Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Lizz Wright - Dreaming wide awake

User Beitrag
music777
04.06.2005 - 16:31 Uhr

Aus der Amazon.de-Redaktion
"Natürlich wollte ich einen Schritt nach vorne unternehmen. Aber ich habe auch festgestellt, dass ich in meinem tiefsten Inneren ... ein Faible für Schlichtheit habe und eine sehr sanfte Person bin". Dieses Statement von der jungen, hochtalentierten Sängerin Lizz Wright erklärt das veränderte Konzept ihrer zweiten CD Dreaming Wide Awake. Beim Hören eines Songs von Sarah McLachlan wurde es ihr bewusst: genau diese Art von Musik wollte sie machen. Und so ist das neue Album mehr ein Singer/Songwriteralbum als das Vorangegangene. Schöne Arrangements, dezent, mit viel Gitarre und Percussion, werfen neue Farben auf Stücke, die durch Künstler wie Neil Young, Frank Sinatra oder Madonna bekannt geworden sind. Lizz Wrights wunderschöne, dunkelsahnige Stimme taucht in die Lieder ein wie in Kakao: geschmeidig, intim, mühelos. Dreaming Wide Awake hat wenig Jazzelemente, ist aber reich an erdig-warmem Flair aus Gospel, Soul und Spiritual, einer tiefen Ursprünglichkeit, die schon auf Lizz Wrights Debutalbum Salt so sehr beeindruckte. Special guests wie Bill Frisell und Greg Leisz (Gitarre) sind perfekte Begleiter in dieser zurückhaltenden Produktion, die ein ganz wunderbares Songalbum geworden ist. --Katharina Lohmann>/i>

Im Allmusic Guide gibts neben einer 4-Sterne- Rezension Hörproben aus dem Album.
Erster Eindruck:
Ganz große Musik im Stil von Norah Jones, KT Tunstall & Co .

VÖ: 20. Juni
music777
08.06.2005 - 21:50 Uhr
Ein Stream des ganzen Albums gibt es hier:
vh1
music777
09.06.2005 - 14:46 Uhr
Ich habe mir gerade das Album auf vh1 angehört.
Fazit:
Erstklassige Musik im audiophilen Klangbild.
Uh huh him
09.06.2005 - 15:06 Uhr
Das, was ich gehört habe, war nicht so mein Ding.
captain kidd
09.06.2005 - 17:28 Uhr
ich mag die stimme nicht wirklich. das debut war sehr sehr langweilig..
music777
16.06.2005 - 15:30 Uhr
Das Album hat in Audio und Stereoplay fast die Höchstwertung bekommen.
Audio: 4,5/5
Stereoplay: 9-10/10
(Musikwertung)

Klanglich ist das Album nach den Rezensionen auch gelungen. Ein Rezensionstipp.
music777
24.06.2005 - 11:48 Uhr
Es gibt auf der Stereoplay-Seite drei Song-Streams aus dem neuen Album:
Stereoplay

Auf vh1 existieren die Streams nicht mehr.
norbert
06.07.2006 - 10:39 Uhr
ich geh am Sa auf das Lizz-Wright Konzert nach Aschaffenburg =)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: