Kate Bush

User Beitrag

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

14.09.2019 - 16:28 Uhr
Nicht nur ein beeindruckender, einflussreicher Output bis Ende der 80er, ohne den sich der (Art-)Pop der letzten 30 Jahre sicherlich anders entwickelt hätte, sondern auch mit zwei ambitionierten, sich nicht selbst wiederholenden Meisterwerken im neuen Jahrtausend relevant geblieben. "50 words for snow" ist in meiner 2010er-Top 10.

thinduke

Postings: 8

Registriert seit 23.08.2019

14.09.2019 - 16:30 Uhr
lol, vlt muss ich eine doku, film oder platte, sehen/hören um SIE ühaupt bewerten zu können!

posten...NICHT "Posten", also hinfort mit dir!

dreckskerl

Postings: 1078

Registriert seit 09.12.2014

14.09.2019 - 16:34 Uhr
Ja, auf zum Wuthering Heights day in die Hauptstadt!
Ich wäre wohl nicht extrovertiert genug, um in Rot dabei zu sein aber als Zaungast gerne, ziemlich spleenig aber klasse bekloppt.

slowmo

Postings: 412

Registriert seit 15.06.2013

28.09.2019 - 21:19 Uhr
Habe mir die Doku jetzt auchmal angeschaut. Fand sie eigentlich recht informativ gemacht.
Das mit dem Wuthering Heights Day ist wirklich etwas schräg, aber das Video mit ihr finde ich auch unglaublich gut und kann ich mir immer wieder angucken. Wusste gar nicht, dass sie so eine heftiger Groupieanhängerschaft hat. Ist ja fast wie früher bei Morrissey.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5573

Registriert seit 23.07.2014

28.09.2019 - 21:41 Uhr
Ich mag ja die "Hounds of love" sehr gerne, kenne die anderen Alben aber bisher leider noch nicht. Mir gefällt, wie sie ihre Stimme einsetzt und gelegentlich auch verfremdet und die flächigen Instrumentals. Hat jemand einen Tipp, was ich mir noch anhören sollte?

dreckskerl

Postings: 1078

Registriert seit 09.12.2014

28.09.2019 - 21:54 Uhr
"The Dreaming" würde ich als zweites hören.

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

29.09.2019 - 01:21 Uhr
Ja, "The Dreaming" ist kaum minder genial, aber ne gute Spur abgedrehter und experimenteller. Da du sowas gegenüber ja aufgeschlossen bist und ihre Stimmverrenkungen magst, sollte die dir auch zusagen.

Wenn's etwas komfortabler, aber immer noch großartig sein soll: "The Sensual World". Und ihre Alben im neuen Jahrtausend sind auch essenziell, aber eins nach dem anderen :)

John Bello

Postings: 166

Registriert seit 26.08.2019

29.09.2019 - 07:22 Uhr
Und noch eine dritte Meinung:
Ich würde chronologisch vorgehen, also mit der "The Kick inside" anfangen. So kriegst du halt wirklich die Entwicklung eines Künstlers am besten mit. Davon abgesehen: ein tolles Album ist es auch.

dreckskerl

Postings: 1078

Registriert seit 09.12.2014

29.09.2019 - 08:21 Uhr
Die Frage war ja, was er sich ausser "Hounds of love" noch anhören sollte, wenn erst mal EIN weiteres Album gemeint ist, dann "The Dreaming".

John Bello

Postings: 166

Registriert seit 26.08.2019

29.09.2019 - 08:29 Uhr
Okay, dann sage ich die "The Kick inside"

slowmo

Postings: 412

Registriert seit 15.06.2013

29.09.2019 - 16:15 Uhr
Auch wenn auf der "The Kick Inside" einige herausragende Songs drauf sind, sehe ich sie im Albumkontext eher nicht so stark. Würde auch sagen, dass "The Dreaming" die zweitbeste Platte ist. Fast gleich auf mit "Hounds of Love". Ebenfalls sehr stark die "Never For Ever", die ein bisschen in eine ähnliche Richtung wie "The Draming" geht. Diese drei Platten sind auch mMn die Hochphase von Kate Bush. Die beiden neueren Platten sind aber in der Tat auch wieder recht stark. Etwas vernachlässigbar finde ich die "Lionheart" und die "The Red Shoes". Alles andere ist mindestens 8/10 oder mehr.

dreckskerl

Postings: 1078

Registriert seit 09.12.2014

29.09.2019 - 16:23 Uhr
so sehe ich das auch.

MopedTobias

Postings: 12608

Registriert seit 10.09.2013

29.09.2019 - 16:29 Uhr
Ich würde das "Hochphasen-Triple" eher von "The Dreaming" bis "The Sensual World" aufziehen, "Never For Ever" fällt imo schon ein bisschen runter. Generell find ich ihr Frühwerk, also die ersten drei Alben, weniger interessant als alles Folgende ("The Red Shoes" mal ausgenommen), auch wenn "The Kick Inside natürlich trotzdem ein super Album ist.

dreckskerl

Postings: 1078

Registriert seit 09.12.2014

29.09.2019 - 16:38 Uhr
Ich sehe es eher so, das ihr Debut gespickt ist mit schon sehr starken Songs,"Lionheart" von Plattenfirma gezwungen, aber dann die Hochphase, in der sie dann auch selbst die Regie übernommen hat, von "Never for ever" bis "Hounds of love" reicht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5573

Registriert seit 23.07.2014

29.09.2019 - 18:13 Uhr
Danke für eure Empfehlungen, dann wage ich mich demnächst an "The Dreaming". :)

John Bello

Postings: 166

Registriert seit 26.08.2019

29.09.2019 - 18:31 Uhr
Ich hab an anderer Stelle sicher schon mal gesagt, dass The Dreaming auch mein Lieblingsalbum von ihr ist, aber mit dem Beharren auf The Kick Inside wollte ich nur meinen Ansatz des chronologischen Erarbeitens durchdrücken, weil wer weiss schon ob Affrngitarre nicht zb. die Never For Ever besser gefallen würde als The Dreaming, er es aber nie erfahren wird, weil seine Aufmerksamkeit jetzt auf The Dreaming gelenkt wurde. Aber die anderen Alben sind ja nicht aus der Welt :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5573

Registriert seit 23.07.2014

29.09.2019 - 18:39 Uhr
Haha, sind sie ja auch nicht. Wenn mir "The Dreaming" gefällt, höre ich mir vermutlich noch mehr von ihr an. Falls nicht, dann wahrscheinlich auch.

Seite: « 1 2 3 4 5
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: