Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Anberlin - Never take friendship personal (Emo)

User Beitrag
music777
27.04.2005 - 00:33 Uhr
Die Band Anberlin spielt auf ihrem neuen Album feinen Emo mit schönem Gesang. Die Songs sind eingängig, aber nicht zu simpel arrangiert.

All Music Guide Rezension: 4,0 Sterne

ein paar Songs zum Anhören:
www.purevolume.com
Auf dieser Seite gibt es auch einen mp3-Download:
das hitverdächtige "a day late"
Beefy
27.04.2005 - 06:52 Uhr
schöne platte.
iamlegend
27.04.2005 - 15:50 Uhr
joa. aber ziemlich belanglos.
eric
27.04.2005 - 15:53 Uhr
'a day late' gefällt mir durchaus gut. danke für den link. ich behalte die mal im auge!
...
27.04.2005 - 15:53 Uhr
was macht peter himmelman eigentlich so?
Sidekick
27.04.2005 - 16:18 Uhr
Die sind mal verdammt langweilig.
Andy
27.04.2005 - 16:38 Uhr
die sind sehr sehr geil und textlich alles andere als belanglos
music777
29.04.2005 - 11:37 Uhr
AMG review und Tracklist:

Review by Rick Anderson

Band names are getting dumber and dumber in the Christian rock world, even as the bands get better and better, the guitars bigger and tighter, and the hooks more and more irresistible. All of those trends are epitomized in the sophomore effort by Anberlin, which producer Aaron Sprinkle and engineer J.R. McNeely mixed in such a way as to best approximate the band's ferocious live energy. Try not to be put off by the pretentious song titles ("Audrey, Start the Revolution!," "[the symphony of] blasé," etc.) — Anberlin is primarily concerned with sweeping you off your feet by means of huge, swooping melodies and rich harmonies, all powered by blunderbuss guitars and tightly structured production. "Paperthin Hymn" is one of the prettiest slabs of guitar rock released in the last ten years; "Stationary Stationery," despite its too-clever-by-half title, is one of the most perfect pop songs of 2004. "Runaways" somehow manages to sound simultaneously like Oingo Boingo and Loverboy — someday someone is going to have to figure out how they did that. Of this album's 11 tracks, only two are less than brilliant, and only one of those (the superfluous instrumental "Heavy Hearted Work of Staggering Genius," har har) is less than very good. Very highly recommended overall.



Tracklist:

1.Never Take Friendship Personal
2.Paperthin Hymn
3.Stationary Stationery
4.(the symphony of) blasé
5.Day Late
6.Runaways
7.Time & Confusion
8.Feel Good Drag
9.Audrey, Start the Revolution!
10.Heavy Hearted Work of Staggering Genius
11.dance, dance Christa Päffgen (9:38)
music777
30.04.2005 - 19:26 Uhr
Noch mehr vollständige Songs aus dem Album gibt es auf der Album-Site:
www.nevertakefriendshippersonal.com
comeback kid
01.05.2005 - 11:34 Uhr
"paperthin hymn" kann so einiges.

over and over...
Sidekick
01.05.2005 - 15:16 Uhr
Plüsch.
solea
02.05.2005 - 11:31 Uhr
So jetzt melde ich mich mal zu Wort. Ich habe vor geraumer Zeit in diesem Forum auf diese Band aufmerksam gemacht, aber mir schenkt ja keiner Beachtung ;-)
Wie ich finde ist die 2 Platte ähnlich gut wie die erste geworden. Leider finden sich auf jedem der 2 Alben ein paar schwächere Songs aber dafür auch richtig geniale.
Bei The feeld good Drag bekommt man ja geradezu eine Gensähaut, so brettert der daher. Klar das ist alles auf Hochglanz produziert und nicht wirklich "indie"(vgl. Indie Thread) aber mich stört das nicht. Die Songs von denen krachen einfach, sind sehr emotional aber nicht zu sehr, und sie haben sehr schöne Melodien.
Meine All time Favs:
-Ready fuels
-Glass to the arson(!)
-Never take friendship to personal
-The feeld good drag

Die 4 Songs sind echte Perlen, wie ich finde.
Tom
14.12.2005 - 02:04 Uhr
'feel good drag' + 'paperthin hymn'

kraftvolle tracks
Henning
14.07.2006 - 16:44 Uhr
Wie mir dieses blöde... "das ist ja voll blöd, weil das so gut klingt" gelaber auf die nerven geht. Nur weil manche Leute es nicht ertragen können, dass es manche Produzenten und Tontechniker einfach draufhaben, wird tighter und guter sound immer wieder so runtergemacht ala... "öhhh ist ja voll die popproduktion"... nein man! Die können das einfach! Davon sollten sich alle anderen ne Scheibe abschneiden!

Anberlin sind eine der besten emotionalen Bands, die im Moment am Start sind.
jcd
14.07.2006 - 16:52 Uhr
ich find slayer noch besser!
SupremeTri Mage
14.07.2006 - 18:40 Uhr
@Henning: Recht haste!
bitteanklopfen
19.08.2006 - 18:36 Uhr
ANBERLIN sind im Moment im Studio, um ihr neues Album aufzunehmen. Kommentare und Updates der Band könnt ihr ab sofort hier http://www.anberlin.com/board/ nachlesen.


von http://www.sweetjanemusic.com/start.php

ich freu mich

als ich diese band das erste mal gehört habe, fand ich sie auch zu emo und glatt, aber wenn man das mal nicht alle 5 sekunden denkt, während man sie hört, offenbart sich die unglaubliche spannung und teils unterdrückte wut, die in der musik steckt.
bitteanklopfen
19.08.2006 - 18:39 Uhr
zugegeben, das gilt jetzt eher für Blueprints for the Black Market
bitteanklopfen
19.08.2006 - 18:43 Uhr
ok... und zugegeben dass es nicht auf alle lieder zutrifft
suse
25.09.2006 - 15:47 Uhr
ich bin wahrscheinlich sowas von out...aber ich hörs immer noch ganz gerne...ätsch
Ben
17.07.2009 - 12:53 Uhr
Blueprints for the blackmarket find ich wesentlich besser
solea
17.07.2009 - 15:02 Uhr
ja ich auch, war überhaupt deren bestes Album wenngleich ich keines der Folgenden wirklich schlecht fand.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: