Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Wilco - Sky blue sky

User Beitrag
Dän
07.04.2007 - 15:30 Uhr
Mittlerweile doch ein großartiges Album, auf einer Höhe mit dem ganzen Rest. Schöne Liebeslieder, keine Aufregung, aber weit entfernt von "Altherrenrock". Glaube, das könnte das ideale Einsteiger-Album für Leute sein, die noch nie Wilco gehört haben.
Gaga
07.04.2007 - 16:42 Uhr
Für mich ist es knapp drunter (wäre auch fast unmöglich dass irgendein Album an Yankee Hotel Foxtrot rankommt), klingt in den ersten Durchläufen teilweise wirklich ein bisschen langweilig. Das einzige Lied mit dem ich mich überhaupt nicht anfreunden kann ist "Shake it Off".
bee
07.04.2007 - 18:40 Uhr
hm - was ist das nun diesmal für eine Richtung geworden? Kitschsongs mit Gitarrenposing? .-)
Mixtape
25.04.2007 - 12:13 Uhr
Diese Dame wird übrigens das Vorprogramm bei der Tour bestreiten:

www.myspace.com/carlabozulich
klostein
25.04.2007 - 13:26 Uhr
Ich werde in Dresden sein...
Und diese Carla Irgendwas wird gar nicht gut...
Mixtape
25.04.2007 - 15:22 Uhr
Ich werde mit beim Konzert wohl das Album von Carla Bozulich kaufen.
Lexington Steele
25.04.2007 - 15:35 Uhr
ich hör die neue wilco platte kqum, obwohl ich die schon seit 6 wochen habe. Die Vorgänger alben liefen bei mir rauf und runter. Irgendwas stört mich an dieser Platte. Sie kommt nicht wirklich in die gänge und es etfallten sich auch keine grossen momente mehr, nach mehrmaligen hören. Bei Yankee ?& ghost gab es immer noch soviel zu entdecken. Schade : (
Humpty Dumpty
25.04.2007 - 15:39 Uhr
***** im Rolling Stone. Ich bleibe skeptisch, bei mir stehen mom. höchstens ***1/2. Im Mittelteil geht die Platte deutlich in die Knie. Shake It Off wie schon oben beschrieben, geht unglaublich auf den Zeiger.
Mixtape
25.04.2007 - 16:21 Uhr
Ich werde mit der Platte auch nicht warm, es fehlen die Kniffe von O'Rourke. Die Songs sind alle gleich aufgebaut, in der ersten Hälfte sehr konventionelle Mid-Tempo-Songs und die zweite Hälfte ist dann endloseses Gitarrensolo, das aber für mich aber den Songs nichts neues abgewinnen kann, sondern nur Selbstdarstellung ist. Klingt hart und ist auch hart für mich, weil ich mir viel erhofft hatte von dem Album.
tim
25.04.2007 - 16:24 Uhr
Das sind eben wieder die richtigen Wilco. Bei den letzten beiden Alben hatten sie sich doch total verstellt...
Mixtape
25.04.2007 - 16:26 Uhr
Und du weißt, wer die richtigen und wer die falschen sind? Woher?
Obrac
25.04.2007 - 16:39 Uhr
Letztlich muss ich mich meinen Vorrednern anschließen, zumindest teilweise. Ich finde den Stil und die Songaufbauten zwar in Ordnung, aber leider gibt es kaum eine Melodie, die mich so richtig mitreißt. Der Titeltrack ist gut und "on and on and on" ist traumhaft, aber ansonsten.. vielleicht ist es auch einfach die etwas zu positive Stimmung, die mich stört. Mit ner gehörigen Portion mehr Melancholie wäre da mehr drin gewesen. Sehr schade.
Zwar ähnelt das Album wieder Platten wie "Summer Teeth" ein bisschen mehr, aber jene hatte einfach die deutlich besseren Melodien.
Und ja, "Shake it off" ist kacke.
Lexington Steele
25.04.2007 - 17:09 Uhr
neben der neuen Kings of leon die grösste enttäuschung des jahres
Piepi
25.04.2007 - 17:28 Uhr
Jemand in Stuttgart dabei?
humbert humbert
25.04.2007 - 18:34 Uhr
yep, aber noch keine Karten gekauft.
Piepi
25.04.2007 - 18:37 Uhr
Ich auch noch nicht, wird aber in den nächsten Tagen getan... Kann man da wohl schon das neue Album kaufen? Gibt es eigentlich TShirts von Wilco?
Mixtape
25.04.2007 - 18:40 Uhr
Da da Album vor dem Konzert erscheint, wird man es dort wohl kaufen können. :-)
Pyrus
25.04.2007 - 20:03 Uhr
Ich hatte ja tiefe Erwartungen, war also nicht leicht zu schocken. Aber jetzt bin ich es doch... Was passiert denn da im zweiten Track?! Wäre ich von all der Kritik nicht doch etwas verunsichert, würde ich jetzt ausmachen und das Album beruhigt kaufen. So werde ich es ausmachen, in's Kino gehen und es bei anderer Gelegenheit noch eingehend betrachten. Impossible Germany hat auch schon wieder wunderschöne Instrumentals...
The MACHINA of God
26.04.2007 - 01:44 Uhr
@klostein:
In DD bin ich auch.

@Obrac:
Och, den mag ich eigentlich.
Mr. Moe
26.04.2007 - 09:17 Uhr
@ Piepi: Joa, bin auch in Stuttgart dabei.
Mim
26.04.2007 - 10:40 Uhr
Hm also mir gefällt die Platte immer noch gut .Und wie ich mich kenne kommt der richtige Kick spätestens nach den Konzerten.

Bin in Köln und Hamburg!
Philal
26.04.2007 - 13:56 Uhr
wo kann man online für das stuttgart konzert karten kaufen?
Spenderleber
30.04.2007 - 18:51 Uhr
Hört sich doch gut an nach dem ersten Mal anhören(Stream auf der homepage).
Und natürlich wird die CD + DVD bestellt. Ehrensache.
Dazer
06.05.2007 - 19:21 Uhr
die ersten 3 songs sind gewaltig!
captain kidd
07.05.2007 - 00:46 Uhr
ja, das stimmt, Dazer. aber leider wird es dann schwächer. ein weiterer kleiner rückschritt irgendwie. egal, tolle band.
Dän
07.05.2007 - 01:20 Uhr
Eben. Man muss einer Band, die zweimal auf dem Everest war, nicht vorwefen, dass sie es diesmal nur bis auf den K2 schafft.
captain kidd
07.05.2007 - 01:26 Uhr
servus Dän. bald dann auch mal ne antwort von mir zu den tollen schilderungen deines dylankonzert-debuts. du solltest vielleicht musikkritiker werden, liest sich gut, hehe...
Sinbaff
07.05.2007 - 01:54 Uhr
Irgendwie habe ich das Gefühl, das Wilco masslos überschätzt werden. Jeff Tweedy hat zweifelsfrei einige tolle Songs geschrieben, aber vieles wirkt mir bei den Platten von Wilco zu aufgesetzt. YHF ist wahnsinnig interessant produziert, allerdings zerstört meiner Meinung nach die Produktion teilweise die doch simplen songs. Genauso nervt mich bei der Ghost is born die Schnapsidee mit der 15 min. langen Tonwelle in der mitte des Albums.. Das zerstört nur den fluss der Platte und wirkt für mich künslerisch überambitioniert, obwohl GIB eigentlich meine Lieblingsplatte von Wilco ist. Bei der neuen Platte nervt wiederum diese Unentschlossenheit und die teilweise zu banalen songs wie Hate it here oder What light. Trotzdem eine gute Band, die nur leider manchmal das Bauchgefühl des Rock`n Roll vergessen.
Obrac
07.05.2007 - 08:46 Uhr
Ich hätte diesmal nur ne 6/10 gegeben. Leider eine recht mittelmäßige Platte von einer meiner Lieblingsbands.
Gaga
07.05.2007 - 11:24 Uhr
@sinbaff
Ich verstehe bis heute nicht was an der "tonwelle" so schlimm sein soll?! Die ist nicht mitten im Album sondern vor dem letzten Lied. Andere Bands bauen 8 Minuten Stille vor den letzten Song und nennen das ganze dann "Hidden Track". Is doch nichts wirklich anderes.

Die 8/10 geht in Ordnung. An den letzten Alben gemessen schon etwas schwach, aber ne 6 oder 7 wäre an anderen Alben mit gleicher Bewertung n bisschen wenig meiner Meinung nach.

Is sonst noch irgendwer in HH auffem Konzert? Freu mich wahnsinnig auf Impossible Germany in der live Version...
Mim
07.05.2007 - 11:28 Uhr
Ich bin auch in Hamburg!

Die 8/10 ist schon ok-ne 9/10 wäre auch ok gewesen.
Es ist meine Frühlingsmorgenplatte und ich liebe sie immer mehr....
The MACHINA of God
07.05.2007 - 11:32 Uhr
Ich verstehe bis heute nicht was an der "tonwelle" so schlimm sein soll?! Die ist nicht mitten im Album sondern vor dem letzten Lied. Andere Bands bauen 8 Minuten Stille vor den letzten Song und nennen das ganze dann "Hidden Track". Is doch nichts wirklich anderes.

Zustimm.
Finde das irgendwie sogar toll.
Manchmal macht das Spaß, das Zeug so richtig laut aufzudrehen.
MJK (p.b.j.)
07.05.2007 - 11:41 Uhr
Blöderweise steht auf der Wilco-Homepage, dass die DVD der Deluxe-Variante Region 1 sein soll. Da besteht jetzt natürlich die Gefahr, bei einem asiatischen Billiganbieter eine solche und nicht Code 2 zu bekommen. Irgendwelchen Tipps?
The MACHINA of God
07.05.2007 - 11:46 Uhr
Nicht bei einem asiatischen Billiganbieter kaufen. :)
MJK (p.b.j.)
07.05.2007 - 12:06 Uhr
Haha... Machina ist ein Komnikant :-D
Armin
07.05.2007 - 20:59 Uhr

WILCO - Sky Blue Sky
CD, VÖ 11.05.2007
"In vielerlei Hinsicht ist Sky Blue Sky unser erstes Album," sagt JEFF TWEEDY. "Das aktuelle Line-up kommt dem Ideal von WILCO so nahe, wie ich es bisher noch nicht erfahren habe."

Es ist über zwölf Jahre her, dass Gitarrist und Songwriter Jeff Tweedy WILCO ins Leben rief, aber nie hat er sich mit dieser seiner Band wohler gefühlt als heute. "Ich glaube, jeder von uns war entspannter als je zuvor, als wir für die Aufnahmen ins Studio gingen," so Tweedy über die Entstehung des sechsten WILCO-Studioalbums. "Wir hatten überhaupt nicht das Gefühl, schon fünf Alben hinter uns zu haben. Es gab keinen eindeutigen Anfang und kein festgelegtes Ende. Aber im Zusammenhang mit den Touren und den Aufnahmesessions (beide Aktivitäten haben uns in den letzten Monaten auf Trab gehalten und erfüllt), begann dieses Album an dem Punkt, als das Band-Line-Up sich festigte. Sobald wir mit den Demos angefangen hatten, fühlte ich mich besser als ich mir je hätte vorstellen können."

"Sky Blue Sky wurde anders produziert als all die Alben, die heutzutage entstehen", erklärt Kotche die technischen feinheiten der Produktion. "Es war, wie man früher Platten aufgenommen hat. Es gab keine Click-Tracks und kein Pro-Tools, und wir haben sogar nur selten Kpfhörer benutzt. Ich glaube, Jeff hat über die Hälfte der Gesangspasssagen live aufgenommen. ,an kann das LOFT auf den Aufnahmen hören. Man kann hören, wie jedes Intrument in allen anderen mitschwingt."

"Wir haben die zeit perfekt genutzt," so Stirratt. "Es brauchte zwar eine Weile, aber wir waren auch nicht gezwungen, first takes zu nehmen, und ich glaube, das hatte großen Einfluss darauf, wie wir die Songs entwickelt haben. Gelichzeitig gibt es auch Raum für Spontaneität und für ganz zarte Ecken.
"Die Leute scheinen viel unmittelbarer auf Sky Blue Sky als auf jedes andere WILCO-Album zu reagieren. Es ist sehr direkt und geradeaus. Alle saßen da, mit ihren Instrumente in den Händen, und hörten zu, als hätten sie den ersten Song gehört, den ich je geschrieben habe. Ich denke, der erste Eindruck ist immer der wichtigste."

klostein
07.05.2007 - 23:14 Uhr
Endlich! Alles ist gut!
Obrac
08.05.2007 - 13:05 Uhr
1. Either way
harmlos, langweilig: 6/10

2. You are my face
siehe oben: 6/10

3. Impossible Germany
eine Steigerung, trotzdem nicht der Hammer: 6,5/10

4. Sky, blue sky
Der erste richtig gute Song: 8/10

5. Side with the seeds
Dynamischer Beginn, einer der besseren Songs: 7/10

6. Shake it off
Monoton, penetrant, schlecht: 3,5/10

7. Please be patient
Auch etwas nichtssagend, plätschert vorbei: 6,5/10

8. Hate it here
Beim Beginn dachte ich, es wäre ein Counting Crows-Coversong: 6/10

9. Leave me
Viel fällt mir dazu nicht ein: 7/10

10. Walken
Langweilig, diese fröhliche Slidegitarre nervt: 5,5/10

11. What light
Ein weiterer Durchschnittssong: 5,5/10

12. On and on and on
Immerhin ein absolut großartiger Abschluss. Endlich mal etwas Schwermütigeres und die mit Abstand beste Melodie des Albums: 9/10

Macht am Ende eine 6/10 mit leichter Tendenz nach oben. Eine Enttäuschung, die ich nicht erwartet hätte. Schade.
Balduin
08.05.2007 - 14:04 Uhr
Meine wertung sieht ähnlich aus. Nur "Walken" schneidet bei mir etwas besser ab.
Die Platte riecht leider verdammt nach alter Männermusik. Schade.
klostein
08.05.2007 - 14:50 Uhr
1. Either way
Frühling, Bestes Solo dieses Jahr! Steht voll im Dienst des Songs!, Sideways-Szenerie, Mit Cabrio durch Weinberge fahren, die Hammond-Orgel! : 10/10

2. You are my face
Nicht ganz so stark, Gleiches Feeling, geiler Break: 8/10

3. Impossible Germany
wunderschöne luftige Hooks, grandioser Text, wohl einer ihrer besten Songs ever: 10/10

4. Sky, blue sky
Schöner Alt. Country, Funktioniert komischerweise bei Nacht am Besten, wunderbare Gitarre: 8/10

5. Side with the seeds
Mir etwas zu nervös, Aber der Mittelteil ist gut eingebunden, Passt: 7/10

6. Shake it off
Wenn der Song losdonnert ist das schon große Klasse...und die Akkordfolgen sind doch auch super: 8/10

7. Please be patient
Nicht das auffälligste Stückchen, aber wunderbar zitternde Gitarren : 7,5/10

8. Hate it here
Das ist Soul pur, auch so ein Cabrio-Song...der Text ist belanglos, aber unterstützt nur die Stimmung des Songs : 8,5/10

9. Leave me
Erinnert mich an Norah Jones, im positiven Sinne, einfach schön: 8/10

10. Walken
Groovt ohne Ende, Muss man Live gesehen haben, klasse Songstruktur, Highlight!: 9/10

11. What light
Toller leichtfüßiger, positiver Song: 8,5/10

12. On and on and on
Vollkommen genialer Abschluss...erinnert mich irgendwie an Supertramp in richtig gut, tolles Finale: 9,5/10


Highlights: Either Way, Impossible Germany, Walken, On and On and On

Was habt ihr nur alle?
The MACHINA of God
08.05.2007 - 15:09 Uhr
klostein hat definitiv mehr Ahnugn vom Album als Obrac. Auch wenn ich es nicht ganz so euphorisch sehe.
Balduin
08.05.2007 - 15:30 Uhr
oh, wosste nicht das hier auch eine Hörerschicht über 40 existiert.
Mixtape
08.05.2007 - 17:03 Uhr
Ich stimme Obrac zu, nur sehe ich selbst bei "On and on" nicht mehr als Durchschnitt.
klostein
08.05.2007 - 18:45 Uhr
@Balduin: Ich bin übrigens 19...
Humpty Dumpty
08.05.2007 - 18:49 Uhr
Was mich nachdenklich macht: auch nach 15-20 Durchgängen kann ich den Songs kaum eine Melodie zuordnen. Steht 5-6/10 mittlerweile. Ach, Mann!
Obrac
08.05.2007 - 19:03 Uhr
Ja, das Problem habe ich auch ein bisschen, dass man das eine oder andere nicht zuordnen kann. Das Ganze verschwimmt irgendwie einfach, weil die Songs nicht die Klasse der Vorgängeralben besitzen. Irgendwie egal, die Platte. Naja..
klostein
08.05.2007 - 22:51 Uhr
Alter! Ich will "On and On and On" auf meiner Beerdigung haben. Da stimmt einfach die Chemie in der Band, das merkt man...
Dän
09.05.2007 - 02:13 Uhr
Stehe dann auch eher auf der Klostein-Seite. Wirklich tolles Album. "Either way" wiegt sich ganz wunderbar in die Platte hinein, "You are my face" hat die beste Gitarre, "Impossible Germany" ist eine großartige Television-Hommage, der Gesang in "Side with the seeds" ist so wunderbar überschwänglich, "Walken" stolpert grandios über den eigenen Refrain und "Hate it here" ist vermutlich mein Lieblingssong. Finde den Text auch gar nicht belanglos, weil er das ausgelutschteste Thema der Musikgeschichte (Frau weg) witzig behandelt, ohne deshalb albern zu wirken oder seine Tragik einzubüßen. "Keeping things clean doesn't change anything" --> werde ich mir merken.

"On and on and on" ist natürlich auch ein Killer.
Schako
09.05.2007 - 02:48 Uhr
impossible Germany ist ein deutschland diss song! Tweedy fühlt sich hier nämlich fremd.
Hier redet er über deutsche Journalisten:

http://www.youtube.com/watch?v=7JjmT8DWvB4
knalltüte
09.05.2007 - 21:56 Uhr
*umblätter#

Seite: « 1 2 3 4 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: