Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Klimt 1918 - Dopoguerra

User Beitrag
Armin
25.04.2005 - 00:50 Uhr
Der Thread zum Album der Woche.

Eine erste Kostprobe in Form eines kostenlosen MP3-Songs findet sich hier:
"Snow of 85"
Paul Paul
25.04.2005 - 00:54 Uhr
Das muss nochmal gesagt werden: Das Lied klingt richtig gu. Alle so gut?
Lena
25.04.2005 - 00:56 Uhr
ja das ist wahr, nur warum benennt sich eine band nach klimts todesjahr, irgendeine idee?
tom
25.04.2005 - 00:56 Uhr
ich weiß nicht. irgendwie hört sich das ziemlich belanglos an. was aber daran liegen kann, dass es tatsächlich gar nicht mein genre ist.
Armin
25.04.2005 - 00:57 Uhr
Das muss nochmal gesagt werden: Das Lied klingt richtig gu. Alle so gut?

Ja. Stilistisch sind sich alle Songs sehr ähnlich, und trotzdem ist für jede Menge Abwechslung gesorgt. Wenn Dir also "Snow of 85" zusagt, kannst Du auch mit dem Album nichts falsch machen.

Wichtiger Tipp noch: Amazon.de haut die Platte momentan zum Schleuderpreis von 10,99 Euro (!) raus. Dann noch die Platte über unser Suchfeld links unten bestellen, und alle sind glücklich. :-)
eric
25.04.2005 - 00:57 Uhr
klingt echt überraschend gut. die stimmung des liedes ist sehr reizvoll. auch wenn ich zugeben muss, dass ich kein freund dieser gitarrenteppiche bin. mal sehen... :-)
tim
25.04.2005 - 00:57 Uhr
erinnert mich an die 9/10 für Reamonn *g*
Lena
25.04.2005 - 00:58 Uhr
ich glaube dass dies musik ist die nur dann nicht ein wenig belanglos wirkt wenn man sie laut, rundum mit boxen versehen und geschlossenen augen irgendwo liegend hört...
Armin
25.04.2005 - 00:59 Uhr
ich glaube dass dies musik ist die nur dann nicht ein wenig belanglos wirkt wenn man sie laut, rundum mit boxen versehen und geschlossenen augen irgendwo liegend hört...

Nicht nur. Ich habe sie zunächst unzählige Male am Computer durchgehört. Im Auto wirkt so etwas natürlich um so stärker.

Wobei es in den anderen Songs auch zum Teil etwas heftiger zur Sache geht.
Lena
25.04.2005 - 01:02 Uhr
das ist ja eher positiv zu werden, denn das einzige was mir bei diesem lied gefehlt hat war der intensive beinahe harte moment, wenn es den sonst auf dem album gibt kann man ja nichts falschmachen :-)
eric
25.04.2005 - 01:04 Uhr
einen schönen "flow" hat's auf alle fälle, 'snow of 85'.
Sidekick
25.04.2005 - 01:04 Uhr
Ich erkenne nicht so richtig was an diesem Song gut ist.

Jemand eine Idee? Eine 9? Nicht etwas zu leichtfertig?
Armin
25.04.2005 - 01:05 Uhr
das ist ja eher positiv zu werden, denn das einzige was mir bei diesem lied gefehlt hat war der intensive beinahe harte moment, wenn es den sonst auf dem album gibt kann man ja nichts falschmachen :-)

So richtig Metal wird das Album nie, aber wenn in "Lomo" zum Ende hin alles losdonnert, ist die Faszination um so größer.

Ich erkenne nicht so richtig was an diesem Song gut ist.

Jemand eine Idee?


Offensichtlich schon.

Eine 9? Nicht etwas zu leichtfertig?

Nein. Daß sich an der Platte die Geister scheiden werden und sich über die 9/10 Diskussionen entzünden, hatte ich erwartet. Aber Konsensbewertungen bringen nix, sonst wäre ja alles 5-6/10. Und die 9/10 hier ist zwar knapp, aber verdient.
Lena
25.04.2005 - 01:06 Uhr
es ist keine typische plattentests 9/10, aber das lied hat einen ziemlichen depeche mode charakter finde ich und ist zweifelsohne tief, wenn der rest das weiterführt ist die bewertung gerechtfertigt
bartender
25.04.2005 - 01:07 Uhr
Der Name klingt ja so ein bisschen, als ob jemand bei yahoo eine Emailadresse anlegen wollte und sein Name schon belegt war.

Ich muss ja zugestehen, wenn in einer Rezension Worte wie progressive Death-Metal-Combo, Simple Minds, U2, Prog- oder 80s-Fans und als Krönung auch noch "Eintracht Frankfurt über alles!" auftauchen, dann fällt es mir schwer, eine Sympathie für die Band (von der ich, ehrlich gesagt, noch nie zuvor gehört habe) zu entwickeln.

Dem mp3 gebe ich dennoch mal ne Chance. Gegen die Eels und British Sea Power muss man sich ja auch erstmal durchsetzen...
Lena
25.04.2005 - 01:07 Uhr
...und so richtig metal braucht musik ja auch nicht zu sein um eine faszinierende stärke und härte auszustrahlen, wäre hier wahrscheinlich auch unpassend
Sidekick
25.04.2005 - 01:08 Uhr
Italien nervt momenaten irgendwie derbe. Überall präsent. Ich hab heut sogar Spaghetti gegessen, so bin ich schon angefixt. Aber dieses Lied? Nö, lässt mich kalt wie das Pesto, was es dazu gab.
Lena
25.04.2005 - 01:09 Uhr
ich stehe mit meiner begeisterung auf verlohrenem posten, also gehe ich wohl besser schlafen :-(
eric
25.04.2005 - 01:10 Uhr
*lol*, Sidekick.

@Lena: ja, depeche mode-artige stimmung. kommt teilweise hin. nicht überragend, aber nett, der song.
tom
25.04.2005 - 01:11 Uhr
der zweite melodieteil (ich weiß nicht, wie ich das sonst nennen soll) klingt ganz interessant. d. h., sie haben das interessanteste daraus gemacht, was bei einer ansonsten sehr vergessenswerten melodie möglich ist.
ich weiß nicht, ich weiß nicht. keinesfalls eine 9/10. aber ist ja auch nur ein lied. und auch nur dreimal gehört.
Sidekick
25.04.2005 - 01:12 Uhr
Und Lena, du scheinst äußerst sensible Ohren zu haben. Aber Metal? Nichtmal ansatzweise. Und ja, mich erinnert der auch irgendwie an "Supergirl". Kommt wohl durch diese hintere zweite Gitarre, die da rumzwirbelt. Läuft jetzt zum fünften Mal durch, das Streichholz bewegt sich nichtmal ansatzweise zur Schachtel.

Armin
25.04.2005 - 01:14 Uhr
Reamonn? Also ich bitte Euch!

Wobei es sich zugegebenermaßen um den am wenigsten komplexen Song der Platte handelt. Wenn's auch deren Sound schon sehr gut wiederspiegelt.
eric
25.04.2005 - 01:15 Uhr
vielleicht steht "reamonn" hier als sinnbild für eine (in seinen augen) eher ungerechtfertigte 9/10. ;)
Lena
25.04.2005 - 01:16 Uhr
nein nein sidekick du hast mich falsch verstanden, ich meinte ja eben, man bräuchte keinen metal um eine gewisse härte zu vermitteln... und diese reamonn vergleiche sind wirklich arg, finde ich... schämt euch ;-)
tom
25.04.2005 - 01:16 Uhr
immer auf diesen einen song bezogen.
tom
25.04.2005 - 01:16 Uhr
@ eric
Sidekick
25.04.2005 - 01:25 Uhr
Ich hab keine Ahnung, ob die Reamonn-9 ungerechtfertigt ist, ich kenn nur dieses eine "Supergirl" und das war es auch. Und das klingt ähnlich wie das hier. Ich verkneife mir jetzt einfach ein Urteil über die hier und versuche den Eindruck den ich habe zu unterdrücken. Aber nichtsdestotrotz schlägt mein Sympathie-EKG für die Bambinos hier nicht allzu große Wellen. Ich warte mal auf mehr Hörbares.
Paul Paul
25.04.2005 - 06:46 Uhr
Mmmh... Jetzt wollte ich's mir eigentlich gleich in der Stadt holen - und nun dieses Angebot bei Amazon.
beatfreak
25.04.2005 - 08:14 Uhr
Meiner Meinung nach sind 9 / 10 Punkten (von vollen 10 Punkten mal ganz zu schweigen) nur bei einem absolut außergewöhnlichen Album gerechtfertigt, ein Album, dass am besten neue Wege geht...

"Snow Of 85" ist aber nichts neues. Langweilig kitschiger NeoProg, wobei Prog eigentlich übertrieben ist, denn vom Songwriting hätten HIM sowas auch hinbekommen.

metan
25.04.2005 - 09:14 Uhr
Bei meinem Plattenhändler gabs die CD als Doppel CD schon am Samstag, habe wegen dem Sticker reingehört (und dann gekauft).
Anfangs gut, aber braucht ein paar Durchläufe, um voll zu wirken.
Tolle Platte, sehr viel Tiefe, sehr melancholisch, aber mit einer gewissen Leichtigkeit.
sam sung
25.04.2005 - 10:05 Uhr
sorry, armin, aber bei der wertung hast du dich vergriffen. dopoguerra mit silent alarm, funeral oder worlds apart auf eine 9/10-stufe zu stellen kaeme einem auftritt des ssv hacheney in einer championsleague-gruppe mit real madrid, chelsea london und dem fc bayern gleich. gut, die bayern streichen wir.
Fairgewaltiger
25.04.2005 - 10:20 Uhr
Ich find's auch ein bisschen belanglos. An Bono und die Simple Minds kommt es jedenfalls nicht ran ;-)
stativision
25.04.2005 - 10:54 Uhr
vor allen dingen sind october tide als referenz aufgelistet. haha.
Armin
25.04.2005 - 12:56 Uhr
Andere Meinungen in aller Ehren, diese hatte ich ja geradezu erwartet, auch in dieser Häufung. Wie auch, daß manche das Album zu hoch bewertet finden, andere aber sehr dankbar für den wertvollen Tipp sind.

Nicht erwartet hatte ich hingegen, wie sich manche anmaßen, durch einmaliges Hören eines einzigen Songs (wenn überhaupt) eine durch wochenlanges Hören abgewägte Bewertung als Fehlbewertung abzukanzeln. Naja, wenn Ihr meint, das zu können... :-)
oli
25.04.2005 - 13:01 Uhr
Lohnt sich die doppelcd oder reicht auch die einfache?
Lena
25.04.2005 - 13:02 Uhr
was ist denn auf der doppelten überhaupt zusätzlich mit drauf?
Deaf
25.04.2005 - 13:15 Uhr
Schaut doch mal auf der offiziellen Homepage...

Hört sich nicht schlecht, aber auch nicht herausragend an. Sollte man sich aber schon mal in ganzer Länge anhören.
SgtKabukiman
25.04.2005 - 13:24 Uhr
diese post-prog-whatever-vergleiche erscheinen mir etwas weit hergeholt, für mich ist das pop. nicht schlecht, klingt nach reamonn mit anathema-balladen-einschlägen aus ihrer ruhigen zeit...aber so herausragend finde ich's irgendwie nicht
Lena
25.04.2005 - 13:35 Uhr
Bevor ich es vergesse, was um alles in der Welt haben denn die Referenzen mit der Platte zu tun?
SgtKabukiman
25.04.2005 - 13:46 Uhr
queensryche? yes? jetzt bin ich mal auf den rest gespannt...
Sidekick
25.04.2005 - 14:02 Uhr
Andere vielleicht allein schon durch die Referenzen abgeturnt.
Lena
25.04.2005 - 14:03 Uhr
...die nichts mit der musik zu tun haben
Armin
25.04.2005 - 14:23 Uhr
KLIMT 1918 LIVE

07.05.05 I - Rome - Jungle Club
13.-16.05.05 D - Leipzig - Wave Gotik Treffen Festival (with Die Krupps, Client, The Human League and others)
13.-14.08.05 D-Hildesheim, M'era Luna Festival (with The Sisters Of Mercy, The Vision Bleak and others)
20.08.05 D-Oppenheim, Cry For Happiness Festival (www.cry-for-happiness.de)
Dominik
25.04.2005 - 14:27 Uhr
Bin auch etwas überrascht. Der Song auf der Seite hört sich sehr gut an. Weiß jemand zufällig ob sich der Kauf der Doppel-CD lohnt?
Oliver Ding
25.04.2005 - 15:24 Uhr
Reamonn paßt schon irgendwo. Die bedienen sich ja auch gerne bei U2. ;-)

Aber Klimt 1918 machen das durchaus geschickter. Auch wenn ich die Platte für nicht ganz so stark einschätze wie Armin. Die neue Ken z.B. ist deutlich stärker.
qwe
25.04.2005 - 15:26 Uhr
@Oliver Ding: Warum gibst Du ihr dann nur eine 7/10?
Sidekick
25.04.2005 - 15:30 Uhr
Man sollte bei einem Coveralbum, so gut es auch ist, bitte nicht übertreiben. Da gehen 7 völlig. Das richtige neue Album hat ja eine 8. Ich freu mich schon drauf, es zu hören.
Lena
25.04.2005 - 15:32 Uhr
der reamonn vergleich ist so unangenehm er auch ist ja noch irgendwie passend, aber als ich mir heute einen him vergleich anhören durfte, ging es beinahe mit mir durch...
The MACHINA of God
25.04.2005 - 15:38 Uhr
Die ewigen Einmal-hören-und-abstempeln-Leute.
beatfreak
25.04.2005 - 16:04 Uhr
@Armin

Geschmäcker sind verschieden und auch deiner wird nicht unfehlbar sein. Schonmal was von "schönhören" gehört? ;-)

Ich für meinen Teil habe mir wirklich erstmal nur den einen Song angehört. Aus zweierlei Gründen. 1. Es soll einer der Besten des Albums sein, quasi ein Vorzeigeexemplar 2. Die anderen Songs klingen laut deiner Aussage recht ähnlich. Also reicht ein Song um mir eine gewisse Meinung zu bilden, was ich zu erwarten habe. Da muss ich mir den Song nicht Wochen lang anhören, sondern es tun auch gut und gerne 4 oder 5 Male :-)

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: