Bloc Party - A weekend in the city

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

11.02.2016 - 13:22 Uhr
Bin da aber bei DC, wirklich toll find ich seine Texte eigentlich nie.

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2016 - 13:51 Uhr
Da stimme auch ich zu :).

MopedTobias

Postings: 13031

Registriert seit 10.09.2013

11.02.2016 - 16:38 Uhr
Kele lässt sich lyrisch ganz gut mit Tom Smith vergleichen, beide schreiben recht plakativ und simpel, aber irgendwie berührt's dann doch meistens (wenn der Song natürlich auch stimmt). Bei Kreuzberg zum Beispiel find ich die Lyrics bei aller Einfachheit auch genauso wunderschön wie die Musik.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

29.10.2019 - 19:11 Uhr
Nach langer Zeit mal wieder gehört und es bleibt für mich ihr klar bestes. War ja nie Riesenfan von "Silent Alarm", auch wenn ich den Opener, "So here we are" und eigetlich auch "Luno" echt toll finde. Aber "Weekend" finde ich irgendwie atmosphärisch dichter, stimmiger und einfach wenig klassisch "indieesque". Besonders die erste Hälfte bis inklusive (und ganz besonders) "On" ist richtig toll. Die 2. kann für mich da nciht mithalten, aber die schöne Nachtatmosphäre bleibt.
7,9/10

(Hab die Version ohne "Flux" gehört, da dass bei mir auf der CD nie mit drauf war. War das eigentlich schon immer mittem im Album bei Versionen mit dem Song?)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5829

Registriert seit 23.07.2014

29.10.2019 - 19:16 Uhr
Jap, der kam dann als Track 10 nach "I still remember".

Müsste die Alben eigentlich alle nochmal hören. "Silent Alarm" hatte dieses leichte und das fantastische Drumming, der Nachfolger hatte die schöne Stimmung und ich mochte auch die bratzenden Gitarren, "Intimacy" hat einige gelungene Experimente (ich mag "Ares", "Mercury" und "Talons" beispielsweise sehr) und "Four" einige nette Sachen, war aber extrem durchwachsen, sowohl stilistisch als auch qualitativ. "Intimacy" und "Four" klingen dann noch so fürchterlich, extrem laut. "Hymns" ist Mist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

29.10.2019 - 19:21 Uhr
Ja das Drumming war auch immer mein Highlight. Auf der "Intimacy" mag ich auch wie du die Experimente, besonders so Alarm wie "Ares". "Four" hatte dann mit "3x3" und "The healing" zwei Highlights. "Hymns" hab ich maximal zweimal gehört, so langweilig fand ich das.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5829

Registriert seit 23.07.2014

29.10.2019 - 19:27 Uhr
Gerade mal in die "Four" reingehört, der Sound ist wirklich schrecklich, selbst wenn der Song mal stimmt. Gerade bei Sachen wie dem tollen "3x3" merkt man das deutlich. "We are not good people" ist auch noch witzig, fast wie ein Prototyp zu Young Legionnaire.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

29.10.2019 - 19:38 Uhr
Aber war da der Bassist, der dann zu Young Legionnaire ist, nicht schon raus?

lumiko

Postings: 342

Registriert seit 09.09.2015

29.10.2019 - 19:42 Uhr
für mich auch ihr bestes Album - viel düsterer und besser als der Vorgänger.

Mit "Silent Alarm" kann ich nicht so viel anfangen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5829

Registriert seit 23.07.2014

29.10.2019 - 19:54 Uhr
Aber war da der Bassist, der dann zu Young Legionnaire ist, nicht schon raus?

Ne, der ging erst 2015. Aber Prototyp ist wie ich gerade sehe Quatsch, da "Crisis Works" von Young Legionnaire 2011 erschien, die "Four" erst ein Jahr später. Dann hat er vielleicht den Einfluss seiner Band für einen Song hereingebracht.

Jaggy Snake

Postings: 350

Registriert seit 14.06.2013

29.10.2019 - 19:58 Uhr
@ Machina
Nein, der Bassist ist erst nach der Tour zu „Four“ ausgestiegen, mehr oder weniger zeitgleich mit dem Drummer.
Mit der „Weekend“ wurde ich irgendwie nie richtig warm. Klar, sind tolle Songs dabei, aber mir war das damals als Nachfolger zu Silent Alarm stellenweise viel zu seicht, vor allem in der zweiten Hälfte. Unpopular opinion und so, aber für mich ist das nach „Hymns“ tatsächlich die Platte, die ich am wenigsten von ihnen höre.

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

29.10.2019 - 21:34 Uhr
@MACHINA und Affengitarre:

Kann Jaggy Snake hier (Nein, der Bassist ist erst nach der Tour zu „Four“ ausgestiegen, mehr oder weniger zeitgleich mit dem Drummer.) nur zustimmen. Würde aber ebenfalls noch ergänzen, dass er bei Young Legionnaire ja schon seit 2009 war. Es war ja zunächst nur ein Nebenprojekt, eben neben Bloc Party. 2015 wurde er dann mehr oder weniger ausgestiegen beziehungsweise da wurde es bekannt.

Ich mag auch die "Weekend" insgesamt am liebsten (mit "Flux"; gehörte für mich immer dazu). "Four" finde ich aber alles in allem stärker als ihren Vorgänger, da ausgewogener als "Intimacy".

MopedTobias

Postings: 13031

Registriert seit 10.09.2013

29.10.2019 - 23:19 Uhr
Für mich auch immer noch ihre klare Nummer eins, aber gebe einen Punkt mehr als MACHINA.

Gordon Fraser

Postings: 1332

Registriert seit 14.06.2013

30.10.2019 - 12:52 Uhr
Nee, nee, die "Silent Alarm" ist und bleibt das Monument dieser Band. Die "Weekend" war handwerklich gut gemacht, die Lyrics waren zugänglicher, aber die Magie des Debüts war nicht mehr da. Ein solides Zweitwerk, aber kein "So Here We Are", kein "Banquet", kein "Like Eating Glass", kein "Positive Tension", kein "She's Hearing Voices"...

MopedTobias

Postings: 13031

Registriert seit 10.09.2013

30.10.2019 - 13:26 Uhr
Dafür aber ein "Waiting for the 7:18", "Uniform" oder "Kreuzberg" :) Und dank dieser umwerfenden Nacht-Atmosphäre auch weitaus mehr Magie als der Vorgänger imo.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3898

Registriert seit 26.02.2016

30.10.2019 - 13:27 Uhr
Die politisch motivierten Lyrics fand ich nie so doll, das war mir meist zu sehr mit dem Zeigefinger operiert. Generell waren Bloc Party musikalisch immer interessanter als lyrisch.
Bin auch im Team "Silent Alarm", aber "Weekend" ist dennoch ein sehr gutes Album. Beide sehr viel besser als alle Nachfolger.

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

30.10.2019 - 15:03 Uhr
@Gordon Fraser:
kein "Positive Tension", kein "She's Hearing Voices"...

Zum Glück. Die mochte ich beide nie ;).

lumiko

Postings: 342

Registriert seit 09.09.2015

30.10.2019 - 16:55 Uhr
Ein paar Lyrics stechen aber schon heraus,z.B.

"Because East London is a vampire it sucks the joy right out of me"
oder
"let's drive to Brighton on the weekend"

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

30.10.2019 - 19:55 Uhr
Mir sind die Texte auch meistens zu plakativ. Wenn sie eher introspektiv werden (selten genug), sind sie aber tatsächlich nicht schlecht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2019 - 19:11 Uhr
Die rym-Wertungen sind hart. "Weekend" nur 3.05, ca. 0.6 Punkte unter dem Debut. Puh.

"Hymns" sogar nur 2.19, wobei ich das fast nachvollziehen kann. :D

Enrico Palazzo

Postings: 59

Registriert seit 22.08.2019

31.10.2019 - 19:54 Uhr
A Weekend in the City mein mit Abstand liebstes Album von Bloc Party. Ich mag diese melancholische Durch die Nacht Atmosphäre total gerne.

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

31.10.2019 - 20:20 Uhr
Die rym-Wertungen sind hart. "Weekend" nur 3.05, ca. 0.6 Punkte unter dem Debut. Puh.

Geht aber doch noch (dafür, dass es rym ist).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2019 - 20:22 Uhr
Geht aber doch noch (dafür, dass es rym ist).

Versteh ich nicht... was meinst du?

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

31.10.2019 - 20:30 Uhr
Na, von der Wertung her. Da habe ich bei rym schon ganz andere Sachen gesehen...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18309

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2019 - 22:45 Uhr
Ja, aber es geht ja eher darum, dass das Album anscheinend recht beliebt ist. Ist schon klar, dass es Wertungsunterschiede auf einer Wertungs-Seite gibt.

jo

Postings: 1011

Registriert seit 13.06.2013

01.11.2019 - 07:34 Uhr
Gut, die Einschätzung ("hart") - und damit der Hinweis auf Wertungsunterschiede - stammte ja von dir. Davon abgesehen habe ich deinen Kommentar dann aber falsch verstanden. "Hart" im Sinne von "nicht genug" im Vergleich zum Debüt oder im Vergleich zur generellen Beliebtheit des Albums?

Seite: « 1 ... 17 18 19 20
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: