Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Hard-Fi - Stars of CCTV

User Beitrag
Pelo
19.08.2005 - 15:04 Uhr
Cash Machine, tied up too tight und hard to beat find eich besonder gelungen!

Zum ende des albums finde ich die lieder aber eher langweilig, von mir gibts ne 7/10 :)
jo
19.08.2005 - 15:57 Uhr
ich denke viele leute hier sind vom album enttäuscht weil es eben nicht so rockig ist, wie man vielleicht von einer nme-gehypten band erwarten würde.

das wär' mir recht egal. es ist einfach, ich weiß nicht, alles. an dieser band gibt es wirklich nichts, was mich in irgendeiner art und weise "fesseln" könnte. langweilt zu sehr. da würden auch "mehr gitarren" nicht helfen.
Pole
20.08.2005 - 13:46 Uhr
Weiß jemand was das bei Track 8 immer fürn komische Knacken im Hintergrund ist? Son Elektro-Effekt? Nervt ja ordentlich.
smurf
20.08.2005 - 18:02 Uhr
i hate them
Armin
22.08.2005 - 17:42 Uhr
Hard-Fi
HARD-FI sind Produkte ihrer Umwelt. Was heißt das? Das heißt: Ödnis, Langeweile, nichts zu tun und kein Geld. Alle vier Bandmitglieder kommen aus Staines in West-London. Zu dicht an der Stadt, um ihren Verlockungen nicht zu erliegen, zu weit weg um mal eben hinzufahren.

Ihr Debut Stars Of CCTV nahmen HARD-FI in ihrem eigenen Studio Cherry Lips in einer ehemaligen Taxizentrale mitten in Staines zusammen mit ihrem Producer Wolsey White ("The Phil Spector of lo-fi"-Kerrang!) auf. Ihre erste Single "Cash Machine" wurde von mehreren britischen Magazinen als "Track of the Week" gelobt. Das Debut Album Stars Of CCTV steht in den Läden.

Stephie
27.08.2005 - 16:22 Uhr
Warum ist das eigentllich bei Amazon so billig?
editor
27.08.2005 - 16:24 Uhr
weils eine miese cd ist.
Stephie
27.08.2005 - 16:26 Uhr
Dann legen die bei Amazon jetzt also die Preise nach Qualität fest. Interessant...
Armin
27.08.2005 - 20:26 Uhr
Von 0 auf 20 in den Album-Charts. Glückwunsch!
Dirk
31.08.2005 - 19:37 Uhr
"Stars Of CCTV" ist nun wirklich kein mieses Album!
Es ist nicht so wahnsinnig toll und auch nicht besonders einfallsreich und kommt nicht in meine Jahresliste, aber ich höre es echt gerne.
Manchmal höre ich halt auch so typische Chartsmucke... (selbst die Ballade find' ich nicht richtig schlecht; aber ich mag ja auch Robbie Williams)
Klomanager
31.08.2005 - 20:06 Uhr
Und ich mag deine Mutter
Armin
16.09.2005 - 13:19 Uhr
HARD-FI - Cash Machine
CDM, VÖ 04.11.2005
Der definitive Alternative-Sommerhit kam in diesem Jahr von HARD-FI. Mit Hard To Beat legten sie einen Song vor, der auf einem akustischen Jetstream in die Ohren glitt, die Indie-Clubs großflächig beschallte und sich seinen Platz in den Single-Charts sichterte.

Die pfiffigen Popmelodien und der sichere Instinkt für frische Beats katapultierte das HARD-FI-Debüt Stars Of CCTV auf Anhieb in die deutschen Top-20, nachdem es in den UK-Charts schon ein gelungenes Heimspiel auf Position 6 ablieferte.
Was besonders auffällt: die Begeisterung bei Fans und Kritik kennt keine Genre-Grenzen: Vom
Metal Heart ("Hard-Fi haben hiermit eine der geilsten Rockplatten des Jahres veröffentlicht...") bis hin zum Stern ("Man muss nicht immer hinhören, wenn Englands Musikmagazine eine neue Band in den Himmel loben, im Falle von Hard-Fi ist es dennoch empfehlenswert") gab es Lob und Zustimmung aus jeder Ecke. Und weiter: "Hard-Fi sind die momentan beste und aufregendste junge Rockband Großbritanniens." (Spex); "Aussetzer? Fehlanzeige. Binnen Jahresfrist: Anwärter auf den erweiterten Brit-Pop-Thron. Widerstand zwecklos" (IQ Style), und "die rockige Variante von Mike Skinner und
The Streets" (Blond). Soviel, um nur einige zu nennen.

Cash Machine ist die zweite Single HARD-FIs in Deutschland. Unberührt von jedem Retroverdacht glänzt Cash Machine mit jugendlicher Unbekümmertheit. Die Melodica! Das groovige Bassriff! Der trockene 80s-Sound! Zweifellos ist Cash Machine Musik aus purem Fleisch und Blut, die aus dem Alltag der Tristheit des Greater London erzählt. Dort wo die Langeweile immmer reichlich und das Geld immer knapp ist. "Manchmal kommt es einem so vor, als wenn mehr Geld in den Automaten verschwindet als herauskommt. In Cash Machine geht’s ums Pleitesein," erklärt Richard. "Das klassische Ding, dass ein Typ seine Freundin schwängert, was hier in der Gegend oft vorkommt. Und dann musst Du eigentlich diese neue Stereo-Anlage haben oder den neuesten Kinderwagen, und irgendwie scheint nie Kohle reinzukommen..."

Im Oktober werden HARD-FI live nach Deutschland kommen und ein paar erdige und sehr sehenswerte Gigs abliefern:
03.10. München, Ampere
04.10. Kön, Prime Club
07.10. Hamburg, Knust
08.10. Berlin, Knaack




Der zweitbeste Song als zweite Single. Gute Idee.
Armin
01.12.2005 - 20:56 Uhr
Am 9. Dezember erscheint die 2. Hard-Fi Single "Cash machine" von Hard-Fi!

Bitte verbratet doch mal das Video wo geht! Die Band wird auch im Februar wieder auf Tour durch Deutschland kommen!

Cash machine Video:
http://www.warnermusic.de/playMediaExtern.jsp?mid=612603


*verbrat*
narf
01.12.2005 - 21:06 Uhr
Hat in einem Jahr sowieso jeder zurecht vergessen.....
@narf
03.12.2005 - 16:38 Uhr
haha, da such ich doch tatsächlich in den tiefen des forums nach diesem thread um genau deinen gedanken hinschreibn zu wollen.... (mir war aufgefallen, dass ich sie schon vergessen hatte und obs andern auch so ginge)
emily
06.12.2005 - 16:01 Uhr
ich habe die vor echt langer zeit mal in england gesehen,da hiessen sie noch irgendwie anders und waren ganz furchtbar!aber jetzt habe ich gestern bei SPIN "Cash machine" gehört und find´s gut...
Pelo
28.12.2005 - 10:28 Uhr
STUTTGART Die Röhre
20.02.2006
21:00

DRESDEN Scheune Dresden
25.02.2006
21:00

MÜNCHEN Georg-Elser-Halle
26.02.2006
20:30


Tickets kann man schon vorbestellen... gehe wohl nach Stuttgart!

Syrinx
28.12.2005 - 16:30 Uhr
"Cash Machine" lief vor ein paar Wochen pausenlos auf Kerrang! Radio. Ich persönlich mag eher "Hard to Beat".
outsmarted
28.12.2005 - 16:34 Uhr
also cih finde die überschätzt
cds32
29.12.2005 - 20:33 Uhr
Sehr langweiliges Album.
bitteanklopfen
29.12.2005 - 20:37 Uhr
jap, die haben sehr viel älhnlichkeit mit den kaiser chiefs
Armin
04.01.2006 - 11:17 Uhr
Hi
eine unserer Lieblingsbands hat zu Weihnachten final den Durchbruch in UK geschafft und im zuge der neuen Single "Cash Machine" (# 14 UK Charts) das Album auf Platz 4 !!! platziert.

Bei uns kommt die Single "Cash Machine" am 13. Janaur - Bitte verbratet doch dementsprechend nocheinmal das Video und gebt Gas:

http://www.warnermusic.de/playMedia.jsp?mid=612603

www.hard-fi.de

Es gibt auch brandneue Tour Daten für Deutschland die man ebenfalls verbraten könnte:
20.2.2006 Stuttgart, Röhre
25.2.2006 Dresden, Scheune
26.2.2006 München, Elserzusatzhalle
01.3.2006 Frankfurt, Batschkapp

DannyOcean
05.01.2006 - 10:22 Uhr
Warum haben die immer so beschissene Videos?
HP BAXXTER
05.01.2006 - 12:37 Uhr
WICKED
bitteanklopfen
05.01.2006 - 14:27 Uhr
das video find ich sogar ziemlich gut
jo
05.01.2006 - 19:27 Uhr
eine unserer Lieblingsbands hat zu Weihnachten final den Durchbruch in UK geschafft und im zuge der neuen Single "Cash Machine" (# 14 UK Charts) das Album auf Platz 4 !!! platziert.

Wow. Wenn das mal kein finaler Durchbruch ist...
Armin
12.01.2006 - 17:30 Uhr
Hard-Fi
Ein paar pfiffige Popmelodien, ein knackiger Sound und ein sicherer Instinkt für frische Beats waren es, die HARD-FI mit ihrem Debüt-Album Stars Of CCTV im Handumdrehen zur Konsensband in UK und in Deutschland werden ließen.
Auch bei uns schaffte das Album es in die Top 20, und die erste Single Hard To Beat - Dauerbrenner in den Indie-Clubs - sicherte sich einen Platz in den Single-Charts. Cash Machine ist die zweite Single HARD-FIs in Deutschland. Schwer einzuschätzen, was dabei unter den Retroverdacht fallen könnte und was jugendliche Unbekümmertheit ist: Die Melodica? Das groovige Bassriff? Der trockene 80s-Sound? Es spielt auch eigentlich keine Rolle, denn Cash Machine ist zweifellos Musik aus purem Fleisch und Blut.
Mitten aus der Tristheit der Vorstadt und dem sub-urbanen Leben in totaler Kamera-Überwachung. Mit Cash Machine setzen HARD-FI ebendort an: wo die Langeweile immmer reichlich und das Geld immer knapp ist. "Manchmal kommt es einem so vor, als wenn mehr Geld in den Automaten verschwindet als herauskommt. In Cash Machine geht's ums Pleitesein," erklärt Richard. "Das klassische Ding, dass ein Typ seine Freundin schwängert, was hier in der Gegend oft vorkommt. Und dann musst Du eigentlich diese neue Stereo-Anlage haben oder den neuesten Kinderwagen, und irgendwie scheint nie Kohle reinzukommen..."

fakeboy
12.01.2006 - 19:14 Uhr
Hard-Fi sind für mich die Seifenblase 2005, so wie es die Killers 2004 waren...
Thomas
12.01.2006 - 19:57 Uhr
Hard-Fi sind fantastisch!! Ich habe sie am 04.12. live in Glasgow gesehen und die Show war absolut sehenswert!!
zonk
12.01.2006 - 20:02 Uhr
ach, eines der beschwingtesten platten 2005, unheimlich geile sommerplatte..und nicht nur für einen
Cecile
01.02.2006 - 00:02 Uhr
freu mich scho total aus konzi in münchen :) coole band :)
Hotte
09.02.2006 - 12:53 Uhr
Den Song "Stars of cctv" mag ich ja irgendwie...
Cecile
26.02.2006 - 14:42 Uhr
soo..heut isses edlich soweit...konzi in der elserhalle...nur noch knapp 5 1/2 stunden...:)
oliver
27.02.2006 - 10:36 Uhr
@ cecilie
Wie wars, Hatten sie ne Vorband dabei und wie lange haben sie gespielt
lemonfisch
27.02.2006 - 19:48 Uhr
also ich war gestern in münchen auf dem konzert und ich muss sagen, ich war etwas enttäuscht. ja, sie haben nur ein album, aber ich dachte, da käme noch mehr außer den bekannten liedern und einem white stripes cover. nach nicht ganz einer stunde wars vorbei. ja, sie haben schön über münchen geredet, was aber laut leadsänger auf den drogenkonsum des bassisten zu schieben war... und sonst waren sie ja auch sehr gesprächig. aber halt sehr kurz. naja, bin trotzdem noch großer fan von hard to beat (da war die halle wohl der gleichen meinung) und von cash machine.

wie fanden es die anderen so?
lemonfisch
27.02.2006 - 19:49 Uhr
nochmal ich
keine vorband, dafür 45 min verspätung
Cecile
01.03.2006 - 19:14 Uhr
@oliver

ne, leider keine vorband ...sie haben schätzungsweise so ca. 1 1/2 stunden gespielt ..weis nimma so genau :) war ein bissel beduselt nachdem rich`S micro-ständer auf meinem kopf gelandet is :) aber war richtig, richtig gut...
kann auch sagen dass das echt nette leute sind, die sich freuen, wenn sie ihre fans treffen (auch wenn ich mich jetzt nicht unbedingt als solchen bezeichnen würde, mir gefällt nur die musik sehr gut) und hab mir mein poster signieren lassen...war auf jeden fall ein gelungener abend..gerne wieder..:) nur vll nicht mehr in der ersten reihe, rich neigt dazu stark zu transpiereren und zu spucken....
Armin
21.04.2006 - 23:32 Uhr
HARD-FI - Better Do Better
CDM, VÖ 16.06.2006
Als Geheimtipp des letzten Jahres räumten HARD-FI im letzten Jahr die britische Rockszene gründlich auf. Hatten sie im Oktober 2004 mit Einsatz von 500 selbst gesparten Pfund ihre erste EP mit dem Titel "Stars of CCTV" im Do-It-Yourself-Verfahren noch selbst unter die Leute gebracht, so wurde das gleichnamige Album Stars Of CCTV dann zum spektakulärsten Durchbruchsdebüt seit Franz Ferdinand.

Inzwischen können HARD-FI auf vier UK-Top-20-Singles blicken, das Album selbst ging auf Platz 1, wurde für den Mercury Prize nominiert und hat mit über 600.000 verkauften Exemplaren in England Doppelplatin eingefahren. Eine große Tour im Mai letzten Jahres war innerhalb von Minuten ausverkauft, und HARD-FI wurden die 5. Band, die fünf Auftritte an fünf aufeinanderfolgenden Abenden an der Brixton Academy spielte - nach The Clash, The Prodigy, Massive Attack und Bob Dylan. HARD-FI sind "die Band des Volkes" (NME), geliebt von den Kids, den Musikfachidioten, den Hausfrauen, den Ravers und allen, die dazwischen liegen.

Bei uns ging Stars Of CCTV auf Platz 20, und die Singles Cash Machine und Hard To Beat schoben sich nach herausragenden Cluberfolgen ebenfalls in die Top-100. Jetzt kommt die dritte Nummer im Bunde, die auf den Namen Better Do Better hört. Der Song ist so etwas wie eine Ballade und beginnt mit einem vorsichtigen, akustischen Gitarrenriff, das sich bald in einen leicht melancholischen Reggaebeat ergießt und in einen hymnenhaften Refrain mündet. Selten ist die Nähe zu den Helden der frühen Punk-Achtzigern größer gewesen - ganz ohne dass HARD-FI sich dafür verbiegen müssten

jo
22.04.2006 - 11:21 Uhr
Ich hatte sie letztens bei "Taratata" im französischen Fernsehen gesehen. War wirklich ganz schön mies, der Auftritt... - nicht nur "schwaches Live-Stimmchen", keinen Ton hat der gute Mann auch nur ansatzweise getroffen.
Aber im Interview schon sympathisch, doch.
eric
22.04.2006 - 12:56 Uhr
Die füllen in Leeds den Millenium Square. Und das zwei Abenden... Ziemlich fette Sache. Und ausverkauft ist auf dieser scheiß Insel eh' immer alles...:(
jo
22.04.2006 - 13:06 Uhr
Ja. Macht ja nix.
Armin
18.05.2006 - 18:33 Uhr
Am 26. Mai erscheint bei uns zum Thema Hard-Fi & der Festival Saison eine Live CD & DVD. HARD-FI - "In Operation"

Ihr Debüt-Album Stars of CCTV wurde überall mit offenen Armen empfangen und mit Wohlwollen goutiert. In nur einem Jahr schafften es Hard-Fi zu einem der größten Geheimtipps der jüngeren britischen Szene zu werden. Und inzwischen ist die Geheimnnistuerei vorbei: Vier UK-Top-20-Singles, eine UK-No.1-Platzierung und Doppelplatin mit 750.000 Alben später gehören Hard-Fi zu den erfolgreichsten Rockbands der Insel. Zeit für einen Super-Extra-Special-Bonus: Die DVD/CD In Operation.

In Operation ist das Rundum-Sorglos-Paket des Vierers aus Staines bei London, und enthält nicht nur eine komplette Live-Performance, alle bisherigen Videos und exklusives "Behind The Scenes"-Footage, sondern auch eine zusätzliche CD mit CCTVersions - alternativen Dub-Versionen einiger Songs aus dem Debüt.
Der Live-Gig wurde während der ausverkauften UK-Tour im Dezember 2005 mitgeschnitten und zeigt HARD-FI vor dem euphorisierten Publikum im Astoria. Neben dem kompletten Album gaben HARD-FI zudem einen brandneuen Track mit dem Titel You And Me zum Besten und eine eigenwillige Version des White Stripes-Hits Seven Nation Army, der bislang nur als Single-B-Seite erhältlich war und live ein zündender Publikumsliebling ist.

Weiterhin gibt es mit Tied Up Too Tight und Better Do Better zwei neue HARD-FI-Videos aus dem Jahre 2005 und ausführliches Behind-The Scenes-Footage sowie das EPK zu Stars Of CCTV und die Minidokumentation In Operation, die seinerzeit exklusiv für ein Channel 4-Portrait gedreht wurde. Wer seine Augen aufmacht, wird zudem das versteckte Originalvideo zu Cash Machine finden, das 2004 in einer legendären Indianer-Aktion auf illegalem Gelände am Airport Heathrow gedreht wurde.

Die zusätzliche CD enthält abgefahrene Dub-Versionen einiger Songs von Stars Of CCTV, die in den letzten 18 Monaten entstanden und von Wongtom, White (Co-Producer von Stars) und Roots Manuva produziert wurden. Unter anderem dabei: Die Cash Machine B-Seite Dub Machine und bisher unter Verschluss gehaltene Versionen von Move On Now und Stars Of CCTV.

In Operation erscheint zum Start der bisher größten UK-Tour HARD-Fis, die in der zweiten Maiwoche 2006 im Manchester Apollo beginnt und ihren Höhepunkt mit fünf bereits ausverkauften Gigs in der Brixton Academy feiern wird, wo HARD-FI zusammen mit The Clash, Prodigy, Bob Dylan und Massive Attack zu sehen sein werden.
Das Tracklisting:

DISC 1: DVD

HARD-FI LIVE AT THE ASTORIA
1. Middle Eastern Holiday
2. Gotta Reason
3. Unnecessary Trouble
4. Better Do Better
5. Tied Up Too Tight
6. Feltham Is Singing Out
7. You And Me

BONUS FEATURES

THE CCTV VIDEOS
Cash Machine video (Early Version)
Tied Up Too Tight
Hard To Beat
Hard To Beat (Making Of)
Stars Of CCTV
Living For The Weekend
Living For The Weekend (Making Of)
Cash Machine (Broadcast Version)
Cash Machine (Dirty Version)
Cash Machine (Making Of)
Better Do Better
Better Do Better (Making Of)



DISC 2: CD

'CCTVersions'
1. Cash Machine
2. Cash Converter
3. Better Dub Better
4. Middle Easter Holiday
5. Living For The Weekend
6. Seven Nation Army
7. Dubs Of CCTV
8. Better Do Better
9. Dubbed Up Too Tight
10. Move On Dub



blam
18.05.2006 - 19:51 Uhr
wah, ich mag diese band einfach nicht, und hasse die visions immer noch dafür das album so in den himmel gelobt zu haben dass ich es mir blind gekauft hab (hard to beat war ja auch ganz nett).
Und ich hasse Hard-Fi dafür ihr Wien konzert 2 mal hintereinander abgesagt zu haben, ohne begründung und ohne ersatz, obwohl der club sie schon gebookt, und somit supportet hat bevor sie den großen durchbruch hatten.

Für fans hört sich das paket aber sehr nett an
Armin
20.05.2006 - 16:57 Uhr
HARD-FI - In Operation
CD, VÖ 26.05.2006
Ihr Debüt-Album Stars of CCTV wurde überall mit offenen Armen empfangen und mit Wohlwollen goutiert. In nur einem Jahr schafften es HARD-FI zu einem der größten Geheimtipps der jüngeren britischen Szene zu werden. Und inzwischen ist die Geheimnnistuerei vorbei: Vier UK-Top-20-Singles, eine UK-No.1-Platzierung und Doppelplatin mit 750.000 Alben später gehören HARD-FI zu den erfolgreichsten Rockbands der Insel. Zeit für einen Super-Extra-Special-Bonus: Die DVD/CD In Operation.

In Operation ist das Rundum-Sorglos-Paket des Vierers aus Staines bei London, und enthält nicht nur eine komplette Live-Performance, alle bisherigen Videos und exklusives "Behind The Scenes"-Footage, sondern auch eine zusätzliche CD mit CCTVersions - alternativen Dub-Versionen einiger Songs aus dem Debüt. Der Live-Gig wurde während der ausverkauften UK-Tour im Dezember 2005 mitgeschnitten und zeigt HARD-FI vor dem euphorisierten Publikum im Astoria. Neben dem kompletten Album gaben HARD-FI zudem einen brandneuen Track mit dem Titel You And Me zum Besten und eine eigenwillige Version des White Stripes-Hits Seven Nation Army, der bislang nur als Single-B-Seite erhältlich war und live ein zündender Publikumsliebling ist.

Sidekick
02.06.2006 - 16:21 Uhr
Wie ich sehe, war keiner so drauf und hat sich das Teil gekauft, oder wie soll ich die Ruhe intereptieren? Allgemeines Einverständnis?
Oliver Ding
02.06.2006 - 17:18 Uhr
"Seven nation army" ist ja ganz nett, auch wenn es sich nur minimal von der Fassung der Dead 60s unterscheidet. Ob dafür die Box lohnt? Kaum.
bartel:shwadl
02.06.2006 - 17:20 Uhr
Seven nation army gehörte ja auch fest ins Live Programm und so super ist das nicht. Die Dead 60s bringen das auch? War mir neu.
bartel(d.E.)
02.06.2006 - 17:22 Uhr
oops - das war ich eben
Bixente Lizarazu
31.08.2007 - 17:05 Uhr
ich habe über einen konzertbesuch nachgedacht, aber sind die live wirklich so mies wie ich es schon häufiger gehört habe? hat die band jemand von euch mal live gesehen?
Bonzo
31.08.2007 - 19:01 Uhr
Einfach in den Hard-fi thread once upon... rein. da steht alles drin was du wissen musst und ja sie sind live mies.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: