Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Röyksopp - The understanding

User Beitrag
Armin
26.04.2005 - 13:33 Uhr



Røyksopp "The Understanding"
VÖ 27. Juni 2005



Der zweite Geniestreich ist perfekt:

Nach dem Überraschungserfolg ihres Albumdebüts, dem uneingeschränkt sensationellen "Melody A.M.", hätten Røyksopp sich bequem auf ihren Lorbeeren ausruhen können, zufrieden mit dem Heiligenschein, der ihre Häupter seither umstrahlt, um den Markt mit "Melody A.M. - Teil II" zu beglücken.

Teil I hatte sich in den letzten vier Jahren weltweit 1.000.000 Mal verkauft, 500.000 Mal allein in England. Die Touren mit Basement Jaxx und Moby, sowie die eigenen Headliner-Touren, waren vom Erfolg gekrönt. Es hagelte Nominierungen, Preise und Anfragen sowie Remix-Aufträge von diversen renommierten Künstlern - darunter The Streets, Coldplay und Felix Da Housecat.

Torbjørn Brundtland und Svein Berge melden sich nun mit "The Understanding" zurück. Wie sein Vorgänger entzieht sich das zweite Album jeglichem Schubladendenken und pendelt mittels ausgelassener Electro-Eskapaden zwischen zarten, großformatigen Klangbildern und eindringlichem Four-to-the-floor. Geprägt vom eigenen Gesang sowie dem der Gäste Karin Dreijer (The Knife), Chelonis R.Jones und Kate Havnevik setzen die norwegischen Könige des Elektropop ihre Vorliebe fürs klassische Songwriting um in wunderbare Hits - unterstützt von der eigenen Kopfbehaarung.

Dazu Svein: "Weißt du, das ist Teil des Prozesses, den man durchläuft: Je länger Haare und Bart, desto mehr Beaujolais verträgt man. Das ist Stufe drei der sieben Songwriter-Stufen."



dionisio
26.04.2005 - 13:50 Uhr
HUIIIIIIIIIIII!!!!!!!!
trippair Listender-Vielfalter
26.04.2005 - 13:58 Uhr
Kurz bevor ich in dieses Forum gegangen bin, hatte ich Melody A.M. das erste mal seit 2 Jahren aufgelegt. Wenn dies nichts zu bedeuten hat;-)
roberts
26.04.2005 - 18:33 Uhr
New Royksopp Album

The champions of Scandinavian electronic Royksopp have finally, after four years of expectation from a worldwide base of fans, announced details of their new album due out in June this year.

Provisionally titled 'The Understanding' the 11 track follow up to 2001's massive 'Melody AM' will be released on UK label Wall of Sound on the 27th June with a taster single, 'Only This Moment' out 2 weeks earlier on the 13th June

Promising a sound that looks more to the future than to the past the duo have said that this album will be much more about the melody than the atmospheric sounds that were found on their first album. Conceptualised while on tour for their first album ideas and concepts were scrawled on paper and recorded on tape ready for production of their second album the album is said to feature much more vocal aspects than Melody AM.

A tour schedule to support the upcoming release is hastily being organised, for these and more details of what's going on in Royksopp land check out these websites.

"The Understanding": Tracklisting

1. Triumphant
2. Only This Moment (Released as a single on June 13th 2005)
3. 49 Percent
4. Boys
5. Follow My Ruin
6. Beautiful Day
7. What Else Is There?
8. Circuit Breaker
9. Alpha Male
10. Someone Like You
11. Dead To The World
Armin
13.05.2005 - 16:35 Uhr
Røyksopp
Die Sonne scheint wieder - und nicht nur über den Fjorden! Hier kommt der nächste große Wurf aus Bergen: Røyksopp melden sich mit ihrem zweiten Album "The Understanding" (VÖ: 27.06.05) zurück. Wie sein Vorgänger "Melody A.M." von 2001 entzieht sich das zweite Album jeglichem Schubladendenken und pendelt mittels ausgelassener Electro-Eskapaden zwischen zarten, großformatigen Klangbildern und eindringlichem Four-to-the-floor. Geprägt vom eigenen Gesang - Torbjørn Brundtland und Svein Berge überraschen mit ihren sanften Stimmen! - sowie dem der Gäste Karin Dreijer (The Knife), Chelonis R.Jones und Kate Havnevik setzen die norwegischen Könige des Elektropop ihre Vorliebe fürs klassische Songwriting um in wunderbare Hits!
Mit der Leadsingle "Only This Moment" (VÖ: 4. Juli 2005) tragen uns Røyksopp einmal mehr durch ihren klaren Himmel getupfter Melodien, die hartnäckig im auditiven Gedächtnis verharren und erfüllen alle Wünsche, die sich seit ihrem Debütalbum nach langem Warten angestaut haben.
Das nächste Hoch aus dem Norden erreicht Europas Festland!

Røyksopp spielen Live:
12. August auf dem Sonne, Mond und Sterne-Festival in Saalburg (bundesweit exklusiver Festivalauftritt)
Eine Tour im Herbst ist in Planung

Hurdy
26.05.2005 - 21:54 Uhr
Bei www.wallofsound.net/home.php?mode=normal gibts einen Teil der Single "Only this moment" zu hören (die komplette Fassung ist auch schon im Umlauf).

Klingt tatsächlich so wie angekündigt...
Flandernjan
30.05.2005 - 17:45 Uhr
Von Melody A.M. war ich ja total begeistert! Als ich es das erste Mal hörte, hat es mich fasst umgehauen.

The Understanding finde ich dagegen sehr enttäuschend! Zu viel Gesang - zu linearer Aufbau der Musik - es fehlt einfach die Frische und Unschuld, die Melody A.M. zu etwas besonderem machen.
Manche Songs haben einen guten Ansatz, aber die Umsetzung fällt im Gegensatz zu Melody A.M. doch sehr "gewöhnlich" aus. Die genutzten Elemente bringen nichts Neues - die Arrangements sind einfach nur Standart - die Beats können einen auch nicht zum Aufstehen bewegen.
Im direkten Vergleich zu Melody A.M. kann The Understanding meiner Meinung nicht mithalten!

Mein Eindruck: die Erwartungen an das neue Album waren sehr hoch - diesem Druck konnten Røyksopp nicht standhalten.
Hurdy
30.05.2005 - 20:09 Uhr
Muss ich bestätigen...die Single ist zwar noch ganz nett, aber der Rest des Albums...
Sascha
05.06.2005 - 14:54 Uhr
Ein paar der Titel sind super:

Only This Moment
Boys
What Else Is There?
Alpha Male

Der Rest klingt wie Moby. Nicht schlecht, aber auch nicht recht.
Ich glaube fast da waren verschiedene Songwriter am Werk.
Trotzdem, wegen der guten Titel, ist es das Album absolut wert gekauft und gehört zu werden.
dionisio
05.06.2005 - 15:35 Uhr
die songs, die ich bereits gehört habe, sind seeeeeehr gut
Paul Paul
05.06.2005 - 16:04 Uhr
Zum Teil hört sich mir das schon etwas zu "radionachtmusikmäßig" an. Trance. Aber der Opener un ein paar andere Songs sind schon ganz gut.
schwedette
07.06.2005 - 22:41 Uhr
"What else is there?" ist echt der Hammer!!

Hoffentlich wird der Song als Single released
-wäre DER Sommer-Club-Hit!
Jojo
08.06.2005 - 15:00 Uhr
Also finde auch grad "What else is there?" einfach den Wahnsinn! Soviel Energy das würde auf jeden fall das zeug für den Sommerhit haben!
Also finde das neue Album sogar besser als das erste.
heiko
16.06.2005 - 15:16 Uhr
ja what else ist klasse.

mehr:

http://www.video-c.co.uk/artistfeatures/royksopp/index.html
http://www.astralwerks.com/royksopp/default.html
dionisio
25.06.2005 - 01:21 Uhr
die platte ist grandios
roberts
27.06.2005 - 16:21 Uhr
weis jemand was auf der Version mit Bonus DVD drauf ist?
http://www.mueller.de/popups/produktinfos/produktinfos_popup.html?nr=5062708&table=multimedia&typ=11

finde bei amazon nichtmal die cd(ausser uk ed.). geschweige die mit bonus dvd?

onkl
27.06.2005 - 19:15 Uhr
was ist denn aus "Boys" geworden? Ist bei mir durch den sehr mediokren Titel "Sombre Detune" ersetzt worden. Insgesamt sehr viel offensiver und leider, leider auch sehr viel uncharismatischer, das Album. Die Highlights wurden genannt - jetzt erst einmal in die 2. Runde....
Hollaback Boy
28.06.2005 - 12:51 Uhr
Find das Album sehr entspannend, höre mir die Platte gern von Anfang bis Ende durch, keine Lückenfüller..............sehr gelungen
Armin
29.06.2005 - 16:14 Uhr
Röyksopp
"The Understanding" Albumplayer

Der zweite Geniestreich ist perfekt:

Nach dem Überraschungserfolg ihres Albumdebüts, dem uneingeschränkt sensationellen "Melody A.M.", hätten Røyksopp sich bequem auf ihren Lorbeeren ausruhen können, zufrieden mit dem Heiligenschein, der ihre Häupter seither umstrahlt, um den Markt mit "Melody A.M. - Teil II" zu beglücken.

Teil I hatte sich in den letzten vier Jahren weltweit 1.000.000 Mal verkauft, 500.000 Mal allein in England. Die Touren mit Basement Jaxx und Moby, sowie die eigenen Headliner-Touren, waren vom Erfolg gekrönt. Es hagelte Nominierungen, Preise und Anfragen sowie Remix-Aufträge von diversen renommierten Künstlern - darunter The Streets, Coldplay und Felix Da Housecat.

Torbjørn Brundtland und Svein Berge melden sich nun mit "The Understanding" zurück. Wie sein Vorgänger entzieht sich das zweite Album jeglichem Schubladendenken und pendelt mittels ausgelassener Electro-Eskapaden zwischen zarten, großformatigen Klangbildern und eindringlichem Four-to-the-floor. Geprägt vom eigenen Gesang sowie dem der Gäste Karin Dreijer (The Knife), Chelonis R.Jones und Kate Havnevik setzen die norwegischen Könige des Elektropop ihre Vorliebe fürs klassische Songwriting um in wunderbare Hits - unterstützt von der eigenen Kopfbehaarung.

Dazu Svein: "Weißt du, das ist Teil des Prozesses, den man durchläuft: Je länger Haare und Bart, desto mehr Beaujolais verträgt man. Das ist Stufe drei der sieben Songwriter-Stufen."

Der Albumplayer zu "The Understanding":
www.labelsmusic.de/royksopp

Das Video zu "Only This Moment":
real hi
http://ant.eminewmedia.de/ant_front/php/link_counter.php?link=34433

real lo
http://ant.eminewmedia.de/ant_front/php/link_counter.php?link=34434

win hi
http://ant.eminewmedia.de/ant_front/php/link_counter.php?link=34435

win lo
http://ant.eminewmedia.de/ant_front/php/link_counter.php?link=34436


Röyksopp im Netz: www.royksopp.de und www.royksopp.com





Rezension dauert leider noch etwas, das Album ist noch nicht bei uns.
dionisio
08.07.2005 - 19:42 Uhr
6/10!!!!!!!!!???? sonst gehts noch?

TZZ
axel
08.07.2005 - 20:30 Uhr
zitat:
"Es fehlen die wirklich besonderen Momente."

und was ist mit "What else is there?"
wenn das nicht besonders ist was dann?
Armin
29.07.2005 - 17:23 Uhr
Röyksopp
Live beim SonneMondSterne–Festival

Røyksopp Live beim SonneMondSterne–Festival am 12. August in Saalburg

Als vor vier Jahren Röyksopps viel gefeiertes Debut-Album „Melody A.M.“ erschien, fragte man sich, wie dieser herrliche Elektropop wohl auf die Bühne gehievt werden würde. Wer dann in den Genuss kommen durfte, Röyksopp live zu sehen, wurde angenehm überrascht, sprangen Svein Berge und Torbjörn Brundtland doch wie von der eigenen Musik elektrisiert umher und wirkten der Statik von Keyboardburgen und Synthidrums damit stark entgegen.

Auf dem neuen Album „The Understanding“, erschienen am 27. Juni im Hause Labels, setzen Brundtlandt und Berge eins oben drauf und singen sogar selbst. Nicht zuletzt wegen dieser neuen Facette klettert die aktuelle Single „Only This Moment“ seither kontinuierlich in den Airplaycharts (derzeitig auf Position 62, Tendenz steigend).

Und so sind Röyksopp nun nach langer Zeit endlich auch hierzulande wieder live im Einsatz: Am Freitag, den 12. August werden sie die Ehre haben, auf dem SonneMondSterne-Festival für elektronische Musik (in Saalburg bei Jena) mit bombastischer Show und eben auch dem eigenen Gesang ihre Songs und Tracks zum Besten geben. Hinter Laptops und Knöpfchen verkriechen werden sie sich dabei garantiert nicht!

Die Presse über Röyksopp:

„Røyksopps neues Album ist Antrieb und Seelenmassage zusammen.“ (Raveline 07/2005)
„Wir verspüren ein schönes Kribbeln in den Tanzbeinen.“ (Glamour Nr.15/2005)
„Freiheit mal zwei.“ (Intro 07/2005)
„Ein Glücksfall.“ (IQ-Style 07/2005)
„Die skandinavischen und vor allem besseren Air sind zurück.“ (de:bug 07/2005)
„Ein Licht nach langer Dunkelheit.“ (FAZ am Sonntag, 12. Juli 2005)
„Eine betörende Mischung.“ (Financial Times Deutschland, 28.06.05)


Weitere fabulöse Acts aus dem Hause Mute, die Euch dort beglücken werden:

T.Raumschmiere - live (Freitag, 12.August)
Andreas Dorau - live (Freitag, 12.August)
Sid Le Rock - live (Freitag, 12.August)
Egoexpress – live (Samstag, 13.August)
Mediengruppe Telekommander - live (Samstag, 13.August)
Wighnomy Brothers – DJ-Team (Samstag, 13.August)

Die SonneMondSterne Compilation 2005 ist frisch bei Mute/EMI erschienen und enthält auf 2 CDs Songs von Röyksopp, Fanta 4, Prodigiy, T.Raumschmiere, sowie einen Mix von den Wighnomy Brothers…

Der Albumplayer zu "The Understanding":
www.labelsmusic.de/royksopp



Weitere Infos: www.sonnemondsterne.de, www.mute.de, www.labelsmusic.de
Röyksopp im Netz: www.royksopp.de und www.royksopp.com
Armin
16.08.2005 - 20:11 Uhr
O2 Music-Flash mit Röyksopp in Berlin

mit Röyksopp möchten wir Ihnen einen weiteren Top-Act im Rahmen unserer innovativen Eventreihe, dem O2 Music-Flash, ankündigen.

Nach ihrem viel gelobten Debüt Melody A.M. haben die beiden Soundbastler aus Norwegen mit The Understanding nun ihr zweites Album vorgelegt. Rund drei Jahre haben sie sich dafür Zeit gelassen. Auch diesmal finden sie mit ihrer skandinavischen Extravaganz wieder zwischen allen Stühlen Platz.

Röyksopp schlagen mit The Understanding eindeutig poppigere Töne an. Während sich der Opener „Triumphant“ noch langsam als opulentes Klangbild aufbaut, überraschen einige Tracks durch ihre lockeren Referenzen zum Synthie-Pop der 80er Jahre. Tanzbar ist das allemal.
Auch der Gesang rückt bei diesem Album verstärkt in den Mittelpunkt. Neben stimmungsvoll arrangierten Choral-Gesängen kommen bei Songs wie „Beautiful Day Without You“ auch die eigenen Vocals zum Einsatz. Was auf dem Album schon gewaltig klingt, wird von Röyksopp erfahrungsgemäß noch größer in Szene gesetzt. Auf ihre Live-Performance beim O2 Music-Flash darf man also mehr als gespannt sein.

Der O2 Music-Flash ist ein innovatives Event-Format von O2. Über das Jahr verteilt performen internationale Top-Acts bei spontanen Live-Konzerten in Köln, München und Berlin kostenlos für all Jene, die sich früh genug am Veranstaltungsort einfinden.

Wir würden uns sehr freuen, Sie beim O2 Music-Flash mit Röyksopp begrüßen zu dürfen!


O2 Music-Flash: Röyksopp
Mittwoch, 17.8.2005
Fritzclub im Postbahnhof
Straße der Pariser Kommune 3-10
10243 Berlin
Einlass ab 20.00 Uhr




Die Events werden immer erst am Tag der Veranstaltung kommuniziert. Wer jedoch vorher informiert sein möchte, registriert sich per SMS oder E-Mail beim kostenlosen Newsletter
O2 Music-Flash-Alert. So erhält er schon einige Tage vor dem aktuellen Event eine Nachricht per E-Mail und SMS. Darin werden Act, Veranstaltungsort und Uhrzeit angekündigt. Weitere Informationen und Registrierung finden Sie unter www.o2music.de.

Bisher aufgetreten: Audioslave, Die Fantastischen Vier, Jimmy Eat World, Culcha Candela, Donots und Timo Maas.
Standi
16.08.2005 - 22:43 Uhr
Völliger Flop - 3/10
musie
17.08.2005 - 08:03 Uhr
es ist mein lieblingsalbum des jahres 05. extrem poppig, extrem tanzbar. wie kann man das nur als flop bezeichnen?...
entweder man wählt den fortschritt nach dem ersten album (air, oder eben röyksopp) oder den stillstand (zero7).
ist eine 8/10, wobei ich sie persönlich noch ein bisschen weiter oben einstufe. sie haben was neues geschaffen zwischen new order und dance musik.
dionisio
03.09.2005 - 17:20 Uhr
ja ja ja ja JAAAAAAAAAAAAAAA .. sie kommen im okt/nov auf D-tour!
LaL
05.09.2005 - 18:24 Uhr
Yap, das wird fett, von mir bekommt das Album 8/10, was auf jeden Fall eine sehr gute Wertung bedeutet.
Armin
03.11.2005 - 15:19 Uhr
Röyksopp
Die ersten zwei Konzerte in Frankfurt und Köln waren ein voller Erfolg. Im November geht's weiter mit der Röyksopp-Tour. Torbjörn Brundtland und Svein Berge waren mit ihrem aktuellen Album "The Understanding" im Juli & August mehrere Wochen in den deutschen Albumcharts präsent und werden ihren herrlichen Elektropop nun wieder live präsentieren - die Tracks vom Vorgängeralbum "Melody A.M." selbstredend mit eingeschlossen.

Bei den Konzerten wird neben einem Gitarristen auch die bereits vom aktuellen Album bekannte Sängerin Kate Havnevik live zu bewundern sein. Während der Tour stehen Svein & Torbjörn für Interviews zur Verfügung. Tourdaten siehe unten.


www.royksopp.com

Armin
22.11.2005 - 14:49 Uhr
RÖYKSOPP: NEUER CLIP IM STALL

Aller guten Dinge sind drei… Nachdem Røyksopp alias Svein Berge und Torbjørn Brundlandt bereits mit „Only This Moment“ und „49 Percent“ veritable Radio-Singles ablieferten, überrascht uns Norwegens Popelite nun mit dem wunderschön elegischen „What Else Is There?“, einer Nummer, die besonders Fans des Røyksopp-Debuts „Meldoy A.M.“ ansprechen dürfte, finden sich doch hier wieder Träumerei und Melancholie zur nonchalanten Spielerei ein. Gastsängerin Karin Dreijer, die mit ihrem Projekt „The Knife“ und „Pass this on“, die Charts aufrollt, bringt mit ihrer Mischung aus Dramatik und Verwunderung in der Stimme, die man auch von Björk gut kennt, den Kick, der diesen Song so unwiderstehlich macht.

Clip: Röyksopp - What Else Is There (VÖ 18.11.)

Real High / Real Low
http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55879.ram http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55880.ram
Win High / Low
http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55885.asx http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55886.asx

www.royksopp.com

Konsum
22.11.2005 - 15:42 Uhr
Finde die Single extrem geil.
olli
22.11.2005 - 15:45 Uhr
was oder wer is das???
krisovice
24.11.2005 - 03:50 Uhr
Die beiden waren kürzlich in Hamburg. Sind begeistert aufgenommen worden. Kein Wunder - hatten auch eine riesige cassette als Bühnendeko, ihre Sängerin war am start und zur Zugabe hatten sie so kleine LCDs an die Hemden gesteckt, wo ständig "wir lieben euch" durchlief. Als zweite Zugabe gab's dann eine Röyksoppsche Interpretation des Queens of the Stone Age Knallers Go with the Flow. Grandios!
DannyOcean
24.11.2005 - 10:10 Uhr
Die erste Platte mag ich persönlich lieber, aber die neue mag ich trotzdem ganz gern.
Armin
19.01.2006 - 18:07 Uhr
Röyksopp - What Else Is There

Real High / Real Low
http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55879.ram http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55880.ram
Win High / Low
http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55885.asx http://www.emiextranet.com/Stream/6457/55886.asx
Frank
02.02.2006 - 23:10 Uhr
Album (1 oder 2) hin oder her - bei " What else is there " stimmt alles - vorallem Karin Dreijer`s tolle Stimme !!!
Armin
09.02.2006 - 23:02 Uhr
Röyksopp

Das norwegische Duo Röyksopp schafft bei ihren Live-Shows etwas, das andere Elektroniker nur versuchen: Röyksopp verwandeln ihre Breitwand-Sounds auf der Bühne regelmäßig in unvergessliche Performances, die einem noch in der Erinnerung weiche Knie bescheren. Bei ihren Live-Sets spielen Röyksopp sämtliche Instrumente mit Ausnahme von Gitarre und Bass selbst.

Auf "Röyksopp's Night Out" ergänzen Torbjörn Brundtland und Svein Berge ihre live gesungenen Vocal-Parts u. a. durch die Gastsängerinnen Anneli Drecker und Kate Havnevik, die auch auf dem aktuellen Erfolgsalbum "The Understanding" zu hören ist. "Röyksopp's Night Out" enthält neben Hits vom brillanten Debütalbum "Melody A.M." auch Tracks von "The Understanding".

Extra-Bonbon: Eine exklusive Coverversion von "Go With The Flow" der Queens Of The Stone Age, auf der Svein Berge seine gesanglichen Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis stellt. Aufgenommen wurden die neun Tracks der EP im November 2005 beim Abschlusskonzert der ausgedehnten Europa- und US-Tour in Oslo.

"Röyksopp's Night Out" ist am 27. Januar bei Labels erschienen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: