Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Laakso - My Gods

User Beitrag
Armin
25.07.2005 - 17:58 Uhr
Die tollen Finnen haben den Sprung vom Winzlabel zum renommierten Hause V2 geschafft. Und veröffentlichen dort am 26.09. ihr neues Album "My Gods".

Der Vorgänger "I miss you, I'm pregnant" sorgte hier ja nicht zu unrecht für ein wenig Aufsehen.
Armin
09.08.2005 - 12:47 Uhr
Laakso `My Gods`
(26.09.2005)

Schwedische Songwritingkunst trifft auf finnische Melancholie. Oder auch andersrum. Abgesehen von Voelkerverstaendigung stehen Laakso aber insbesondere fuer eines: charmant-verschrobenen Herbst-Pop (Tonspion)
Nach ihrem Debuet Album mit dem schoenen Titel `I Miss You, I’m Pregnant` sind die vier Herren recht viel in Europa unterwegs gewesen, haben sich einen Synthesizer zugelegt, sich in die gleichen Maedchen verliebt und auf Buehnen und Fussboden uebernachtet.
Was bei sowas rausgekommen kann, gibt es auf `My Gods` nun zu hoeren.
shrink
10.09.2005 - 17:59 Uhr
Hast dus schon gehört? Kann "my gods" mit dem Vorgänger mithalten?
smörre
10.09.2005 - 18:03 Uhr
ich höre das Album jetzt schon zum 5. Mal und finds recht durchschnittlich. Highlights: High Drama (auch die Single, der beste Song), This Spring, Hamburg Night (nettes Songwriting, das immer mal wieder abbricht bis der Refrain endlich steht) und Right Back At You.

Sind ein bisschen "begradigt" und diskolastiger geworden. Das Brüchige in der Stimme ist zurückgefahren, alles wirkt nicht mehr so existensbedrohned. Leider auch nur noch halb so charmant :(
smörre
10.09.2005 - 20:07 Uhr
kleine Anmerkung: "durchschnittlich" war vielleicht etwas untertrieben, 6-7 Punkte würde ich doch vergeben. Sind schon einige packende Songs (dieser Akzent! Zu gut!) dabei...
smörre
10.09.2005 - 20:10 Uhr
ach, komm: 7 Punkte. Wirklich nur minimal schlechter als der Vorgänger. Irgendwie wirds immer besser - oder ich betrunkener. Oder beides.
shrink
22.09.2005 - 18:36 Uhr
Ich hab mir gerade "high drama" auf der Homepage angehört.
Wenn das wirklich der beste Song sein soll wäre das schade.
Hat zwar ein tolles Finale, aber der Refrain ist irgendwie auf unangenehme Weise etwas penetrant.
shrink
05.12.2005 - 22:38 Uhr
Hab jetzt das Album. Bin auch etwas enttäuscht, aber ich hoffe das ändert sich noch.
Ich finde auch garnicht, dass der Sänger seine Stimme zurückgefahren hat. Viele Lieder enden im Stile von "Demon" vom Vorgänger, nur teilweise unangenehm überfrachtet. Der Refrain und das Ende von "in my blood" sind zum Beispiel der Stimme wegen fast schon unhörbar.
Aber vielleicht muss ich mich auch einfach wieder dran gewöhnen.
Nette Melodien gibts natürlich wieder einige.
Sounds like me
06.12.2005 - 13:32 Uhr
das neue album hat mir an anfang auch gar nicht gefallen. die lieder und melodien gehen einem dann aber mit der zeit nicht mehr aus dem kopf. hamburg night und right back at you sind großartig.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: