Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Film School - On & on

User Beitrag
Armin
06.07.2005 - 20:33 Uhr
Der NME war ganz aus dem Häuschen über die Band aus San Francisco

und überschrieb seine Review: Proof The Cure Are The New Beatles.

Beggars Banquet UK fanden FILM SCHOOL auch super und nahmen sie

flugs unter Vertrag. Gestern noch beim SXSW, demnächst vielleicht

in einem Club bei Euch um die Ecke? Das Debütalbum des

Westküsten-Quintetts soll im Oktober erscheinen und klingt GROSS.

Mit Glück kommen sie dann mit ihren Ostküstenfreunden von The

National auf Tour. Updates schon in Kürze.





Ob da wohl was dran ist? Das Label verspricht Gutes.
Armin
23.09.2005 - 16:55 Uhr
Jetzt aber:

FILM SCHOOL "s/t", VÖ: 16.01.2006 (Beggars Banquet)

Der NME war ganz aus dem Häuschen über die Band aus San Francisco
und überschrieb seine Review: Proof The Cure Are The New Beatles.
Beggars Banquet UK fanden FILM SCHOOL auch super und nahmen sie
flugs unter Vertrag. Gestern noch beim SXSW, demnächst in einem
Club bei Euch um die Ecke? Das Debütalbum des Westküsten-
Quintetts soll im Januar erscheinen und klingt einfach nur
großartig. Im Dezember werden sie mit ihren Freunden von The
National Deutschland betouren. Toller Shoegazer-Sound für
Fortgeschrittene.

Die Termine mit THE NATIONAL:
Support: FILM SCHOOL

30.11.05 Dresden, Star Club
01.12.05 Berlin, Magnet
02.12.05 Köln, Prime Club
03.12.05 Saarbrücken, Garage
05.12.05 Hamburg, Tanzhalle St. Pauli
Armin
16.11.2005 - 00:29 Uhr
---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ----

+ FILM SCHOOL - der Beggars Banquet Newcomer 2006 +

---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ----

Toller Shoegazer-Sound für Fortgeschrittene.
Der NME war ganz aus dem Häuschen über die Band aus San Francisco
und überschrieb seine Review: Proof The Cure Are The New Beatles.
Beggars Banquet UK fanden FILM SCHOOL auch super und nahmen sie
flugs unter Vertrag. Gestern noch beim SXSW, demnächst in einem
Club bei Euch um die Ecke! Das Debütalbum des Westküsten-
Quintetts erscheint im Januar und klingt einfach nur großartig.
Im Dezember werden sie mit ihren Freunden von The National
Deutschland betouren.

Intro, Westzeit & Triggerfish präsentieren:
FILM SCHOOL
supporting THE NATIONAL

30.11.05 Dresden, Star Club
01.12.05 Berlin, Magnet
02.12.05 Köln, Prime Club
03.12.05 Saarbrücken, Garage
05.12.05 Hamburg, Tanzhalle St. Pauli




Und hier geht's zum FILM SCHOOL Player mit 4 Songs vom kommenden
Album "Film School" (VÖ 20.01.06)


Don't forget to mention:


fakeboy
28.11.2005 - 01:33 Uhr
hab Filmschool gerade als National-support in zürich gesehen. cooles konzert, die single hält aber leider nicht ganz das was das konzert versprach. etwas zu zahm auf cd... bin dennoch aufs album gespannt. und ja, robert smith lässt grüssen.
-sushi-
30.11.2005 - 13:33 Uhr
habe sie gestern auch als support von the national gesehen
haben mir sehr gut gefallen, va. der letzte song den sie gespielt haben
curtbali
15.01.2006 - 17:20 Uhr
Hm. Teilweise ungeheuer atmosphärische Momente ("Sick of the shame") gepaart mit ausufernden, breiig produzierten 80er-Hommagen. Äußerst durchwachsenes Album mit einigen wenigen großen Momenten, viel Gutem und dem ein oder anderen Dämpfer.
blam
19.01.2006 - 22:27 Uhr
haben beim live auftritt als vorband zu the national mehr überzeugt als am album. das album ist einfach schlecht recorded, der gesang kommt nicht gut raus, und überhaupt ein bisschen breiig, wie der vorposter schon schrieb.

6/10 ist aber find ich doch ein bisschen zu wenig, 7-8/10 wären schon gerechtfertigt gewesen. Wobei ich vielleicht druch die erinnerung an den wesentlich energetischeren livesound beeinflusst bin.
curtbali
23.01.2006 - 17:26 Uhr
Nach mehrmaligem Hören jetzt eine kurze Kritik von mir:

Film School - s/t
Die Achtziger leben! Das versuchen uns zumindest eine ganze Reihe mehr oder minder gute Bands weiszumachen – mit Film School nun eine weitere. Diesmal heißen die großen Vorbilder Echo & The Bunnymen, Joy Division und The Cure. Besonders in den ruhigen Augenblicken der Platte („He’s a deepdeep lake“) freut man sich über eine tolle Hommage an die alten Großhelden, wohingegen das nervtötend produzierte „Harmed“ etwa ob der verschenkten guten Ansätze schnell zum Ärgernis wird. Einige andere Lieder schaffen es nicht, die Spannung über die volle Länge zu halten und wären als auf den Punkt gespielte Dreiminüter viel besser aufgehoben, so etwa die Single „On & on“. Im ungeheuer atmosphärischen „Sick of the shame“ könnte ich wiederum baden gehen. So stehen große Momente eher mittelmäßigen gegenüber. Als Gesamteindruck vermag der Hörer nicht mehr als ein unentschlossenes „durchwachsen“ hervor zu bringen, weist zugleich aber auf viel Luft nach oben hin.
bee
26.01.2006 - 17:15 Uhr
ich hab nun die Maxi mit den tracks On & On, Plus One, February - gefällt gut!
toifel
24.05.2006 - 22:02 Uhr
hab mir gerade beim tonspion Pitfalls gezogen. saugeiler song.
andy
24.05.2006 - 22:03 Uhr
wan is wieder april
toifel
02.02.2008 - 00:55 Uhr
Im ungeheuer atmosphärischen „Sick of the shame“ könnte ich wiederum baden gehen.

tipp: baden gehen und ganze platte anhören. sehr wohltuend und entspannend.


bin gerade beim ersten mal "Hideout". ist natürlich genauso unterbewertet wie "Film School".
cochise
02.02.2008 - 15:27 Uhr
hab mir die auch die ersten male beim baden reingehört:D
zwei unglaublich gute und sträflich unterbewertete platten.
LG
11.03.2011 - 08:07 Uhr
Ich hab Creme an der Eichel.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: