Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jamiroquai - Dynamite

User Beitrag
Armin
05.03.2005 - 21:23 Uhr
JAMIRAOQUAI: Nach vier Jahren Pause neues Album im Mai


JAMIROQUAI
Mit "Dynamite" veroeffentlicht die britische Band Mitte Mai ihr mittler-
weile sechstes Album. Es ist der erste Longplayer nach vier Jahren
Pause. Das letzte Album "A Funk Odyssey" war 2001 erschienen
und hatte Platz eins der UK Charts erreichte. In Deutschland kam "A
Funk Odyssey" bis auf Platz zwei und verkaufte sich knapp 200.000
Mal. Die erste Single-Auskopplung traegt den Titel "Feels Just Like
It Should" und erscheint am 2. Mai. Im Sommer begeben sich Jay
Kay und Co. auf eine 18monatige Welttour, beginnend in England.
(Internet: http://www.jamiroquai.de;


VÖ ist am 17.05.2005.
Armin
05.04.2005 - 15:33 Uhr
Doch erst am 20.06.2005.
Armin
13.05.2005 - 16:20 Uhr
Jamiroquai 'Feels Just Like It Should'
Jamiroquai sind zurueck: Mit "Dynamite" veroeffentlicht die britische Band
am 20. Juni ihr mittlerweile sechstes Album. Es ist der erste Longplayer
nach vier Jahren Pause. Das letzte Album "A Funk Odyssey" war 2001
erschienen und hatte Platz eins der UK Charts erreichte. In Deutschland kam
"A Funk Odyssey" bis auf Platz zwei und verkaufte sich knapp 200.000 Mal.
Die erste Single-Auskopplung traegt den Titel "Feels Just Like It Should"
und erscheint am 6. Juni
Konf. Single
VÖ 06.06.05
Uh huh him
13.05.2005 - 16:22 Uhr
Ein lustiger Thread... die einzigen Einträge kommen von Armin, und das im Monats-Abstand ^^

Die Single ist kacke!
manizzle
23.05.2005 - 14:05 Uhr
die neue single ist echt bekackt. Najo, das Album wird wie immer trotzdem gekauft!!!!
Rousetten-Rüssel
02.06.2005 - 17:44 Uhr
Ich find die Single gar nicht schlecht, sie schließt stiltechnisch an funk odyssey an.
Sicher klingt die nicht wie too young to die aber das is auch lange her...
exciter
02.06.2005 - 19:57 Uhr
single ist eher mittelmäßig..aber ein hammer-video!!!
Hulla-hair-barbie
02.06.2005 - 21:03 Uhr
ich werde dieses Album mal wieder aus Prinzip kaufen.
Hulla-hair-barbie
02.06.2005 - 21:34 Uhr
o_O habe gerade die single gehört und bin mir jetzt gar nicht mehr so sicher ob die CD trotzdem mal wieder aus Prinzip kaufen soll.
Armin
03.06.2005 - 17:56 Uhr
Jamiroquai 'Dynamite'
Dreizehn Jahre ist es nun schon her, dass Jamiroquai-Mastermind Jay Kay
seinen fast schon legendären Acht-Alben-Vertrag beim Sony-Label S2
unterschrieb. Während andere Plattenfirmen bei der Künstlerentwicklung
gerne kurzfristig denken, ist Sony (jetzt SONY BMG) zu Recht stolz auf
diese langjährige Zusammenarbeit. 1992 war Kay ein schmächtiger weißer
britischer Junge mit einem Skateboard unter dem Arm, einer Leidenschaft für
Vintage Rare Groove und einem bizarren Büffelhut. Spätestens heute, nach
zwanzig Millionen Alben, vier Welttourneen und 141 Wochen in den
UK-Singlecharts kann man sagen, dass sich die mutige Investition gelohnt
hat. Das Album wurde geschrieben und aufgenommen in Spanien, Italien, Costa
Rica, Schottland, New York, Los Angeles und in Kays eigens dafür
errichtetem Studio in Buckinghamshire. "Dynamite" ist auf der einen Seite
typischer Jamiroquai-Sci-Fi-Sound, zeigt aber auch denen trotzig den
Mittelfinger, die der Meinung waren, Kay sollte sich mit fünfunddreißig
Jahren so langsam aus dem Business verabschieden. Obwohl "Dynamite"
oberflächlich tadellos als Soundtrack für das freie, unbekümmerte,
partyselige Single-Leben funktioniert , befasst es sich auch mit
gesellschaftlichen Befindlichkeiten in Zeiten, in denen die Welt, so Kay,
"ziemlich am Arsch" ist. Das Album ist keineswegs abgekoppelt von der
kritischen Reflektion des politischen Weltgeschehens.
Konf. Album
VÖ 20.06.05

J.R
03.06.2005 - 19:09 Uhr
hat jemand nen linkwo man die single hören kann
Hulla-hair-barbie
03.06.2005 - 19:50 Uhr
hier:

http://www.mtv.de/news/news.php?id=18596

ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut, und neu schon gar nicht.

Aber für den Sommer ist die Platte sicher gut.
chill
05.06.2005 - 00:36 Uhr
ich hör das album grad. bin positiv überrascht.das beste jamiro album seit langem!
Hulla-hair-barbie
05.06.2005 - 10:24 Uhr
woherdudashaben? sichere-muleoderso.

Begründe mal deine Meinung, wenn du´s wirklich gehört hast.
kayson j
05.06.2005 - 12:52 Uhr
ich hör mir auch gerade das neue album an und bin ebenfalls positiv überrascht. nachdem ich von der single enttäuscht war ist der rest des albums einfach nur eingängig, klasse und tanzbar. obwohl es ja nie ein wirklich schlechtes album von jamiroquai gab ist dieses vielleicht das beste seit langem...
woher
05.06.2005 - 14:09 Uhr
wo habt ihr das album her ? emule donkeY ??
Cox
05.06.2005 - 16:07 Uhr
http://www.torrentreactor.net/view.php?id=5110956

Regards,

Cox
chill
05.06.2005 - 19:07 Uhr
ich fand das erste jamiroquai album am besten, die cd-packung war so weiss und er hatte da so ne komische mütze auf....

die alben danach fand ich persönlich nicht so toll, aber das jetzt ist wieder deutlich besser also das zweitbeste jamiro album.... meine meinung
Flori
05.06.2005 - 19:20 Uhr
hat jamiroquai nicht immer komische geile hüte auf? trotzdem gebe ich dir in der hinsicht auf die musik recht
blush aka uztones
06.06.2005 - 11:19 Uhr
einmal hören:
so wie immer, aber trotzdem nett un gefällig. von dem mann darf man wohl keine großen schritte mehr nach vorne erwarten. nach der wirklich guten travelling without moving aber mal wieder in die richtung.
feels just like it should und starchild sind die besten, denke ich. Sahauen wir mal, wie sich das so entwickelt.
Kay Jay
10.06.2005 - 21:12 Uhr
nach unzähligen malen hören mein urteil: HAMMER!!!

wirklich das beste was jay kay seit langem gemacht hat (obwohl ja eigentlich alles super war...)!!!

jedes lied ein knaller. völlig eingängig, gut gelaunt, funky und zum abwippen...

für mich der optimale soundtrack für diesen sommer (wenn er denn noch so wirklich kommt...)

vomz
11.06.2005 - 01:59 Uhr
von der neuen single bekomme ich ohrenkrebs.
auch nach mehrmaligen hören kann ich mir diesen
scheiss nicht anhören. fan seit der ersten stunde, über 200 original CD's aus aller welt und ein COSMIC GIRL tattoo habe ich mir in den jahren zugelegt. und jetzt so'n scheiss. ich bin entsetzt.
vomz
11.06.2005 - 03:31 Uhr
Habe mir gerade auch mal die torrent files geholt. Na das hört sich doch schon besser an.
die single auskopplung ist wirklich grottig, aber
der rest ist doch mal wieder groovy.
ein glück :-)
vomz
14.06.2005 - 00:45 Uhr
so, ich mal wieder. so nach bestimmt 20 mal durchhören und telefonaten mit meinem kumpel andy (dem verrücktesten jamiroquai fan aus der schweiz) sind wir uns einig - das ist etwas zu wenig. jay kay hat sich nicht wirklich viel mühe gegeben, das kann er besser. das album ist nicht schlecht aber es fehlt dem ganzen an leben an feeling. es hört sich so mal schnell ein paar songs machen und gut ist es. seit seinem endgültigen durchbruch mit "travelling without moving" kamen nur gute alben aber nicht mehr diese knaller. wenn man den wandeln von damals bis heute sich anschaut war er auch viel cooler drauf. er ist halt durch das viele geld dem kommerz verfallen. bei einigen seiner neuen stücke kommt es mir auch vor, als ob er mal bei ABBA und anderen discogrößen was abgeschaut hat.
wie gesagt die songs bis auf dieses miese erste
single sind gur aber mehr auch nicht. Zu eintönig gestrickt ohne wirklich einfallsreiche refrains und interessante brakes.
Armin
23.07.2005 - 13:52 Uhr
JAMIROQUAI
18.09. Hamburg, Color Line Arena
20.09. Duesseldorf, Philipshalle
21.09. Berlin, Arena
04.10. Muenchen, Zenith
05.10. Frankfurt, Jahrhunderthalle

Armin
29.07.2005 - 17:23 Uhr
Jamiroquai 'Seven Days In Sunny June'
Dreizehn Jahre ist es nun schon her, dass Jamiroquai-Mastermind Jay Kay seinen fast schon legendären Acht-Alben-Vertrag beim Sony-Label S2 unterschrieb. 1992 war Kay ein schmächtiger weißer britischer Junge mit einem Skateboard unter dem Arm, einer Leidenschaft für Vintage Rare Groove und einem bizarren Büffelhut. Spätestens heute, nach zwanzig Millionen Alben, vier Welttourneen und 141 Wochen in den UK-Singlecharts kann man sagen, dass sich die mutige Investition gelohnt hat. Nach dem Groove-Monster "Feels Just Like It Should", das Platz sieben in den UK Singles Charts erreichte, erscheint pünktlich zum Sommeranfang und der Bekanntgabe der Deutschland-Tourdaten (s.u.) mit "Seven Days In Sunny June" eine zweite Single aus "Dynamite". Jamiroquai live in Deutschland: The Dynamite Tour

So. 18.09. Hamburg Color Line Arena
Di. 20.09. Düsseldorf Philipshalle
Mi. 21.09. Berlin Arena Treptow
Di. 04.10. München Zenith
Konf. Single
VÖ 22.08.05


norbert
26.08.2005 - 01:38 Uhr
was soll der mist ? 55€ stehplatz Frankfurt !!!

das kann doch nicht wahr sein. wer bezahlt soviel dafür ? wäre gerne hin, aber allerhöchstens 35€.
norbert
26.08.2005 - 14:28 Uhr
55€ ??? HALLO ??? Kann man dagegen nichts tun, außer nicht hinzugehen ?
R.H.
26.08.2005 - 14:32 Uhr
ach waren das noch Zeiten, um die 20 Mark glaub ich für einen auf der Bühne kiffenden Jay K im Berliner Huxleys, mit elendig vielen zugaben
Armin
12.11.2005 - 19:41 Uhr
Jamiroquai '(Don´t) Give Hate A Chance'
Das letzte Konzert der Deutschlandtour ist gerade mal ein paar Tage her, da beginnt schon die heisse Promo-Phase für die neue Jamiroquai-Single. "(Don't) Give Hate A Chance" ist die dritte Auskopplung aus dem aktuellen Album "Dynamite", das in den Media Control Album Charts Platz sechs erreichte und in England vor kurzem Platinstatus errang. Mit "Feels Just Like It Should" und "Seven Days In Sunny June" brachte das sechste Jamiroquai-Album zuvor bereits zwei Hitsingles hervor. Jamiroquai-Sänger und -Mastermind Jay Kay über den Polit-Disco-Funk-Song: "Die menschliche Rasse hat nichts Besseres zu tun, als sich gegenseitig platt zu machen. Ein großer Teil davon findet im Namen der Religion statt, darum geht es in ‚Give Hate A Chance’ und auch in dem Song ‚Star Child’. Wir hassen uns aus allen möglichen Gründen: Verschiedene Religionszugehörigkeit, verschiedene Hautfarbe, verschiedene Denkweise. Immer nur Hass, Hass, Hass und ich frage mich wirklich, wann das mal aufhört.“

Konf. Single
VÖ 09.12.05


Armin
15.09.2006 - 18:03 Uhr
JAMIROQUAI

Potztausend: Fast vierzehn Jahre soll das nun schon her sein, dass der

milchgesichtige Retro-Funk-Schlacks Jay Kay den Untiefen des Acid-

Jazz-Booms der frühen Neunziger entstieg und zu einer unglaublichen

Weltkarriere anhob? Tatsächlich - ein Blick in die Chart-Geschichtsbücher

belegt’s: Die Debütsingle des damals büffelbemützten Briten und seiner

munter durchflukturierenden Band Jamiroquai mit dem Titel „When You

Gonna Learn" erblickte das Licht der UK-Charts im Oktober 1992 und

erreichte gerade mal Position 52. Bis heute lies der 36-jährige Bandlea-

der (Taufname: Jason Cheetham) zwei Dutzend weiterer Hitsingles folgen,

die sich ausnahmslos in den Top 30 der UK Charts platzieren konnten,

darunter der Nummer-Eins-Hit „Deeper Underground" (vom "Godzilla"-

Soundtrack) und diverse Top-Ten-Smashs wie „Virtual Insanity" und „Cos-

mic Girl". Alle sechs Jamiroquai-Alben erreichten die Top 3 der englischen

Albumcharts, drei konnten sich gar an die Spitze der Verkaufshitliste

setzen. In Deutschland gelang den letzten vier Longplayern der Sprung

in die Top Ten der Media Control Charts. „Synkronized", das mit „Deeper

Underground" und „Canned Heat" die beiden größten Hitsingles der Band

hierzulande enthielt, erreichte im Juni 1999 Platz eins der deutschen

Charts. Weltweit verkauften sich die Alben der Band mehr als zwanzig

Millionen Mal. Am 10. November erscheint mit „High Times - Singles 1992-

2006" die erste Band-Retrospektive, die neben allen Hitsingles auch zwei

brandneue Songs enthält. Einer davon, "Runaway", ist die erste Vorab-

single der Greatest-Hits-Compilation. Wie immer wurde auch für dieses

Stück ein extravagantes Hingucker-Video inszeniert: Darin brettert der

Motorsport-verrückte Jay Kay in einem Mondfahrzeug durch London. Eine

„Greatest Hit"-Tour ist für Anfang 2007 geplant.

(Internet: http://www.jamiroquai.de)
Mr.Coffee
19.09.2006 - 16:44 Uhr
hrhr und ich hab fürs konzert in buenos aires nur ca. 22€ geblecht. hätte im nachhinein auch mehr bezahlt - eine maschine, dieser kerl!!
Armin
11.10.2006 - 17:51 Uhr
Hallo zusammen,

er war der verrückte Tänzer mit der Fellmütze, immer wieder Liebling und Hassobjekt der britischen Presse und proportional zu seinen musikalischen Erfolgen wächst seit Jahren die Anzahl italienischer Sportflitzer in seiner Garage. Einzigartig, freaky und gerne mal dekadent - genau so lieben die Fans Jay Kay, besser bekannt als Jamiroquai.
Der 37-jährige, kann mittlerweile auf 15 erfolgreiche Jahre im Musikbusiness zurückblicken: 159 Wochen in den UK-Single-Charts, 232 Wochen in den Album-Charts, mehr als zwanzig Millionen verkauften Alben. Dazu kommen sechs mit Mehrfach-Platin ausgezeichnete Alben, fünf MTV-Awards, ein Grammy sowie der Ivor-Novello-Award.

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere erscheint jetzt "High Times: Singles 1992 - 2006", die erste Singles-Collection mit einem Großteil der Stücke, die Jamiroquais unverwechselbaren Rare-Groove-trifft-abgedrehten-Disco-Sound-Style prägten. Kay und die Band haben jahrelang gezögert, ein Greatest-Hits-Album herauszubringen. Nach sechs großartigen Alben mit vielen grandiosen Singles fühlte man sich schließlich gewappnet für das Best-Of-Projekt - und hatte am Ende mehr Stücke zur Auswahl, als auf das Album passten. Auf die Scheibe geschafft haben es schließlich 16 Kultsongs, darunter "Virtual Insanity", "Cosmic Girl", "Deeper Underground" und "Little L".



Aber auch auf zwei neue Tracks dürfen sich die Fans freuen: In "Radio" geht es darum, "dass man eine nette junge Lady kennen lernt und dann herausfindet, dass sie sich eigentlich mehr für Mädchen interessiert als für Jungs.", so Jay Kay.
"Runaway", der Disco-Track, ist etwas ernster. Kay meint dazu: "Ich mag die Thematik. Das sind Gefühle, mit denen sich jeder identifizieren kann. Manchmal will man doch einfach nur weglaufen und dem Druck entkommen, der auf einem lastet."
"Runaway" ist schon ab dem 27.10. als Digital Download-Single erhältlich.

Fans und Kritiker von Jamiroquai können sich übrigens entspannen: "High Times: Singles 1992-2006" ist als Greatest-Hits-Album, Teil Eins gedacht. An die Rente denkt Jay Kay noch lange nicht.



Jamiroquai - High Times : Singles 1992 - 2006
Album-VÖ: 03.11.
Armin
13.10.2006 - 13:01 Uhr


Jamiroquai – High Times - Singles 1992-2006 Album-VÖ 10.11.06

– Runaway Single-VÖ 3.11.06



Potztausend: Fast vierzehn Jahre soll das nun schon her sein, dass der milchgesichtige Retro-Funk-Schlacks Jay Kay den Untiefen des Acid-Jazz-Booms der frühen Neunziger entstieg und zu einer unglaublichen Weltkarriere anhob?

Am 10. November erscheint mit „High Times - Singles 1992-2006" die erste Band-Retrospektive, die neben allen Hitsingles auch zwei brandneue Songs enthält. Einer davon, "Runaway", ist die erste Vorabsingle der Greatest-Hits-Compilation. Wie immer wurde auch für dieses Stück ein extravagantes Hingucker-Video inszeniert: Diesmal wird der Motorsport-verrückte Jay Kay in einem Mondfahrzeug durch London brettern. Eine „Greatest Hit"-Tour ist für Anfang 2007 geplant.





Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: