Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Subways - Young for eternity

User Beitrag
el_STORM
08.06.2005 - 00:31 Uhr
Die waren am Sonntag Vorband bei Weezer in Hamburg und ich muss sagen, dass sie mir nicht nur optisch ziemlich gut gefallen haben.(War schon lustig zu sehen, wie sich 20 Minuten lang alle männlichen Blicke nach rechts zur Bassistin/Sängerin gerichtet haben).
Erinnern vom Stil her nen bisschen an die Hives, nur, dass sie (meiner Meinung nach) eben nicht so extrem geisttötend sind...;)

Zumindest in England erscheint das Debut am 4. Juli:

The Subways - Young For Eternity

1. I Want To Hear What You Have Got To Say
2. Holiday
3. Rock & Roll Queen
4. Mary
5. Young For Eternity
6. Lines Of Light
7. Oh Yeah
8. City Pavement
9. No Goodbyes
10. With You
11. She Sung
12. Somewhere
13. At 1 AM
el_STORM
04.07.2005 - 23:18 Uhr
Was für ein Album...

Erinnert mich vom Gesang her (zumindest auf dem Album, ist mir live nicht aufgefallen) teilweise ziemlich an The Vines, aber trotzdem: Für mich DIE Überraschung in diesem Jahr.
todde
05.07.2005 - 00:13 Uhr
Ziemlich cool, das Teil. Und wie gesagt, ziemlich hübsche Bassistin. ;)
Armin
12.07.2005 - 22:09 Uhr
Deutschland-VÖ 26.09.
Armin
14.07.2005 - 13:01 Uhr
THE SUBWAYS - Rock & Roll Queen
CDM, VÖ 05.09.2005
THE SUBWAYS sind jung, kommen aus einem kleinen Nest nördlich von London und rocken ab wie die Hölle. Und das nicht nur bei ihrer rasant wachsenden Fanbase in Brittannien, sondern zunehmend auch bei uns. Wer Anfang Juni in Hamburg unterwegs war, um Weezer zu sehen, dürfte das schon mitbekommen haben, denn im Vorprogramm spielte das Trio sich selbst die Finger und dem Publikum die Ärsche wund.

Im Juli kommen Sänger/Gitarrist Billy Lynn, die supersüße Bassfrau Charlotte Cooper und Drummer Josh Morgan auf einen Kurztrip nach Deutschland und werden zunächst zwei Gigs in Hamburg und Berlin spielen. Aber das wird nicht das letzte Mal sein, denn wenn das Thema in Deutschland ähnlich abgeht wie in England, dann hat man mit den drei 18-Jährigen die Rotzrock-Zukunft der besonderen Art vor sich. Allein die Live-Einladungen, die THE SUBWAYS bisher wahrnehmen konnten, sprechen eine deutliche Sprache: So supporteten sie bereits Graham Coxon, The Von Bondies, The Datsuns, Charlotte Hatherley, The (International) Noise Conspiracy etc. Auf dem wichtigen Glastonbury Festival gewannen sie die New Band Competition und kurz drauf spielten sie die Reading und Leeds-Festivals.

Rock & Roll Queen ist ein schöner Vorbote auf ihr frech Young For Eternity betiteltes Debüt-Album, das sie mit sie mit Ian Broudie (Echo & The Bunnymen, The Coral, The Zutons) in Liverpool aufgenommen haben und am 26. September erscheint. Der Song glänzt mit einer großartigen Popmelodie und einer naiven Frische, die man heute nur sehr selten zu hören bekommt. Der Sommerhit für den Baggersee!

20.07. HAMBURG - KNUST
21.07. BERLIN - MAGNET - präs. von Unclesallys & KarreraKlub
21. 08. Highfield Festival Erfurt


Torbsen
19.07.2005 - 00:16 Uhr
Vielleicht tue ich mir die mal an... im Knust. :)
Torbsen
21.07.2005 - 21:26 Uhr
Fand sie musikalisch sehr gut. Charlotte spricht deutsch und heiratet bald den Sänger. Ihre "Backing-Vocals" sind mehr als göttlich. Ganz große Band. Gutes Album. Leider, leider viel zu kurz... Geschätzte 28 Min, dafür 75 Minuten warten lassen. Kann man sich das als Newcomer erlauben?
cola
22.07.2005 - 10:04 Uhr
jupp, gefallen mir sehr. und die bassistin ist nicht nur hübsch ihr sexisten :), die kann auch was.
Armin
07.08.2005 - 15:17 Uhr
Album-VÖ jetzt: 12.09.
Professor Liebstrumpf
22.08.2005 - 14:43 Uhr
Hab bisher nur Rock & Roll Queen hören können (gestern bei den Nightvideos auf MTV oder so). Wer bei dem Song still sitzen bleiben kann, muss schon tot sein.
Zum Stil: Der Gesang erinnert mich auch sehr an The Vines. Die Gitarren sind etwas härter? Vielleicht ein bisschen wie QOTSA.
Professor Liebstrumpf
22.08.2005 - 14:53 Uhr
Uaaah, mich packt grad mal wieder mein übersensibler Sinn für Gerechtigkeit. Das gibt wohl wieder Zündstoff ...

@cola: Wo war da ein sexistischer Kommentar? Bitte um Aufklärung.
Kahuna
23.08.2005 - 23:40 Uhr
Sonntag morgen beim Highfield endgültig Charlotte Cooper verfallen...wie die lady rockt ist einfach herzzerreissend....Der perfekte Gig für den verkaterten Hohenfeldener Morgen....sehr unterhaltsam..geile Leider..freu mich aufs Album
Ben
24.08.2005 - 02:39 Uhr
Cool, gibt nen Thread zu der Band! Gutes Album! "I Want To Hear What You Have Got To Say" und "Oh Yeah" sind der Hammer. Achja und die Bassistin natürlich auch!;)
el_STORM
24.08.2005 - 11:08 Uhr
Im September kommen sie wieder nach Deutschland, fahre wohl nach Köln und/oder Hamburg...

Außerdem kann ich sie mir wahrscheinlich im Oktober in Oxford angucken. Das sind doch gute Aussichten.

Den Highfield-Auftritt fand' ich zwar nicht ganz so genial, wie beim Weezer-Konzert in Hamburg, aber war klar noch eins DER Festival Highlights...
Armin
26.08.2005 - 18:56 Uhr
The Subways
16.09. Berlin, Postbahnhof (Sally*Sound)
19.09. Frankfurt, Batschkapp
20.09. München, Backstage
21.09. Dresden, Star Club
22.09. Hamburg, Grünspan
23.09. Köln, Prime Club


olek
27.08.2005 - 20:26 Uhr
eigentlich müssten die leute, die beim kurz gig im knust ware beim nächsten gig umsonst reinkommen. die 25min waren echt verarschung...also die 25min an sich waren gut, aber wenn ich 12,80€ bezahle, erwarte ich mehr als 25min. für den preis gab es vor nich allzu langer zeit noch ein tages-festival tickets...
lumdam
27.08.2005 - 21:02 Uhr
Also Rock & Roll Queen wird hier im Radio schon so totgespielt, dass es nicht mehr spaßig ist.
mantra
09.09.2005 - 13:21 Uhr
habt ihr geile radiosender -.-
lumdam
10.09.2005 - 12:52 Uhr
http://www.rockland-digital.de/

Ist in Sachsen Anhalt und in Teilen Sachsens(Leipzig und Umgebung) aber ganz normal über UKW empfangbar.
guido
10.09.2005 - 12:58 Uhr
ich verweise auf den webradio-thread. Wer Songs weit vor VÖ von vielen unbekannten Bands hören will, der schaltet eh CampusRadios ein. Eine kleine Übersicht gibt unter www.campuscharts.de -> rechts, RadioBar. Kann man sich eins aussuchen, hat ja jeder ne andere Musikauswahl. Einfach mal auf die Homepages klicken und Playlisten vergleichen.
Konsum
10.09.2005 - 21:04 Uhr
Rocken ziemlich.
musicfreak1082
12.09.2005 - 21:06 Uhr
ja rocken definitiv.
beim highfield haben sie mich auch überzeugt. deshalb nächste woche nochmal frankfurt *freu*.
heute VÖ der single! nächste woche dann endlich das album. unbedingt kaufen!
checkt auch www.the-subways-fans.de ! Erst seit gestern online und einzige deutsche Fanseite :).
Ben
13.09.2005 - 12:38 Uhr
Etwas unterbewertet hier finde ich. Die rocken doch schon sehr erfrischend nach vorne. Hoffentlich werden die nicht so verheizt wie Mando Diao, sieht nämlich schon ganz so aus.
Armin
16.09.2005 - 13:23 Uhr
THE SUBWAYS - Young For Eternity
CD, VÖ 19.09.2005
Mit einer Unbekümmertheit, die man im Zeitalter der Informationssturmflut und der Crossreferences nur noch selten findet, präsentieren die SUBWAYS herrlich unaufgesetzten Garagenrock vom Feinsten. Wo Bands, Kritiker, Managements, Produzenten und Plattenfirmen immer bedächtig darauf achten, dass ein Künstler gern ähnlich, aber auf keinen Fall ZU ähnlich, vergleichbar mit, aber auf keinen Fall beeinflusst von, zudem möglichst authentisch, aber natürlich fest den reflektiven Popdiskurs im Auge... da stellen sich THE SUBWAYS in den Proberaum und rocken drauf los. Ihr erstes Album heißt Young For Eternity und gibt sich schon im Titel so herrlich ungestelzt, dass es eine wahre Freude ist.

THE SUBWAYS kommen aus Welwyn Garden City, einer 1920 gegründeten sog. "Gartenstadt" in Herfortshire, nördlich von London, in der knapp 40.000 Menschen wohnen. Dort leben THE SUBWAYS den Traum eines jeden Provinzkids, das keinen Zugang zu den hippen Zentren der Popwelt hat. Schon vor ihrem Debüt-Album Young For Eternity, nämlich seit dem Erscheinen ihrer Single Oh Yeah wurden sie vom NME und Q gelobt und supporteten im Jahre 2004 einige sehr veritable Bands: Graham Coxon, The Von Bondies, The Datsuns, Charlotte Hatherley, The (International) Noise Conspiracy etc. Michael Eavis lud sie auf die Other Stage des Glastonbury Festivals, wo sie auch prompt die New Band Competition gewannen. Kurz darauf spielten sie die Reading und Leeds-Festivals. Nicht schlecht für eine Band, deren Durchschnittsalter knapp 18 ist und die aus dem geografischen Nichts stammt.

Sidekick
21.09.2005 - 14:38 Uhr
Sorry, aber was ich jetzt sage ist nicht meine Schuld: Die sind scheiße.

:(


Oh yeah.
reumor
21.09.2005 - 20:23 Uhr
So richtig intensiv hab ich's mir noch nicht angehört, aber ich muss beim Hören trotzdem ständig an Armins Rezi von Revolverheld denken. Vielleicht sollten sich die Subways auch mal bemühen ordentliche Refrains hinzuzaubern.
Armin
22.09.2005 - 18:06 Uhr
The Subways
Auf Young For Eternity fabrizieren THE SUBWAYS ein wunderbares Gemisch aus songwriterischer Reife und jugendlichem Ungestüm, das voll von hormongetriebener Seele und juveniler Rücksichtslosigkeit steckt.
Die Schmutzgitarre und der unwiderstehlich hingerotzte Gesang Billys, der bedingungslos wumpernde Bass und die Backingvocals Charlottes zwischen mädchenhafter Unschuld und plärrender Göre, und Joshs vorantreibende Drums suchen in punkto erfrischender Naivität ihresgleichen. Young For Eternity nahmen sie mit Ian Broudie in Liverpool auf.

Der wiederum hat seine Finger schon bei Echo & The Bunnymen, The Coral und The Zutons im Spiel gehabt und begeistert die jungen Musiker: "Er ist fantastisch," schwärmt Billy. "Er steht immer auf der Seite der Band. Er weiß, wie wichtig der Rauheits-Aspekt einer Band ist und kann im Sound die Ideen hinter den Songs perfekt herausarbeiten." Das Ergebnis ist ein Album, das einerseits die Stärken im Songwriting unterstreicht und andererseits ihre ungebändigte Energie zum Tragen bringt.


jo
22.09.2005 - 18:33 Uhr
Das sind doch die mit der sehr kleinen Bassistin ;).
'Rock & Roll Queen' fand ich jedenfalls nervtötend.
Christian
29.09.2005 - 21:58 Uhr
AKTION FÜR FANS: Be creative, meet The Subways.

Als Webmaster von www.The-Subways-Fans.de wende ich mich heute an Euch. Wir haben eine Aktion gestartet. "Be creative, meet The Subways.". Auf der Webseite gibt es mehr Informationen.

Kurz: The Subways zeichnen (z. B. ein Comic) und ein Treffen mit der Band gewinnen, wenn die jeweilige Zeichnung als kreativste gevotet wird.

Ohne jedes Werbebudget bleibt leider nur der Ausweg, auf dem Weg per Forumposts auf solche Sachen aufmerksam zu machen, darum würden wir uns über eine Meldung zu dieser Aktion sehr freuen.

Für mehr Infos wendet Euch einfach an mich.

Viele Grüße,
Christian
http://www.The-Subways-Fans.de
Christian
29.09.2005 - 22:01 Uhr
AKTION FÜR FANS: Be creative, meet The Subways.

Als Webmaster von www.The-Subways-Fans.de wende ich mich heute an Euch. Wir haben eine Aktion gestartet. "Be creative, meet The Subways.". Auf der Webseite gibt es mehr Informationen.

Kurz: The Subways zeichnen (z. B. ein Comic) und ein Treffen mit der Band gewinnen, wenn die jeweilige Zeichnung als kreativste gevotet wird.

Ohne jedes Werbebudget bleibt leider nur der Ausweg, auf dem Weg per Forumposts auf solche Sachen aufmerksam zu machen, darum würden wir uns über eine Meldung zu dieser Aktion sehr freuen.

Für mehr Infos wendet Euch einfach an mich.

Viele Grüße,
Christian
http://www.The-Subways-Fans.de
jo
29.09.2005 - 23:02 Uhr
@Christian:

Auch, wenn ich die Band nun nicht so toll finde - deine Seite ist wirklich fein und kann Fans sicher begeistern. Man merkt, dass es dir Spaß zu machen scheint ;).
Nili
29.09.2005 - 23:17 Uhr
Also ich find das Album wirklich super, die Texte sind zwar teilweise ein bißchen einfach, aber das macht nix, denn sie rocken
Sidekick
29.09.2005 - 23:24 Uhr
Meine Schülerbands hatten sowas nie.
Armin
12.11.2005 - 19:29 Uhr
The Subways
16.12. Hamburg, Color Line Arena (Support Wir Sind Helden)

19.12. Bochum, Zeche (Visions X-Mas)
20.12. Frankfurt, Batschkapp (Visions X-Mas)
21.12. Stuttgart, Longhorn (Visions X-Mas)

THE SUBWAYS - Oh Yeah
CDM, VÖ 13.01.2006
Das neue Traumpaar der Rockmusik ist verteufelt jung und rockt wie die Hölle: Billy Lynn und Charlotte Cooper haben auf ihren Gigs im Laufe der letzten Monate zusammen mit Drummer Josh Morgan die Säle zum kochen gebracht und mit Hirn, Charme und Rock’n’Roll für unaufhaltsam sich ausbreitende Euphorie gesorgt. THE SUBWAYS sind die Newcomer des Jahres (und klingen ausnahmsweise mal NICHT nach Frühachtziger Punkrock) und strahlen bis in die USA, wo sie im November sogar einen Auftritt in der Kult-TV-Serie "The O.C." haben.
Die erste SUBWAYS-Single aus dem Album Young For Eternity, das sich bei uns auf Platz 65 der Charts rockte, hieß Rock & Roll Queen und ist derzeit seit satten 6 Wochen in den Charts. Aber mit Oh Yeah toppen sie sogar noch das und präsentieren einen gekonnten Garagen-Shuffle. Zudem legen Billy und Lynn (wie allseits bekannt auch im normalen Leben ein Paar) ein herrlich raues und herausforderndes Duett hin. Oh yeah!

THE SUBWAYS werden als Headliner bei den VISIONS X-MAS SPECIALS rocken, zu denen auch Blackmail, Union Youth und Revolt erwartet werden! Kurz vorm Fest der Liebe spielen sie im Kölner Kultkomplex-Cafe zudem ein Radio-Konzert für Eins Live.

VISIONS X-MAS SPECIALS
19.12. Bochum - Zeche
20.12. Frankfurt - Batschkapp
21.12. Stuttgart - Longhorn
22.12. Radio-Konzert bei Eins Live, Kultkomplex-Cafe, Köln



el_STORM
12.11.2005 - 20:28 Uhr
Der Wir Sind Helden-Gig in Hamburg wurd' mittlerweile abgesagt...
Bendär
15.11.2005 - 19:19 Uhr
mal ehrlich, die sind ja wirklich voll langweilig.
lol
02.12.2005 - 16:05 Uhr
geiler sound. gefälltmir ganz gut die platte. obendrein noch eine geile bassistin....
Armin
11.07.2006 - 13:16 Uhr
THE SUBWAYS -





am 15. Juli bei O.C. California, Stars der neuen HUGO-Kampagne


& Special Edition "Young For Eternity" am 14.07.06




Nicht mal zwei Jahre ist es her, da preschten zwei junge Typen und ein
charmantes Mädchen, das nur

etwas größer ist als der Bass, den es spielte, in Vollspeed in die britische
Rockszene: THE SUBWAYS. Ihr Markenzeichen: griffige Rocksongs und eine
unbändige Live-Energie, die jede Bühne in einen Spielplatz für losgelassene
Lebenspower machte. Die verdienten Lorbeeren ließen nicht lange auf sich
warten - THE SUBWAYS wurden zu den großen Newcomern des letzten Jahres,
rockten die internationale Szene rauf und runter und setzten mit Young For
Eternity ein fantastisches Debüt in die Lande, das sich in Deutschland auf
Anhieb für 3 Wochen in die Top-100 spielte.



Ihre erste Single hieß Rock & Roll Queen und war nicht nur eine
Liebeserklärung Billys an Charlotte (das Rock'n'Roll-Traumpaar der Stunde),
sondern zugleich ein Hit, der sechs Wochen lang einen sicheren Platz in den
Single-Charts belegte. Noch größer waren die Erfolge natürlich in ihrem
Heimatland England: Die dortige erste Single Oh Yeah und das dann folgende
Rock & Roll Queen gingen beide in die Top-20, das Album erreichte Platz 32
(und in Japan sogar Platz 5!).

Nach einer erfolgreichen Tour zum Erscheinen des Albums im Herbst 2005
räumten THE SUBWAYS auf der Visions Xmas-Tour und beim 1Live Radiokonzert ab
und brachten das Publikum mit ihrer energiereichen Live-Präsenz zu Euphorie,
die sie bereits auf den hochkarätigen Glastonbury-, Leeds- und
Reading-Festivals in England unter Beweis gestellt hatten. Seither warten
die Fans gespannt und ungeduldig auf jedes weitere Auftauchen des Trios.



THE SUBWAYS kommen aus Welwyn Garden City, einer 1920 gegründeten sog.
"Gartenstadt" in Herfortshire, nördlich von London, in der knapp 40.000
Menschen wohnen. Dort leben THE SUBWAYS den Traum eines jeden Provinzkids,
das keinen Zugang zu den hippen Zentren der Popwelt hat. Schon vor ihrem
Debüt-Album Young For Eternity, nämlich seit dem Erscheinen ihrer Single Oh
Yeah wurden sie vom NME und Q gelobt und supporteten im Jahre 2004 einige
sehr veritable Bands: Graham Coxon, The Von Bondies, The Datsuns, The
(International) Noise Conspiracy etc. Michael Eavis lud sie auf die Other
Stage des Glastonbury Festivals, wo sie auch prompt die New Band Competition
gewannen. Kurz darauf spielten sie die Reading und Leeds-Festivals. Nicht
schlecht für eine Band, deren Durchschnittsalter knapp 18 war und die aus
dem geografischen Nichts stammt.



Young For Eternity entstand mit hochkarätiger Unterstützung von Produzent
Ian Broudie (Frontmann der Lightning Seeds, Echo & The Bunnymen; Producer
der Corals, Zutons). Das Album ist ein wunderbares Gemisch aus jugendlichem
Ungestüm und klugem Talent für großartige Riffs und Melodien. Zwar fungiert
Billy als äußerst beweglicher Frontmann, der sich in jedem Song dreht und
windet als sei er besessen, aber was wäre er ohne Charlotte, die in
ungebremster Power wie ein Flummi über die Bühne springt. Die Schmutzgitarre
und der unwiderstehlich hingerotzte Gesang Billys, der bedingungslos
wumpernde Bass und die Backingvocals Charlottes bringen frischen Wind in die
Rockmusik.



Zu den großen bisherigen Höhepunkten gehörte der Abstecher nach Kalifornien
während der letztjährigen US-Tournee. Und zwar nicht nur geographisch: THE
SUBWAYS wurde für eine Folge der Kultserie O.C. California engagiert, die im
letzten Jahr für die vierte Staffel abgedreht wurde und am 15. Juli auch bei
uns läuft (PRO 7). Bei Bedarf sind ab Montag Stills der Sendung mit den
Subways am Set erhältlich!!!



Zusätzlich sind THE SUBWAYS die rockenden Galionsfiguren für die brandneue
Hugo-Kampagne, in deren Rahmen die Fans per Voting selbst entscheiden
können, welcher SUBWAYS-Song zum Titeltrack der Kampagne wird (seit 1.Juli
auf www.hugo.com).

Am 14. Juli 2006 erscheint eine Special Edition von Young For Eternity, die
in einer "Enhanced Section" zusätzlich zum "normalen" Album 4 Videos und
eine 25minütige Dokumentation über THE SUBWAYS enthält.
Armin
11.08.2006 - 12:39 Uhr
THE SUBWAYS - Oh Yeah
CDM, VÖ 22.09.2006
Bombiges Debüt-Album, Riesen-Live-Erfolge in Europa und den USA und eine Rolle in der Kultserie O.C. California - die SUBWAYS haben die Londoner Vorstädte hinter sich gelassen und sind drauf und dran, mit ihrem rotzfrechen Garagensound die Welt zu erobern. Vor kurzem gab es das Re-Issue des Debüts Young For Eternity als Special Edition, die in einer "Enhanced Section" zusätzlich zum "normalen" Album 4 Videos und eine 25minütige Dokumentation über THE SUBWAYS enthält.
Und weil jede Neuigkeit von den SUBWAYS-Fans sofort verschlungen wird, kam das Album nach einem Jahr zurück in die Top-100 der deutschen Charts!

Im September werden Billy, Charlotte und Josh wieder in Deutschland unterwegs sein und einen Live-Wirbelwind loslassen, der so manchen Hausmeister ins Schwitzen bringen wird, denn wenn THE SUBWAYS auf die Bühne gehen, ist Bewegung in jede Richtung alles.
Zur Einstimmung gibt es den Song Oh Yeah, der in UK bereits vor Monaten in die Top-20 ging und über den Noel Gallagher angeblich gesagt haben soll, er hätte den Sound einer neuen Generation. Wohl deshalb gehörten THE SUBWAYS zu den Bands, die Oasis in Manchester supporten durften.

THE SUBWAYS live in D:
20.09. Hamburg - Docks (Sally* Sounds mit Billy Talent)
21.09. Köln - E Werk (Sally* Sounds mit Billy Talent)
22.09. Berlin - Columbiahalle (Sally* Sounds mit Billy Talent)
23.09. Duisburg - Pulp
25.09. Karlsruhe - Substage
26.09. Osnabrück - Rosenhof


konzertin
11.08.2006 - 12:42 Uhr
In Duisburg sind Leo Can Dive Vorband! Nur mal eben schnell angemerkt
(Chili Schote)
11.08.2006 - 13:06 Uhr
My heart is blue, my heart is blue for you...
Middleclassmanoncds
18.09.2006 - 17:18 Uhr
Nicht so toll, das Album... (6/10)

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 651

Registriert seit 13.02.2013

03.12.2019 - 19:01 Uhr - Newsbeitrag

THE SUBWAYS

Reissues von "Young For Eternity" & "All Or Nothing"

Tourdaten



2020 wird es 15 Jahre her sein, dass THE SUBWAYS ihren Erstling "Young For Eternity" veröffentlichten. Passend zum Jubiläum kündigen die Briten für den 27. März 2020 ein Reissues des Erfolgsalbums über BMG an. Darunter u.a. die ikonische Single "Rock & Roll Queen" (Video). Darüber hinaus wird auch das Zweitwerk "All Or Nothing" (2008), das von Produzenten-Legende Butch Vig betreut wurde, neu aufgelegt.

Beide Alben werden als farbige, limitierte 12" veröffentlicht und enthalten neben einem signierten Poster auch bisher unveröffentlichtes Studiomaterial. Neben der Vinyl-Variante erscheinen die Alben auch auf Double Extended CDs, die jeweils Bonus-Tracks, zahlreiche B-Seiten, Live-Tracks und weitere Besonderheiten beinhalten.

THE SUBWAYS blicken auf eine ereignisreiche Karriere zurück. Das Trio absolvierte zahlreiche Festivalauftritte, erreichte die TOP 20 der Charts und teilte bereits die Bühnen mit Acts wie OASIS, FOO FIGHTERS und ACDC.

Ab April 2020 kehrt die Band zudem auf das europäische Festland zurück. Darunter diverse Shows mit MADSEN. Der Vorverkauf startet diesen Freitag:

24.04.2020: Wiesbaden, Schlachthof (w/ Madsen)
25.04.2020: München, Tonhalle (w/ Madsen)
26.04.2020: Karlsruhe, Substage
27.04.2020: Saarbrücken, Garage
29.04.2020: Bochum, Matrix
30.04.2020: Lingen, Alter Schlachthof
01.05.2020: Köln, Palladium (w/ Madsen)
02.05.2020: Würzburg, Posthalle (w/ Madsen)
04.05.2020: Braunschweig, Westand
05.05.2020: Bremen, Schlachthof
06.05.2020: Leipzig, Conne Island
08.05.2020: Graz (AT), Kasematten (w/ Madsen)
09.05.2020: Wien (AT), Arena Open Air (w/ Madsen)
22.05.2020: Jena, F-Haus
23.05.2020: Kronach, Die Festung Rockt Festival

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: