Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Mos Def

User Beitrag
görk
23.06.2005 - 14:05 Uhr
Ich war erschüttert als ich seinen Namen in die suchleiste eigab und kein Ergebniss erzielen konnte!
Ich finde sein neues Album absolut großartig.

Was meit ihr denn dazu, oder gibt es zum Mighty Mos Def keine Meinung
Sidestepper
23.06.2005 - 14:42 Uhr
Kenne nur die Collabos mit Jill Scott ("No Rain"), DJ Shadow ("Six Days") und Massive Attack ("I against I"), "Wylin' out" von der "Urban Renewal Program"-Maxi und sein Album "Black on both sides" (das finde ich allerdings saugeil)...

Wie is des neue Album? Kommt's an "Black on both sides" ran??
Uh huh him
23.06.2005 - 14:58 Uhr
Spielt nen tollen Ford Prefect in "Per Anhalter durch die Galaxis"!
Ben
23.06.2005 - 15:32 Uhr
Einer der absolut besten Rapper, das kann man denk ich ohne Zweifel sagen. Seine Lyrics sind einfach fast allen anderen meilenweit voraus.
Ein Beweis, dass Hip Hop doch noch nicht ganz tot ist
mwa
23.06.2005 - 15:46 Uhr
Meilenweit voraus sind sie nicht, aber er gehört zu den besten. Ende des Jahres kommt ein neues Album, das aber wieder mehr in Richtung straighten HipHop gehen soll.

Ein neues Black Star Album soll auch noch irgendwann erscheinen.



görk
23.06.2005 - 22:20 Uhr
Besonders gefallen hat mit z.B. Freaky Black Greetings super Fett mit den Metal Elementen in der Musik...super Sache
Auch so evergreens wie Sunshine kann man sich den ganzen Sommer anhören,oder auch Sex,love and Money
captain kidd
23.06.2005 - 22:34 Uhr
das neue album war ja leider öde. black on both sides ein klassiker. mal sehen, was er als nächstes macht.
mwa
23.06.2005 - 22:35 Uhr
Diese Crossover "Metal" Elemente erinnern an die Bad Brains. Spielt glaube ich auch einer von denen mit. Es ist halt ein ziemlich Genre übergreifendes Album, und kein reines HipHop Album wie Black on both sides.

Klasse finde ich, wie er Takeover von Jay-z umdichtet. Genauso wie die Marvin Gaye Hommage Modern Marvel. Oder the Beggar, da läuft es einem eiskalt den Rücken runter.


cds23
23.06.2005 - 22:37 Uhr
Nix da!

Das neue Album ist für mich ein absoluter Klassiker!Bin absolut kein Hip-Hop Fanatiker, aber dieses Album hat mich in seinen Bann gezogen.9/10
cds23
23.06.2005 - 22:38 Uhr
Zimzalabim, Sex,Love&Money,Modern Marvel sind Meilensteine...
görk
23.06.2005 - 22:43 Uhr
"i am...the most beautiful boogie man..."
Das nenne ich mal nen 1A song!
captain kidd
23.06.2005 - 22:45 Uhr
also ein " Genre übergreifendes Album" muss ja noch lange nicht gut sein. ich fand die metalgitarren einfach lächerlich. crossovermist. leider hat sich ja sage francis auch anstecken lassen.
mwa
23.06.2005 - 22:56 Uhr
tja..vielleicht hätte er es ein Black Jack Johnson Album nennen sollen, dann wär das Genöle nicht so groß geworden.
TobyBo
24.06.2005 - 03:31 Uhr
Kenne ihn nur als Darsteller aus "Per Anhalter durch die Galaxis"
Armin
13.12.2006 - 19:14 Uhr
MOS DEF
aktuelles Album: "True Magic" VÖ: 15.12.

MOS DEF - "True Magic"

Der "Boogie Man" zaubert mit "True Magic" sein drittes Solo-Album aus dem Ärmel! Der aus Brooklyn stammende Rapper Dante T. Smith aka Mos Def veröffentlicht nacheiniger Verzögerung endlich sein neues und mittlerweile drittes Solo-Album am 15. Dezember. Ob die ursprünglich im September geplante Veröffentlichung letztendlich an seiner Verhaftung bei den MTV Music Awards, wo er unerlaubter Weise seinen Anti-Bush-Song "Katrina Clap" performte, oder an einem neuen Filmprojekt scheiterte, weiß bis heute niemand. Doch ehrlicherweise, ist es auch egal, denn nun ist es ja soweit.

Der Nachfolger zu "The New Danger" (2004) erscheint über Geffen Records und trägt den Namen "True Magic". Sprengte der Newschool-Veteran mit seinem Vorgänger Album mit deutlichen Rock-, Prog- (!) und Soul-Einflüssen noch die Grenzen des HipHop, so kehrt Mos bei seinem neuen Werk "True Magic" wieder zu seiner ersten Liebe, dem HipHop, zurück. Basslastige, clubtaugliche Beats, tiefgründige, poetische und teils provokative Texte und Mos Defs relaxter Reimflow, machen dieses Meisterwerk schon jetzt zu einem Liebhaberstück der anspruchsvollen HipHop-Community.

Zu den Produzenten von "True Magic" zählen The Neptunes, Epik, Rich Harrison, Minnesota, Preservation und der Mighty Man Mos Def persönlich.

Pelo
13.12.2006 - 19:21 Uhr
Wie jetzt der "singt" auch? Kannte ihn vorher nur aus etlichen Filmen. :D
arnold apfelstrudel
25.03.2008 - 19:05 Uhr
Was haltet ihr eigentlich von The Rape Over? Ihm wird ja aufgrund dieses Songs vorgeworfen, dass er homophob und antisemitisch ist. Hat er sich mal dazu geäußert? Wisst ihr da was? Und wie findet ihr True Magic? Das kenn ich nämlich noch nicht. Lohnt es sich?
Walenta
08.09.2011 - 15:17 Uhr
Thread kann mit Ende des Jahres wohl unbenannt werden....:

http://www.guardian.co.uk/music/2011/sep/08/mos-def-name-change
nicht ly.xen
10.07.2013 - 12:02 Uhr
http://www.spiegel.de/politik/ausland/hungerstreik-in-guantanamo-rapper-mos-def-probiert-zwangsernaehrung-a-910181.html

scheiß islamist!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: