The Get Up Kids - Something to write home about

User Beitrag
Vivichibi
29.07.2005 - 02:19 Uhr
Meisterwerk? Lieblingssongs? Bedeutung? Emo?
regular john
29.07.2005 - 02:30 Uhr
Meisterwerk?

Mmmh. Ja.

Lieblingssongs?

"Action & Action".

Bedeutung?

Na ja. Keine sooo große, schätz ich.

regular john
29.07.2005 - 02:31 Uhr
Emo?

Nein. Powerpop.
Vivichibi
29.07.2005 - 02:38 Uhr
Mit bedeutung meint ich, ob man damit irgendwelche Erinnerungen verknüpft ^^

Ich find übrigens "Red Letter Day" absolut großartig =)
fakeboy
29.07.2005 - 09:33 Uhr
Meisterwerk?
Ja und wie!
Lieblingssongs?
Action & Action, Valentine und dann das Trio Company Dime, My Apology und I'm A Loner Dottie, A Rebel
Bedeutung?
hab ich in den ersten Wochen meines Studium immer gehört, in einer neuen Städten im noch fast leeren Zimmer
Emo?
hat mich emotional jedenfalls ziemlich berührt (auch heute noch)
fakeboy
29.07.2005 - 09:34 Uhr
meinte natürlich Stadt, nicht Städten ...
kent.
29.07.2005 - 10:12 Uhr
Absolutes Meisterwerk!
Lieblingssongs: Holiday, Action & Action, Valentine, Out of reach
Es gibt keinen besseren Soundtrack für ältere melancholische Teenager, die an einem Sommerabend auf ihrem Bett sitzen und in Gedanken schwelgen. Mit ging's nicht nur einmal so.
Wenn das kein Emo ist, was dann?
JoeWanni
29.07.2005 - 10:30 Uhr
Absolut geniales Album!

Lieblingssongs:
-Out of reach
-Company Dime
-Long Goodnight
-I'll catch you
Shepard
29.07.2005 - 14:45 Uhr
Wirklich absoluten Meisterwerk! Kann man immer wieder hören :)

Lieblingssongs: Out of Reach, Holiday, I'll Catch You
Obrac
29.07.2005 - 14:50 Uhr
Meisterwerk ist noch untertrieben. Die Platte transportiert ein unglaublich intensives Lebensgefühl.
Cana
29.07.2005 - 14:57 Uhr
Out Of Reach .. aber sowas von!
Obrac
29.07.2005 - 15:00 Uhr
Wem "Out of reach" gefällt, für den dürften auch die New Amsterdams was sein. Man merkt schon, dass "Out of reach" und die New Amsterdams Songs aus derselben Feder stammen, besonders auf "Para toda vida".
sane
29.07.2005 - 15:13 Uhr
meisterwerk.punkt.
Mänu
29.07.2005 - 15:59 Uhr
Wieso heißt Out of Reach in sämtlichen Tauschbörsen nur The Most Depressing Song, obwohl Inhalt und Songtitel so gar nicht zusammenpassen?
nero-for-gladbach
29.07.2005 - 17:45 Uhr
Meisterwerk? Lieblingssongs? Bedeutung? Emo?

4 mal NEIN!!!

ohh, wie ich diese (gitarren-)boygroup hasse!
Dan
29.07.2005 - 18:32 Uhr
Meisterwerk nein.
Lieblingssong - long goodnight, zum heulen schön.
Pure_Massacre
29.07.2005 - 18:57 Uhr
Gitarrenboygroup? Hehe, alles klar ;-)

Und ja, die Platte ist ein Meisterwerk.
Lieblingssongs? Ist mir jetzt zu anstrengend, sind zu viele.
Biotop
30.07.2005 - 23:15 Uhr
Also ich find "I'll catch you" ja unglaublich schön.
jo
31.07.2005 - 10:18 Uhr
ich kenne die platte noch nicht allzu lange, konnte aber schon nach wenigen hördurchgängen verstehen, warum ihr mit der zeit so ein stellenwert zugeschrieben wurde.
@Manü
31.07.2005 - 11:43 Uhr
Naja, warum sollte der Song nicht deprimierend sein?
comeback kid
31.07.2005 - 12:43 Uhr
emo klassiker, keine frage!
yadias
31.07.2005 - 13:43 Uhr
Na ja, geht doch eher in Richtung Power-Pop als Emo.
Den Vorgänger Four Minute Miles würd ich da schon eher dem Emocore zuordnen. Ist auch etwas krachiger und längst nicht so poppig wie "Something to...". Genau das ist auch der Punkt der mich ein wenig am 1999er Album stört. Zu poppig...
yadias
31.07.2005 - 13:47 Uhr
Ach, und so geniale Melodien, hymnische Steigerungsparts sowie eine so geniale Stimmung in den Songs wie sie Jimmy eat World schaffen, haben sie nie erreicht. Außerdem mag ich die Stimme von Jim Adkins viiiiieeeellll lieber.

Sorry für den Doppelpost
Sönke
03.08.2005 - 15:10 Uhr
Seh ich nicht so... Also die Gesangsmelodien sind über jeden Zweifel erhaben und Pryor singt wie ein junger Gott^^ Aber nach Stwha kam leider nicht mehr viel gutes :/ (Overdue okay, aber der rest war mittelmaß)
eric
03.08.2005 - 18:22 Uhr
Absolutes AllTime-Top-10 Album ! Herrlich.
comeback kid
03.08.2005 - 22:38 Uhr
@yadias: dieses album ist die definition von (Midwestern) EMO, nix mit power pop.
Obrac
03.08.2005 - 22:44 Uhr
Mir ist es kackegal, was für ein Genre das ist. Die Hauptsache ist doch, dass es unbeschreiblich schön ist.
yadias
03.08.2005 - 22:56 Uhr
@ comeback kid

Sehe ich nicht ganz so. Hör dir mal Mineral, Jimmy Eat World zu Static Prevails Zeiten oder Sunny Day Real Estate an, das ist die Definition von Midwestern Emo. Den Vorgänger "Four Minute Miles" würd ich auch dazuordnen, wenn auch etwas stärker in die Punk Richtung. Aber STWHO hat meiner Meiner nach nicht mehr viel mit Emo zu tun. Die Songs sind einfach zu poopig und um noch als reiner Emocore durchzugehen. Weder das Laut-Leise, Schnell-Langsam noch Krachig-Melodisch Spiel sind noch wirklich präsent. Das fragile das die oben genannten Bands ausmachte fehlt auch irgendwie. Aber einigen wir uns darauf, dass es Emopop ist, ja? ^_^
nuju
03.08.2005 - 22:58 Uhr
meisterwerk
yadias
03.08.2005 - 23:02 Uhr
Nicht zu vergessen, die traurigen Gitarren die fehlen. Mir ist das Album insgesamt schlechtweg zu heiter. Selbst die Balladen konnten mich nicht berühren. Hör dir mal wieder "Just Watch The Fireworks" und "Table For Glasses" (beide JEW) oder "Grendel" (SDRE) an. Dort ist EMOtion pur drin.
Letztlich ist das alles natürlich subjektiv. Und schlecht ist STWHO natürlich nicht. Nur kann ich sie nicht wirklich mit JEW vergleichen...
nuju
03.08.2005 - 23:04 Uhr
im gegensatz zu jew kann man die songs der get up kids aber immer wieder hören ohne das es nervt.
Obrac
03.08.2005 - 23:04 Uhr
Nur kann ich sie nicht wirklich mit JEW vergleichen...

Warum tust du es dann?
yadias
03.08.2005 - 23:21 Uhr
Na ja, gute Frage ^^
Hat sich wohl so eingebürgert, als diese Vergleiche in diversen Magazinen immer aufkamen.
jo
04.08.2005 - 10:05 Uhr
Midwestern Emo. [...] Emopop

...abgesehen davon, dass es diese genre-bezeichungen gar nicht gibt und solch ein denken doch recht eindimensional ist.
yadias
04.08.2005 - 15:33 Uhr
wenn du meinst...
Dann sollte es den Begriff Emo aber auch nicht geben...
yadias
04.08.2005 - 15:35 Uhr
P.S.
Seltsam nur das diese Begriffe in der Presse immer wieder (mal) aufkommen. Aber die Presse hat ja immer unrecht...
die_muetze
11.11.2005 - 17:39 Uhr
In dem Fall auf jeden Fall, die Genrebezeichnung für die Platte ist nun einfach mal großartisch schöne emotional berührende Platte, die bei mir zumindestens viele großartige Erinnerungen aus der Schulzeit hervorbringt ;)
Mr. Electric Ocean
12.11.2005 - 09:28 Uhr
Kürzlich wieder gehört und spontan Freudensprünge gemacht. Hat jemand Tipps, wenn man Lust auf mehr in der Richtung hat? Ausgenommen JEW und SDRE, die kennt man ja. Meine eher Geheimtipps ;)
suppenhuhn
12.11.2005 - 11:58 Uhr
versuch mal Knapsack - This conversation is ending starting right now
yadias
12.11.2005 - 12:50 Uhr
@ Mr. Electric Ocean

versuchs mal damit:

The Appleseed Cast
Sometree
Leiah
Number One Fan
Brandtson
New End Original
Mr. Electric Ocean
13.11.2005 - 19:20 Uhr
Danke euch beiden :)
Paul Paul
13.11.2005 - 19:36 Uhr
Ist ihr bestes!
comeback kid
13.11.2005 - 21:00 Uhr

squarewell - bei bedarf an emo(core) in reinform (kein screamo-gedöns!) bitte unbedingt antesten!
Daharka
15.05.2006 - 18:23 Uhr
also hab mal seit langem das album wieder angehört (damals fandichs net so gut wegen langsamer songs), aber mann was ne scheibe... hammermelodien bisher 8/10
eric
15.05.2006 - 19:28 Uhr
Das ist (m)eine 10/10. Sowas von.
bee
15.05.2006 - 20:13 Uhr
hm - sollt ich auch mal wieder hören ...
Obrac
15.05.2006 - 21:08 Uhr
Gerade die langsamen Songs wie "I'll catch you", "Valentine" oder "Long Goodnight" sind der Hammer. Auf jeden Fall eine Scheibe für die Ewigkeit. Und genau wie bei der "Let go" von Nada Surf sind die Bonustracks ebenfalls exzellent.
eric
15.05.2006 - 21:29 Uhr
Alleine für das geniale "Red Letter Day" soll denen ein Denkmal gesetzt werden. Oder für "I'm a loner dottie...." Und jetzt noch mal alle im Chor: "One naiiiit - doesn't mean..." ;)
Obrac
15.05.2006 - 22:07 Uhr
Du sagst es, Jung, du sagst es..

Kann eigentlich jemand etwas mit "4 minute mile" anfangen? Ich irgendwie nicht.. ist mir echt zu sperrig.
eric
15.05.2006 - 22:10 Uhr
Doch doch. Ist zwar am Stück nicht ganz so genial... aber mit "Coming Clean" oder "Don't hate me" sind schon Knaller-Songs drauf...

Die Produktion ist nur so richtig...naja.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: