The Walkabouts - Acetylene

User Beitrag
Armin
10.05.2005 - 18:43 Uhr
WALKABOUTS
Acetylene (Glitterhouse / Indigo) VÖ: 08.08.05
2004: Die Walkabouts sind so gut wie verschwunden aus dem kollektiven
Gedächnis, Chris Eckmann und Carla Torgerson präsentieren ihre jeweils
ersten Soloalben, werden als Ex-Walkabouts bezeichnet.
2005: Die Walkabouts sind zurück. Nicht irgendwie, sondern mit ihrem
besten Album seit mindestens „New West Motel“ . Die Gitarren stehen im
Vordergrund, die Keyboards sind auf ein Minimum reduziert. Die Gitarren,
die Texte – alles zeugt von einer Menge Wut im Bauch. Chris Eckmann in
seinen eigenen Worten: “Our collective mood was angry and frustrated. The
world beyond us seemed to be happily headed to hell. The songs I had been
writing were wake-up calls, to myself, if no one else. Everything I was
reading, hearing and seeing seemed to be foreshadowed with stark,
apocalyptic tones.” Das wird gleich von den ersten Tönen des grandiosen
Openers „Fuck Your Fear“ an klar!





Wurde ja auch Zeit.
Norman Bates
10.05.2005 - 18:57 Uhr
Wer ist das?
Dirk
11.05.2005 - 16:27 Uhr
Wenn das neue Album annähernd so gut abrockt, wie das letzte Konzert, das ich gesehen habe (Okt. 03), ist das wohl ein Grund zur Freude!
Nicht wenige Fans waren ja ab "Devil's Road" und "Nighttown" schwer enttäuscht von ihnen.
Und "New West Motel" von '93 ist imo immer noch ihr bestes Album.
JACK CANDY FOREVER!!
ClashCityRocker
11.05.2005 - 16:31 Uhr
Hatte erst kürlich wieder das Soloprojekt "Life full of Holes" von Chris & Carla gehört: großes Theater.
Oliver Ding
11.05.2005 - 17:12 Uhr
Evtl. kennt der eine oder andere die Band nur aus dem Jack-Wolfskin-Werbespot, wo das tolle "Devil in the details" läuft.
Kilgore Trout
16.05.2005 - 12:20 Uhr
Ja, die Walkabouts sind ne super Band, zu unrecht nicht sehr bekannt. Auf das neue Album freue ich mich schon sehr.
Meiner Meinung nach sind "Devil's Road", "Trail of Stars" und "Satisfied Mind" besser als New West Motel. Mir gefallen die ruhigeren Alben besser als die rockenden Sachen.
Dirk
16.05.2005 - 13:00 Uhr
"Trail Of Stars" finde ich auch sehr gut.
Trotz "Richtungsänderung" habe ich den Walkabouts die Treue gehalten und habe sie 6 oder 7 mal live gesehen, einmal Chris & Carla (auf der tollen '98er Tour, da wo sie "There's A Light That Never Goes Out" gecovert haben).
Trotzdem finde ich die alten, "klassischen" Walkabouts immer noch am besten.
Mein absoluter Lieblingssong von ihnen ist das von Carla gesungene "Bordertown" von der "Setting The Woods On Fire".
Und das "JACK CANDY FOREVER" ist nicht auf meinem Mist gewachsen, das stand auf der Walkabouts Homepage im Forum/Gästebuch, von einer enttäuschten Frau, die ab "Devil's Road" nichts mehr mit ihnen anfangen konnte....
Kilgore Trout
16.05.2005 - 22:36 Uhr
Ich bin erst kürzlich auf die Walkabouts gestossen. Hab sie auch noch nicht live gesehen. Allerdings habe ich mir alle Alben besorgt. Ich finde die "Setting the Woods on Fire" sehr gut, ebnson der Song "Bordertown".
Gibts das Smiths-Cover irgndwo zum Download? Würde mich echt interessieren, was die W.'s aus diesem grandiosen Stück gemacht haben. "There is a light... ist nämlich mein Lieblingslied von den Smiths, meiner absoluten Lieblingsband.
Dirk
17.05.2005 - 09:09 Uhr
"There's A Light..." gibt's, glaube ich, nicht als Download.
Der Song ist in einer Liveversion auf einer Tour-Only-CD erschienen. Die heisst "Want To Swing From You" und es gibt sie noch bei www.glitterhouse.com zu kaufen, für schmale 9,75€.Die CD lohnt sich, echt.
Da musst Du aber als Suchbegriff Chris & Carla eingeben, nicht die Walkabouts...
Armin
31.05.2005 - 18:31 Uhr
THE WALKABOUTS
Supp: Transmissionary Six
Kommendes Album: ACETYLENE (Glitterhouse / Indigo)
Booking by Bseliger
www.bseliger.de

26.08. Hameln – Sumpfblume
02.09. Krefeld – Kulturfabrik
03.09. Berlin – ColumbiaClub
04.09. Dresden – Star Club
06.09. Hamburg - Fabrik
11.09. Bielefeld – Forum (tbc)
12.09. Frankfurt – Brotfabrik
13.09. Bochum .- Bahnhof Langendreer
15.09. München – Hansa 39
17.09. Geislingen - Rätschenmühle




Bißchen kaputte Buchstaben in der Tourdaten-Mail, aber ich glaube, man erkennt alles. :-)
Armin
13.06.2005 - 21:47 Uhr
WALKABOUTS – ACTEYLENE VÖ: 08.08.05
Wenn sich jemals eine Band neu erfand und sich gleichzeitig treu geblieben
ist, dann unsere Glitterhouse-Urgesteine. Im vergangenen Jahr, zu den
jeweiligen Veröffentlichungen der ersten Solo-Alben Chris Eckmans zund
Carla Torgerson, war urplötzlich allerorten von „ex-Walkabouts“ zu lesen.
Das war damals schon falsch. Und ist jetzt falscher denn je. Sie sind
zurück, und wie. Ihr neues Album “Acetylene” rockt grandios, ist spannend
und überraschend. Die Gitarren, die Texte: alles zeugt von einer Menge
Wut. Chris Eckman in seinen eigenen Worten: „Our collective mood was angry
and frustrated. The world beyond us seemed to be happily headed to hell.
The songs I had been writing were wake-up calls, to myself, if no one
else. Everything I was reading, hearing and seeing seemed to be
foreshadowed with stark, apocalyptic tones.” Das spiegelt sich wieder in
einem Album, das seit “New West Motel” ihr direktestes ist.
Limitierte Auflage in aufwändiger, luxuriöser „Ecolbook“-Verpackung.

Tour: ab 26.8
Booking: Seliger (http://www.bseliger.de)
Website: http://www.thewalkabouts.com/

Oliver Ding
30.06.2005 - 17:57 Uhr
Und jetzt noch mal die Tourdaten ohne kryptisches Gewürm:

26.08. Hameln – Sumpfblume
01.09. Heidelberg - Karlstorbahnhof
02.09. Krefeld – Kulturfabrik
03.09. Berlin – ColumbiaClub
04.09. Dresden – Star Club
06.09. Hamburg - Fabrik
11.09. Bielefeld – Forum
12.09. Frankfurt – Brotfabrik
13.09. Bochum - Bahnhof Langendreer
15.09. München – Hansa 39
17.09. Geislingen - Rätschenmühle
steph
04.07.2005 - 13:40 Uhr
hier mal der link zur zweiten single fuck your fear.
Dirk
04.07.2005 - 19:29 Uhr
Fuck Your Fear ist geil!
Geht noch besser ab als Devil In The Details.
Armin
08.07.2005 - 14:02 Uhr
WALKABOUTS – ACTEYLENE VÖ: 08.08.05
Wenn sich jemals eine Band neu erfand und sich gleichzeitig treu geblieben
ist, dann unsere
Glitterhouse-Urgesteine. Im vergangenen Jahr, zu den jeweiligen
Veröffentlichungen der
ersten Solo-Alben Chris Eckmans zund Carla Torgerson, war urplötzlich
allerorten von „ex-
Walkabouts“ zu lesen. Das war damals schon falsch. Und ist jetzt falscher
denn je. Sie sind
zurück, und wie. Ihr neues Album “Acetylene” rockt grandios, ist spannend
und überraschend.
Die Gitarren, die Texte: alles zeugt von einer Menge Wut. Chris Eckman in
seinen eigenen
Worten: „Our collective mood was angry and frustrated. The world beyond us
seemed to be
happily headed to hell. The songs I had been writing were wake-up calls,
to myself, if no
one else. Everything I was reading, hearing and seeing seemed to be
foreshadowed with stark,
apocalyptic tones.” Das spiegelt sich wieder in einem Album, das seit
“New West Motel” ihr
direktestes ist.
Limitierte Auflage in aufwändiger, luxuriöser „Ecolbook“-Verpackung.
Interviews: email-Interviews / Phoner auf Anfrage möglich
Tour: ab 26.8
Booking: Seliger (http://www.bseliger.de)
Website: http://www.thewalkabouts.com/
Vorhören: http://www.glitterhouse.com/img/downloads/01 Fuck Your Fear.mp3

Armin
29.07.2005 - 16:56 Uhr
WALKABOUTS - ACTEYLENE
(VÖ: 8.August)
Am 8.August ist es dann soweit. Mit Acetylene veröfftentlichen die Walkabouts eines der besten Alben ihrer nun schon 20 Jahre währenden Bandgeschichte. Schön, wenn es dann auch andere so sehen.
"Ja, ja, ja, mehr, mehr." INTRO
"Hey, kids, Rock'n'Roll." ROLLING STONE (4****)
"Ein brutzelndes, rohes Rock-Manifest. Ein in dieser Form überraschendes, beständig zwischen Wut und Frust pendelndes Dokument einer Erregung. Echter Meilenstein. Sensationell." VISIONS
"Dringlich und dicht." TIP

Limitierte Auflage in aufwändiger, luxuriöser "Ecolbook"-Verpackung.
Interviews: email-Interviews / Phoner auf Anfrage möglich
Tour: ab 26.8
Booking: Seliger (http://www.bseliger.de)
Website: http://www.thewalkabouts.com/
Vorhören: http://www.glitterhouse.com/img/downloads/01 Fuck Your Fear.mp3


Dirk
08.08.2005 - 18:28 Uhr
Der Veröffentlichungstermin ist auf den 15.8. verschoben wegen Probleme bei der "Cellophanisierung", laut Glitterhouse...:-(
Mann, ich hab' so im Urin, dass die mit dieser Scheibe so richtig gross rauskommen!
Rolf
09.08.2005 - 12:37 Uhr
"Acetylene" ist großartig.
Paul Paul
15.08.2005 - 18:38 Uhr
Super Album! Bei dem schönen Artwork musste ich einfach zuschlagen. Artwork-technisch das beste dieses Jahr bisher. "Fuck Your Fear" müsste nur noch zu den Highlights, Oliver.
Kilgore Trout
19.08.2005 - 10:56 Uhr
Kann mich meinen Vorredern nur anschließen. Grandios!!
Mekonian
19.08.2005 - 12:29 Uhr
HOCHRATEN !
steph
19.08.2005 - 13:17 Uhr
wer im Raum Beverungen unterwegs ist, sollte am 27.8 mal auf der "20 Jahre Glitterhouse" Feier um 20h im Stadtkrug vorbeischauen. dort werden bei freiem eintritt zwei bands aus seattle spielen.
Oliver Ding
19.08.2005 - 16:32 Uhr
... und es werden wohl nicht Nirvana und die Band Of Gypsys sein. ;-)
steph
19.08.2005 - 17:24 Uhr
auch mudhoney werdens wohl eher nicht sein
Dän
20.08.2005 - 00:35 Uhr
Hmm. "Fuck your fear" klingt ungefähr wie das genaue Gegenteil davon, wie ich mir die Walkabouts immer vorgestellt habe. Was natürlich gut ist.
Paul Paul
20.08.2005 - 14:15 Uhr
Das Album ist sehr hörenswert. Vor allem "The Last Ones" hat's mir jüngst angetan.
Dirk
24.08.2005 - 09:17 Uhr
"Acetylene" ist ganz gross!
Giaco
24.08.2005 - 09:23 Uhr
Ja, die CD ist großartig...vor allem "Northsea Train" und "Fuck your fears".
Giaco
24.08.2005 - 09:24 Uhr
Äh "Fuck your fear" (natürlich ohne "s")
Paul Paul
24.08.2005 - 10:26 Uhr
"The Last Ones" nicht zu vergessen.
Giaco
24.08.2005 - 10:35 Uhr
@PaulPaul
Natürlich! Wie konnte ich das nur vergessen? Asche über mein Haupt!!!! *g*
Dirk
24.08.2005 - 15:44 Uhr
Hab' gerade gelesen, dass "Acetylene" auf Platz 87 der deutschen Albumcharts eingestiegen ist :-)
Armin
24.08.2005 - 17:10 Uhr
Kam eben auch als Newsletter:
GLITTERHOUSE RECORDS
http://www.glitterhouse.com
im Vertrieb von Indigo

Na, das ist doch mal was. "...so ist das Album "Acetylene" von THE WALKABOUTS gerade auf Platz 87 in die deutschen Top 100 Album-Charts eingestiegen." Ein bislang gutes Jahr für die Ostwestfalen. Nun also dieser erst zweite Chartseinstieg für Glitterhouse.
Paul Paul
25.08.2005 - 13:10 Uhr
Zehn Leute mehr und sie wären vor den Stars. ;-)
cortez
01.09.2005 - 10:32 Uhr
Die Walkabouts spielen auf ihrer Tour das Album in kompletter Länge! :-)
Tatjana
07.09.2005 - 21:23 Uhr
gestern die walkabouts in der Fabrik, Hamburg gesehen.

wow.wow.wow.
und das Blumfeld Cover, entzückend
rock de luxe
Tatjana
10.09.2005 - 16:38 Uhr
mehr zum Konzert in Hamburg:

http://www.justmag.de/artikel_konzertbericht_walkabouts.html
punki
08.10.2005 - 12:53 Uhr
Mein aktuelles Lieblingsalbum .. wirklich sehr nett und vielleicht sogar mehr
Zico
21.10.2005 - 13:42 Uhr
Würdigt doch bitte diese klasse Album ein wenig mehr ! Es ist in diesem musikalisch schwachen Jahr wirklich eins der besten. Kaufen !
Mike
21.10.2005 - 14:40 Uhr
Das ist wirklich eine sehr gute Platte, aber 2005 ist alles andere als ein musikalisch schwaches Jahr. Das vielseitigste Jahr seit langem. Mann, ich glaub ich hab mir noch nie so viele Platten aus einem Jahr im selbigen gekauft...
Zico
21.10.2005 - 14:56 Uhr
Nenn doch einfach mal 5 weitere Alben, die vollkommen überzeugen konnten und nicht irgendwie vollkommen im Mittlmaß versunken sind !
Mike
21.10.2005 - 15:34 Uhr
Bloc Party - Silent Alarm
Maximo Park - A Certain Trigger
Arcade Fire - Funeral
Antony & The Johnsons - I´m A Bird Now
Clap Your Hand And Say Yeah - Clap Your Hand And Say Yeah

Um nur 5 zu nennen. Ich könnte die Liste noch um einiges erweitern...
Zico
21.10.2005 - 17:03 Uhr
Von den genannten würd ich nur Bloc Party akzeptieren ..
Paul Paul
21.10.2005 - 17:28 Uhr
Das Walkabouts-Album ist schon klasse, aber zu behaaupten, dass Jahr 2005 wäre ein schlechtes Musikjahr, halte ich für Unfug.
Zico
24.10.2005 - 11:32 Uhr
Kann ich aber begründen .. Platten die mich interessiert haben:
NIN - kein schlechtes Album, aber von NIN hab ich aber nichts anderes als ein Meisterwerk erwartet, was es de facto nicht geworden ist. Glaub kaum, dass ich mir das in 2 Jahren noch einmal anhören werde.
White Stripes - die Enttäuschung schlecht hin. Wirklich schlechte Platte.
Life of Agony - Einer der Helden meiner Jugend. Recht mittelmäßiges Rockalbum, hat aber so gar nichts mehr mit den alten Life of Agony zu tun.
Oasis - Von denen war ja eh nichts mehr großes zu erwarten und das haben sie dann voll erfüllt.
Foo Fighters - langweilig, zu viele Füllersongs. In der Form braucht die Welt kein Doppelalbum.
Kettcar: Früher glühender But alive Fan und auch begeistert vom 1. Kettcar Album gewesen. Aber kettcar sind völlig stagniert. Balu er Bär eben.
Tocotronic: Für meinen Geschmack auch keine Großtat. Viele mittelmäßige Songs. Das ähnlich gelagerte KOOk ist deutlich besser.
Turbonegro: Hätten sich besser auflösen sollen, als selbst ihre eigene Legende zu zerstören.
Hellacopters: Früher mal einer der besten Rotzrocker, heute bestenfalls mittelmäßig bis langweilig
Queens of the Stone age - hätt ich beinahe vergessen, wäre auch nicht weiter schlimm gewesen, denn die Platte ist in großen Teilen auch zum vergessen. Kein Vergleich zu alten Meisterwerken.
Diese Liste könnte ich noch problemlos fortsetzen .

Und das ist nur das Ergebnis der Musik, die mich interessiert. Ich möcht ja kein Wort über die Coldplays, James Blunds und die ganzen fürchtlichen Mando Diao und Franz Ferdinand Clone verlieren, die ich sowieso gruselig finde.

Was bleibt unterm Strich von 2005. Bloc Party und Nervous Nellie, weils wirklich gute Debütalben waren und ich sowas noch in Jahren bei Zeiten rauskramen werde und eben The Walkabouts .. That's it
Mike
24.10.2005 - 12:38 Uhr
Ok, du bist halt ein bischen eingeschränkt in deinem Musikinteresse. Da nutzen die vielen tollen Platten wenig, wenn man sich nicht dafür interessiert.
Von den genannten find ich die White Stripes nicht schlecht, nur anders. :)
Zico
24.10.2005 - 13:00 Uhr
Nein eingeschränkt bin ich nicht unbedingt. Bin nur kritisch und dagegen alles gleich hochzujubeln, wie's leider hier, viel viel zu oft geschieht. Jede Platte, die man 2 bis 3 mal durchhören kann ohne das sie nervt , ist gleich ne 8.
Zico
24.10.2005 - 13:02 Uhr
Das neue Neil Young Album hab ich vergessen, auch sehr, sehr langweilig ..
Mike
24.10.2005 - 13:40 Uhr
Jau, Prairie Wind ist langweilig. Das stimmt wohl, leider.
Aber es gibt noch ein Haufen anderer guter Platten des Jahres 2005. Wer suchet der findet...
Ich find den Jahrgang 2005 geil.
Dazu trägt auch das Walkabouts-Album bei. Endlich mal wieder eine Platte bei der man nicht nach drei, vier songs wegdämmert...
swami
02.01.2006 - 17:09 Uhr
@zico
Stimme dir bei allen Alben zu! Du scheinst ausnahmsweise mal jemand zu sein, der ein wenig Geschmack hat!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: