Tori Amos

User Beitrag
cds23
17.06.2005 - 17:24 Uhr
Überrascht musste ich erfahren, dass es zum allgemein übergreifenden Thema "Tori Amos" noch gar keinen Thread gibt, nur zu Specials und jeweiligen Alben.Nun, so glaube ich jedenfalls, trotz meiner unendlichen Liebe zur Entdeckung neuer Klänge, noch nie ein Lied von Tori Amos gehört zu haben.Meine Bitte wäre folgende:
Könnt ihr mir möglichst viel erzählen, zu ihren besten Alben (wäre doch unsinnig jeden einzelnen Thread aufzumachen nur um da einen Satz zum jeweiligen Thema zu geben), und mit welchem Album ich am besten Anfange.
Nebenbei würde mich interessieren, ob die Gerüchte stimmen, dass Tori Amos mal eine Zeit lang mit Trent Reznor zusammen war(dürfte hier wohl jedem bekannt sein dass Trent mein Lieblingsmusiker ist).Dass sie zusammen mit Maynard James Keenan performed hat ist ja nun kein Geheimnis, aber die waren ja nun auch nicht zusammen...
Na gut, vielen Dank im vorraus liebe Forums-User!:)
Mixtape
17.06.2005 - 17:33 Uhr
Mit Trent Reznor war sie, soweit ich weiß, nie zusammen. Rezhnor hat nur im Song "Past the mission" von ihrem zweiten Album im Background gesungen. Ihre besten Alben sind sicherlich die ersten drei "Little earthquakes", "Under the pink" und "Boys for Pele"in denen noch das Klavier weit im Vordergrund steht, das später nur noch eines von vielen Instrumenten ist. Mir persönlich gefallen auch "From the choir girl Hotel" und ihr neuestes "The Beekeeper" sehr gut, während ich empfehlen würde, von "To venus and back", "Strange little girls" und "Scarlet's walk" (vorerst) die Finger zu lassen. Oder Du steigst mit ihrer Songcollection "Tales of a librarian" ein.
cds23
17.06.2005 - 17:39 Uhr
hmmm....viele vorschläge auf einmal.....aber trotzdem vielen dank erstmal mixtape
Konsum
17.06.2005 - 17:46 Uhr
Nun, zuerstmal bin ich überrascht, dass Dir diese herausragende Künstlerin bisher verborgen geblieben ist. Gleichzeitig froh, dass man Dir jetzt ein paar Platten ans Herz legen kann, die GARANTIERT Deine Begeisterung finden werden (es sei denn, du beschränkst Dich absolut auf härtesten Metal). Ich würde Mixtape absolut beipflichten, kauf Dir zuerst eines der ersten drei Alben. Damit kannst Du nix falsch machen. Ich bin damals mit Boys for Pele eingestiegen und verehere Tori seither. Viel Spass (fast beneide ich Dich um diese Neuentdeckung)

P.S. Auch ich hab so manche Wissenslücke, wusste ich doch tatsächlich NICHT, dass Trent Reznor Dein Lieblingsmusiker ist ;-) Wie kann das sein?
zonk
17.06.2005 - 17:46 Uhr
hab leider verpasst,dieser frau mein musikalisches interesse zu widmen. das letzte, was ich von der bewußt mitbekommen habe, war cornflakegirl vor nahezu 12 jahren-im zarten alter von 15 haben das alle leute , insbesondere die mädels in meiner clique mitgeträllert.
haaalt, falsch, interesse hab ich an ihrem coveralbum gezeigt, gut daß ich nun daran erinnert wurde, mich um die besorgung von eben diesm zu kümmern-DAS scheint nämlich sehr gut zu sein
cds23
17.06.2005 - 17:52 Uhr
@ Konsum
Guck einfach mal ein den "NIN - With Teeth"-Thread rein, es wird dir wie Schuppen von den Augen fallen:D
Konsum
17.06.2005 - 18:00 Uhr
Werd ich machen ;-)

Übrigens habe ich doch glatt gelogen: Ich bin damals mit Under the pink eingestiegen, nicht mit Boys for Pele (nicht dass das irgendwie von Bedeutung wäre ;-) ), auf dem sich auch der "Hit" Cornflake girl befindet, ausserdem das unfassbare "Pretty good year", mein irgendwiees Lieblingslied "Bells for her," das zu Tränen rührende "Clouds on my tounge," ... ach ja und ausserdem "Past the mission" mit Trent Reznor. Wobei mir persönlich erst Jahre später aufgefallen ist, wer da Backgound singt. ;-)
metalhos
17.06.2005 - 18:03 Uhr
@cds: da tori inzwischen schon einige (gute) alben veröffentlicht hat, kannst du die idee, nur wenige vorschläge zu bekommen, schonmal im ansatz knicken :)

die frage ist nur: was könnte dir von ihr gefallen? könnte sie dir überhaupt gefallen?

da du nach ihr fragst, ohne je ein lied gehört zu haben, gehe ich zumindest mal davon aus, dass du kein problem mit frauengesang hast.

drum schau mal, ob du dir die beiden folgenden tracks als hörproben besorgen kannst:

1. china
2. i can't see new york

wenn du damit klarkommst, kannst du dir dann nach und nach alle alben zulegen. aber nicht alle auf einmal. ;) fang am besten mit dem debut an und arbeite dich durch solange es dich reizt. die persönlichen highlights entdeckt man eh am besten selbst ;)
cds23
17.06.2005 - 18:07 Uhr
@ metalhos

bis jetzt waren es ja noch nicht viele postings, knicken brauche ich noch nix:D

nein, jetzt im ernst, spiele jetzt auch mit dem gedanken ihr debut zu kaufen....
gegen frauenstimme habe ich überhaupt nichts:D
obwohl, wenn ich auf meine plattensammlung so schaue, weiss ich gar nicht ob überhaupt eine künstlerin in dieser sammlung vertreten ist..
cds23
17.06.2005 - 18:09 Uhr
doccccchhh, habe sogar 3:D


Erykah Badu
Miss Kittin
Diana Krall....
....puhh, gerade noch so gerettet...
Greylight
17.06.2005 - 18:26 Uhr
@cds23

Ich besitze die ersten beiden Alben noch gar nicht, kenne aber dennoch die meisten Songs davon. Es sollte vielleicht gesagt werden, dass die grandiose "Boys for Pele" (auch wegen dem Cembalo :-)) für den Einstieg wegen einiger zunächst mal unzugänglicher Songs vielleicht etwas schwierig ist, bei mir hat es mit dem Zugang finden jedenfalls sehr lange gebraucht. Vielleicht wären die ersten beiden Alben als Einstieg angebrachter und die dürften sicherlich auch Lust auf mehr machen.
Ich hab mir (vor einem dreiviertel Jahr) zuerst die "Tales of a librarian"-Collection geholt, das ist als Einstieg auch OK. Aber ich würde trotzdem eher zu einem der ersten beiden Alben raten, da eine Kollektion, obwohl diese recht homogen wirkt, eben letztlich doch immer nur aneindergereihte Songs sind, die in keinem direktion Kontext stehen.

@zonk

interesse hab ich an ihrem coveralbum gezeigt, gut daß ich nun daran erinnert wurde, mich um die besorgung von eben diesm zu kümmern-DAS scheint nämlich sehr gut zu sein

Ich besitze das Album nicht, aber mit einigen Coverversionen scheint sie etwas daneben gelangt zu haben. Bei den meisten Fans zumindest verstaubt es scheinbar irgendwann mal im Regal, ganz im Gegensatz zu ihren eigenen Alben. Ich würde mir auf jeden Fall lieber eines ihrer Alben mit eigenen Songs zulegen. Vom Songwriting her hat sies einfach drauf.
metalhos
17.06.2005 - 18:47 Uhr
@cds: von denen kenn ich nur erykah, wahnsinns-stimme ("otherside of the game" und alles ist gut :-). was machen die anderen so? kannst du was empfehlen (ein repräsentativer song reicht erstmal)

zu tori nochmal: vielleicht sagt dir ja noch der name kate bush etwas. die frau muss man wohl zu den massgeblichen einflüssen zählen, wenn auch frau amos nicht so künstlich rüberkommt. ;)

Patte
17.06.2005 - 18:54 Uhr
Das Cover-Album kann man sich getrost zulegen. Aber erst mal in ihre "eigenen" Sachen reinhoeren...
Greylight
17.06.2005 - 19:09 Uhr
@cds23

Jedenfalls, wenn du mit auf Trent Reznor stehst, weil er ein totaler Freak ist, dann könnte dir auch Tori gefallen, die Gute hat definitiv einen mittelschweren Sprung in der Schüssel und auch so eine perfektionistische Vorgehensweise beim Songwriting wie der Herr Reznor. :-)
Als ich das Konzert von '97 aus New York von ihr gesehen hab, hab ich erstmal ziemlich gestaunt, wie gewaltig sie am Klavier abgeht.
cds23
17.06.2005 - 23:12 Uhr
lol...
ja , die perfektionistische Ader von Trent Reznor und seine zurückhaltende Art in der Öffentlichkeit imponiert mir schon sehr, dennoch ist es zu 95% seine Musik die mich fasziniert.Ja, ich glaube Tori Amos wird mir gefallen, und ich glaube, mit dem satz "die hat nen mittelschweren schaden" beantwortest du auch schon meine 2. Frage, nämlich ob sie mit Trent zusammen war.Ich glaube, die passen gut zusammen in diesem Fall:D
Greylight
17.06.2005 - 23:55 Uhr
Ob Beziehung weiß ich nicht, aber in der Tori-FAQ heißt es da über die beiden:

Who is Trent?

Trent is Trent Reznor of Nine Inch Nails. Much speculation exists about the nature of their relationship and whether there are hidden references to one another in their music. Trent stated in a 1996 Spin interview that Courtney Love had somehow interfered in the Tori/Trent friendship. A number of people insisted that CALS was about Trent, but there doesn’t seem to be any evidence for this assumption. Trent did supply supporting vocals for “Past the Mission” on UtP.


Courtney Love wird da auch noch erwähnt, sehr abenteurlich...

Referenzen in Tori-Texten an Trent Reznor existieren jedenfalls tatsächlich.

Im Song "Precious Things" singt sie:

...with their Nine-Inch Nails and little fascist panties tucked inside the heart of every nice girl...


Und in "Caught a lite sneeze":

Maybe she will caught a lite sneeze
Dreamed a little dream
Made my own pretty hate machine
logan
18.06.2005 - 06:07 Uhr
Die "Under The Pink" ist sowohl sehr ausgefallen, als auch einfach gut zu hören, berstend vor kreativität und schönheit. "Little Earthquakes" ist sehr eingängig und neben UTP meine lieblingsplatte von ihr. die beiden hatte ich aber auch zuerst. "Choirgirl Hotel" ist eher düster, mit einigen elektroeinflüssen, die aber als solche kaum auffallen. "Boys For Pele" ist ziemlich abwechslungsreich, aber wohl nicht so eingängig wie "To Venus And Back". vor BFP sollte man besser UTP gehört haben... To Venus... ist irgendwie weiß von der klangfarbe her; sehr getragene, meist elektronische stücke, mit gemessenen beats, dennoch dezent und sehr die stimme in den vordergrund stellend - ebenfalls eher ruhig (sonst ließ sie die gerne mal spielen und alle extremen gefühlsfacetten auskosten). die mäßigung ist ein neuerer trend, der sich bei ihr fortsetzt: "" ist eher einlullend, aber auch sehr schön (bei gleichbleibendem stil und zahlreichen songs für meine aufmerksamkeitsspanne allerdings fast schon zu lang). "the beekeeper" habe ich selbst (noch?) nicht, es ist wieder sehr eingängig geraten, fährt diesesmal allerdings ein paar offensivere rhythmen auf; offensiv im vergleich zu den beiden vorgängeralben, insgesamt aber recht glatt für toris verhältnisse. aber diese edelpopnote liegt ihr auch sehr gut. dennoch höre ich lieber "little earthquakes", die auch songorientiert aber eben noch etwas spröder klingt - oder das fast schon experimentell wirkende, dennoch perfekt ausproduzierte "under the pink". die neueren alben wirken ausgeglichener, ausbalanciert sind sie aber allesamt.
Armin
18.06.2005 - 11:20 Uhr
Auf die Tori-FAQ wollte ich auch schon verweisen, da werden ja so ziemlich alle Fragen beantwortet, auch die, die noch keiner gestellt hat. :-)

Bei mir so:
1. Under the pink
2. Little earthquakes
3. Boys for Pele
4. The beekeeper
5. Scarlet's walk
6. Strange little girls
7. From the choirgirl hotel
8. To Venus and back

Findet sich wirklich keiner in München ein nächsten Freitag?
Greylight
18.06.2005 - 11:22 Uhr
@Armin

Die Tori-FAQ kenne ich ja durch dich, weil du neulich in Sachen "meet and greet" drauf verwiesen hast. :-)
Mixtape
18.06.2005 - 12:15 Uhr
Meine Reihenfolge:

1. Under the pink
2. The beekeeper
3. Boys for Pele
4. Little earthquakes
5. From the choirgirl hotel
6. Scarlet's walk
7. Strange little girls
8. To Venus and back
Greylight
18.06.2005 - 12:16 Uhr
@Armin

Wobei von den Alben nur "To venus and back" qualitativ abfällt, oder? Halte "Ftch" auch für ein kleines Meisterwerk, die vereinzelten subtilen Elektronikelemente sind da sehr stimmig, hätte es noch vor "The Beekeeper" und "SW" eingeordnet.
Armin
18.06.2005 - 13:19 Uhr
Ich habe zu den beiden letztgenannten aus der Liste bis auf einzelne Songs nie groß Zugang gefunden. Und Elektronik paßt irgendwie nicht zu Tori Amos.
logan
21.06.2005 - 02:21 Uhr
Ich LIEBE 'Concertina' & 'Josephine' & '1,000 Oceans'. Was stört Euch denn an der "To Venus And Back" bzw. wieso wird die Elektronik als unpassend empfunden?
Mixtape
23.06.2005 - 19:23 Uhr
Das Bitterste aus der Y-Kant-Tori-Read-Phase sind immer noch die Bilder von Tori - dagegen sieht Britney Spears fast wie ne Hippie-Frau aus.
JaneDoe
12.07.2005 - 15:40 Uhr
Also, gerüchtemäßig hab ich folgendes gehört: Courtney Love soll Trent gezwungen haben, sich zwischen ihr und Tori zu entscheiden, und er hat Courtney gewählt. Später soll er es ziemlich bereut haben, verständlich, immerhin sagt Courtney, er solle seine Band in Three Inch Nails umbenennen.

Aber du weißt ja, wie das so mit Greüchten ist, sie sind ganz lustig, aber der Wahrheitsgehalt...
bla blub
01.11.2005 - 19:36 Uhr
kann nur so viel sagen: toris musik verändert leben.
bitteanklopfen
01.11.2005 - 21:24 Uhr
hm... also irgendwie mag ich immer ein paar songs, aber so als album kann mich nichts begeistern, konnte mich noch nicht durchringen mir eines zu besorgen, vielleicht sind ja 30 sek zu wenig, um richtig reinzuhören...? also als ganze lieder, die ich mag kenne ich jetzt smells like teen spirit, precious things, here in my head und cruel
bla blub
01.11.2005 - 22:08 Uhr
piece by piece und boys for pele sind auf jeden fall sehr empfehlenswert. werde mir zweiteres morgen kaufen, sofern saturn sowas führt.
bla blub
19.12.2005 - 12:59 Uhr
hört tori amos!

los! jetzt!


die reine verschwendung ist das, gefühlsmässig die mit am höchsten anzusehende musik und keiner hört sie.


mal schaun wie lang der thread überlebt.
Pyrus
19.12.2005 - 13:07 Uhr
Musik ansehen?

Ich hab leider nur Scarlett's Walk... Die Stimme gibt zwar einiges her, aber das Album ist bei Weitem nicht ihr bestes, oder?
bla blub
19.12.2005 - 13:13 Uhr
die besten sind angeblich boys for pele und piece by piece, ertseres hab ich mir grad bestellt.

sonst hab ich nur little erthquakes und strange little girls, auch beide extrem...hm, da fehlt das passende adjektiv. vielleicht krass oder sowas...


Musik ansehen?

wie hätt ichs sonst formulieren sollen..
Mixtape
19.12.2005 - 13:17 Uhr
"Piece by Piece" heißt kein Album von Tori Amos. Für Empfehlungen schaut ansonsten mal hier:
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=14028&seite=1
bla blub
19.12.2005 - 13:24 Uhr
"Piece by Piece" heißt kein Album von Tori Amos

stimmt..irgendwie so ähnlich muss es aber geheissen haben. auf der offiziellen homepage sieht man natürlich nur die alben ab sony als label...
bla blub
19.12.2005 - 14:23 Uhr
Ich besitze das Album nicht, aber mit einigen Coverversionen scheint sie etwas daneben gelangt zu haben. Bei den meisten Fans zumindest verstaubt es scheinbar irgendwann mal im Regal, ganz im Gegensatz zu ihren eigenen Alben.


mit coveralbum ist wohl strange little girls gemeint. ich persönlich bin mit diesem album eingestiegen und war sofort fasziniert. jedes der stücke ist wesentlich besser als die originale. aber ja, bei tori-fans ist dieses album verschmäht, wer weiss wieso. in sachen gefühle auslösen ist es aber nicht schlechter als die anderen.
Lavelle
19.12.2005 - 14:27 Uhr
jedes der stücke ist wesentlich besser als die originale.

gewagte aussage. allerdings fast korrekt.
oli
19.12.2005 - 14:31 Uhr
heart of glass ist um längen schlechter als dass Orginal
Konsum
19.12.2005 - 14:32 Uhr
vielleicht sind ja 30 sek zu wenig, um richtig reinzuhören...?

... äh, Ja.
Lavelle
19.12.2005 - 14:35 Uhr
heart of glass ist um längen schlechter als dass Orginal

ja, und dann noch "happiness", "raining blood", "time" und "enjoy the silence". aber alle andern sind besser als das original (hätt ich mir doch die tracklist nur vorher mal angeschaut...)
bla blub
19.12.2005 - 14:37 Uhr
lavelle: gewagte aussage. allerdings fast korrekt.

genauso gewagt wie korrekt, behaupte ich mal.


oli: heart of glass ist um längen schlechter als dass Orginal


das liegt vielleicht daran, dass tori heart of gold gecovert hat...:/


bla blub
19.12.2005 - 14:40 Uhr
lavelle: "raining blood", "time" und "enjoy the silence"


schlechter? klar, "time" und "enjoy the silence" covert man eigentlich nicht, aber dennoch hat es tori besser gemacht.
Lavelle
19.12.2005 - 14:42 Uhr
"enjoy the silence" fand ich ernsthaft enttäuschend. das ist eigentlich unverwüstlich, selbst ein rammsteincover würde sich vermutlich gut anhören. aber die tori-version ist leider ziemlich langweilig (imho).
bla blub
19.12.2005 - 14:44 Uhr
hm. na ja meinungen sind verschieden.
bla blub
19.12.2005 - 15:32 Uhr
à propos rammsteincover..tori will ein lied von rammstein covern - bin gespannt.
Armin
03.02.2006 - 17:08 Uhr
Liebe Medienpartner, sehr geehrte Damen & Herren,


Die Videokollektion "Fade to Red" zeigt die einzigartigen und beeindruckenden Videos aus den Jahren 1991 bis 2005, mit denen TORI AMOS’ musikalische Vision in Bilder umgesetzt wurde.



Mit dabei sind sowohl die unvergesslichen Clips zu "Silent All These Years", "Crucify", "Cornflake Girl" und "A Sorta Fairytale" als auch die Videos zur aktuellen CD "The Beekeeper", die vor einem Jahr veröffentlicht wurde.



TORI AMOS gehört unbestritten zu den wenigen Künstlern, die die Essenz ihrer Musik anhand von fesselnden Bildern und einer großartigen Filmästhetik in den Videos einfangen können. Damit wird "Fade to Red" zu einem Muss für ihre Anhänger und Fans.



Der Ton wurde für jedes Video neu abgemischt. Außerdem zeigt diese DVD Video erstmals umfassende Audiokommentare von TORI AMOS zu jedem Clip.



Tori Amos hat über 15 Millionen Alben weltweit verkauft, unzählige ausverkaufte Tourneen absolviert und sich eine der treuesten Fangemeinden der zeitgenössischen Musik aufgebaut (www.everythingtori.com).



TORI AMOS - "The Tori Amos Collection: Fade To Red" (DVD-V plus Bonus DVD)

VÖ: 24. März 2006

Disc-Type: 2 x DVD-5
Tonformat: DTS + L-PCM Stereo
Bildformat: 4:3 (NTSC)
Sprache: Englisch
Untertitel (nur bei den Dialogen): Englisch, Deutsch, Französisch
Länge: ca. 95 Minuten
FSK: o.A. (tbc.)
Region-Code: 2/3/4/5 (NTSC)
Special Features: 2 Bonus Video Clips



Braucht man auch als Fan wohl eher nicht...
logan
03.02.2006 - 21:35 Uhr
was zu widerlegen ist;
ich sag nur:

"toris komplette videografie auf dvd? - perfekt!"
Greylight
21.03.2006 - 23:46 Uhr
So, ich möchte hiermit gerne einmal auf die von meiner Wenigkeit verfasste "Boys for Pele"-Rezi bei den neuen Kollegen von popcultures.de hinweisen. :-)
Armin
18.04.2006 - 11:53 Uhr
TORI AMOS - "The Tori Amos Collection: Fade To Red" (DVD-V plus Bonus DVD) : Streams

"Hey Jupiter"
Quicktime

Real

WindowsMedia




"Past The Mission"
Quicktime

Real

WindowsMedia





Sehr schön!
bla blub
18.04.2006 - 13:22 Uhr
ja, ist bestimmt schön. jedoch wo zu finden?
Le-nnon
18.04.2006 - 13:44 Uhr
bin kein amos experte also muß ich demütig fragen ;-)

welches beatles und/oder lennon lied hat sie mal gesungen?

danke im voraus
Mixtape
18.04.2006 - 15:28 Uhr
Spontan fallen mir "Imagine" (auf "Precious rarities")und "Happiness is a warm gun" (von "Strange little girls") ein.

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: