Bruce Springsteen

User Beitrag
Dylan
16.04.2005 - 08:10 Uhr
Hallo kann sich noch jemand an den Soundsartikel in den 70igern erinnern, das bruce der größte Hype in der musikgeschichte ist.
sum
16.04.2005 - 17:33 Uhr
keine meinung das dreckspack
Jackson Augen-Brown
18.04.2005 - 02:31 Uhr
, kann ich sehr gut. Bin sogar im besitz des artikels. Und jetzt?
dylan
18.04.2005 - 04:48 Uhr
dann schreib ihn
Omi
19.04.2005 - 13:00 Uhr
ganz ein Netter ist der, so natürlich
Omi
29.04.2005 - 18:14 Uhr
Dylan, ich kann mich noch erinnen, aber an erst seit den 80ern.
Opa
11.07.2005 - 17:01 Uhr
was sagt denn captain kidd zu dem herrn? was denkt er vom neuen scheibchen? und welches empfiehlt er anfaengern?
captain kidd
11.07.2005 - 17:08 Uhr
ich mag ihn nicht. finde seine stimme ganz schrecklich. und im ganzen einfach zu hemdsärmelig. ein paar schöne songs - aber meilenweit hinter dylan. finde ihn überhaupt nicht natürlich. vor allem seine stimme. total aufgesetzte rauheit. albern.
Starsailor
11.07.2005 - 17:10 Uhr
@captain kidd: yep!
Stretchlimo
11.07.2005 - 17:10 Uhr
auweia, kidd. unterste schublade..
captain kidd
11.07.2005 - 17:16 Uhr
ey, Stretchlimo, mal ausführlicher. habe doch nichts wirklich gegen ihn gesagt. mag ihn nur absolut nicht.
Starsailor
11.07.2005 - 17:18 Uhr
Lassen wir jetzt mal die Musik aussen vor, was natürlich nicht fair ist, aber sein ganzer Habitus ist so anstrengend, insbesondere wenn ich an seine Kommentare nach dem 11.September denke, ist mir das alles eine Spúr zu heavy.
jan
11.07.2005 - 17:19 Uhr
Geht's noch??? Was is denn da zu heavy???? lol
captain kidd
11.07.2005 - 17:22 Uhr
finde auch die zurschaustellung seines bizeps albern. ich mag einfach sein art nicht. dieses arbeiter getue.
Opi
11.07.2005 - 17:24 Uhr
Ja und????? Soll er vielelicht seine Phallus zur Schau stellen?
oma
11.07.2005 - 17:26 Uhr
Dylan hat gar nichts zur schau zu stellen. ausser seine dummen falten.
Opi
11.07.2005 - 17:29 Uhr
Ja, aber Dylaan hat ein funktionierten Gehirn, das lässt ihm den Luxus nicht auf seine Körper reduziert zu werden.
Stretchlimo
11.07.2005 - 17:30 Uhr
Ausfuehrlicher? Ich mag Dylan nicht. Finde seine Stimme ganz schrecklich. Und im Ganzen einfach zu hemdsärmelig. Ein paar schöne songs - aber meilenweit hinter Conor Oberst, Joni Mitchell oder Springsteen. Finde ihn überhaupt nicht natürlich. Und zu alt. Vor allem seine Stimme. Total aufgesetzte Rauheit. Suff- und Nikotingerenderte Stimmbänder. Albern.
Starsailor
11.07.2005 - 17:31 Uhr
"Conor Oberst, Joni Mitchell oder Springsteen"

Wow! Das nenne ich mal ein Triptichon!
Stretchlimo
11.07.2005 - 17:44 Uhr
Was ist das? Triptichon?
Opi
11.07.2005 - 17:45 Uhr
Wo bleiben album tipps???
Starsailor
11.07.2005 - 17:48 Uhr
Change "í" into "y"


Ein Triptychon (v. griech.: triptychos dreiteilig) ist ein Bildwerk aus einem festen und zwei daran mit Scharnieren verbundenen klappbaren Teilen (oft ein Altar). Die "klapprigen" Teile sind in diesem Fall Oberst und Springsteen und das Scharnier - was aber in diesem Fall nun gar nicht funktioniert - Joni Mitchell.
Stretchlimo
11.07.2005 - 17:49 Uhr
Singer-Songwriter passen also nicht zusammen? Seltsam.
Starsailor
11.07.2005 - 17:51 Uhr
Nein. Die Qualität passt nicht zusammen. Das arme Scharnier wird die lahmen Flügel nicht tragen können.
captain kidd
12.07.2005 - 09:50 Uhr
wo ist dylan denn hemdsärmelig??? oder aufgesetzt rau??? es muss schon passen, Stretchlimo. das war ZU einfach.
ventolin
12.07.2005 - 09:55 Uhr
Meiner Meinung nach sind zumindest Nebraska und Born to run zwei hervorragende Alben, die sich auch nicht vor Röbi Zimmermann verstecken müssen. Klar ist es lächerlich, wenn ein steinreicher Herr im fortgeschrittenen Alter auf Arbeiter macht, an der Musik ändert das nicht viel.
bartel (d.E.)
12.07.2005 - 10:18 Uhr
...imo beide auf ihre Weise unverzichtbar. Jeder von ihnen hat zu verschiedenen Zeiten Songs für die Ewigkeit geschrieben.
JP
12.07.2005 - 10:55 Uhr
Ich empfinde Herrn Springsteen als sehr schlicht.
bee
12.07.2005 - 11:23 Uhr
ich finde die Musik des Herrn Bruce Springsteen völlig unoriginell und sein Ami-Getue macht ihn auch noch unsympathisch.
Aus dem Genre hör ich da noch lieber Tom Petty oder John Mellencamp.
oli
12.07.2005 - 13:13 Uhr
Arbeiterimage hin oder her, aber dann soll mir doch mal jemand erzählen, welcher so bekannte Künstler z.B live seine Setlisten derart stark abwandelt wie BS. Die meisten spielen doch ihren Stiefel runter und gehen nach 90 min von der Bühne. Dafür lass ich mir dass Arbeiterimage gefallen.
xt
12.07.2005 - 19:49 Uhr
was soll denn der schwachsinn von wegen ami-getue? jeder der sich ein bißchen mit seinen songs auseinandergesetzt hat, weiß, dass springsteen in seinen texten sich immer sehr kritisch mit amerika auseinandergesetzt hat.

und inwiefern sind denn tom petty und john mellencamp (die beide auch sehr gut sind) origineller als bruce springsteen? muss ein über fünfzig jähriger musiker überhaupt originell sein?

kann mich auch nicht erinnern, dass der boss auf den aktuellen fotos irgendwie auf arbeiter macht.

aber wenn man von springsteen sowieso nur born in the usa kennt und irgendwelche klischeebilder aus den 80ern im kopf hat, sollte man vielelicht einfach mal den mund halten, bevor dann so ein schwachsinn dabei herauskommt.
brendan o'brian
13.07.2005 - 12:29 Uhr
schaut euch mal die live-tour von 2002 an, da geht der boss ab wie sau. gaensehaut.

captain kidd, warum hast du dich nach einem alten piratenfilm benannt?
Stirnrunzel
13.07.2005 - 14:17 Uhr
"Ich mag Dylan nicht. Finde seine Stimme ganz schrecklich."

Ok, kann passieren.

"Und im Ganzen einfach zu hemdsärmelig. Ein paar schöne songs - aber meilenweit hinter Conor Oberst, Joni Mitchell oder Springsteen. Finde ihn überhaupt nicht natürlich. Und zu alt. Vor allem seine Stimme. Total aufgesetzte Rauheit. Suff- und Nikotingerenderte Stimmbänder. Albern."

Albernes Posting. Drei Songs gehört? Vielleicht vier? Oder gar ein ganzes (Best Of) Album? Was für ein Gelaber ...

P.S.:

Man kann natürlich auch Springsteen anstatt Dylan einsetzen. Gelaber ist es dann immer noch...
Stretchlimo
14.07.2005 - 18:48 Uhr
@Stirnrunzel:
Ob du es glaubest oder nichtest, aber ich mag Lieder, wie "Blowin' in the wind" oder "Joey". Der Rest besonders die spaeteren Sachen sind so valiummaessig, dass glaubet man gar nicht...

Schon einmal die neue Stimme von ihm gehoert? Grausig, der Mann sollte schleunigst neue Stimmbandsaiten aufziehen...
Stirnrunzel
14.07.2005 - 22:30 Uhr
@Stretchlimo:

Die späteren Sachen sind "valiummaessig"?
Als Beispiel seine nur genannt "Oh Mercy, 1989", alles andere als "valiummaessig" oder das geniale "Time Out Of Mind, 1997", zugegeben keinen schnellen Rocker aber einfach geil. Man kann natürlich von Dylan nicht alles kennen (oder doch :-))...

Was die Stimme und den Gesang angeht hast du vollkommen recht, aber wie bei so vielen geilen Sachen ist es nicht wichtig wie gut ein "Instrument" klingt, sondern es zählt das Ganze.
Armin
23.07.2005 - 13:43 Uhr
BRUCE SPRINGSTEEN
Soeben hat der Meister seine juengste Solotour durch Deutschland beendet,
da steht mit der DVD "VH1 Storytellers" bereits die naechste Springsteen-
Veroeffentlichung an. Sein denkwuerdiger Auftritt im Rahmen der beliebten VH1-
Reihe, der in den USA erstmals im April diesen Jahres zur Ausstrahlung kam,
wurde fuer den DVD-Release komplett ueberarbeitet und enthaelt einige bislang
unveroeffentlichte Specials. Neben dem zweistuendigen Live-Set, bei dem acht
Songs zur Auffuehrung kamen und das u.a. "Devils & Dust" und "Jesus Was
An Only Son" vom letztem Album "Devils & Dust" enthielt, sind auch die An-
sagen und ausfuehrlichen Kommentare zur Entstehung und Herkunft der Songs
komplett enthalten. Ausserdem gibt es eine Frage-und-Anwort-Sesssion mit
seinen Fans, die bis dato noch nirgendwo zu sehen war. Springsteen begleitete
sich bei den Stuecken mit Klavier, Gitarre und Mundharmonike selbst, lediglich
bei "Brilliant Dusguise" wurde er gesanglich von Patti Scialfa unterstuetzt. Die
Aufnahmen entstanden am 4. April 2005 im "Two River Theater" in Red Bank,
NJ. Derzeit befindet sich Bruce Springsteen in den USA und Kanada auf Tour.
(Internet: http://www.brucespringsteen.net)
Patte
23.07.2005 - 16:59 Uhr
Einfach nur geil!!! Wann kommt das raus??
Patte
15.08.2005 - 12:38 Uhr
"Storytellers" kommt also am 5. September.

Gerade entdeckt: auf DVD gibt es bereits ein MTVUnplugged-Konzert von ihm, wie ist das?
MILES
15.08.2005 - 12:46 Uhr
Springsteen ist ein stinkender Prolet!
JessicaRae
15.08.2005 - 17:33 Uhr
hier schreiben ne menge leute ohne den geringsten musikalischen ahnungsfunken zu haben. springsteen gehört neben elvis, dylan und u2 zu einem der begnadetsten künstlern / insbesondere live ein absolutes must-see / die sich enorm kritisch mit den usa auseinandersetzen.
sollte jemand von euch des englischen mächtig sein: erst hirn einschalten, dann lyrics lesen, und dann meinung äußern.
captain kidd
15.08.2005 - 17:35 Uhr
wenn die musik nur nicht so langweiliger 08/15-rock wäre.
JessicaRae
15.08.2005 - 17:38 Uhr
hier schreiben ne menge leute ohne den geringsten musikalischen ahnungsfunken zu haben. springsteen gehört neben elvis, dylan und den jungs von u2 zu einem der begnadetsten künstler / insbesondere live ein absolutes must-see / die sich u.a. enorm kritisch mit den usa auseinandersetzen.

die devils+dust tour, der ich anfangs sehr kritisch gegenüberstand, war musikalisch eine ganz große nummer und hat selbst die größten kritiker verstummen lassen. das war in der tat eine akustische meisterleistung, die seinesgleichen sucht.

und apropos anspruch: sollte jemand von euch des englischen mächtig sein: erst hirn einschalten, dann mal die lyrics lesen, dann nachdenken und DANN meinung äußern.
JessicaRae
15.08.2005 - 17:40 Uhr
@captain kidd:
ich kann deine zweifel verstehen - aber dir nur empfehlen, dir den kerl mal live unter die lupe zu nehmen. kritisch! ich garantiere dir, du wirst deine meinung ändern...*lacht*
JessicaRae
15.08.2005 - 17:42 Uhr
...und von wegen "rock": ich hoffe, du bist nicht in den 80ern stehengeblieben... ;-) wenn das rock ist, macht aerosmith volksmusik...
captain kidd
15.08.2005 - 17:42 Uhr
sorry, aber der boss geht einfach nicht. das neue album fand ich gar nicht so übel. aber seine stimme und sein posing sind so aufgesetzt - das geht einfach nicht.
captain kidd
15.08.2005 - 17:45 Uhr
und eigentlich sind alle künstler scheiße, die mit freiem oberkörper spielen.
JessicaRae
15.08.2005 - 17:47 Uhr
meinung akzeptiert
was ich nur immer schlecht abkann, sind meinungen, die sich auf absolute musikalische unkenntnis stützen...! (unabhängig vom "boss" - egal welche musiker)
jedenfalls ist dieser typ -was die musikalische entwicklung seit den 70ern angeht- über jeden zweifel erhaben.
du musst ihn ja als "typ" nicht mögen geschweige denn heiraten.. ;-))

captain kidd
15.08.2005 - 17:49 Uhr
es ist wirklich nur stimme und das posing. da könnt ich kotzen. musikalisch ganz nah bei bon jovi. leider.
JessicaRae
15.08.2005 - 17:52 Uhr
moment mal "freier oberkörper" ?!? also jetzt muss ich meine meinung wohl mal revidieren...

das hätte ich nicht gedacht..du scheinst ja tatsächlich in den 80ern stehengeblieben zu sein und kennst offenbar nur dieses "BornintheUSA"-rumgegröle.

mal ehrlich, jungs: der mann ist jenseits der 50, macht solo eher die introvertierten songs und hat solchen kinderkram nicht (mehr) nötig. in welcher musikwelt lebst du?? *g*
captain kidd
15.08.2005 - 17:55 Uhr
allein dafür, DASS er es gemacht hat null punkte.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: