Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Pearl Jam - Pearl Jam

User Beitrag
MaynardJK
05.06.2006 - 18:20 Uhr
@kalle

es geht ja keineswegs um PJ-Bashing per se. Ich liebte Pearl Jam und habe ich riesig auf das neue Album gefreut, nur finde ich es total überzogen, wie die Kritiker jetzt ein Album hochfeiern und das letzte (imho bessere Riot Act) niedergeprügelt haben. Ich kann da wirklich nichts innovatives oder emotional Ansprechendes drauf finden. Das ist ALLES schon besser dagewesen. Und beim Vergleich zu Tool: Auch dort ist beim neuen Album einiges drauf, dass mich an andere Lieder erinnert, nur der Punkt ist, dass das dort für mich funktioniert und mich emotional ergreift. Wenn ich World Wide Suicide höre, dann wünsche ich mir Lukin oder Not for you zurück. Ich finde es beinahe beängstigend uninspiriert. Das was noch einigermaßen geht ist comatose. Der Rest geht zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus, ohne Zwischenstop im Großhirn. Aber zumindest das mit den guten Kritiken kann ja daran liegen, dass mittlerweile alle aus der Hochzeit von 92-94 heute große Schreiber beim Rolling Stone sind und ihre Nostalgie ausleben können. Für mich war Riot Act viel besser, ohne aber jemals an Ten, Vs, Vitalogy oder auch No Code ranzukommen. Für mich persönlich hat das Album die gleiche müde Atmosphäre wie Yield 98 - wenngleich dieses noch ein paar gute Lieder zu bieten hatte.
Aber auch oder gerade als Fan darf man ja bekanntlich keine Kritik üben. Man versteht dann ja nicht die Botschaft und die Tiefe der Musik und der Lyrik. Von daher gebe ich es auf, ich werde nie mehr für mich subjektiv gute Musik jemandem anzupreisen, noch jemandem zu erklären, warum ich sie nicht gut oder belanglos halte. Wenn jemandem das neue Album gefällt, dann ist das schön, ich behaupte nur, JEDES Album davor hat deutlich mehr zu bieten und es klingt für mich nach " Oh verdammt, es sind 4 Jahre seit dem letzten Album, lasst uns mal ein Album machen. Hast du eine Idee für einen song? Nein? Egal, ich schreib ein paar Lyrics über Globale Erwärmung und George Bush und die Akkorde haben wir auch im Schrank stehen, das passt schon." Klingt vielleicht böse, trifft meines Erachtens den Nagel auf den Kopf. Und spätestens jetzt wünschte ich mir, PJ hätten sich nach Binaural aufgelöst... Leider!
kalle
05.06.2006 - 19:08 Uhr
@manyard
erstmal vorneweg, es ist nicht so, dass man pj nicht kritisieren kann, im gegenteil es gibt massig auch zurechte kritik an der band.


Ich kann da wirklich nichts innovatives.. da magst du wohl recht haben, sie haben das rad nicht wirklich neu erfunden, doch finde ich, nach den letzten, keineswegs schlechten, Ausflügen auf der riot act oder binaural, ist es doch mal wieder schön expulsivere Musik von ihnen zu hören...

oder emotional Ansprechendes drauf finden wieder subjektiv gibt einiges...z.B. inside job, find ich wirklich ganz groß´
Fundiver
06.06.2006 - 08:46 Uhr
hab mir gestern Riot Act reingepfiffen...komm mit der Scheibe einfach nicht klar..einzig wirklich guter Song ist "I am mine", der Rest geht links rein und rechts raus....bei der aktuellen Scheibe ist mein absoluter Favorit "Marker in the Sand", auch noch sehr gut finde ich "Parachutes", der Rest auch nur solala....Ihre Meisterwerke haben die Guten mit Ten, VS und No Code längst abgeliefert...
Loam Galligulla
18.07.2006 - 16:13 Uhr
Album des Jahres.
electrolite
18.07.2006 - 21:43 Uhr
@Loam
bisher: ja. Inzwischen find ich die 8/10 ok. Eine gute 8. Göttliche Platte aber nicht die Offenbarung wie vieles zuvor von ihnen...

Übrigens klingen PJ gegen so verstaubte 08/15 Wolfmother oder Devin Townsend Band geradzu jugendlich frisch :-)
Third Eye Surfer
18.07.2006 - 22:06 Uhr
Ja, und Slayer sind nachwievor härter als David Bowie.

Ehrlich, DTB und Pearl Jam. Was ein selten dämlicher Vergleich.
Bonbon aus Brot
18.08.2006 - 20:51 Uhr
Eins der Alben, die ich ganz durchhören kann, ohne hochklassige B-Seiten mit draufpacken zu müssen wenn es ginge.


"Life wasted" gibt es ab 28.08. übrigens als 7"-Single zu erwerben. Ist allerdings nur ein UK-Release :(


Yps mit Gimmick
19.08.2006 - 23:01 Uhr
Die neue Pearl Jam ist ja wohl nur noch langweilig. Das Cover sieht aus in fünf Minuten mit PhotoShop zusammengestümpert. Schade, hatte gehofft, dass es nach Riot act wieder bergauf geht...
Loam Galligulla
19.08.2006 - 23:57 Uhr
Marker in the sand ist mein Song des Jahres.
Huhn vom Hof
22.08.2006 - 14:43 Uhr
Singt der Drummer Matt Cameron in den Strophen bei "World wide suicide" mit? Klingt zumindest nicht nach Stone Gossard, der sonst für die Backing Vocals zuständig ist.
mich
22.08.2006 - 16:25 Uhr
@Huhn vom Hof: Ja.
schlommi
22.08.2006 - 21:29 Uhr
...klingt auf den Live Bootlegs auch ganz schön ...käse

der sollte lieber trommeln ;-)
Sky
01.09.2006 - 07:23 Uhr
Solide Kost. Die 5 Songs am Ende sind nicht so mein Fall. Besonders Gone und Come Back finde ich nicht so gut. Am schlimsten ist aber wohl der Song Parachutes. Die restlichen Stücke schwanken alle zwischen gut und super geil. Richtig rockig ist World Wide Suicide und Big Wave. Unemployable hat was von den Beatles wie ich finde und die Songs Severed Hand und Marker In The Sand lassen an U2 errinern, da sie in der Melodie ständig auf und ab schwanken. Life Wasted ist auch ein ziemlich geiler Rocker. Comatose errinert ein bischen zu stark an Spin the Black Circle.
So gut wie die letzten beiden Alben ist Pearl Jam zwar nicht geworden, aber es ist immerhin überhaupt gut geworden.
Third Eye Surfer
01.09.2006 - 15:03 Uhr
Hmm, an die Beatles erinnert mich eher Parachutes (das bei mir übrigens zu den Favoriten zählt). Unemployable hat eher was von Springsteen, find ich.

Und ja, Comatose hat in seiner rauhen Punk Energie wirklich was von Spin The Black Circle. Aber meiner Meinung nach ist es eigentlich das bessere Lied von den beiden.

Mein Liebling auf der Platte ist immer noch Life Wasted.
Loam Galligulla
08.10.2006 - 17:11 Uhr
Immer noch Platte des Jahres.

08.10.2006 - 17:23 Uhr
9/10
Die Avocado rockt alles nieder.
Dan
08.10.2006 - 20:38 Uhr
die Avocado hat definitiv was...auch auf den T-Shirts hehe...

einige Songs sehr toll, andere ein bisschen im Abseits...
Al Coholik
09.10.2006 - 13:29 Uhr
MaynardJK (05.06.2006 - 18:20 Uhr):
... ich behaupte nur, JEDES Album davor hat deutlich mehr zu bieten und es klingt für mich nach " Oh verdammt, es sind 4 Jahre seit dem letzten Album, lasst uns mal ein Album machen. Hast du eine Idee für einen song? Nein? Egal, ich schreib ein paar Lyrics über Globale Erwärmung und George Bush und die Akkorde haben wir auch im Schrank stehen, das passt schon." Klingt vielleicht böse, trifft meines Erachtens den Nagel auf den Kopf.


das ist etwas überzogen. PJ zitieren sich selbst zwar mehr denn je in ihrer musik, aber sie wollten bloß mal ein straighteres und leichter zugängliches album machen.
ich vermisse lediglich die improvisationsfreude von "no code" und "binaural". das ist alles was ich an der avocado zu mäkeln habe.
großartiges album - zum abreagieren (comatose, severed hand, big wave, life wasted), zum träumen (gone), zum trauern (come back) und für vieles mehr.

Mumbo-Jumbo
05.12.2006 - 00:22 Uhr
Verdammt gutes Album. Mein persönliches Lieblings Pearl Jam Album überhaupt würde ich sagen. So, das wars von mir :P

(weiß nich obs hierzu schon en thread gab.....wayne)
floesn
05.12.2006 - 00:30 Uhr
Ja, gab es. Links ist das "SUCHEN" Schildchen :-9
Mumbo-Jumbo
05.12.2006 - 00:32 Uhr
das seh ich auch, du Spinner :-9
Was heißt eigentlich die "9" da?
floesn
05.12.2006 - 00:33 Uhr
Das sollte mal ne Klammer sein.
Mumbo-Jumbo
05.12.2006 - 00:34 Uhr
Ach soooooooooooooooooooo ;)
Mumbo-Jumbo
05.12.2006 - 01:06 Uhr
"unempoyable" ja wohl en Übersong? Oda?
Sound genial (so untrendy, so leck mich, so konventionell und doch so genial) zusammen mit den Texten. Sehr gut. Sehr wahr.
Wolffather
05.12.2006 - 03:52 Uhr
EIN GANZ GROSSES ALBUM EINER GANZ GROSSEN BAND!!!!

Mehr kann man eifach nicht dazu sagen....
No Code.
24.12.2006 - 01:34 Uhr
irgendwo in japan oder so gibbet das album mit plus 1 bonustrack.
um welches lied handelt es sich da bitte? richtige b-seiten gab es 2006 ja nicht.
MJK
24.12.2006 - 11:57 Uhr
Also in Japan nicht!
Amazon.co.jp sagt:

Album Details
Japanese pressing of their 2006 album with no extras.13 tracks. J Records.
is ja irre
22.03.2007 - 01:43 Uhr
pj kratzten dreimal an der 6-minuten-marke:
"W.M.A." 5´59
"Long Road" 5´59
"Off He Goes" 5´59

mit "Inside Job" (7´06 min) haben sie erstmalig die 6 minuten überschritten.
Third Eye Surfer
22.03.2007 - 14:13 Uhr
"Hey Foxymophandlemama, That's Me" 7:44
Kein traditionelles PJ Lied, aber immerhin.
Wow
22.03.2007 - 16:49 Uhr
Mann, das ist ja interessant...
Darny
22.03.2007 - 19:56 Uhr
Wirklich sehr interessant.
Live geht doch bestimmt ein Drittel der Songs über 7 Minuten. Hat einer Lust auszuzählen wieviel das sind? Mit Datumsangabe dazu, bitte?

By the way, geht nicht Release aufm Debüt auch über 7 Minuten?
Third Eye Surfer
22.03.2007 - 20:37 Uhr
Vielleicht wird das nächste Album ja ein 50 Minuten Epos. ;)
taubensaft bringt taubenkraft
10.01.2008 - 20:34 Uhr
weiß jemand, wie die schriftart heißt, die beim artwork verwendet wurde? also aufm cover und in der trackliste, mein ich.

thx

11.01.2008 - 23:48 Uhr
Wolffather
12.01.2008 - 12:10 Uhr
Nach wie vor absolut grandioses Album, wie ich finde, hat immer noch nichts an Intensität verloren... gefällt mir besser als das etwas verkopfte aber auch gute Riot Act
Dan
12.01.2008 - 12:47 Uhr

seh ich auch so, den frischen Wind hat "Pearl Jam" nicht verloren
taubensaft bringt taubenkraft
12.01.2008 - 15:50 Uhr
weiß jemand, wie die schriftart heißt, die beim artwork verwendet wurde? also aufm cover und in der trackliste, mein ich.

thx
Wolffather
12.01.2008 - 21:00 Uhr
Leider kann ich dir da nicht helfen, keinen Plan wie die heißt
Mr. X
12.01.2008 - 22:24 Uhr
höre grad Inside Job, toller Song
heidl
23.11.2008 - 12:40 Uhr
jedesmal wenn ich come back hör, dann muss ich mich so zurückhalten. das lied macht mich fertig. der text ist sowas von traurig :(
Saftnase
02.09.2009 - 04:14 Uhr
"Come back" ist sehr rührend, wenngleich der Text auch ein wenig breitgetreten wird.

Das Video zu "Life wasted" ist herausragend. Ich liebe so morbides Zeug. 10/10.

Btw, wer ist die bildschöne, dunkelhaarige Dame bei 3:36 Min? Sieht aus wie ein Foto aus... dem Himmel oder von woanders weit weg.
ettaP
02.09.2009 - 11:30 Uhr
Beim Soundgard-esken "Comatose" klingt Vedder stellenweise, als säße er auf'm Kackhaus. HGNNNNRRRR. ;)
Haieckige 4
06.10.2009 - 01:19 Uhr
Life wasted - 10/10
World wide suicide - 9/10
Comatose - 8,5/10
Severed hand - 9/10
Marker in the sand - 9,5/10
Parachutes - 7,5/10
Unemployable - 7,5/10
Big wave - 8/10
Gone - 9,5/10
Wasted reprise - 7/10
Army reserve - 8,5/10
Come back - 8,5/10
Inside job - 9/10
Haieckige 4
07.10.2009 - 18:13 Uhr
Ihr drittbestes Album.
Cruncher
07.10.2009 - 18:21 Uhr
Beim Soundgard-esken "Comatose" klingt Vedder stellenweise, als säße er auf'm Kackhaus.

Eigentlich doch immer. Der Knödelgesang ist doch gerade sein Markenzeichen, das später von Bands wie Creed und Nickelback nachgeahmt wurde.
Armin Erwin Mentzel
09.04.2010 - 16:54 Uhr
Irgendwelche Powervoter haben das gute Teil auf 7/10 runtergevotet. Kranke User.
Mark
09.04.2010 - 17:11 Uhr
Allerdings. Immer noch eines meiner Lieblingsalben von PJ. Obwohl ich eigentlich kein "schlechtes" Album von denen kenne.
Armin Erwin Mentzel
09.04.2010 - 17:12 Uhr
Sie haben auch keins :) Obwohl Pitchfork das sicher anders sieht.
Wolffather
09.04.2010 - 17:59 Uhr
sie haben kein schlechtes, das ist richtig...
Pearl Jam finde ich auf jeden Fall besser als Backspacer
brny
09.04.2010 - 18:17 Uhr
ich nicht: gleichstand :-p

Seite: « 1 ... 7 8 9 10 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: