Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Taproot - Blue-sky research

User Beitrag
Badrique
09.05.2005 - 12:29 Uhr
"Blue-Sky Research" haben Taproot ihr neues Album genannt, das Mitte August das Licht der Welt erblicken soll. Als Gäste wirken unter anderen Billy Corgan und Stephen Carpenter von den Deftones mit. Quelle: Visions.de

In den Staaten soll es am 16.08. rauskommen, ich freu mich riesig auf das neue Album einer meiner absoluten Lieblingsbands!
Norman Bates
09.05.2005 - 13:59 Uhr
Ich kenne die Band nicht, aber "blue-sky research" ist ein ziemlich geiler Titel!
Patte
09.05.2005 - 18:13 Uhr
Gar nicht ueble Band. Aber gross sind sie nicht. Naja, muessen sie ja auch nicht.
Badrique
10.05.2005 - 00:21 Uhr
Ich find den Gesamtsound von Taproot fett und Stephen Richards ist ein richtig guter Shouter! Besonders "Gift" find ich cool da die Scheibe sehr roh und emotional ist, sie wird nie langweilig.
Armin
30.06.2005 - 11:41 Uhr
Der 29.08. ist jetzt für Deutschland angesetzt.
MAR
30.06.2005 - 20:09 Uhr
ich kenne von denen nur poem^^

sollte man sich auch mal die alben anhören?
Armin
03.07.2005 - 13:46 Uhr
Doch erst 26.09.
Seiltänzer
03.07.2005 - 13:56 Uhr
Die Gift hat schon einiges Talent erahnen lassen, obwohl sie zu sehr in der damaligen "Nu Metal"-Trendwelle mitgeschwommen ist. Trotzdem um einiges vielfältiger als die üblichen Verdächtigen dieses Genres. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und erwarte/erhofe eine qualitative Steigerung vielleicht sogar gepaart mit einem kräftigen Kreativitätsschub.
Badrique
03.07.2005 - 15:05 Uhr
Cool dann kommen ja Disturbed und Taproot am gleichen Tag raus, danach warscheinlich noch KoRn und Deftones!
Badrique
24.07.2005 - 12:18 Uhr
Auf Taprootmusic.com könnt ihr 2 Songs("Calling" & Facepeeler") des neuen Albums "Blue-Sky Research" hören.
Armin
29.07.2005 - 16:48 Uhr
TAPROOT - Calling
CDM, VÖ 29.08.2005
TAPROOT rock back! In den USA ist Calling bereits ein Radiohit. Als dritthöchster Einsteiger in den landesweiten Active Rock-Stations rockt er bereits von Michigan bis nach Los Angeles. Die erste Single aus dem dritten Album der Band um Songwriter, Sänger und Gitarrist Stephen Richards bietet den perfekten Einstieg für Blue-Sky Research, ein Album, das TAPROOT reifer und souveräner als je zuvor zeigt.
Gerade Calling überzeugt mit unwiderstehlichem Midtempo, einer Gänsehaut-Melodie und dem perfekten Rock-Arrangement. Richards männlich-emotionale Stimme tut dann den Rest und dürfte TAPROOT nicht nur für die harte, maskuline Szene fit machen, sondern potenziell auch die Damenwelt begeistern.

Mit Gift (2000) und Welcome (2002) haben TAPROOT bisher zwei sehr souveräne Alben vorgelegt. Galten sie bisher als Hoffnung des New Metal, beweisen TAPROOT nun mit Blue-Sky Research, dass ihr Horizont weit darüber hinaus geht. Schon Calling, einer der eingängigeren Songs des Albums, verdeutlicht, dass TAPROOT nun auf durchdachtes Songwriting und feinfühlig ausgearbeitete Arrangements setzen. Und Blue-Sky Research hält noch einige Überraschungen bereit, die nicht von schlechten Eltern sind: zum Beispiel drei Songs, die von Ex-Smashing Pumpkins-Mastermind Billy Corgan produziert wurden.
Der Rest des Album geht produktionstechnisch auf das Konto von Toby Wright (Alice In Chains, Korn, Metallica), der auch schon den Vorgänger Welcome in eine rundum gelungene Platte verwandelte.

Blue-Sky Research erscheint am 29. August

passenger
02.08.2005 - 21:31 Uhr
ich freu mich schon voll auf die neue scheibe
kanns kaum noch erwarten.
Badrique
17.08.2005 - 23:03 Uhr
Hab das Album jetzt schon gehört und bin total begeistert, das lange Warten hat sich absolut gelohnt! Bin mal gespannt wie die Scheibe hier bewertet wird...
Know it all
18.08.2005 - 02:49 Uhr
Also ich hab Calling gehört, finde den song ganz gut, hab in alle anderen Lieder mal reingehört. Ist ja alles in allem der totale Stilbruch, die fetten Gitarrenwände sind ruhigen Klängen gewichen die eine gewisse melancholische Stimmung erzeugen wissen. Eins stört mich an Calling, dieser Refrain erinnert mich unangenehm sehr an The Rasmus` F-F-F-Falling, wems nicht so geht, dem gehts gut. Ansonsten bin ich mal gespannt wie die Hörausschnitte dann auf das gesamte Album zutreffen. Ich sag mal der Stilwechssel war sehr deutlich, mehr hin in rockigere Gefilde, weniger Nu Metal, oder gar nicht, wie auch immer.
Muss aber sagen Taproot haben so ziemlich ihren eigenen Sound, das macht sie zu was eigenstängigem.
Badrique
18.08.2005 - 11:39 Uhr
Zieh dir mal "Facepeeler" rein, das klingt immer noch nach Nu Metal. Naja "Welcome" war ja auch schon nicht mehr das volle Nu Metal Brett aber richtig gutes Album.
jo
18.08.2005 - 11:52 Uhr
ich hab' die promo jetzt auch über 'ne woche und war anfangs vor allem von der ersten hälfte des albums (bis auf "birthday" und den opener) etwas enttäuscht. die sonst immer so tollen texte vermisste ich etwas, und es fehlte mir auch an den wirklichen "hymnen", die die band sonst immer so auszeichnete.
aber die zweite hälfte des albums und ein paar hördurchgänge mehr brachten dann doch noch die kehrtwende. wieder mal ein sehr gutes album...
Know it all
18.08.2005 - 12:28 Uhr
Naja ich meine ich will nicht unbedingt das Taproot den alten Stil immer wieder und immer immer wieder spielen, von daher ist das ganz gut, aber naja ich denke mal das wird im Gegensatz zu den Vorgängern ein paar Hördurchläufe brauchen...
Ging mir zumindest bei Calling so, dann fand ich es aber auch ganz gut.
Aber für ne Singleauskopplung...naja sollen die ma machen
Armin
25.08.2005 - 17:06 Uhr
CD, VÖ 29.08.2005


Taproot - Blue-Sky Reasearch
Blue-Sky Research ist TAPROOT auf den Punkt gebracht und auf ihrem bisherigen soundtechnischen Höhepunkt. Schon der Opener I Will Not Fall For You überzeugt mit einer kontrastreichen Mischung aus Sprödheit und Bombast, und wartet zusätzlich mit einem packendem Refrain mit ausgeprägtem Sinn für Melodie auf. Violent Seas lebt von seiner Entspanntheit und der beinahe sanften Atmosphäre, dagegen steht Facepeeler im Kontrast, das zunächst verhalten beginnt und dann eine explosive Kraft entwickelt. April Suits mit seiner Big-Beat-Rock-Energie und Birthday mit seinen traumhaften Melody-Hooks stehen ebenfalls für die Vielfalt auf Blue-Sky Research.

Nightmare überrascht mit dem Sound eines Kinderxylophons, einer Dulcimer und der Saitenbespannung eines Klaviers, das mit einem Gitarrenpick angeschlagen wird. Im Text geht es um Richards Abneigung gegen die Late-Night-Tele-Evangelisten.

Im US-Radio schlug Calling Wellen, das auch als erste Single aus dem Album kommt. Als drittbester Neueinsteiger in allen Active Rock-Stations landesweit feierte der Track hervorragenden Einstand. Calling zeichnet sich durch sein mittleres Tempo und die ausgeglichene Routine aus, die die Band hier an den Tag legt. Der Track zeigt mit seiner fast lockeren Souveränität deutlich den Fortschritt, den TAPROOT seit dem letzten Album gemacht haben. Der Clip zum Track wurde in Los Angeles von Moh Azima gedreht.

Im Juli gingen TAPROOT im Doppelpaket mit Chevelle auf US-Tournee, die erwartungsgemäß für Begeisterung sorgte, denn TAPROOT erspielten sich ihre ständig wachsende Fanbase vor allem durch ihren legendären Ruf als Top-Live-Band. Einige US-Headliner-Touren, die Teilnahme an den Ozzfesten 2000 / 2001 und vielbeachtete Gigs mit Mudvayne, Linkin Park, Incubus und Deftones sorgten für nachhaltige Popularität nicht nur in den USA.

Blue-Sky Research ist "der dritte kleine Schritt auf einer Treppe, die hoffentlich noch viele Stufen besitzt," so Richards. Und der Aufstieg, so sagt er, ist mindestens ebenso wichtig, wie oben anzukommen - wenn nicht sogar noch wichtiger.

Armin
26.08.2005 - 18:55 Uhr
Taproot
Zwischen den Stühlen und vorsätzlich unhomogen, so geben sich TAPROOT am liebsten, die mit Blue-Sky Research nun ihr drittes Album fertig haben.

Sie legen Wert darauf, ‚heavy' zu sein und die Fans zum Headbangen zu bringen, aber sie haben eine natürliche Abneigung dagegen, das Bild einer puristischen Rockband zu erfüllen. Nach dem Atlantic-Debüt Gift und dem Nachfolger Welcome galten TAPROOT zunächst als neue Hoffnung des New Metal, stellen aber mit Blue-Sky Research klar, dass ihre Entwicklung einen durchaus anderen Weg verfolgt.

Mit einer gelungenen Mischung aus großflächigen Rockriffs, sensibler Gitarrenarbeit und adultem Gesang gehen TAPROOT eigene Wege und konnten sich, außer auf die nach wie vor brillante Studioarbeit von Toby Wright, auf die helfenden Hände eines Prominenten Kollegen verlassen. Niemand geringeres als Ex-Smashing Pumpkins-Kopf Billy Corgan produzierte drei Songs: Lost In The Woods, Violent Seas und Promise. Ab Montag steht nun "Blue-Sky Research" in den Läden.


narf
01.11.2005 - 21:51 Uhr
Ist wohl das "solideste" Album das ich seit langem gehört hab. Fast keine Ausfälle und auch so gut wie keine wirklichen Highlights. Einfach durchgehend gute Qualität die zwar nicht begeistert aber durchaus erfreut.
dampf
01.11.2005 - 22:06 Uhr
hehe, solid ist immer noch der klassiker unter den musik euphemismen
fisch@nukegames.de
20.03.2006 - 18:23 Uhr
Ich find das Album eigentlich sehr gut, am liebsten höre ich Calling, Violent Seas, Facepeeler und das grandiose LOST IN THE WOODS. Das find ich spitze, ists noch keinem aufgefallen ?
jo
20.03.2006 - 18:25 Uhr
Ich glaube, "Facepeeler" bleibt mein Favorit. Aber "Lost in the Woods" ist schon sehr, sehr gut...
fisch
30.05.2006 - 16:00 Uhr
was heisst oder bedeutet facepeeler eingentlich
Winnie
30.05.2006 - 17:32 Uhr
'spontan' würde ich es mit Gesichtsschäler übersetzen.
ich2
30.05.2006 - 17:33 Uhr
ich werd mir nach meiner gurkenmaske auch mal noch so nen peeling gönnen. wir harte jungs das nun mal machen.

ach, und taproot. grütze.
fisch
30.05.2006 - 19:40 Uhr
man braucht doch nicht mitreden, wenn man sie nicht mag, oder man kann zumindest konstruktives dann schreiben...
Patte
30.05.2006 - 21:31 Uhr
Lost in the woods ist ganz nett. Aber irgendwie klingen Taproot auch immer gleich, schade. :)
Badrique
25.02.2007 - 21:06 Uhr
Der Titel Track "Blue Sky Research/Whats Left" haut mich immer wieder aus den Socken. Dieser Gesang, so herrlich emotional. Hoffe es kommt bald wieder was neues von Taproot!
sucks...
25.02.2007 - 21:13 Uhr
ich hoffe du behälst nicht recht.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: