Mr. Bungle

User Beitrag
vlad drac
01.06.2005 - 19:08 Uhr
ich wollte mich mal mit anderen fans unterhalten.
wenn jemand die band kennt soll er mal was reinschreiben.und wer die band nicht kennt sollte mal auf www.bunglefever.com!!!!

avail
01.06.2005 - 19:16 Uhr
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=5360&seite=1

da haben immerhin ein paar leute geschrieben. ;)

also ich finde einige songs von denen richtig gut. besitze aber nur 2 alben von mr. bungle (california und die gleichnamige)
jaja
01.06.2005 - 19:21 Uhr
also erlichgesagt kenn ich die nicht...wenn mann auf den link geht, dann kann man sich zumindest bei mir keine lider anhören oder ansehen...aber naja welche lieder kennt man denn so? welche kennst du??
vlad drac
01.06.2005 - 19:28 Uhr
du kannst auf audio und dann live lieder runterladen. oder eben clips aus den alben.
lad am besten carousel von 1992. das rockt bisher am meisten
jaja
01.06.2005 - 19:30 Uhr
hmm askla....ich versuchs mal...
danke schön!
chaezom
01.06.2005 - 19:36 Uhr
Auf alle Fälle eine sehr nette Band!
stativision
01.06.2005 - 20:44 Uhr
super. "disco volante" ist eine meiner alltime-faves. hach. das waren noch zeiten, patton mit spruance in einem boot...
pennylane
01.06.2005 - 21:20 Uhr
moment mal...eine sehr nette band? dachte die machen auch so krach-rock, da sieht mans mal wieder. nichts desto trotz ist mike patton eine coole sau.
blöder Knock
01.06.2005 - 21:23 Uhr
sag mal chingo, wie gemein is das eigentlich? Ich hab bei der Gründung meines Threads am ersten Tag nur einen einzigen Eintrag bekommen. hab mir wohl die falsche band rausgesucht, hm?
Naja, aber wenn du doch eh schonmal da bist: poste doch mal was nettes im orgy-thread.
außerdem: Hab ich die Bude angezündet?
vlad drac
02.06.2005 - 13:55 Uhr
ich stimme pennylane voll und ganz zu!

SgtKabukiman
02.06.2005 - 14:22 Uhr
bungle sind toll. und ich freu mich darauf, fantomas diesen sommer mal wieder live zu sehen, live sind sie absolut klasse...
trippair Listender-Vielfalter
02.06.2005 - 14:40 Uhr
Disco Volante - ein Geniestreich!
vlad drac
03.06.2005 - 14:19 Uhr
hat zufällig jemand gemerkt, dass schon zum 2. mal bei sarah kuttner der secret song von disco volante im hintergrund eingespielt wurde??
ich weiß nicht was ich davon halten soll!
sgtkabukiman: wo spielen fantômas?
außer auf southside?
Informatic
12.06.2005 - 02:44 Uhr
Höre mal wieder nach langer Zeit die California Platte von Mr. Bungle Ein verdammt krankes und geniales Meisterwerk :-)
Vor allem Ars Moriendi hat es mir mit seinem bulgarischen? Folklore Part angetan.
So was nenne ich innovativ zusammengeklaut. :-)
Bär
12.06.2005 - 04:48 Uhr
Schon sehr sehr oft gelesen, nie wirklich gehört... arg keine Zeit
don
12.06.2005 - 08:57 Uhr
etwas zappamäßig angehaucht.
wik
12.06.2005 - 11:52 Uhr
The Beach Boys on acid having sex with Frank Zappa. Ungefähr so klingt California
dude
26.07.2005 - 20:39 Uhr
ich find das Debut am besten, vorallem Squeeze Me Macaroni und Carousel; Zirkusmukke vom feinsten. IMHO unerreicht, sowas lustiges gabs einfach nie wieder
Buzzo
27.07.2005 - 14:20 Uhr
Ich habe in meinem Leben schon sehr, sehr viele Alben aus allen möglichen Gengres gehört und muss sagen, dass California ein unterbewertetes Meisterwerk ist.(Was aber nicht auf alles zutrifft, was M. Patton machte)
avail
27.07.2005 - 14:56 Uhr
ich habe mir gestern auch mal wieder "california" angehört. finde das album sehr gut, muss ich sagen.

das debut ist viel zirkussiger, aber auch gut. "egg" mag ich sehr gerne. ;)
floro
04.10.2005 - 14:55 Uhr
ich hör gerade das album zum ersten mal und ich schwanke zwischen lachattacken und headbangen. irgendwie finde ich es jetzt schon schade, dass ich das album eher selten hören werde, da es totale aufmerksamkeit fordert.
micha
24.02.2006 - 13:08 Uhr
also, ich bin schwer begeistert von dieser seite, vor allen dingen über die möglichkeit für lau live tracks runterzuladen. Von mr. bungle kenne ich nur die california sowie disco volante. Beide sind nur geil, schön abwechslungsreich und schräg und doch konsumierbar dabei. Weiß einer ob mike patton dieses projekt noch mal beleben will ? Das letzte Fantomas Teil war ja nicht der große reißer ( komme nicht uf den Namen, war ein Kalender bei )
stativision
24.02.2006 - 17:19 Uhr
bis jetzt ist mr. bungle geschichte und es gibt keinen vorstoß von einem der beteiligten, das ding nochmal zu beleben - aber man weiß es ja nie.

von allen patton-projekten vermisse ich mr. bungle auch am meisten. secret chiefs III (mit trey spruance) hat ein ganz klein wenig von "disco volante".
Watchful_Eye
25.02.2008 - 15:02 Uhr
Jetzt hab ich neben den andern beiden endlich auch das Debüt... GROSSARTIGST!!

fitzcarraldo
25.02.2008 - 16:11 Uhr
Gut für dich. Sicher eines der drei wichtigsten Alben für meine bisherige musikalische Entwicklung.
Scheidi
25.02.2008 - 16:55 Uhr
Auf die Band ESTRADASPHERE kann man in diesem Zusammenhang auch mal hinweisen.
Mein Favorit : "Buck Fever".

http://en.wikipedia.org/wiki/Buck_Fever

http://www.myspace.com/estradasphere
me
12.11.2009 - 13:32 Uhr
Dass wir wohl nie mehr eine neue Platte von Herrn Bungle erleben dürfen, gehört wohl zu den traurigsten Momenten der Rockmusik. Ich frage mich, woran es wohl gelegen hat, dass man sich getrennt hat. An mangelnder Kreativität kann es ja nicht gelegen haben. Wenn ich aber ehrlich bin, stimmt mich die Reunion-Tour von Faith No More etwas hoffnungsvoll, denn wer hätte das je gedacht? Es wurde wiedereinmal bewiesen: sag niemals nie! Andererseits ist es sicher auch kein schlechter Entschluss, sich nach drei solch Überalben zu trennen, bevor man anfängt, Mist zu machen.
naur
12.11.2009 - 16:27 Uhr
haben sich doch nie offiziell getrennt, oder?
Wolffather
12.11.2009 - 16:33 Uhr
doch, leider schon... eine der besten Bands, die es geben tut

12.11.2009 - 16:42 Uhr
Also nach der FNM Reunion würde ich gar nichts ausschließen. Ja, Trey Spruance und Mike Patton produzieren Musik im Takt eines Maschinengewehres und Trevor Dunn ist auch nicht gerade unterbeschäftigt, aber ich sehe keinen Grund weshalb sich da nicht zwischendurch auch mal wieder die alte Gruppe zusammenfinden sollte.
Und solange gibt es immer noch geschätzte 150 Nebenprojekte zu Durchwühlen ;)
stativision
31.05.2010 - 10:18 Uhr
bär mckinnon hat ne neue band wie ich gestern gesehen hab. umläut. leider wohl hier nicht erhältlich (abgesehen vom download). klingt ziemlich nach älteren mr. bungle mit weniger paranoia: http://www.myspace.com/umlautbarmckinnon
*Lea*
01.06.2010 - 21:30 Uhr
Auf 'Atlas Face' singt übrigens Mike Patton.
Und auch Danny Heifetz von Mr Bungle spielt noch in einer Band:
http://www.myspace.com/manwiththebongos

Gibt da auch nen Song mit Patton :)

Was würd ich drum geben Mr Bungle mal live zu sehen!!

stativision
01.06.2010 - 21:47 Uhr
ach tango saloon. mit denen bin ich irgendwie nie richtig warm geworden. gibts eigentlich secret chiefs noch?
*Lea*
02.06.2010 - 14:57 Uhr
Ja, die sollte es noch geben. Ich glaub da kam auch grad irgendwas Neues raus. Aber mit denen bin ich nicht warm geworden :) Weiß aber auch net womit ich bei denen anfangen soll.
Also wenn jemand nen Tipp hat, wäre schön!? :)
Revolution
02.06.2010 - 15:24 Uhr
Das Debut und die "Disco Volante" wurden letzes Jahr neu auf Vinyl gepresst, die "California" leider nicht.
me
03.05.2011 - 10:00 Uhr
Man muss den Thread zu dieser großartigen Ausnahmeband einfach mal wieder hoch holen. Es ist wirklich ein Jammer, dass sie sich aufgelöst hat. Mr. Bungle war eine einzigartige Band, die auch durch spätere Projekte Pattons nicht ersetzt werden konnte.

Für alle, die die Band nicht kennen aber etwas für experimentelle Musik, die das Hirn mehr als nur kitzelt, übrig haben, hier mal zwei Links zu Ihrem m.E. besten Album als Teaser.

http://www.progreviews.com/reviews/display.php?rev=mb-dv

http://www.allmusic.com/album/r224254

Allen Einsteigern empfehle ich jedoch die wesentlich eingängigere 'California', die auch auf PT rezensiert und m.E. eindeutig zu niedrig bewertet wurde. Als ich die Platte damals gekauft habe, habe ich sie auf Kopfhörer 10 mal am Stück durchlaufen lassen und war stundenlang total geflasht.
The MACHINA of God
03.05.2011 - 10:10 Uhr
"California" ist ein Meisterwerk.
Wolffather
03.05.2011 - 11:23 Uhr
alle 3 Alben sind Meisterwerke, die sich komplett von einander unterscheiden... Disco Volante ist mein Favorit - dieses Album ist der wahre Irrsinn, wie da sämtliche Musikstile zu einem unglaublich intensiven Gebräu ineinander verwurstelt werden, ist schon unglaublich...
Die California ist auch unfassbar gut...
Diese Band ist einfach unerreicht
me
03.05.2011 - 12:24 Uhr
'Disco Volante' ist definitiv in den Top 5 meiner ewigen Bestenliste.

Es ist eine schiere Explosion von Kreativität und instrumentalistischem Können. Eine ungezämte musikalische Bestie, die bei jedem Hören erneut gebändigt werden muss. Sie vereint das paradiesisch Schöne mit dem abgrundtief Hässlichen. Chaos und Ordnung, Krieg und Frieden, Wahnsinn und Ratio in einem strukturierten Nebeneinander.
meganermal
03.05.2011 - 12:52 Uhr
@ me

naja, was spätere patton projekte angeht.
"directors cut" von seinem fantomas-projekt ist meiner meinung nach das beste was patton je gemacht hat. danach kommt dann aber gleich alles von mr. bungle.

was absolut hörenswert ist sind die demo-tapes von seinem "peeping tom"-projekt - die waren mal kurze zeit im netz. die darauffolgende cd war dann leider ein bisschen totproduziert.

und das cover von "hit me baby one more time" nicht zu vergessen ;-)
stativision
03.05.2011 - 13:00 Uhr
auch wenn ich sie nicht mehr so oft höre: in der tat gehört die disco volante noch immer zu meinen top 5, die california in meine top 50. Ansonsten ist mein patton-favorit faith no more (king for a day! angel dust) und fantomas (die erste!) - und natürlich die EP mit DEP.

gibts die peeping tom demos denn noch irgendwo und irgendwie?
meganermal
03.05.2011 - 13:07 Uhr
hm, ich glaube das mit den peeping tom demos wird schwierig.
ein kumpel hat sechs stücke vor 3-4 jahren mal aus einer tauschbörse gezogen...hab deshalb auch noch nie danach gesucht.

(tracklist: desperate situation - here today - keep my love away - keep on doing it your way - you think you're coming with me - giving all my love away"
me
03.05.2011 - 13:09 Uhr
@meganermal

Bitte versteh mich nicht falsch. Ich bin ein großer Fan von Patton und ich finde auch, dass er seit Mr. Bungle noch zahlreiche Großtaten vollbracht hat.

Fantomas' "Director's Cut" bspw. ist ohne Frage eine geniale Scheibe, ist aber m.E. nicht wirklich mit Mr. Bungle's eklektizistischer Avantgarde-Fusion zu vergleichen geschweige denn ein Ersatz.

Tomahawk 'Mit Gas' ist ein weiterer Hammer.

Und für alle Pattonfans, die sie noch nicht kennen, holt euch unbedingt die schwer zu bekommende 'Nathaniel Merriweather Presents... Lovage: Music to Make Love to Your Old Lady By', die wohl erotischste Scheibe des vergangenen Jahrzehnts. Die Scheibe ist ein Studioprojekt von Dan the Automator, Mike Patton und Jennifer Charles.
Wolffather
03.05.2011 - 13:15 Uhr
ja, die Lovage-Scheibe ist verdammt gut und gehört zu den besten Patton-Werken... ich finde Patton hat nach Bungle schon einige gute Sachen gemacht...

der A Perfect Place Soundtrack ist grandios, die ersten beiden Tomahawk-Alben und eigentlich alle Fantomas-Alben... Peeping Tom und Mondo Cane sind auch fantasatisch, ebenso das Album mit Kaada und die General Patton vs the Executioners
stativision
03.05.2011 - 13:16 Uhr
Die Lovage ist in der tat sehr geil. auf dauer nutzt sich nur das konzept mit den zwischenstücken ab. tomahawk ist mir nie so ganz ans herz gewachsen und die "directors cut" ist für patton-verhältnisse auch nur "normales" niveau (also 8/10 ;)
me
03.05.2011 - 13:35 Uhr
Die 'Mit Gas' hat bei mir auch eine Weile gebraucht, bis sie zündete. Die Songs sind eine seltsame Mischung aus Eingängigkeit und Sperrigkeit. Der Sound ist m.E. grandios. Allein 'Rape this day' ist ein Knaller vor dem Herrn. Mit der ersten Tomahawk konnte ich mich allerdings bis jetzt nicht richtig anfreunden.

@stativision

'Director's Cut' ist für mich selbst für Patton Niveau eine sehr gute Platte, ich gebe ihr 9/10. Idee und Umsetzung sind einfach genial. Musikalisch gibt's sowieso nix zu meckern. Und die Atmosphäre...
Wolffather
03.05.2011 - 13:38 Uhr
ich finde das Debut von Tomahawk sogar noch besser als Mit Gas, ich finde das Debut wird zu stark unterbewertet - Songs wie Flashback und God Hates A Coward sind ziemliche Knaller...

Die Directors Cut gehört auch zu meinen Patton-Favoriten
meganermal
03.05.2011 - 13:40 Uhr
directors cut (11/10) - würd ich mal sagen.
aber wir wollen uns ja nicht wegen 2-3 punkten streiten ;-)

bei der mondo cane ist es leider auch ähnlich wie bei peeping tom. die songs die vor der cd-veröffentlichung im netz unterwegs waren, waren auch irgendwie noch besser.

vielleicht sollte er einfach mehr demos veröffentlichen.

lovage - besser hätten es portishead auch nicht hinbekommen :-))))
me
03.05.2011 - 13:44 Uhr
Vielleicht sollte ich dem Debut von Tomahawk noch mal etwas Aufmerksamkeit widmen...

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2013 - 17:34 Uhr
Im Filmthread wurde irgendwas von einem wahnsinnigen Clown erzählt, das erinnert mich an dieses tolle Album. Unglaublich wie Spielfreude, Skillgewichse und Inszenierung zu einem unglaublich intensivem episodenhaftem Konzeptalbum verschmilzt. Ein schier kaum greifbares Werk, das noch subversiver wirkte als die Nachfolgeralben. Mit "Squeeze Me Macaroni" gibt es zusätzlich noch einen Song mit so etwas wie Hitpotential. Das mMn zu lange "Egg" verdirbt dabei die 10/10.

Und am Ende weiß doch jeder, wie Zirkusclowns in ihrer eigenen abartigen Welt so leben.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: