Dead Kennedys

User Beitrag
ClashCityRocker
28.02.2005 - 14:24 Uhr
Gerüchte sind doch was feines. Niemand weiß irgendwas Genaues, aber alle zerreißen sich das Maul.
Ein schönes aktuelles Beispiel: Der neueste Streit zwischen Jello Biafra und seinem ehemaligen Bandkollegen East Bay Ray. Angeblich hat Ray der amerikanischen TV-Castingshow „American Idol“- die auf dem nicht wirklich Punkrock-kompatiblen Sender Fox läuft - die Rechte an der DEAD KENNEDYS-Version von „Viva Las Vegas“ überlassen, was Jello natürlich extrem wütend gemacht hat.
Aber: Ob das wirklich passiert ist, weiß niemand. Das Gerücht wird trotzdem in die Welt gesetzt und die Kämpfe der beiden Streithähne und ihrer Anhänger gehen wieder los, eventuell völlig grundlos.
Fakt ist zwar, dass Ray und die beiden anderen ehemaligen DEAD KENNEDYS-Mitglieder D.H. und Klaus in all den Jahren seit der „Reunion“ trotz der ständigen Beteuerung ihrer Kreativität nicht einen neuen Song geschrieben haben, sondern ausschließlich von ihrer Vergangenheit leben - dadurch auch irgendwie völlig überflüssig sind - und sich Jello gegenüber nicht allzu kollegial verhalten haben, aber Beweise für die ganzen ungeheuerlichen Aktionen, die ihnen vorgeworfen werden, gibt es keine. Nicht für den angeblich geplanten Werbespot für Levi’s, für den sie angeblich „Holiday in Cambodia“ freigegeben haben, noch für die gerade aktuelle Sache. Bisher ist es nur bei Anfragen von Ray an Jello bezüglich geplanter Aktionen dieser Art geblieben. Statt seitens Jello also zu recherchieren, ob es bei „American Idol“ wirklich die DEAD KENNEDYS zu hören gab, wird der Streit neu aufgekocht, indem durch die Frage „Hat irgendjemand die Sendung gesehen und kann uns was davon erzählen?“ die Sache an die Öffentlichkeit gebracht wird. Der ganze Skandal steht also auf sehr wackligen Füßen. Oder vielleicht doch nicht? Nur Meinungsmache oder steckt da tatsächlich mehr dahinter?
Verdammt, jetzt haben wir uns ja doch wieder an dieser Diskussion beteiligt, aber wie schon gesagt: Gerüchte sind was feines.
http://www.triggerfish.de/ox/home.cfm?p=9679

Andreas
01.03.2005 - 00:40 Uhr
Die Gerüchte lassen mich kalt.Da höre ich lieber meine DK Scheiben,und was die 4 jetzt machen oder nicht ist wirklich egal.
Stefan
01.03.2005 - 01:06 Uhr
Ja, sehe ich ähnlich. Hab auch keine Lust die irgendwie nochmal live zu sehen, wäre eh lächerlich
1984
01.03.2005 - 01:32 Uhr
irgendwie drehen die alle durch. jello macht aber wenigstens noch sehr feine musik, hört mal in die platte mit den melvins rein!
Confusius
01.03.2005 - 01:33 Uhr
Die tragen ihre Differenzen seit 15 Jahren öffentlich aus, ich kann's nicht mehr hören. Und Dead Kennedys ohne Jello waren auch nur eine Mogelpackung, war damals zum Glück nicht auf dem Konzert. Lieber den alten Scheiben lauschen...
sepp
01.03.2005 - 06:53 Uhr
jello biafra grandios und ohne konkurrenz.
King Bronkowitz
01.03.2005 - 13:21 Uhr
Schon traurig, wenn sich ehemalige Helden als genau die Sorte Spongs entpuppen, gegen die sie in ihren früheren Texten vorgegangen sind... Jello Biafra ist sich aber wenigstens halbwegs treu geblieben, und die Platte mit den Melvins ist großartig...wie auch z.B. die unterschätzte TUMOR CIRCUS mit Steel Pole Bath Tub, die wollte ich hier nur mal erwähnen, weil die in allen Aufzählungen immer untergeht. Der Rest der Band ist indiskutabel, da kam ja auch nicht mehr soviel, außer Soloplatten, die kein Schwanz hören wollte, die beschissenen NAILBOMB mit East Bay Ray an den Drums und ihrem vergurkten Dynamo- Auftritt und, als Gipfel der Peinlichkeit, die "Reunion", bruhaha. Fuck off.
Klaus Floride
30.01.2007 - 16:22 Uhr
Wahnsinnig gut die Kollegen!
napoleon dynamite
30.01.2007 - 17:40 Uhr
california! über alles!
messiah
30.01.2007 - 17:41 Uhr
kill the poor!
Lyxen
31.01.2007 - 08:55 Uhr
Wahnsinnig gute Band.
Mr. Moe
31.01.2007 - 11:25 Uhr
Einer meiner absoluten Lieblingsbands...
FreshFruit
30.09.2007 - 18:00 Uhr
Die haben ohne Biafra keinen Biss mehr. Das ist eben ein Typ, der über den Punktellerrand schauen kann: http://www.trust-zine.de/jello-biafra-in-his-own-words-64-6-97/
Flori
04.11.2007 - 21:38 Uhr
Mit denen muss ich mich auch nochmal beschäftigen...
Deaf
19.07.2009 - 19:32 Uhr
Schon wieder eine Ewigkeit vergangen seit dem letzten Eintrag über diese grandiose Band. Habe vor ein paar Wochen endlichmal mit dem Debut angefangen und bin immer noch hin und weg. Vor allem auch textlich immer noch sehr aktuell.
Wolffather
03.01.2011 - 20:04 Uhr
das Debut ist Killer! Die anderen Alben kenne ich nicht, muss ich vielleicht mal nachholen
truth
04.01.2011 - 10:25 Uhr
too drunk to f*ck - ewige Lebensweisheit
Deaf
04.01.2011 - 10:43 Uhr
Ja, "Fresh Fruit" ist auch mein Favorit, gefolgt vom Folgewerk "Plastic Surgery Disasters".

"Frankenchrist" ist dann schon deutlich anders vom Stil her aber immer noch sehr gut, das vierte und letzte Album "Bedtime for Democracy" ist für mich das schwächste (den Übersong "Cesspools in Eden" mal ausgenommen).
Mc lusky
04.01.2011 - 12:10 Uhr
Die Fresh fruit habe ich mir gerade erst auf Vinyl besorgt. Einfach ein Klassiker.

Fantastisches Album.
Darf natürlich in keiner Sammlung fehlen.

9,5/10
Give me convenience...
10.02.2012 - 17:47 Uhr
...or give me death.


Leider war die Band schon nicht mehr, als ich sie Ende der 80er entdeckte. Das Live-Video, das ein Freund von mir hat, zeigt, wie geil es gewesen sein muss, ein Konzert von denen zu erleben. Wichtige Band!
[] [] []
14.08.2014 - 22:12 Uhr
Holiday in Cambodia-----

http://www.youtube.com/watch?v=VVadWk7ufZs
Newsflash
25.09.2016 - 17:53 Uhr
John F Kennedy ist übrigens auch tot.
kreischende Frau
25.09.2016 - 17:55 Uhr
Ooooooooooooh, mein Gott, sie haben beide Brüder erschossen! BEIDE BRÜDER!!!!!!
ben
09.05.2019 - 12:51 Uhr
Die "neuen" Dead Kennedys gehen ja jetzt wieder auf Tour. Lohnt sich da ein Besuch? Ohne Biafra ist es für mich erstmal Uninteresannt, deswegen überlege ich.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: