Clap Your Hands Say Yeah - Clap Your Hands Say Yeah

User Beitrag
captain kidd
22.06.2005 - 16:51 Uhr
mal den neuesten pitchfork-hype verbreiten. die mp3s auf www.clapyourhandssayyYeah.com klingen auf jeden fall mal sehr gut. die diesjährigen arcade fire ohne kunststudium. die shins mit ecken. modest mouse aus new york. wilco spielen belle and sebastian. wird man von hören.
Uh huh him
22.06.2005 - 16:52 Uhr
Fick dich! Den Thread wollte ich grad eröffnen!

;-)

Ist aber wirklich wahr...
YeahYeahNo
22.06.2005 - 16:57 Uhr
die wurst ohen pelle haste vergessen. die pommes ohne rot-weiss. kannst also alles vergessen.
captain kidd
22.06.2005 - 16:57 Uhr
hehe. vielleicht kannst du ja dann die richtige internetadresse reinsetzen...
Uh huh him
22.06.2005 - 16:58 Uhr
Clap Your Hands Say Yeah

Danke!
captain kidd
22.06.2005 - 17:18 Uhr
http://www.tinymixtapes.com/musicreviews/c/clap_your_hands_say_yeah.htm
Jedewocheeinneuerhype
22.06.2005 - 17:30 Uhr
Gähn.
Hypochonder
22.06.2005 - 17:32 Uhr
@Jedewocheeinneuerhype:
Danke!
Danke!
Danke!
Uh huh him
22.06.2005 - 23:16 Uhr
Ich find neue Bands spannend... außerdem hat Pitchfork doch gar nicht jede Woche nen neuen Hype drin, der letzte war Arcade Fire, davor die Fiery Furnaces, ansonsten Radiohead. Locker bleiben ist angesagt! ;-)
nuju
22.06.2005 - 23:18 Uhr
der bandname ist geil. (wenn er ironie beinhaltet)
Paul Paul
22.06.2005 - 23:18 Uhr
Mir ist der Name zu lang.
todde
22.06.2005 - 23:21 Uhr
Mich haut schon die erste mp3 von ihnen um.
Paul Paul
22.06.2005 - 23:22 Uhr
Ja, mir gefallen die MP3s auch. Deutschland VÖ?
Uh huh him
22.06.2005 - 23:23 Uhr
ich ärgere mich, dass ich noch wach bin. Du hast Post Paul Paul.

Ich mag den Bandnamen und das Album (bisher).
Armin
23.06.2005 - 02:19 Uhr
Also der Bandname ist schonmal herrlich debil.
Bär
23.06.2005 - 03:06 Uhr
Und Thom Yorke singt!
Uh huh him
23.06.2005 - 06:49 Uhr
Auf der offiziellen Website wird sein Name nicht erwähnt... ;-)
...
23.06.2005 - 08:15 Uhr
gestern mal kurz reingehört. klang äußerst vielversprechend!!
Paul Paul
23.06.2005 - 11:47 Uhr
Klingt bis jetzt gut. Nur der erste Song / das Intro hat genervt. Dass der Sänger genau wie Thom Yorke zu The-Bends-Zeiten klingt, ist mir auch schon aufgefallen. An ein neues Modest Mouse / Arcade Fire glaub' ich bisher aber noch nicht.
Paul Paul
23.06.2005 - 11:48 Uhr
Den Thread nicht vielleicht in "Clap Your Hands Say Yeah - dto." umbennen?
Paul Paul
23.06.2005 - 13:08 Uhr
Ich sag mal, vier Lieder sind richtig gut - drei davon auf ihrer Homepage. Ich weiß nicht.
Sidestepper
23.06.2005 - 13:39 Uhr
Huch... Bei "Upon this tidal wave of young blood" hat wohl David Byrne vorbeigeschaut ;-)
vilfer
23.06.2005 - 16:37 Uhr
sehr toll, bisher. oha.
captain kidd
23.06.2005 - 21:43 Uhr
qir brauchen mehr neue bands. wir brauchen eigentlich nur neue bands. immer wieder neue ideen. neue sounds. merke immer mehr, dass meine jahreslisten mindestens zur hälfte aus debuts bestehen.
Obrac
23.06.2005 - 21:48 Uhr
Der Bandname wäre cool, wenn die Band aus Raised Fist-Mitgliedern bestehen würde.
iamlegend
24.06.2005 - 16:38 Uhr
doch, schon ein sehr tolles, interessantes album.
die pitchfork-hypes sind eh die coolsten, da gibt es keinen zweifel dran.
dionisio
25.06.2005 - 01:22 Uhr
i clap!
Sidekick
01.07.2005 - 17:19 Uhr
Jahrmarkt meets a scottish Soho in the middle of Oxford.

Schlecht.
MeMyself&I
03.07.2005 - 18:22 Uhr
Wie geil ist diese Platten eigentlich? Wow! Jetzt runterladen - aber bitteschön auch kaufen, wenn es irgendwann mal in D erscheint - solche Leute gehören unterstützt.
Paul Paul
03.07.2005 - 18:35 Uhr
Und dann also glecih "voreilig" auf Platz 1 des ersten Halbjahrs gestellt? Gut sind die schon, aber...
Sidekick
03.07.2005 - 19:59 Uhr
Ich weiß nicht. Verstehe nicht, wie man daran was finden kann.
MeMyself&I
05.07.2005 - 15:28 Uhr
@PaulPaul
Voreilig war das aus zweierlei Gründen nicht. Erstens fixt mich das sofort ähnlich an, wie in den letzten Jahren vielleicht nur Broken Social Scene, Shins oder Interpol mich von Beginn an und dann auch längerfristig umgehauen haben. Insofern hat diese Musik für mich äußerst wahrscheinlich einen bleibenden Mehrwert. Zweitens durfte man früher Importe, die nicht hier offiziell erschienen sind, aber in der Importabteilung des Plattenhändlers Deines Vertrauens standen, ja auch nominieren - ob es sich nun um SST, Alchemy Records oder irgendein obskures Indie-Label handelte - wenn es da irgendwelche dogmatischen D-Veröffentlichungsregeln für Jahreslisten gegeben hätte, wären damals jede Menge Perlen einfach totgeschwiegen worden. Mag ich gar nicht dran denken, was das für den Musikstandort D für verheerende Konsequenzen gehabt hätte...

und @sidekick:
Der Talking Heads Bezug ist ja wohl offensichtlich und wenn man die verehrt, sollten einem Clap Your Hands Say Yeah zusagen.
Julian
07.07.2005 - 14:41 Uhr
Ich sage dazu genau das gleiche wie zu allen anderen verdammten Retro-Bands: ein paar Lieder mögen wirklich schön sein, aber insgesamt kann man das musikalisch doch nur als Rückschritt betrachten.
Es sind eben KEINE neuen Ideen, sondern steinalte. Und es ist eben ÜBERHAUPT NICHT genial, sondern nur kopiert, was ja nicht mal das schlimmste wäre, wenn es sich zumindest in Richtung Zukunft orientieren würde.
Diese 3-Akkorde-Kinderkacke mit langhaarigen Typen die modisch gerade dem Szenetrend gerecht werden, das ist doch scheiße. Eine einzige harmonische Monotonie über die insgesamt maximal fünf Rhythmusideen pro LP rotieren. Sänger, die nicht singen können, was dazu führt, dass es als cool betrachtet wird.
Ich find das schon so lächerlich, das wird wieder untergehen. Und womit? Mit Recht.
Sidekick
07.07.2005 - 15:00 Uhr
@ DuDich&Dir:

Wieso hörst du nicht die Talking Heads stattdessen?
Zu Zu
07.07.2005 - 15:10 Uhr
@ Julian

Back in 1992, on a television interview with Leonard Cohen, he was asked if he had any advice for struggling young artists. Now, normally, when an already-famous luminary is asked such a question, they more often than not drag out the same old, tired cliché: stick to your dreams, don't give up, and so forth. But Cohen, being the master wordsmith that he is, uttered something more simple, as the Buddhist monk-in-training said simply, "Ignorance and arrogance." Nowhere is that quote more applicable than in rock 'n' roll. Young bands have been ripping off older bands over the decades, in an effort to find their own unique sound out of the same chord structures, epitomized perfectly when a certain, all-too-often-quoted writer named Bangs noticed that such highly influential songs as Ritchie Valens's "La Bamba", The Kingsmen's "Louie Louie", The Kinks' "You Really Got Me", The Stooges' "No Fun", and The Ramones' "Blitzkrieg Bop" all possessed the same three chords. Nothing in rock 'n' roll is sacred; often the best music comes out of musicians who are young, brave, and stupid enough to take something obvious and overdone, and tweak in a way that makes it seem you've never heard anything like it before.

So und jetzt stirb! Denn du hast UNRECHT, UNRECHT, UNRECHT!
Julian
07.07.2005 - 17:29 Uhr
@ Zu Zu:

...and tweak in a way that makes it seem you've never heard anything like it before.

Obwohl Leonard Cohen nicht gerade der adäquateste Kritiker dieses Planeten ist, macht die Aussage Sinn, solange dieser letzte Satz auch erfüllt ist. In meinen Ohren klingen die ganzen The-Bands jedoch nicht so, als hätte ich so etwas noch nie gehört, im Gegenteil, es klingt nach einem unglaublich beliebigen Einheitsbrei. Im Jahre 1992 hätte man so etwas noch sagen können, da gab es genügend Musiker, die wirklich etwas neues gemacht haben, aber anno 2005 würde sich nicht einmal Herr Cohen so etwas erlauben.
klostein
07.07.2005 - 21:28 Uhr
Wieso nicht mehr von solchen Platten? Wieso nicht einfach mal Hits schreiben? Beim ersten Hören schon genial, haut einfach gut rein. Und - Liebe Bloc Partys und Maximo Parks dieser Welt - das nennt sich Platte voller Kracher!
Dän
07.07.2005 - 22:10 Uhr
Ich fand's erst nicht so gut, aber jetzt doch, wo es alle super finden. ;-) Um da den Yorke oder irgendwas anderes so richtig rauszuhören, müsste ich mich wahrscheinlich noch ein bisschen mehr anstrengen, aber das klingt auch so schon schön leicht und mehr gekonnt als gewollt. Wird bestimmt eine tolle Platte.

Mehr Hits als auf der Maximo Park gehen aber übrigens gar nicht, Klostein.
captain kidd
07.07.2005 - 23:28 Uhr
Dän und klostein haben (mal wieder) recht. bei den liedern mit den drei akkorden fehlt like a rolling stone - und, julian, wer hat 1992 irgendetwas neues gemacht?????? das ist ja wohl ein witz.
miesepeter
07.07.2005 - 23:31 Uhr
Wo kann man sich denn das Ding kaufen, ohne irgendwelche Kreditkarten oder PayPal-Systeme zu besitzen?
captain kidd
07.07.2005 - 23:42 Uhr
nirgends. noch kein vertrag. hoffe auf rough trade im herbst.
klostein
08.07.2005 - 06:41 Uhr
@Dän: Geht ja wohl! Maximo Park hatten Netto vielleicht 5 Hits.....was nur alle dran finden...
Julian
08.07.2005 - 11:42 Uhr
@ captain kidd

Bitte? Ich will mich nicht auf dem Jahr 1992 festnageln lassen, aber ich finde beispielsweise so was wie Rage Against The Machine konnte man sehr wohl als "neu" bezeichnen. Und sogar die ganzen Grunge- und "Punkrevival"-Bands waren ihrerzeit "neuer" als das, was diese Retroscheiße heutzutage ausmacht.
MeMyself&I
08.07.2005 - 12:27 Uhr
@sidekick
Warum höre ich Oasis, XTC, Lemonjelly und nicht nur die Beatles? Warum höre ich Q and not U oder At the Drive In und nicht einfach nur Fugazi? Warum habe ich sechs Ramones Platten, wenn sie doch alle gleich klingen? Warum With Teeth, ich habe doch die Downward Spiral? Wieso habe ich Depp mir damals Psychedelic Furs und Jesus&Mary Chain Platten gekauft, wo ich doch bereits Velvet Undergrounds gesammelte Werke im Schrank hatte? Darf ich Savoy Grand hören, wenn ich Talk Talk Platten besitze? Ist das also zuviel Abwechslung, wenn ich u.a. zwei gottgleiche und vier sehr, sehr gute Talking Heads Platten habe und mir dann, keine Ahnung, ca. 10 Jahre nach dem letzten TH-Plattenkauf mal was neues zulege, was mich daran erinnert?

Im übrigen an Julian et al.: Woran kann man die Überlegenheit "vorwärtsgewandter" gegenüber "rückwärtsgewandter Musik festmachen? Mir ist das nicht klar. Ich kenne mich da zwar nicht so gut aus, aber bei Klassikkennern gibt es auch eine signifikante Strömung, die alles verachtet, was nach Bach kam, denn auf einer musikanalytischen Ebene kam danach - bis ins 20. Jahrhundert - nichts neues mehr in der klassischen Musik. Kann man halt so sehen und auch mit glücklich sein, wenn ich Klassikfan wäre, dann würde ich mir diese Selbstbeschränkung aber trotzdem nicht auferlegen.
Julian
08.07.2005 - 13:00 Uhr
@ MeMyself&I:

Naja, Bach hat eben die absolute Basis jeder Musik nach ihm geschaffen, allein durch das Wohltemperierte Klavier. Und trotz der vielen Dinge, die Bach der Musik gebracht hat, hat nach ihm niemand bewusst etwas vorher da gewesenes kopiert, quasi "um der alten Zeit halber". Und während ein Mozart vielleicht die Britney Spears seiner Zeit gewesen sein mag, so wurden er und seinesgleichen ihrerzeit doch immer als "genial" bezeichnet und grundsätzlich als "fortschrittlich"; das war also kein so offensichtlicher Rückschritt wie das jetzt in der Rockmusik der Fall ist.
Und dass Musik vorangehen sollte steht für mich fest. Jeder leidenschaftliche Musiker hat doch den Drang, etwas zu schaffen, das es vorher nicht so gab, in welcher Stilrichtung auch immer er sich bewegen mag. Jede große Band der letzten 40 Jahre hatte doch nur das Ziel, anders zu sein als ihre musikalische Umwelt.

Ich stelle mir nicht vor, dass Rockbands die Existenz musikalischer Qualität retten sollen, da setzt man doch mehr Vertrauen in Jazz oder zeitgenössische Klassik. Aber man hört eben alles was gerade läuft und es wäre doch wunderschön, wenn diese Musik ein bisschen weniger belanglos wäre.
Paul Paul
08.07.2005 - 15:48 Uhr
Hab' die CD in letzter Zeit öfter mal gehört und mittlerweile gefällt sie mir recht gut. Die 9/10 auf Pitchfork halte ich aber immernoch für zu hoch.
Zu Zu
08.07.2005 - 17:43 Uhr
@ Julian

Dasselbe Problem wie du mit Musik hatte ich früher mit Filmen. Ich war immer auf der Suche nach wirklich außergewöhnlichen Plots, die davor noch nie dagewesen waren. Bis ich irgendwann verstanden habe, dass es beim Film auf ganz andere Dinge ankommt, als auf Innovation. Genauso wie in der Musik. Wir sind hier doch nicht in der Wissenschaft...
SideBARRYkick
08.07.2005 - 17:46 Uhr
Zu Zu (08.07.2005 - 17:43 Uhr):
Wir sind hier doch nicht in der Wissenschaft...

HA! Wenn du wüsstest, Rob.
captain kidd
08.07.2005 - 23:39 Uhr
haha, was war denn an rage und grunge neu????? rage spielten doch nur faith no more und black sabbath nach. und grunge halt led zeppelin, die beatles und die pixies. da war wirklich NICHTS neues. es kam nur etwas an die oberfläche, was früher nicht so präsent war. wenn überhaupt. ganz schreckliche zeite, 92. ganz schrecklich.
Buttergeist
09.07.2005 - 01:03 Uhr
Pitchfork jagt mal wieder ne neue Sau durchs Dorf und die versammelte Musikpresse blökt's wie eine Schafsherde nach.
Nach den 3 Songs der Website zu urteilen ist das vollkommen durchschnittlicher 08/15 Rock, hundertfach gehört, nix, aber auch gar nix innovatives. Und der affektierte "Gesang" geht mir schon nach 20 Sek. sowas von auf die Nüsse. Naja, der Hype muß halt immer mal wieder entfacht werden. Gähn!

Seite: 1 2 3 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: