Foo Fighters - There\'s nothing left to lose

User Beitrag
black star
24.07.2005 - 13:59 Uhr
Dieses album hört sich so verdammt anders an, als "the colour and the shape", gefällt mir persönlich aber viel mehr. während the colour and the shape mehr eine punk-scheibe war, basteln sich foo fighters auf der there's nothing ... geile sounds zusammen und experimentieren, was das zeug hält. sehr kreatives album, finde ich.
Elwood
24.07.2005 - 14:06 Uhr
mmmmh kann ich nicht ganz unterschreiben. ein gutes album zwar, aber finde das weder experimentell und erst recht nicht besser als "the colour and the shape".
in meiner foo-fighers-rangliste nur auf platz 4, auch wenn es zweifelsfrei ein gutes album ist.
Konsum
27.07.2005 - 00:20 Uhr
Mein zweitliebstes. An The colour and the shape kommt nix ran, aber There ist ... is auch sehr schön. Man muss sich allerdings erstmal auf den ruhigen Stil einlassen, doch dann offenbaren songs wie z.B. Aurora ihren ganzen Charme.
Mr. X
27.07.2005 - 11:16 Uhr
War mein erstes Foo Fighters Album und leider das letzte, dass noch diesen typischen Foo Fighters-Charme versprühte.
[damone]
27.07.2005 - 17:33 Uhr
Meiner Meinung nach is die TINLTL unter den besten Alben der Foo Fighters auf Platz 3 einzuordnen (nach der TCATS, was für´n Wunder, und der ersten...die ich ehern vieleicht noch als ´ne Art Punk-Scheibe betiteln würde @black star). Zwar etwas ruhiger als alles andere (in den langsameren Momenten eigentlich die stärkste Scheibe von sämtlichen Alben), steckt aber trotzdem definitiv und obwohl einiger Überlieder wie "Learn To Fly", "Generator" oder "Aurora" hinten dem ruppigen Erstling und dem wahnsinnigen Nachfolger zurück. OBO war eher unausgereifte und halbherzig, kein Plan wie´s mit´m Neuen is...hab´s noch nich gekauft.
J.R
27.07.2005 - 17:52 Uhr
Ich würde auch sagen
das theres nothing left to lose auf jeden fall nach tcats ein zuordnen ist.
Aber aufjedenfall noch vor dem noch sehr ruppigen und meiner meinung auch unausgegorenem erstling
Demon Cleaner
27.07.2005 - 18:33 Uhr
Jedesmal wenn ich "Generator" höre, möchte ich dem Track doch einen kräftigen Arschtritt verpassen, dass er mal in Fahrt kommt. Sowas von lahmarschig gespielt, da hätte man mehr rausholen können.

Klasse find ich derweil die ersten drei Tracks und "M.I.A.". Besser als "The Colour A
Demon Cleaner
27.07.2005 - 18:33 Uhr
Jedesmal wenn ich "Generator" höre, möchte ich dem Track doch einen kräftigen Arschtritt verpassen, dass er mal in Fahrt kommt. Sowas von lahmarschig gespielt, da hätte man mehr rausholen können.

Klasse find ich derweil die ersten drei Tracks und "M.I.A.". Besser als "The Colour A
Demon Cleaner
27.07.2005 - 18:35 Uhr
(mist)

nd The Shape" ists auf keinen Fall (Punkscheibe? "Everlong"? "My Hero"?). "One By One" finde ich persönlich nicht so schlecht wie es neuerdings überall gemacht wird. Irgendwie das "Heathen Chemistry"-Syndrom - erst viel, viel besser als der Vorgänger, bei Erscheinen der nächsten Platte dann plötzlich schwach.
J.R
27.07.2005 - 18:50 Uhr
Ich fand One by One auch nicht schwach
eher das gegenteil
aber dave grohl gefällt diese ja wohl selber nicht
Markus
30.07.2005 - 21:44 Uhr
Nochma zu tcats, find ich verdammt gut, obwohl obo für meinen geschmack besser is!hat für mich en frischen kick, nich so der durchschnitts seriöse rock wie obo, aber wenn man schon ein album der foos mit punk in verbindung bringt, dann wohl das erste oder wie seht ihr das???
jo
30.07.2005 - 23:12 Uhr
Irgendwie das "Heathen Chemistry"-Syndrom - erst viel, viel besser als der Vorgänger, bei Erscheinen der nächsten Platte dann plötzlich schwach.

ja, sehr schön. ich habe auch schon in beiden threads geschrieben, wie unnötig es ist, dass zuerst alles hochgelobt und (nach erscheinen "der neuen") niedergemacht wird.
war die 'heathen chemistry' damals nicht gar "platte des monats" in der visions? vor erscheinen von 'don't believe the truth' hieß es nämlich schon, wie schwach die letzte gewesen sei...
hausbesetz0r
30.07.2005 - 23:47 Uhr
Nothing ist eindeutig mein Lieblingsalbum der FF, danach Colour und dann das Debüt.
Mit Honor und ObO kann ich irgendwie nix anfangen. Schade eigentlich... Grohl hats doch drauf! :/
black star
31.07.2005 - 08:08 Uhr
wie schon gesagt, mir gefällt der sound auf der TINLTL am besten. "stacked actors" erinnert ein wenig an Queens of the Stone Age, aber nur ein wenig. Und "Generator", "Break-Out" und "Aurora" sind ja sowieso endgeile songs. hört sich einfach anders an, als TCATS.
Dan
19.01.2007 - 19:35 Uhr

wah, "Aurora" ist so geil - besonders das Ende, wenn der Song noch einmal aufdreht...
Omar
21.01.2007 - 17:39 Uhr
Ja, Aurora ist tatsächlich richtig gut. Das ganze Album hat super Harmonien und klingt sehr dicht. Zum durchhören. Das letzte gute Album dieser Band. Seither ist Eiszeit.
zero
21.01.2007 - 18:08 Uhr
Ja aurora ist ein schöner Song, mir gefällt daneben noch breakout und learn to fly sehr gut auf diesem Album.
One by one und in your honor haben auch tolle Songs zubieten. Verstehe nicht warum die letzten Alben so schlecht gemacht werden.
Omar
21.01.2007 - 19:48 Uhr
Die letzten Platten haben nur noch je 4 gute Songs zu bieten. Deshalb werden sie schlecht gemacht denke ich. Allerdings erwartet man von Grohl wahrscheinlich immer viel zu viel...
Lavelle
21.01.2007 - 21:48 Uhr
ich find das hier mittlerweile relativ langweilig. nicht so schlimm wie "in your honor", aber doch ziemlich.
monguelfino clandestino
21.01.2007 - 23:30 Uhr
Die akustische "in your honor" war mir zu lahm und bot eher negativhighlights, wie der grauenhafte Song mit Norah Jones (die es übrigens auch besser kann, wie "Sucker" mit Peeping Tom beweist), während die reguläre "in your honor" die gewohnten foo fighters hits vorweisen konnte. Merkwürdigerweise gefällt mir die "one by one", die mich eher von den foo fighters wegbrachte, mittlerweile am besten. Sogar besser als "the colour..."
Lavelle
21.01.2007 - 23:48 Uhr
Merkwürdigerweise gefällt mir die "one by one", die mich eher von den foo fighters wegbrachte, mittlerweile am besten. Sogar besser als "the colour..."

dito! fand das ding am anfang echt enttäuschend, aber mittlerweile ist das neben dem debüt das einzige foo-fighters-album, das ich mir komplett anören kann. liegt vermutlich daran dass es nicht ganz so glatt wie die beiden vorgänger und nicht so bon-jovi-mäßig wie die nachfolger (inkl. "skin & bones") ist.
jo
22.01.2007 - 01:23 Uhr
Ich fand "One by One" von Beginn an mit am besten. Geht mir jetzt immer noch so.
steff
22.01.2007 - 01:33 Uhr
das debut fand ich am stärksten
Omar
22.01.2007 - 02:31 Uhr
Die ersten beiden Platten waren geil. Was One by One angeht: Der Effekt, dass man die nach dem gefühlten 200Mal hören auf einmal echt gut findet, hatt sich auch bei mir eingeschlichen... Aber eben auch nur gut, nicht überragend.

"Low" "Tired of you" "All my life" und "Comeback" sind allerdings überragend.
zero
22.01.2007 - 19:40 Uhr
Ja all my life und comeback gehören zu meinen Lieblingsstücken auf one by one. Times like these und have it all find ich aber auch geil. Wie gesagt auf jeden Album der Foos findet man grossartige Songs.
Blackend
26.01.2007 - 23:54 Uhr
Come back und all my life sind echt schon herausragend, trotzdem geht nix über die TCATS als Ganzes.
Omar
27.01.2007 - 18:34 Uhr
Zeit für Zahlenspiele!

FF - dto 8/10
TCATS 9,5/10
TNLTL 7,5/10
One by One 6/10
In Your Honor 3/10
Skin and Bones 7/10

Klarer Abwärtstrend leider. Hab die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben...
JD
27.01.2007 - 19:57 Uhr
So dann,

Foo Fighters (7/10)
The Colour And The Shape (8/10)
There Is Nothing Left to Lose (7,5/10)
One By One (8,5/10)
In Your Honor (6-7/10)
Skin and Bones (7/10)
Omar
27.01.2007 - 20:50 Uhr
Beste Platte One by One? Die ist meiner Meinung nach hinten raus schon ziemlicher Hard-Rock-Brei. Wenige zündende Ideen und hat nicht diesen Reichtum an Abwechslung, der einen TCATS immer durchhören lässt.
Wolffather
27.01.2007 - 23:51 Uhr
Foo Fighters 7/10
Color and the Shape 10/10
Nothing Left To Loose 9,5/10
One By One 7,5/10
In Your Honor 8/10
Skin And Bones (DVD) 9/10
Eurodance Commando
05.04.2009 - 14:55 Uhr
as ist das denn eigentlich für eine merkwürdig kurze Rezension hier zu diesem album ??????????
Aki
05.04.2009 - 17:19 Uhr
in der tat, sehr schlechte rezension. gerade wie zum schluss noch gnadenlos pauschalisiert wird...
das album hat sich im laufe der zeit zu meinem liebsten der foo fighters entwickelt;)
Forschungsgruppe Foo Fighters
05.04.2009 - 17:20 Uhr
0% |_______________________________________100%
Demon Cleaner
05.04.2009 - 17:26 Uhr
Die stammt noch aus den Anfangstagen, da kam das schon öfters mal vor...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: