Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Six.By Seven aufgelöst

User Beitrag
salco
09.06.2005 - 11:02 Uhr
Von der Homepage:


We regret to inform that the 2 gigs on 15th June at the Windmill Brixton and
Elbow Rooms Islington on 16th June have been cancelled.

After 8 years of being in Six.By Seven, Chris, James and Chris have decided to stop touring and effectively end the group for the foreseable future. We would like to thank our fans for all of their support over the years. The end of Six.By Seven is not a sad one, as we are proud of our achievments and critical success over the release of 5 fine studio albums. It has been a difficult journey of late and we now realise that we have achieved what we set out to do and the 3 remaining members wish to move on and make music without the lagacy of Six.By Seven hanging over them.



We will be releasing a best of live album as promised towards the end of the year and also be talking to our old record label about doing a best of, b-sides and rareties, Peel session album, and coincide this with 2 farewell gigs in Nottingham and London, who knows, we may even be able to convince Sam Hempton and Paul Douglas to play!!



Chris Olley is also going to continue with his Twelve side project and we ask you to still keep joining the mailing list for more information about future music from the boys.

If you would like to e-mail the band members any questions or comments, please do so at the following address'

chrisolley@sixbyseven.co.uk

jamesflower@sixbyseven.co.uk

chrisdavis@sixbyseven.co.uk

Alright then, what a long strange trip it's been, but hey, all things must pass, God bless you all!

Six.By Seven
smörre
09.06.2005 - 11:16 Uhr
Eine ewig unterschätzte Band. Schade drum - zumal ich die Jungs immer mal live sehen wollte.
Allerdings muss diese Resteverwertung dann auch nicht sein.
Armin
09.06.2005 - 12:11 Uhr
Vorher kommt aber noch das Album "Artists Cannibals Poets Thieves".
Armin
13.07.2005 - 22:56 Uhr
SIX. BY SEVEN – Artists, Cannibals, Poets, Thieves (Saturday Night)
Vö: 08.08.05
Das Nachfolgewerk zum gefeierten "04"-Album. "Six.By Seven haben es einem niemals zu leicht gemacht mit ihrer Kunst, und jetzt machen sie’s auch noch schwer. "Artists Cannibals Poets Thieves" ist ein fieser kleiner Bastard von einem Album, die finale Herausforderung an den Hörer, der nicht im Glauben zurückgelassen werden soll, Six.By Seven seien in Wahrheit nie etwas anderes als die Popband gewesen, die man sie nicht sein ließ." Die Visions hat das Potenzial dieser Platte bereits honoriert und kürt es im August zur Schönheit der Ausgabe. "Artists Cannibals Poets Thieves" ist das fünfte Studio-Album von SIX. BY SEVEN und das ohne Zweifel stärkste Album ihrer Karriere. Mastermind Chris Olley besinnt sich auf "Artists Cannibals Poets Thieves" der Qualitäten seiner ersten Werke und geht deren Weg nach dem Motto "ein Schritt zurück, zwei Schritte nach vorne" konsequent weiter. Es riecht nach Heimkommen, wenn Six. By Seven "Nowhere To Go But Home" anstimmen und nach Aufbruchstimmung, wenn "You Know I Feel Alright Now" das Album beschließt. Wenn Olley Sentimentalität in Lieder verpackt, dann schwingt immer mehr Hoffnung denn Resignation mit. Und so sind die jüngsten Ankündigungen, die Band würde sich auflösen, auch eher Aufforderung zum Neuanfang denn definitiver Schlussstrich. Genau danach klingt "Artists Cannibals Poets Thieves" auch. Das Album wird auf Olleys eigenem Label Saturday Night Sunday Morning veröffentlicht und stellt definitiv einen Höhepunkt im Jahr 2005 dar.

der_acki
15.07.2005 - 10:23 Uhr
ich bin zutiefst betroffen, weil Six.By Seven die band war, die mir nach vielen jahren konzert-abstinenz endlicher wieder den rechten weg gewiesen haben. 1999 war das und seitdem habe ich ca. 300 bands live gesehen. Six.By Seven war da leider nicht mehr dabei und jetzt sind sie geschichte und werden wohl für immer geschichte bleiben.
schade, schade, schade, sie waren wohl einfach zu gut für diese welt !!!
smörre
20.07.2005 - 11:19 Uhr
Armin (09.06.2005 - 12:11 Uhr):
Vorher kommt aber noch das Album "Artists Cannibals Poets Thieves".
.

Boah, das neue Album find ich nach zwei Durchgängen mal total endtäuschend. Bleibt alles so bieder, so beliebig. Fühlt sich leider vom ersten Ton irgendwie unwohl an - hab selten bei einer von mir geschätzten Band dieses Gefühl. Schade.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: