Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Oasis - Be here now

User Beitrag

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 615

Registriert seit 02.12.2019

18.05.2022 - 16:54 Uhr
D´you know what I mean 10/10
My big Mouth 9/10
Magic Pie 8/10
Stand by me 9/10
I Hope, I think, I know 10/10
The Girl in the dirty Shirt 7/10
Fad In-Out 7/10
Don´t go away 9/10
Be here now 10/10
All around the World 7/10
It´s getting better (Man!) 8/10
All around the World (Reprise) - überflüssig

Monzo

Postings: 109

Registriert seit 22.02.2021

18.05.2022 - 17:14 Uhr
The Girl In The Dirty Shirt ist für mich auch ne 9. Hab eine große Schwäche für den Song. Und das "maayyyybee" im Refrain ist eine der am schönsten hingerotzten Liam-Performances für mich. Einzig mit Fade In-Out werde ich wohl einfach nicht mehr wirklich warm. Vielleicht weil's irgendwie so untypisch für die Band ist? Egal, dennoch ein 9,5/10 Album.

Monzo

Postings: 109

Registriert seit 22.02.2021

18.05.2022 - 17:18 Uhr
Nachtrag zu The Girl In The Dirty Shirt:
Die einzige Live-Aufführung war in Dublin 97. Ganzes Konzert ohne Liam, weil Liam.

https://youtu.be/t7E3XqO6_vc

Ich liebe es. Sollte er auch auf seinen Solokonzerten spielen (Noel).

Mr Oh so

Postings: 2214

Registriert seit 13.06.2013

18.05.2022 - 18:07 Uhr
D´you know what I mean 10/10
My big Mouth 9/10
Magic Pie 10/10
Stand by me 9/10
I Hope, I think, I know 7/10
The Girl in the Dirty Shirt 7/10
Fade In-Out 7/10
Don´t go away 8/10
Be here now 10/10
All around the World 10/10
It´s getting better (Man!) 10/10
All around the World (Reprise) - überflüssig


Der etwas schwächere Mittelpart zieht die Gesamtwertung rechnerisch etwas runter, aber insgesamt natürlich eine klare 10/10.

Enrico Palazzo

Postings: 2780

Registriert seit 22.08.2019

18.05.2022 - 18:08 Uhr
I hope nur ne 7/10? Bitte????

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

18.05.2022 - 18:32 Uhr
Dirty Shirt und Fade in/out gleich zweimal je 7/10? Ich sperr gleich den Thread, wenn das so weiter geht.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

18.05.2022 - 18:33 Uhr
Die 7 für "Fade in-out" finde ich schlimmer. Top-5-Oasis-Song für mich, gerade weil er so untypisch ist.

didz

Postings: 1246

Registriert seit 29.06.2017

18.05.2022 - 18:34 Uhr
das ding objektiv zu bewerten is unmöglich für mich, gefühlt is alles einfach ne 10.
schwebt in seiner bombastischen perfektheit ähnlich wie "worlds apart" über den dingen.
10/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

18.05.2022 - 18:35 Uhr
Ja.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 615

Registriert seit 02.12.2019

18.05.2022 - 18:46 Uhr
>Dirty Shirt und Fade in/out gleich zweimal je 7/10? Ich sperr gleich den Thread, wenn das so weiter geht.<
:D

Oceantoolhead

Postings: 2109

Registriert seit 22.09.2014

18.05.2022 - 19:27 Uhr
„Dirty Shirt und Fade in/out gleich zweimal je 7/10? Ich sperr gleich den Thread, wenn das so weiter geht“

Absolut, beides 2 mal 10/10. keine Widerrede!

Konsul

Postings: 153

Registriert seit 06.04.2022

18.05.2022 - 19:29 Uhr
Fade in/out 7/10? Der muss nackt durch Stadt unter Schande Rufe laufen. :-)

Oceantoolhead

Postings: 2109

Registriert seit 22.09.2014

18.05.2022 - 20:02 Uhr
Es gibt sogar Leute, man glaubt es kaum, die nehmen sich die Zeit und editieren das Album. Da ist dann ein Fade In Out oder Magic Pie nur noch 3:40 lang. Ich frage mich dann immer: wie wenig musikalisches Gespür muss man haben um nicht zu begreifen dass das nicht funktionieren kann. Gibt auf YouTube dutzende solcher Edits - alles gleich schlimm.

jo

Postings: 3972

Registriert seit 13.06.2013

18.05.2022 - 20:20 Uhr
Tolle Melodien... und ein herrlich beklopptes Outro.

Genau das!

Huhn vom Hof

Postings: 4315

Registriert seit 14.06.2013

18.05.2022 - 21:04 Uhr
Es gibt ja auch offizielle Edits von “D’You Know What I Mean?“ und “All Around The World“ – lol, kann man vergessen ;) Bei “D’You Know What I Mean?“ würde ich vielleicht die letzten 30 Sekunden weglassen, aber sonst würde ich an dem Album gar nix ändern.

Der Radio-Edit von “Stand By Me“ ist aber ganz ok.

Oceantoolhead

Postings: 2109

Registriert seit 22.09.2014

18.05.2022 - 22:01 Uhr
Um ehrlich zu sein Stand By me ist vielleicht der einzige Song den ich etwas (im Refrain) kürzen würde. Ich rede allerdings nicht von den offiziellen Edits.

didz

Postings: 1246

Registriert seit 29.06.2017

18.05.2022 - 22:09 Uhr
wusst nich das es eigene edits von leuten gibt. hab ma geguckt, es gibt vom album ne ganze "tolerable"-version :-D

ja muss ma nich verstehen, wahrscheinlich muss bei denen die sowas machen der refrain oder die hook gleich nach 10 sekunden kommen sonst wirds langweilig...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

18.05.2022 - 22:09 Uhr
Exakt.

FenomenoVero

Postings: 198

Registriert seit 29.04.2021

19.05.2022 - 00:27 Uhr
Schön zu sehen, dass dieses Album hier sl viel Liebe erfährt. Kam mir bei den Kritikern immer zu schlecht weg. Hat natürlich das Pech nach den beiden Riesen erschienen zu sein (beide Alben bei mir 10/10). Aber im Vakuum betrachtet ist auch Be Here Now aus meiner Sicht ein richtig gutes Album und besser als alle , die danach von Oasis kamen. Nur I Hope, I Think, I Know fällt für mich etwas ab, aber ohne schlecht zu sein.

Oceantoolhead

Postings: 2109

Registriert seit 22.09.2014

19.05.2022 - 10:26 Uhr
Diese Version dann auch noch „tolerable“ zu nennen sollte bei YouTube eine Sperrung nach sich ziehen :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

19.05.2022 - 11:32 Uhr
Mein "Exakt" bezog sich noch auf Oceantoolhead.

Kojiro

Postings: 1474

Registriert seit 26.12.2018

29.05.2022 - 14:38 Uhr
Yeahhhhh https://www.youtube.com/watch?v=L19rGRxFouQ

lumiko

Postings: 1148

Registriert seit 09.09.2015

29.05.2022 - 15:39 Uhr
"My Big Mouth" ist so ein Ohrwurm

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

12.06.2022 - 01:56 Uhr
Ich lese gerade den Quasi-Nachfolger des Buches "Getting High" (bisschen die Basis des Films "Supersonic") von Paolo Hewitt namens "Forever the people: six month on tour with Oasis". Zur "Be here now"-Tour. Sprich: Zur Tour zum Zerbrechen der eigentlichen Band. Sehr interessant. Und wie immer auch einfach todeswitzig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

06.07.2022 - 23:50 Uhr

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

08.07.2022 - 21:41 Uhr
Was ne geile Version auch:

Oceantoolhead

Postings: 2109

Registriert seit 22.09.2014

09.07.2022 - 00:36 Uhr
Fun Fact, die Audiospur ist von einem anderen Gig (Hammersmith glaub ich). Mir ist diese Live Version zu repetativ um gegen die Studio Version anzukommen, aber trotzdem geile Performance von Liam.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

09.07.2022 - 01:49 Uhr
Ja, fürs Album find ich die Album-Version auch besser, aber live ist das ja eingebettet zwischen "All around the world" und "Champagne supernova", da macht das schon Sinn. Eh egal, weil der Song einfach gradios in jeder Form ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

09.07.2022 - 01:58 Uhr
Als ich 13 war, lief dieses Konzert live bei MTV (damals noch nicht Deutsch). Ich habe es auf VHS aufgenommen und die folgenden Monate auf dem Tennisschläger als Noel alles 1:1 nachgespielt. Finde es so schön, dass grad in dieser guten Tonqualität serviert zu bekommen.



The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

09.07.2022 - 02:09 Uhr
Die letzten 30 Minuten in Form von "All around the world", "Fade in/out" und "Champagne Supernova"... meeeega.

lumiko

Postings: 1148

Registriert seit 09.09.2015

09.07.2022 - 13:14 Uhr
Das ist ja witzig mit dem Tennisschläger :D

Konsul

Postings: 153

Registriert seit 06.04.2022

13.07.2022 - 10:45 Uhr
Next month, Oasis third album, Be Here Now, turns 25 – and to celebrate, Big Brother Recordings have announced that there's limited edition collectors' album formats on the way, out on August 19.

Formats include a silver-coloured double heavyweight LP, plus a double picture disc and cassette available exclusively from the band’s online store, all with remastered audio – available to pre-order.

To coincide with the announcement, a brand new lyric video for ‘D’You Know What I Mean? (NG’s 2016 Rethink)’ has been released online. The original version of the track, which was the lead single from Be Here Now, went No.1 on the Official UK Singles Chart on this day 25 years ago.

Additional lyric videos and original Oasis content from the era will also be shared in the run-up to the release of the 25th anniversary formats of Be Here Now.

Be Here Now was released on August 21, 1997, and followed the success of (What’s The Story) Morning Glory?, Oasis’ biggest-selling album. The previous summer, Oasis played to more than 250,000 people over two nights at Knebworth, with a remarkable 2.5 million people applying for tickets. Last year, the 25th anniversary of the shows was mark with the cinematic documentary Oasis Knebworth 1996.

Oasis – Be Here Now (25th Anniversary) Tracklist:

A1. D'You Know What I Mean? (Remastered)
A2. My Big Mouth (Remastered)
A3. Magic Pie (Remastered)
B1. Stand By Me (Remastered)
B2. I Hope, I Think, I Know (Remastered)
B3. The Girl In The Dirty Shirt (Remastered)
C1. Fade In-Out (Remastered)
C2. Don't Go Away (Remastered)
C3. Be Here Now (Remastered)
D1. All Around The World (Remastered)
D2. It's Gettin' Better (Man!!) (Remastered)
D3. All Around The World (Reprise) (Remastered)

Hotpress.com




Z4

Postings: 1736

Registriert seit 28.10.2021

13.07.2022 - 10:51 Uhr
https://youtu.be/ETxmCCsMoD0

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22902

Registriert seit 08.01.2012

13.07.2022 - 19:04 Uhr - Newsbeitrag
Big Brother Recordings feiert das 25-jährige Jubiläum des dritten Oasis Albums “Be Here Now”

Am 19. August 2022 erscheint das Album als limitierte silberfarbene Doppel-LP, Doppel-Picture-Disc und Kassette. Heute startet der exklusive Vorverkauf.



Neues Lyricvideo zu “D’You Know What I Mean?” #BeHereNow25

Liebe Kolleg*innen,

anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Oasis "Be Here Now" hat Big Brother Recordings heute die Veröffentlichung von limitierten Sammlereditionen des legendären Albums angekündigt. Am 19. August 2022, zwei Tage vor dem ursprünglichen Veröffentlichungstermin am 21. August 1997, erscheint das remasterte Album als silberfarbene Doppel-LP, Doppel-Picture-Disc und Kassette. Es kann ab sofort exklusiv im Online-Shop der Band vorbestellt werden.

Mit der Ankündigung erscheint das neue Lyric-Video zu "D'You Know What I Mean? (NG's 2016 Rethink)”. Die Originalversion des Songs erreichte vor genau 25 Jahren Platz 1 der offiziellen UK-Singles-Charts.

“Be Here Now" wurde am 21. August 1997 veröffentlicht und knüpfte an den Erfolg von "(What's The Story) Morning Glory?" an, dem meistverkauften Album von Oasis und ihr internationaler Durchbruch. Im Sommer zuvor spielten Oasis vor mehr als 250.000 Menschen an zwei Abenden in Knebworth, wobei sich 2,5 Millionen Menschen um Karten bewarben.

Im letzten Jahr, ein Vierteljahrhundert nach den Konzerten, erschien die Kinodokumentatio "Oasis Knebworth 1996". Unter der Regie des Grammy-Preisträgers Jake Scott wurde der Film zum umsatzstärksten britischen Dokumentarfilm des Jahres 2021. Zusammen mit dem Livealbum der epochalen Konzerte erhielten sie weltweit sowohl von bestehenden Fans als auch von einer neuen Generation junger Anhänger begeisterte Kritiken.

1997 befanden sich Oasis auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs und waren in der britischen Jugendkultur allgegenwärtig. Die Vorfreude auf "Be Here Now" war immens, und inmitten dieser überhitzten Erwartung machten sie das wohl am sehnlichsten erwartete Album seit der Blütezeit der Beatles und der Rolling Stones. Es ist mit seinem reuelosen Exzess und seiner übergroßen Prahlerei ein einzigartiges Album in Oasis Diskographie. 25 Jahre später genießt es legendären Status als der Sound einer Generationen prägenden Band auf ihrem absoluten Höhepunkt.

“Be Here Now" wurde von Owen Morris und Noel Gallagher produziert und zwischen November 1996 und April 1997 in den Abbey Road, Ridge Farm, Air, Master Rock und Orinoco Studios aufgenommen. Neben “D'You Know What I Mean?”, enthält das Album das ambitionierte 9-minütige 'All Around The World' sowie den Evergreen 'Stand By Me', einen der meistgestreamten Titel von Oasis. Die epischen Elemente von "Be Here Now" stehen im Kontrast zum introspektiven "Don't Go Away" und der surrealen Psychedelik von "Magic Pie".

Veröffentlicht um Mitternacht am Donnerstag, dem 21. August 1997, zu einer Zeit, als die meisten Alben am Montag erschienen, verkaufte sich das Album am ersten Tag im Vereinigten Königreich über 400.000 Mal, in nur drei Tagen wurden 663.400 Exemplare verkauft. Es war in fünfzehn Ländern die Nummer 1 und hielt sich 4 Wochen lang an der Spitze der britischen Album-Charts. Bis heute ist es das meistverkaufte Album in den ersten sieben Tagen nach Veröffentlichung in der Geschichte der offiziellen britischen Charts und hat sich weltweit über 8 Millionen Mal verkauft.

jo

Postings: 3972

Registriert seit 13.06.2013

13.07.2022 - 21:44 Uhr
@Z4:

Ist das eine überraschende Folgerung? Ansonsten kannst du die hier gerne noch in mindestens circa 90 Prozent anderer Threads reinschreiben ;).

Seite: « 1 ... 24 25 26 27
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: