Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 6 7 8 ... 10 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Pearl Jam - Pearl Jam

User Beitrag
MaynardJK
03.05.2006 - 17:10 Uhr
@Obrac
ob ich behindert bin???
äää ja!

@MellonCollie
Ich kaufe PJ-Alben seit Vitalogy an dem Tag an dem sie rauskommen, war 1996 und 2000 auf einem Konzert und habe FanClub Singles seit der Split-Single mit REM (weiss das Jahr gerade nicht mehr). Also bitte mit etwas mehr Substanz an die Sache.
Aber bitte, wer das besser findet als alles frühere, der soll das gerne tun. Blinder Gehorsam ist ja was für den Tokio Monsun Thread.
melloncoller
03.05.2006 - 18:54 Uhr
hi leute!

versteht mich nicht miss bitte. mich ärgert nur, wenn leute auf die guten alten rocker losgehn. gibts einen grund? alle wollen veränderungen und eine weiterentwicklung.

so klingt eben pearl jam... mal ne ballade, mal was schnelleres, mal hi mal do..

es geht ja um pearl jam!!!!!

oder wollt ihr, dass sie nur noch mit banjos und geige auftreten? wär sicherlich kein problem für eddie!

aber , dann wird auch wieder gejammert!

ich bin sehr zufrieden mit dem neuen album.,,, nagut das inlay is wirklich unpassend, aber ich vergrößer mir es ja nicht und häng es auf die kellertür!!!

also nochmals: nix gegen electrolite oder captain... aber bleibt am boden !
schlommi
03.05.2006 - 23:00 Uhr
..ich fand die Platte beim ersten Hören (EMule Download, am PC gehört mit Popelboxen) auch net so dolle. Mittlerweile habe ich Sie mir aber gekauft und volle Granate im Auto gehört. Das Ding wird mit wachsender Lautstäre immer besser. Die Dynamik der Songs und der hier brilliante Gesang Eddie Vedders kommen dann erst mal richtig raus. Also: Wer sich nicht so richtig damit anfreunden kann (bei PJ ist das manchmal so), dem sei dies geraten. VOLUME UP!! PJ is back!
gu-nit
03.05.2006 - 23:23 Uhr
ratm-platten wachsen ja auch mit der lautstärke... höhöhö.
nein, wirklich nettes album. hat schön feuer unterm hintern, hätt ich nicht erwartet. songs sind zwar sehr klassisch und konservativ, aber sie fetzen und das auch relativ gut. und an all die lustigen typen, die pearl jam soo pathetisch finden: bitte hört wirklich andere musik. eure meinung in ehren, aber wenn man sich am pathos stört dann ist pearl jam teilweise wirklich unerträglich.
beetle
04.05.2006 - 04:38 Uhr
@dissident:
Coool!! Hab ich Euch wieder gefunden! Hatte den Link zu diesem anderen musikgewinnspiele-forum verloren und erst vor kurzem wiedergefunden - und festgestellt, dass da nix mehr los ist....
- D.h. ich hab euch theoretisch wieder gefunden: habe soeben zwei E-Mail-Adressen verschlissen, beim Versuch, mich walexplodiert.de zu registrieren..... Kann mich nach erfolgreicher Registrierung nicht einloggen :-(((
dissident
04.05.2006 - 10:02 Uhr
@ beetle

hast du bei deinem browser cookies aktiviert? vielleicht scheitert es daran, dass du kein häkchen bei "cookies akzeptieren" gesetzt hast...
beetle
04.05.2006 - 22:29 Uhr
@dissident:
Cookies sind aktiviert, aber ich bekomme jedesmal die Meldung "Username und/oder Passwort falsch!" - Beim ersten Mal dachte ich noch, ich hätte mich bei der Registrierung bei Eingabe des Passworts vertippt. Also - mit zweiter E-Mail-Adresse - nochmal ganz konzentriert registriert. Aber es geht wieder nicht.... :-(((
hialli
04.05.2006 - 22:36 Uhr

hey ihr spammer, trefft euch zu chatten woanders!!!


hier geht´s um eine der größten bands der letzten 15 jahre, also ein bißchen respekt ihr 2 beckenrandschwimmer
beetle
04.05.2006 - 23:07 Uhr
@hialli: zu deiner Information:
dissident kenne ich seit ca. 5 Jahren - und zwar aus einem Thread in einem Forum, in dem es um eine der größten Bands der letzten 15 Jahre ging.... der Thread ist dann mehrfach umgezogen in andere Foren; der letzte Umzug ging leider an mir vorbei. Und jetzt habe ich sie (fast) wieder gefunden! Alles klar?!
dissident
05.05.2006 - 00:23 Uhr
@ hialli

selbst noch keinen einzigen beitrag in dem thread zustande gebracht, aber andere als spammer bezeichnen.

sorry, aber beetle und ich brauchen von dir keine belehrung über die bedeutung von pj, denn wir beide haben den werdegang der band seit beginn als fan mitverfolgt, im gegensatz zu dir, der 1991 wohl eher noch in abrahams wurstkessel geschwommen ist.

meiner einer, der herr beckenrandschwimmer, hat schätzungsweise mehr platten allein von pj als du insgesamt; war 2002 in seattle auf vier konzerten der band und werde heuer in bern, bologna, verona, turin, mailand, pistoia, prag und berlin zugegen sein. sehe ich dich dort?

aber das jetzt nur mal am rande, wegen mangelnden respekt und so. ist mir eigentlich zuwider sowas zu erwähnen;

@ beetle

ich mail dir mal, damit der herr (oder die dame) seine seelenruhe hat.
hialy!
05.05.2006 - 12:35 Uhr


schwärz mich nicht an.

bin kein kind mehr, sondern hab selber zwei. von mir aus gehst du noch weitere 100 pj konzerte. ich war 2 mal, und einmal davon durfte ich ne stunde stunde backstage sein!!!!(Salzburg)
warst du auch mal backstage?? ahahahhaha

aber dazu fehlen dir die connections, lieber dissident... ;-)
heisst das du kennst sie besser als ich??

ausserdem habe ich ne plattensammlung von über 800 platten und vinylscheibn..... also bitte

wunder mich nur, dass soviel hier gejammert wird.
wems nicht gefällt soll doch zu den schürzenjägern oder zu den prinzen gehn!

hurray vedder

roro
05.05.2006 - 12:55 Uhr
Was seid ihr den für Kindsköpfe?!?
Ich war öfter auf ´nem Konzert, Ätsch! Ich war schon Backstage und hab mehr Platten, Ätschibätsch!!
Sonst gehts noch gut, oder?
hialy
05.05.2006 - 12:58 Uhr


... roro halt du lügner dich da raus. wahrscheinlich haste mehr wie 800 gebrannte rohlinge daheim im dachboden... wers glaubt, opfff


bist wahrscheinlich ein OOoooooMMph oder n rammstein fan. mit solchen angebern kann ich nichts anfangen

schwachkopf
roro
05.05.2006 - 13:54 Uhr
@hialy:
Bist ja ne süße Spacke. :)
Es gibt bestimmt Foren wo man für Sonderschüler wie dich Verwendung hat. Wills du dir nicht sowas suchen?
Third Eye Surfer
05.05.2006 - 14:11 Uhr
"Was seid ihr den für Kindsköpfe?!?"

Beleidige die Kinder mal nicht. Die haben oft noch bessere Argumente auf Lager.
Monsoon
05.05.2006 - 14:28 Uhr
@All:

Wer hat euch denn allen in die Suppe gespuckt? Hier soll soweit ich weiss eine Diskussion über das neue PJ-Alben stattfinden, kein Beleidgungswettbewerb oder ähnliches! Wenn ihr dazu nicht in der Lage seit ---> andere Spielwiese/Sandkasten suchen.Jemand als Spacken zu bezeichnen zeugt auch nicht gerade von großer schulischer Bildung, genausowenig wie "Schwachkopf" oder ähnliches.

Ich kann mit der neuen PJ bis jetzt wenig anfangen, bereits das auf Schocker gemachte Zombiebild stört mich, da es weder zur Musik noch zur Band passt. Entsprechend sind die lauteren Songs auch von grosser, "gezwungener" Hektik geprägt, während die eher sanfteren Sachen belanglos daherkommen. Ich konnte bereits mit Songs wie "Spin the black circle" wenig anfangen, vieles auf der neuen erinnert mich an diese eher hektische Form des PJ-Rocks mit einem völlig überdreht singenden Eddie Vedder.

Zusätzlich ist - ich zitiere Spiegel.de - die Tendenz zum Stadionrock unüberhörbar ;-)

Allerdings werde ich mich am Wochenende der Platte nochmals widmen, vielleicht "wächst" das Album ja noch. Wäre schade, wenn nicht, da PJ bisher in meinen Augen nur ein wirklich mäßiges Album abgeliefert haben, "Binaural" (Steine bitte JETZT werfen....)

Scoundrel
05.05.2006 - 14:43 Uhr
Also mir gefällt "PJ" bis jetzt als gesamtes Album deutlich besser als z.B.Riot Act und vor allem als Binaural. Vielleicht liegt's auch daran, dass ich dieses Jahr noch nicht SO viele CD's gekauft habe und mich deshalb vielleicht etwas anders damit auseinandersetz als sonst. Und ausserdem hab' ich ziemlich sehnsüchtig auf das Album gewartet. Und dann hatte es doch ein paar Durchgänge gebraucht, eher es mich hatte, jedoch DANN...!
Aber das mit dem Stadionrock kann ich eher nicht so ganz nachfühlen, dazu ist's dann doch wieder manchmal zu "alternativ", siehe "Parachutes". Ok, es wird teilweise (endlich?) mal manchmal wieder "derbe" gerockt, aber dazu gibt's doch auch ein paar ruhige und extrem schöne Momente wie ich finde. Und es hört sich wirklich danach an, als ob der gute Eddie viel Spass bei den Aufnahmen gehabt hätte... ;)

...ich find's klasse!
Monsoon
05.05.2006 - 15:05 Uhr
@scoundrel: Arbeiten + Surfen --> gut :-)
Wenn du jetzt noch meine Mails beantworten würdest *duckundwegrenn*

Deine Beschreibung passt für micht witzigerweise auf das, was ich bei "Riot Act" empfand, vielleicht war bei mir deswegen die Erwartungshaltung dermaßen hoch. Ich sehe PJ mittlerweile als eher alterweise ;-), ruhige Truppe, eines meiner persönlichen Highlights letztes Jahr war das akustische "Benaroya Hall". Da passt mir hektisches Gegniedel a la "Life Wasted" nicht in den Kram, das geht mir alles zu sehr in die "Do the Evolution"- Richtung, und den Song halte ich weiterhin für einer der Tiefpunkte in der PJ-Karriere, so grandios wie "Yield" ansonsten auch war.

Dazu nervt mich die permanente Politisierung (was für ein Wort), ein PJ-Album ohne mindestens 3 Anti-Bush-Songs wird es wohl die nächsten 10 Jahren nimmer geben.
Aber wie gesagt, vielleicht wächst die Platte ja noch. Ist ja gutes Wetter für Blümchen draußen --> Bier/Balkon (wenn man einen hat :-))/Bearl Jam

Scoundrel
05.05.2006 - 15:23 Uhr
Also für jemanden der sich nach 'nem Tokio-Hotel-Song nickt lehnst du dich ziemlich weit aus dem Fenster raus, Menni... *lol*

Ok, das ganze Politikgedöhns ist in der Tat immer ziemlich präsent, man nehme nur die minutenlangen Ansagen auf den Bootlegs... Aber musikalisch tut das ja nichts zur Sache; jedenfalls hör ich da jetzt nichts so direkt anti-bushiges aus der Musik raus...

Das Benaroyal-Album war mir wiederum zu "besinnlich" (trotz meines, im Gegensatz zu anderen Anwesenden hier, fortgeschrittenen Alters...) Da kann dann doch etwas mehr Schmackes dahinter sein. Und gerade eben die Schnittmenge vom neuen Album passt mir da doch sehr gut.

Aber ich glaube, dass die Band halt in der Vergangenheit SO VIELE klasse Songs geschrieben hat, dass es irgendwann vielleicht auch für sie schwer wird immer wieder nachzulegen. Andererseits gab's bisher auf JEDEM Album Lieder, die das Zeug zum Klassiker haben, auf dem neuen für mich z.B. Marker in the Sand oder die beiden abschliessenden Tracks. Das beste an Pearl Jam ist sowieso, die Songs unabhängig von den Alben in Live-form (wie auch immer) geniessen zu können, dann zündet für mich so ziemlich JEDER Song und das ganze ergibt immer so ein kraftvolles und ungeheuer homogenenes Musikerlebnis... Für all die anderen gibt's ja immer noch Coldplay...(pah, Stadionrock...dass ich nicht lache!!)
Monsoon
05.05.2006 - 15:38 Uhr
Hey, nix gegen Coldplay, du Aha-Anbeter!!

Pearl Jam sind als Liveband natürlich unschlagbar, wahrscheinlich würde sogar "Monsun" bei ihnen klasse klingen :-)

Schade, daß sie so selten nach Europa kommen....

Auf "Binaural" gab es für mich jedoch kaum einen Song, der zum Klassiker taugt. Es stimmt ,das es schwer wird, bei so einer langen Bandgeschichte. Fakt ist aber, daß z.B. bei "Riot Act" einige Songs dabei waren, die "zündeten", ohne dabei bereits 400x durchgekaut zu klingen. "I am mine" ist sicher in seiner Einfachheit einer der besten Sachen, die PJ je geschrieben haben. Mir hat dieses eher folkige halt sehr gut gefallen und es fehlt mir auf "PJ" bis jetzt.

Ich gewinne bei der Platte den Eindruck, daß hier ein paar alte Herren auf Teufelkommraus versuchen, eine "jung" klingende Platte zu produzieren, und sich dabei so anstellen wie ich, wenn ich mit 6jährigen Knirpsen "Eye Toy" spiele.
Ups
05.05.2006 - 15:39 Uhr
"sorry, aber beetle und ich brauchen von dir keine belehrung über die bedeutung von pj, denn wir beide haben den werdegang der band seit beginn als fan mitverfolgt, im gegensatz zu dir, der 1991 wohl eher noch in abrahams wurstkessel geschwommen ist.

meiner einer, der herr beckenrandschwimmer, hat schätzungsweise mehr platten allein von pj als du insgesamt; war 2002 in seattle auf vier konzerten der band und werde heuer in bern, bologna, verona, turin, mailand, pistoia, prag und berlin zugegen sein. "

Diese Hardcore Fans von Bands sind doch was nerviges .. schön für dich, dass du überall warst. Howard Carpendale und Iron Maiden haben übrigens auch Anhänger, die überall mitreisen und jeden Mist kaufen. Aber was soll uns das nur sagen ? Das dir die nötige Objektivität fehlt, dich ausserhalb eines Pearl Jam Forums zu äußern ?
Das neue ALbum ist schlicht Altherrenrock mit leider nur mittelmäßigen Songs ... Ohne Ten und vs. würd das nun wirklich niemanden mehr interessieren ..
Monsoon
05.05.2006 - 15:47 Uhr
@ups:

Prinzipiell ist dein Posting richtig, deinen wahrscheinlich eher provokativ gedachten letzten Satz hättest du dir allerdings sparen können. Es geht hier nicht um die Bedeutung von PJ (auch Herr Meiers Garagenrockband von nebenan kann für mich persönlich die bedeutenste Band der Welt sein, von daher sind solche Diskussionen eh für die Mülltonne), sondern um das letzte Album. Und als konstruktive Beurteilung kann man "Altherrenrock mit mittelmässigen Songs" nicht gerade bezeichnen.

Und deinen letzten Satz überlese ich mal gnädig, da er ebenfalls unter die Kategorie "Mülltonnenkandidaten 2006" fällt.

Scoundrel
05.05.2006 - 15:58 Uhr
Okee...EINE noch und dann geht's wieder an die Arbeit (KEIN Kommentar, bitte; den Rest machen wir dann ein andermal untereinander klar... ;P

Binaural ist auch für mich das etwas "schwächere" PJ-Album (mit No-Code habe ich auch immer wieder meine Probleme gehabt...) Jedoch gibt es viele Bands, die in ihrer ganzen Karriere niemals so gute Songs schreiben werden wie manche Lieder die PJ auf ihrem vermeintlich schlechtestem Album vollbracht haben (Sleight of Hand, Parting Ways, Nothing as it seems...) Aber wie gesagt, wenn man sich halt die Rosinen rauspickt...

Und, ja, auf der Neuen gibt's in der Tat nicht I-am-mine-isches. Aber komischerwiese finde ich genau NICHT dieses jung-klingen-wollende; von Anfang an fand ich, dass das Album manchmal eher nach älteren klassischeren Rockbands klingt! (ich nenn jetzt keine Namen, denn da kenn ich mich jetzt zu wenig aus und hab' auch jetzt keine Lust hier ausgelacht zu werden... ;)

Nunja, ich hoff mal du kommst noch dahinter. Und falls nicht, auch nicht schlimm, ich werd trotzdem noch mit dir reden...vielleicht...
john
05.05.2006 - 17:40 Uhr
hi leute!

pearl jam?

ja, sie sind wieder da?

aber wie? manchmal habe ich das gefühl, dass sich nur minderjährige hier tummeln.

einer gscheider wie der andere;

kinder wachet auf. ich lese immer wieder yield.
ja yield is ok, aber bitte die neue platte?

horcht sie euch 10 mal an, und ich versprech euch eines: euch wirds genauso gehn wie bei coldplay x+y. nach mehrmaligem durchlauf nervt die musik gewaltig.

ausserdem klingen die riffs bei den schnelleren liedern ähnlich wie alte pj songs.

die balladen nach der halbzeit sind wirklich schön. das nen ich gefühl!!!!

hoffentlich wars das letzte album, damit richtig gutes gras über die sache wachsen kann

bussis aus idaho

dissident
05.05.2006 - 17:40 Uhr
@ ups

ich weiß nicht, warum du dich angesprochen fühlst, mein posting (zu dem ich mich zugegebenermaßen habe hinreißen lassen, weil ich mich ungern von einem troll blöd anreden lasse, bloß weil ich hier zwei privatpostings getätigt habe) war außer an "hialli" weder an dich noch an andere hier gerichtet.

ansonsten habe ich mich zur musik von pj (noch) gar nicht weiter geäußert, ich weiß also nicht, warum du mir bereits mangelnde objektivität vorwirfst. dass ich natürlich als fan kaum objektiv sein kann, liegt auf der hand. aber deine meinung ist ebenfalls alles andere als das, sie ist jedoch völlig legitim, da bin ich der letzte, der damit ein problem hat.


zum neuen album: ich kann mich der plattentests-wertung völlig anschließen, das ist nach den imo schwächeren alben riot act und v.a. binaural wieder ein durchgehend starkes album mit einem richig herausragenden song, nämlich inside job. ein ausfall ist leider vorhanden, ich werde mit come back wohl nicht warm werden, der ist ziemlich schnulzig geworden.
hially
05.05.2006 - 17:49 Uhr
ok, ich nehm deine entschuldigung an!

kritik ist angebracht, keine frage.


aber dieses album reisst halt nur eingeschworene pj jünger vom hocker. neue fans reissen sich die 4 alten mänbner keine mehr unter den nagel

aber zumindest bleiben sie ihrem stil und ihrem spirit treu, und verkaufen sich nicht an den mainstream wie die 4 schwuchteln von den chili peppers.

jungs, kopf hoch, und dissident nimms nicht persönlich, wenn ich mal dampf ablasse. war nur stinkesauer, da persönliche spams hier nichts zu suchen haben.

rauch jetzt ne fete grastüte und zieh mir "gone" hinein!!!
Darny
05.05.2006 - 21:49 Uhr
Im Gegensatz zur Meinung der meisten hier, halte ich Binaural für eines der besten Alben von PJ (kommt gleich nach meiner Nr.1 No Code).

Mit der neuen Scheibe werde ich noch nicht so richtig warm...irgendwie fehlen mir die Texte und Melodien, die man einfach nicht mehr aus dem Kopf kriegt (wie z.B. Love Boat Captain oder I Am Mine)...
Im Moment finde ich auch die Riot Act klar besser . Save You zündet einfach mehr als jeder Rocker auf der Neuen. LBC, Green Disease, 1/2 Full, Cropduster entschuldigen auch die ein oder andere schwächere Nummer. Beim neuem Alben fehlen mir diese Knallersongs...was natürlich nicht heißen soll, dass ich sie schlecht finde, sondern 7/10...aber vielleicht ändert sich das ja auch noch.
Third Eye Surfer
06.05.2006 - 01:22 Uhr
Hmm, die Binaural find ich eigentlich auch sehr klasse. Die Ten dagegen halte ich für das schwächste Album (besonders Even Flow halte ich für extrem überbewertet), abgesehen von der Lost Dogs. Wobei das wechselt, je nach Lust und Laune.

Von der neuen bin ich momentan immer noch sehr begeistert, während ich nach der Riot Act damals nach Erscheinen leicht enttäuscht war. Die ist zwar auch im Laufe der Zeit gewachsen (LBC ist eins meiner Lieblingslieder von Pearl Jam), aber insgesamt eher eins der schwächeren PJ Alben. Wobei schwach relativ ist.

Aber die neue find ich ausgezeichnet, doch. Gerade Life Wasted hat es mir angetan.
schlommi
07.05.2006 - 22:16 Uhr
Zieht Euch mal das hier rein!!!

Der Sound ist absolut klasse! Gibts das irgenwo als mp3?


http://music.aol.com/videos/sessions/sessions_flash.adp?defaultCovers=553,563,560&defaultID=553&ncid=AOLMUS00050000000019
brotha
08.05.2006 - 11:06 Uhr


Pearl Jam sind waren und sind immer die wahren helden des grunge gewesen und werden es immer bleiben.

nirvana kann weder musikalisch noch gesanglich mithalten. ohne cobains tot, wären sie bei weitem nicht so kult.

pearl jam ist halt extraklasse
Ups
08.05.2006 - 11:23 Uhr
"Pearl Jam sind waren und sind immer die wahren helden des grunge gewesen und werden es immer bleiben.

nirvana kann weder musikalisch noch gesanglich mithalten. ohne cobains tot, wären sie bei weitem nicht so kult."

Quatsch brotha jeder weiss doch, dass die wahren Helden des grunge doch Creed sind .. tsts
Scoundrel
08.05.2006 - 12:37 Uhr
Ok, Ten war nun mal Grunge zur Grunge-Zeit in der Grunge-Stadt und all dem Pi-Pa-Po...Aber danach kann man doch immer weniger von Grunge sprechen, find' ich...
Und das mit Nirvana, da frag ich mich auch, ob sie heute noch relevant wären, wenn sie denn noch weiter existieren würden...
brotha
08.05.2006 - 12:53 Uhr

scoundrel, hast recht!

kein han kräht mehr nach den nirvana junkies.

3 akkorde riffs und gejammertes geheule von diesem deprifreak cobain,

gut , dass es die band nicht mehr gibt
floesn
08.05.2006 - 13:01 Uhr
Was genau ist daran gut?
michi
08.05.2006 - 13:06 Uhr
pearl jam ist besser als chili peppers, dreimal so geil wie green day und um klassen vor nirvana


allein der gesang von eddie vedder reicht aus, um alle gegenargumente zu zerschmettern
floesn
08.05.2006 - 13:12 Uhr
Hehe...das wird jetzt wie in dem RHCP Thread hier :-)
Obrac
08.05.2006 - 13:12 Uhr
Immer diese Vergleiche.. Müssen PJ-Fans eigentlich ständig betonen, wieviel besser, toller und überhaupt ihre Band im Vergleich zu Nirvana ist? Meine Fresse, wenn man bei jeder Band die Genre-Verwandten demontieren müsste, dann hätte man nicht viel anderes zu tun. Erfreut euch doch an der Musik und akzeptiert, dass ne Menge Menschen, zu denen ich mich auch gerne zähle, Nirvana um einige Klassen besser finden. Davon geht die Welt nicht unter.
fuzi
08.05.2006 - 13:21 Uhr
Obrac, was bistn du für ein angeber und besserwisser??

Nirvana ist doch nur n haufen herrrroin gewesen.

Donny
08.05.2006 - 13:23 Uhr
MEINE Fresse!


Immer das Gleiche!

Obrac
08.05.2006 - 13:25 Uhr
Ein Angeber! Jau, ich habe eine eigene Meinung, ich bin schon ein krasser Oberchecker.
ronn
08.05.2006 - 14:06 Uhr
uim, hier wird gestritten!

bleibt am boden ihr säcke!

Pearl jam ist ok, Stirbvana auch.

das neue album ist wirklich toll...

obrac bist de noch ind er schule???

kindergesülze von dir überall zu lesen

Mr. E
08.05.2006 - 14:07 Uhr
Ich bin bis jetzt sehr angetan von dem neuen Album. Es wächst wirklich mit der Zeit. Severed hand geht vor allem live denke ich unglaublich ab. Nachdem man die Auftritte bei Letterman oder Jools Hoolland gesehen hat. Wahnsinn. Ich freue mich auf Antwerpen, Arnheim und Berlin und das sie im Februar 2007 erneut nach Europa kommen.

Und bitte verschwendet doch nicht eure Zeit mit unsinngen Kommentaren hier. Lobt die Musik oder seid vernünftig kritisch. Ein wenig mehr Toleranz und Akzeptanz.

rock on
Ups
08.05.2006 - 14:24 Uhr
" Es wächst wirklich mit der Zeit"

Ja .. Riffs die mindestens 15 Jahre alt sind, hatten ja auch genug Zeit zu wachsen ..
schlommi
08.05.2006 - 19:11 Uhr
@ups


;-) grins

egal, trotzdem gute Riffs


**hermi**
08.05.2006 - 19:40 Uhr

Klasse album!

Bin froh, dass ich es gekauft habe!

"Pearl Jam" sind halt garant für excellente und gefühlvolle musik"


.............'' seid ihr alles gitarristen? was schwafelt ihr von riffs.... genießt diese musik.....

mein momentaner favourite: "army reserve"....
Rico
09.05.2006 - 17:33 Uhr
Tolles Album, und der beste Text darüber, den ich gelesen habe bisher. Welche Band nun besser ist, darüber lässt sich irre viel und enorm ermüdend salbadern und doch nichts sagen, weil Geschmäcker und Bewertungsgrundlagen völlig unterschiedlich sind. Ich find Pearl Jam toll, bin aber nicht beleidigt, wenn's jemand anders nicht so sieht. Es ist doch wichtig, dass die Musik mir gefällt. Wenn sie anderen auch gefällt, super, wenn nicht: wurscht.
zen```
09.05.2006 - 18:58 Uhr

Pearl Jam is back! Come on
brotha
09.05.2006 - 19:11 Uhr
I´m back...und Pearl Jam is back! Pearl Jam is eben Pearl Jam ... wie Pearl Jam halt so ist.

Schmeißfliege
21.05.2006 - 17:40 Uhr
Absolut empfehlenswertes Album. Keine schwer verdaulichen Experimente, sondern schnörkelloser, nach vorne gehender Rock. 9/10.
Highlights: Severed hand; Marker in the sand; Gone; Come back
So nicht, mein Freund
21.05.2006 - 18:42 Uhr
Der letzte Dreck, das Album.

Ich hab ja schon seit Binaural Bauchschmerzen mit der Band, aber im Endeffekt gingen sowohl sie als auch Riot Act noch in Ordnung.

Aber das hier ist ganz großer Käse.

Seite: « 1 ... 6 7 8 ... 10 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: