PJ Harvey - Stories from the city, stories from the sea

User Beitrag
Matula
02.06.2005 - 02:30 Uhr
Grad in den alten Rezensionen geblättert und bei Frau Harvey folgendes entdeckt:

"Tote erwachen zum Leben, Lebende fallen in Ohnmacht und die sakrale Stimmung mancher Stücke rufen die Geister des seligen Jeff Buckley herbei"
(Armin Linder)

Auch nicht gerade der offensichtlichste Referenzpunkt :-)

Aber sehr geniales Album, eigentlich mein Favourit von PJ Harvey, da am wenigsten verstörend.
engholm
02.06.2005 - 02:56 Uhr
Jeff Buckley? Ist das der mit Hallelujah?
pennylane
02.06.2005 - 08:33 Uhr
@ engholm...jaha, das isser.
ich mag dieses album auch sehr gern. ist schon fast poppig locker leicht. aber eben nur fast! und "a place called home" wird immer einen speziellen platz in meinem herzen haben
Matula
02.06.2005 - 10:56 Uhr
Jep, Buckley ist der mit "Hallelujah".
Konsum
02.06.2005 - 13:03 Uhr
Ja schönes Album, meine Favs sind We float und natürlich This mess we´re in. Ist wahrscheinlich ihr poppigstes Album, deshalb findest Du´s am wenigsten verstörend, Matula. Aber ich fands klasse, dass sie danach Uh huh her gebracht hat, was mir eigentlich noch besser gefällt.
Sidekick
02.06.2005 - 14:45 Uhr
"Uh Huh Her" ist aber auch extrem poppig, also bitte. Wenn auch meiner Meinung ihre beste Platte. Erinnert mich ganz oft an Sleater-Kinney in ihren "Nö, nix Rrrriot Grrrl"-Zeiten.
Matula
02.06.2005 - 14:57 Uhr
Wann war denn die Sleater-Kinney-Nix-Riot-Grrl-Zeit? Zu "The hot rock"?
Sidekick
02.06.2005 - 15:26 Uhr
Rrriot!
Spenderleber
02.06.2005 - 17:00 Uhr
Eines der Alben, die viel zu selten in meinen CD-Player wandern.
Tolle Scheibe nämlich.
Matula
02.06.2005 - 21:53 Uhr
Dann eben gern auch "Rrriot!"!
Sidekick
02.06.2005 - 22:04 Uhr
"Rrriot" war ein Spaß und sollte soviel heißen wie: "Right!"
Klonner
25.07.2005 - 19:53 Uhr
Hätte da mal eie Frage:

Und zwar hab ich bei Track 5, Beautiful Feeling bei 0.29min so ein komische Nebengeräusch. Ist das normal oder hab ich da eien Fehler auf Platte?
wintermute
25.07.2005 - 22:29 Uhr
meinst du dieses winzige geräusch bevor sie mit "from england..." anfängt?
Pole
25.07.2005 - 23:12 Uhr
Ja ist normal?
Klonner
26.07.2005 - 10:31 Uhr
Ist das den jetzt normal oder ne teilweise Fehlpressung?
Polly
10.03.2006 - 00:41 Uhr
Liebe diese Frau...
Bestes Album meiner Meinung nach: To bring you my love...
Die hats echt drauf, einem das Herz auszureißen... Aber das machz sie verdammt gut...
Dan
15.10.2006 - 15:47 Uhr

Eines der besten Alben - für immer!
großartig, wie sie sich durch verschiedene Stimmungen und Bilder bewegt...

Neues Album von Harvey soll im nächsten Jahr erscheinen ;)
udw
15.10.2006 - 16:09 Uhr
Soll wohl diesmal ein Piano Album werden
Dan
15.10.2006 - 16:23 Uhr

jep, bin gespannt, wie dies dann klingen soll, oder was vielmehr das Ergebnis des ganzen werden wird...
Konsum
16.10.2006 - 12:27 Uhr
Woher stammt die Info mit dem "Piano-Album"? Wenn dem so ist, dann könnte das gross werden ...
nameless
04.09.2007 - 00:39 Uhr
Hör jetzt seit einer ca. Stunde 'This mess we're in' und kann einfach nicht aufhören. Thom York passt einfach so perfekt in die Welt dieses Songs...
Donny
04.09.2007 - 00:46 Uhr
Definitiv eine der Platte, die die Welt "braucht" ! ! ! ! !
Greylight
12.01.2008 - 22:06 Uhr
Ein ganz, ganz tolles Album, das für mich seinen Höhepunkt in "The whores hustle and the hustlers whore" findet. Der Song ist ein einziger unheilvoll-energiegeladener Spannungsbogen, bei dem jeder Part unvermeidlich auf auf einen zukommt und nach dem letzten Refrain kann Frau Harvey das angestaute Adrenalin nur noch in schaurig-hohem Kreischen entladen. Insgesamt aber auch ein wunderbares Album mit jede Menge sehr schönen Songs und tiefgehenden Momenten. Auch ein tolles Duett mit Thom Yorke. Mit 7/10 wurde das Werk hier also auf jeden Fall unterbewertet.
blockrb
02.09.2008 - 11:34 Uhr
"stories ..." ist für mich ein absolut überwältigendes musikerlebnis. ich habe etwa 3000 tonträger aller art, aber ich habe keinen einzigen so oft wie dieses album gehört. bestimmt schon 70 - 80 mal. ich kann das eigentlich nicht erklären, aber an "stories ..." kann ich mich einfach nicht satt hören. ganz im gegenteil, die hörfreude wächst mit jedem mal. da kommen auch die anderen alben von polly jean nicht ran. 7/10 punkten finde ich dementsprechend natürlich auch zu niedrig.
Marianne
18.07.2009 - 07:41 Uhr
Big Exit 10/10
Good Fortune 10/10
A Place Called Home 10/10
One Line 8/10
Beautiful Feeling 8/10
The Whores Hustle And The Hustlers Whore 8/10
The Mess We´re In 9/10
You Said Something 10/10
Kamikaze 6/10
This Is Love 10/10
Horses In My Dreams 8/10
We Float 10/10

9/10




DerMeister
18.07.2009 - 13:33 Uhr
Meine Lieblingsplatte von ihr.

Hätte damals nie gedacht dass die mir so gut gefällt, denn das Album dass bis dahin mein Favorit von ihr war (Rid Of Me), ist musikalisch ja mal völlig anders.

Big Exit 10/10
Good Fortune 10/10
A Place Called Home 10/10 (bestes Lied^^)
One Line 9/10
Beautiful Feeling 8,5/10
The Whores Hustle And The Hustlers Whore 8,5/10
The Mess We´re In 10/10
You Said Something 9/10
Kamikaze 8/10
This Is Love 10/10
Horses In My Dreams 10/10
We Float 10/10

Immer wenn ich das Album höre fühle ich mich einfach großartig. Ganz klar einer meiner Lieblingsplatten des Jahrzehnts. Schade dass das Album teilweise so durchschnittliche Kritiken bekommen hat.
Greylight
18.07.2009 - 14:10 Uhr
Das Album kommt irgendwie wunderbar auf den Punkt. Die Songstrukturen sind ja recht übersichtlich, aber umso effektiver. Und die Songs selbst sind einfach fast durch die Bank weg gelungen. Wie pennylane oben geschrieben hat, ist es fast Pop, aber eben nur fast. "A Place Called Home" ist wahrscheinlich auch mein Lieblingslied davon.
Bananenfeck in Mosambek
18.07.2009 - 14:29 Uhr
Zustimmung, großes Album.
ummagumma
19.09.2009 - 21:15 Uhr
Ich steh zwar auch auf die etwas verstörenden oder komplizierteren Sachen, jedoch kann ich mir die nicht immer anhören.

Das ist bei diesem Album anders,das kann ich immer wieder hören,es hat keine Hänger,es hat eine eigene Atmosphäre. Da fällt es sehr schwer,einzelne Stücke hervorzuheben.
Aber Horses in my dreams und whores hustle sind der Wahnsinn.
Das Album hat bei mir immer seinen Platz,ich gebe dafür minimum 9 /10
Knallbert
30.12.2011 - 19:38 Uhr
Sehr feines Album (höre es gerade zum ersten mal, hatte die veröffentlichung gar nicht mitbekommen).
Bibu
30.12.2011 - 20:48 Uhr
ja, ist ein gutes Album. Aber gegen Let England Shake sieht das dann doch blass aus.....
Hans
30.12.2011 - 21:15 Uhr
Jetzt übertreib´mal nicht, Bibu!
Konsum
31.12.2011 - 17:57 Uhr
Weeeee float!
stiw
06.08.2012 - 10:05 Uhr
Für mich eines der besten Album aller Zeiten. PJ klang nie wieder so fokussiert und schön. Eine Platte, von vorne bis hinten perfekt, keine Füller, nur Hits. Detailreiche, druckvolle Produktion und die schönsten Texte on eart.
Erstaunlich ist ja, das die Platte zunächst sehr unscheinbar wirkt und so gar nicht die Aura eines Meilensteins versprüht.

Aber die Scheibe WÄCHST,leute!

Big Exit 10/10
Good Fortune 10/10
A Place Called Home 10/10
One Line 8/10
Beautiful Feeling 7/10
The Whores Hustle And The Hustlers Whore 10/10
The Mess We´re In 10/10
You Said Something 10/10
Kamikaze 10/10
This Is Love 10/10
Horses In My Dreams 8/10
We Float 10/10

Danke PJ, danke..........
Bündel
06.08.2012 - 10:29 Uhr
@stiw

BLÖDSINN! Das ist mit abstand ihr schlechtestes Album! Viel zu poppig und gefällig das ganze.
Raise Your Flag
06.08.2012 - 10:56 Uhr
Das Album ist ja eher ruhig. Deswegen wirkt ein Track wie "Kamikaze" fast wie Hardcore.:)
julio
06.08.2012 - 11:09 Uhr
Musik für Mauerblümchen, die mal "so richtig abrocken" wollen!
@julio
06.08.2012 - 11:17 Uhr
Wieso "abrocken"? diese Platte ist ja ziemlich gediegen und geradlinig.

Derbe gerockt wird eigentlich nur bei "Kamikaze", da aber richtig.
Sun
06.08.2012 - 11:25 Uhr
Ihre letzte wirklich überzeugende Platte. Dieses Krähenfrau-Image, das sie im moment pflegt, gefällt mir gar nicht.
Die soll mal wieder den Vamp rauslassen! ^^
höa?
06.08.2012 - 11:33 Uhr
"Krähenfrau-Image" *LOL*
die einzig wahre Meinung
06.08.2012 - 12:08 Uhr
@stiw

Übertreib es nicht. "To Bring You My Love" und "Let England Shake" sind wesentlich besser.
Macho
06.08.2012 - 12:41 Uhr
Schreckliches Weib. Zusammen mit Björk die wohl schlimmste "Künstlerin" die es gibt.
bazi
06.08.2012 - 12:50 Uhr
Die haben einfach nicht dieses Mia san Mia-Gen! ^^
@bazi
06.08.2012 - 12:55 Uhr
mia san vize!
BVBler
06.08.2012 - 13:02 Uhr
Nixle 2013!!
damian
06.08.2012 - 13:12 Uhr
Diese Platte ist SO groß! Aber "Let England Shake" war doch ne herbe entäuschung. Nerviges, langweiliges Geklimper. Wenn das so weitergeht, sehen wir die gut PJ bald bei Inas Nacht.
*Graus*
@damian
06.08.2012 - 13:18 Uhr
Wie wahr. :(
EKG
06.08.2012 - 14:00 Uhr
An sich ne gute Platte, aber warum musst Thom Yorke dort mitwirken. Der klingt hier nämlich wie ne angeschossene Katze.
@EKG
06.08.2012 - 14:16 Uhr
Der klingt IMMER, wie ne angeschossene Katze!

06.08.2012 - 14:17 Uhr
wie klingt thom yorke wenn er angeschossen wurde?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: