam" und die Single "You're Beautiful" gleichzeitig auf Platz 1 der UK-Charts, und stieß dabei Coldplay (Album) bzw. Oasis (Single) vom Thron.

Die Single "You're Beautiful" erscheint bei uns am Montag, den 29. August und am 5. September wird sein UK No. 1-Album "Back To Bedlam" in Deutschland veröffentlicht, das 10 großartige Songs enthält, darunter You're Beautiful und die Ballade No Bravery, die BLUNT als Aufklärungsoffizier im Kosovo schrieb. Viele Informationen zu James Blunt findet Ihr auf der brandneuen Webseite unter www.jamesblunt.de


Vennart
27.08.2005 - 16:33 Uhr
You're Bautiful ist auch schon der beste Song von James Blunt. Der Rest ist ziemlich belangloser Radiopop, meiner Meinung nach. Geht zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Besonderheiten gibt es meiner Meinung nach bis auf die etwas ungewöhnliche Stimme keine. Aber auch die ist nicht so besonders, als dass ich James Blunt weiterempfehlen könnte. Lieber noch ein paar mal Beutiful hören, bis es nervt und dann ist das Thema James Blunt auch abgehakt.
captain kidd
29.08.2005 - 14:34 Uhr
aber ist fünf punkte nicht doch ein wenig hart?
Vennart
30.08.2005 - 11:22 Uhr
5 punkte find ich passend. Schließlich müssen die Punktekriterien ja neu geeicht werden für die kommenden Coheed And Cambria / Oceansize - 10 von 10- Meilensteine.
captain kidd
30.08.2005 - 11:41 Uhr
10 punkte für diesen hannover-prog-rock mit emo-gesang? das wäre albern.
o'reilly
01.09.2005 - 10:27 Uhr
Ganz üble Stimme, ganz üble Stimme...
Uh huh him
01.09.2005 - 10:34 Uhr
der macht einen auf Christ Martin im Video
captain kidd
01.09.2005 - 11:02 Uhr
tolle stimme und toller typ. aber villeicht nicht cool genug für einige.
XY
01.09.2005 - 14:36 Uhr
Der einzige Song, den ich von ihm kenne, ist You're Beautiful aus dem Radio. Und der ist sowas von schrecklich... Nervige, Trommelfell-schädigende Stimme und ein Text, der mehr als einfältig ist. You're beautiful, it's true. I saw your face in a crowded place,
And I don't know what to do
Aha. Nee sorry, das muss der Junge noch mal üben. Vielleicht ein paar Stunden bei Conor Oberst nehmen?
captain kidd
01.09.2005 - 14:44 Uhr
du beklagst die "Nervige, Trommelfell-schädigende Stimme" und beziehst dich dann auf connor oberst? wo ist herr ding wenn man ihn braucht.


klar, die stimme ist ungewöhnlich. aber ich finde sie gut. und das lied ist hammer. da würden coldplay für töten.
XY
01.09.2005 - 15:03 Uhr
Conor Oberst Stimme ist natürlich auch schräg, aber anders. Er singt tiefer und rauchiger, finde ich. James Blunt klingt nach Verona Pooth (Feldbusch).
XY
01.09.2005 - 15:04 Uhr
Außerdem bezog ich mich bei der Erwähnung von Conor Oberst auf die Lyrics.
captain kidd
01.09.2005 - 15:09 Uhr
bei den texten hast du vielleicht recht. obwohl der eine song von blunt im refrain die zeilen "look who's alone now - it's not me" featured. und das klingt vor allem im song sehr sehr cool.
Armin
01.09.2005 - 17:49 Uhr
CD, VÖ 05.09.2005


JAMES BLUNT - Back to Bedlam
Inzwischen dürfte BLUNT es gewohnt sein, mit den Größen des Popgeschäfts die Bühnen zu teilen. Denn nachdem er sein Debüt Back To Bedlam und die Single You're Beautiful gleichzeitig in den UK-Top-5 platzieren konnte, öffneten sich Tür und Tor: In Glastonbury spielte BLUNT neben Keane und Rufus Wainwright, und in Locarno spielte er im Juli im Vorprogramm von Jamiroquai. Und dann geschah schließlich das fast Undenkbare: Single und Album kletterten beide auf die jeweilige No.1 der Album- bzw. Single-Charts und verdrängten Coldplay bzw. Oasis von ihren Pole-Positions! Dort hielten sie sich mehrere Wochen und sorgten dafür, dass das Album nach wenigen Wochen auf dreifaches UK-Platin blicken konnte. Inzwischen kann JAMES BLUNT auf mehr als 1 Million verkaufte Tontröger bauen; Beste Voraussetzungen für einen Songwriter, der auch bei uns für große Begeisterung sorgt (s. Pressestimmen im Anhang).

Mit Back To Bedlam hat JAMES BLUNT ein feinfühliges und tiefgehendes Debüt-Album fertig gestellt, das von seinen vielfältigen Erfahrungen erzählt. Es hat dabei nichts mit Romantik zu tun, sondern mit bitterer Realität, wenn man erzählen muss, dass BLUNT No Bravery, den Closing-Song von Back To Bedlam, im Kosovo schrieb, wo er als Aufklärungsoffizier in einer Panzereinheit eingesetzt war.
Armin
02.09.2005 - 15:15 Uhr
James Blunt
In England katapultierte sich seine Single You're Beautiful auf die 1 der Charts, und sein Album Back To Bedlam sogar auch auf 1 - noch vor das neue Coldplay-Album!

Am 05. September wird sein Album Back To Bedlam hierzulande veröffentlicht, über das sich die deutsche Presse bereits begeistert geäußert hat: "Seine Musik erinnert an Cat Stevens oder an einen Bob Dylan," stellt der Stern fest, und die Frankfurter Allgemeine gerät ins Schwärmen: "Das Album versammelt zehn in Schmerz und Enttäuschung wurzelnde Songs voller Vitalität und Ausdrucksstärke." Selbst die stylische Celebrity lobt: "JAMES BLUNT ist eine echte Entdeckung"!

Bei Yahoo (http://de.launch.yahoo.com/jamesblunt/&Pref=&M=1066&C=1063673051&E=6144570&I=55065) findest du den James Blunt Podcast! Du kannst ausserdem einen von drei James Blunt MP3 Playern von iriver oder eins von 10 James Blunt T-Shirts gewinnen! Geh´einfach auf die neue James Blunt Homepage unter www.jamesblunt.de und mach mit!

katharina
02.09.2005 - 15:41 Uhr
hey! hab sie zum glück ERST live gesehen (und da kannte ich keinen der songs und war sofort begeistert) und DANN das album gekauft (april,glaub ich). daher kann ich sagen,daß stimme und band 1. live großartig sind!!! 2. er (auch aufm album) nich nur so hoch singt,sondern auch ne schöne tiefe stimme hat. bin eigtl eher überrascht,daß es wohl hoch in die charts einsteigen wird,da man solche musik in deutschland in seltenen fällen gut verkaufen kann, aber das album ist großartig und (für mich) durch "you´re beautiful" längst nicht genug repräsentiert. guckt sie euch im januar (oder september) mal live an! wer´s nicht mag:geschmäcker sind natürlich verschieden,und ich hätte auch nicht gedacht,daß es mich so umwirft. gruß
captain kidd
05.09.2005 - 18:07 Uhr
gekauft. erster eindruck: sehr schöner, melodischer pop mit tiefe und radioproduktion. vielleicht 8/10.
Ingwer
06.09.2005 - 00:47 Uhr
You´re beautiful gefällt mir vom Songwriting und Arrangement (wenn man das so sagen kann) gut. Die Stimme allerdings mag ich nicht. Und weil es angesprochen wurde: Connor Oberst ist auch recht anstrengend zu hören. Ich glaube mein Gehör ist nur Chris Martin und Thom Yorke kompatibel.
Mike
06.09.2005 - 07:19 Uhr
Echt, du kannst dir das Gejammer von Thom Yorke anhören? Meine Hochachtung...
Ingwer
06.09.2005 - 11:50 Uhr
naja, er jammert ja nicht immer aber blunt ist sehr gewöhnungsbedürftig find ich.
bitteanklopfen
07.09.2005 - 20:01 Uhr
ich kenn jetzt high und you' re beautiful, wenn die anderen songs auch so sind, kommt das album auf die liste
Astray
07.09.2005 - 21:06 Uhr
You're Beautiful finde ich ganz wunderbar, die Stimme auch :)

Vielleicht sollte ich mir das Album einmal anhören gehen...
Ursus
08.09.2005 - 21:12 Uhr
Abgefahrene interessante Stimme, ein richtig guter Song (You're Beautiful), ein paar nette andere Melodien, sehr radiotauglich das Ganze. 6,5/10.
Gekauft und wieder verkauft.
Paul Paul
09.09.2005 - 06:27 Uhr
Auch wenn ich den Typ und vor allem das Video zuerst völlig verabscheut habe, bekomm' ich diesen Song nicht aus'm Kopf!
Ursus
09.09.2005 - 07:40 Uhr
Jau, dieser eine Song setzt sich fest...
linea
09.09.2005 - 13:18 Uhr
Voll nervig!!!!
bitteanklopfen
10.09.2005 - 19:27 Uhr
hm... ich weiß nicht ob ichs hassen oder mögen soll, auch wenns blöd klingt: ich bekomm bei high immer ne gänsehaut
Kino
11.09.2005 - 09:15 Uhr
Ja, diese Hassliebe, die hier Einige nennen, teile ich. Einerseits klingt der Gute wie ein Eunuch mit künstlichen Stimmbändern, andererseits zeichnet sich die Single (das einzige Lied, das ich kenne) gerade durch dieses zwittrige Organ aus.
lia
14.09.2005 - 10:02 Uhr
wer FRITZ empfängt kann sich um 19 Uhr das Radiokonzert aus Berlin anhören.
Olek
18.09.2005 - 10:21 Uhr
Wer hat eigentlich die Plattentest-Kritik zum Album verbrochen? Eine so dermaßen am Album vorbeigewertete Kritik hab ich hier selten gelesen.
Giaco
18.09.2005 - 12:39 Uhr
Irgendwo 'ne Kritik gelesen...James Blunt ist ein Songwriter "der alten Schule"...nicht dass sein Musik altmodisch klänge..." DOCH: Sie klingt voll altmodisch...die Stimme ist ein unkoordiniertes Zittern und das Gitarrenspiel ist pervers nervig! Ist halt meine Meinung...ich konnte noch nie was mit Donovan, Dylan und Konsorten anfangen!

...und wenn jemand wie Kino auf Eunuchen mit künstlichen Stimmbändern steht..der sollte sich Antony and the Johnsons anhören...da weiß man allerdings was man hat! Eine wirklich geiles "zwittriges Organ"!!!!!!!!!
Michael
18.09.2005 - 17:03 Uhr
Also ich mag sowohl Stimme als auch Single als auch Album. Solider Radiopop, nicht mehr und nicht weniger. Sind einige Perlen dabei, reicht bei mir locker für 7/10.
ju
19.09.2005 - 20:29 Uhr
...ja
Paul Paul
19.09.2005 - 21:18 Uhr
Gleich nochmal:

Boah, hat eben irgendwer zufällig auf Euro-Sport den Clip bei Watts mit dem Tennisspieler und der Tennisspielerin zu James Blunt gesehen? Trotz vorher eher nicht so Bombenstimmung, habe ich Tränen gelacht.
captain kidd
19.09.2005 - 21:22 Uhr
ich wundere mich immer mehr über die produktion. irgendwie ein cleverer schachzug wie man sieht. aber ich hätte reduktion bevorzugt. in meiner wertung sicherlich jetzt 6,51/10. aber noch immer besser als vieles vieles anderes draussen. und die rezi hier habe ich auch nicht verstanden.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: