Die Oscar-Verleihung

User Beitrag
insomi
28.02.2005 - 04:05 Uhr
unfassbar, es scheint keinen thread zu diesem thema zu geben!
bisheriger höhepunkt: der teleprompter-dialog mit chris rock als catherine zeta-jones ("grwing up as a young girl in wales...")
Sebastian
28.02.2005 - 10:25 Uhr
Die Dinger sind sowieso nichts wert. Wenn die Alfred Hitchcock und Stanley Kubrick keinen geben, wem dann?
Lukas
28.02.2005 - 10:30 Uhr
Wenn die Alfred Hitchcock und Stanley Kubrick keinen geben, wem dann?

Auf deiner Liste fehlt Marty Scorsese! ;-)

Auch schon wieder kein Oscar für Miss Portman... *grummel*
___
28.02.2005 - 11:16 Uhr
die gewinnerliste passt mir nicht, scorsese muss doch jetzt endlich mal einen bekommen! und jamie foxx nervt (jim carrey war nicht mal nominiert)
Peter Pan
28.02.2005 - 11:18 Uhr
Frechheit! Und Fairuza Balk war auch nicht nominiert! Wo bigt es denn sowas?
___
28.02.2005 - 11:21 Uhr
*google*
___
28.02.2005 - 11:30 Uhr
nein nein, die muss man nich nominieren
exciter
28.02.2005 - 11:39 Uhr
Oscar für Foxx geht doch wohl absolut in Ordnung !

Zum Glück hat "Der Untergang" -Schrott keinen bekommen..*puh*,ich möchte mir auch gar nicht die Folgen vorstellen,die das gehabt hätte: 20 Hitler Filme pro Jahr..."Hitler-Ein Führer und ein Gentleman","Young Hitler-Jugendjahre eines Führers","Adolf und Eva"....

Sebastian
28.02.2005 - 11:44 Uhr
Auf deiner Liste fehlt Marty Scorsese!

Tut mir leid. Aber für den Aviator hat er auch keinen verdient.
___
28.02.2005 - 11:47 Uhr
in 20 jahren kriegt er dann den für's lebenswerk als trostpflaster
MAR
28.02.2005 - 12:29 Uhr
in 20 jahren isser tod und hat weitere 4 filme gemacht, für die er alle nominiert wurde. gewonnen hat er aber keinen. seine cutterin wird noch 2 weitere gewinnen und 1 hauptdarsteller.

kann ein oscar auch postum verliehen werden?
onkl
28.02.2005 - 12:46 Uhr
ja, kann man...
Dieter
28.02.2005 - 13:28 Uhr
Immerhin hat Charlie Kaufmann im dritten Anlauf endlich seinen lange verdienten Oscar bekommen :-))
...
28.02.2005 - 14:22 Uhr
jep. dass kaufman seinen bekommen hat, finde ich auch wunderbar. der einzige lichtblick bei dem ganzen mist.
___
28.02.2005 - 14:31 Uhr
ja, DAS wär ein kandidat für 4 bis 15 oscars gewesen
...
28.02.2005 - 14:36 Uhr
naja. 4, okay. die beiden hauptdarsteller, der beste film und eben den den sie eh gewonnen haben.
dionisio
28.02.2005 - 15:03 Uhr
freu mich für charlie kaufmann, allerdings hätte "vergiss mein nicht" mehr nominierungen verdient gehabt
...
28.02.2005 - 15:42 Uhr
in welchen bereichen außer meinen genannten denn noch? ;-)
___
01.03.2005 - 15:49 Uhr
was ist mit schnitt, bestes lied (beck), beste regie?
Oliver Ding
01.03.2005 - 17:26 Uhr
Völlig verdient: Drehbuch-Oscar für "Eternal sunshine of the spotless mind" und Animations-Oscar für "The Incredibles". Leider mal wieder nicht erfolgreich: Johnny Depp.
untitled
01.03.2005 - 17:54 Uhr
Ich habe nicht alle Filme gesehen dessen Hauptdarsteller nominiert waren aber meiner Meinung nach war der Oskar für Jamie Foxx absolut berechtigt.
runner
01.03.2005 - 18:07 Uhr
Ist doch sowieso jedes Jahr die gleiche langweilige Prozedur.
"I wanna thank my mom, my manager, my producer and god!"
Der einzige der mal das Maul aufgemacht hat war Sean Penn.
Wer braucht sowas? Ausser die Schauspieler, die mit einem Oskar noch höhere Gagen aufrufen können.
Und Aviator kann mir ungesehen fortbleiben.
TobyBo
01.03.2005 - 19:32 Uhr
Oh Mann kein Oscar für "Hautnah"!! Clive Owen und vorallem Nathalie Portman hätten nen Oscar auf jeden Fall verdient (Beide als beste Nebendarsteller). Aber gut das Aviator doch nicht so abräumte wie erwartet.
gianni
01.03.2005 - 21:19 Uhr
ich möchte mir auch gar nicht die Folgen vorstellen,die das gehabt hätte: 20 Hitler Filme pro Jahr..."Hitler-Ein Führer und ein Gentleman","Young Hitler-Jugendjahre eines Führers","Adolf und Eva"....

Wäre ja nix neues - diese Hitler-Schwemme gibt es doch sowieso schon seit ewigen Zeiten im Doku-Format auf ZDF...
Patte
30.01.2006 - 18:20 Uhr
Tom Cruise als schlechtester Schauspieler 2005 (Krieg der Welten) für die diesjährige Goldene Himbeere nominiert??? Haha, die hamm sie ja nich mehr alle! :-)
Patte
30.01.2006 - 18:23 Uhr
Und Aviator hat jeden Oscar verdient, den es 2005 bekam.
Lavelle
31.01.2006 - 18:30 Uhr
jon stewart moderiert! (und die nominierungen sind selbstredend nicht erwähnenswert)
Pelo
31.01.2006 - 18:57 Uhr
Endlich ist es soweit! Die Nominierungen für den wohl wichtigsten Preis in der Filmbranche sind bekanntgegeben!

Unter den Nominierten finden sich viele Golden Globe Gewinner wieder, eine überraschende Nomination gab es dieses mal nicht.

Die 78. Verleihung der sogenannten Academy Awards (Oscars) wird am Sonntag, den 5. März im Kodak Theatre in Hollywood stattfinden. In Amerika wird der Sender ABC das Event übertragen, in Deutschland wird wahrscheinlich wieder Pro7 die Verleihung live ausstrahlen.

Hier die Liste der Nominierten für den Oscar 2006:

Performance by an actor in a leading role
Philip Seymour Hoffman in “Capote”
Terrence Howard in “Hustle & Flow”
Heath Ledger in “Brokeback Mountain”
Joaquin Phoenix in “Walk the Line”
David Strathairn in “Good Night, and Good Luck.”

Performance by an actor in a supporting role
George Clooney in “Syriana”
Matt Dillon in “Crash”
Paul Giamatti in “Cinderella Man”
Jake Gyllenhaal in “Brokeback Mountain”
William Hurt in “A History of Violence”

Performance by an actress in a leading role
Judi Dench in “Mrs. Henderson Presents”
Felicity Huffman in “Transamerica”
Keira Knightley in “Pride & Prejudice”
Charlize Theron in “North Country”
Reese Witherspoon in “Walk the Line”

Performance by an actress in a supporting role
Amy Adams in “Junebug”
Catherine Keener in “Capote”
Frances McDormand in “North Country”
Rachel Weisz in “The Constant Gardener”
Michelle Williams in “Brokeback Mountain”

Best animated feature film of the year
“Howl’s Moving Castle” - Hayao Miyazaki
“Tim Burton’s Corpse Bride” - Tim Burton & Mike Johnson
“Wallace & Gromit in the Curse of the Were-Rabbit” - Nick Park & Steve Box

Achievement in art direction
“Good Night, and Good Luck.”
“Harry Potter and the Goblet of Fire”
“King Kong”
“Memoirs of a Geisha”
“Pride & Prejudice”

Achievement in cinematography
“Batman Begins”
“Brokeback Mountain”
“Good Night, and Good Luck.”
“Memoirs of a Geisha”
“The New World”

Achievement in costume design
“Charlie and the Chocolate Factory”
“Memoirs of a Geisha”
“Mrs. Henderson Presents”
“Pride & Prejudice”
“Walk the Line”

Achievement in directing
“Brokeback Mountain” - Ang Lee
“Capote” - Bennett Miller
“Crash” - Paul Haggis
“Good Night, and Good Luck.” - George Clooney
“Munich” - Steven Spielberg

Best documentary feature
“Darwin’s Nightmare”
“Enron: The Smartest Guys in the Room”
“March of the Penguins”
“Murderball”
“Street Fight”

Best documentary short subject
“The Death of Kevin Carter: Casualty of the Bang Bang Club”
“God Sleeps in Rwanda”
“The Mushroom Club”
“A Note of Triumph: The Golden Age of Norman Corwin”

Achievement in film editing
“Cinderella Man” - Mike Hill and Dan Hanley
“The Constant Gardener” - Claire Simpson
“Crash” - Hughes Winborne
“Munich” - Michael Kahn
“Walk the Line” - Michael McCusker

Best foreign language film of the year
“Don’t Tell” - Italien
“Joyeux Noël” - Frankreich
“Paradise Now” - Palästina
“Sophie Scholl - The Final Days” - Deutschland
“Tsotsi” - Südafrika

Achievement in makeup
“The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe”
“Cinderella Man”
“Star Wars: Episode III Revenge of the Sith”

Achievement in music written for motion pictures (Original score)
“Brokeback Mountain” - Gustavo Santaolalla
“The Constant Gardener” - Alberto Iglesias
“Memoirs of a Geisha” - John Williams
“Munich” - John Williams
“Pride & Prejudice” - Dario Marianelli

Achievement in music written for motion pictures (Original song)
“In the Deep” - “Crash”
“It’s Hard Out Here for a Pimp” - “Hustle & Flow”
“Travelin’ Thru” - “Transamerica”

Best motion picture of the year
“Brokeback Mountain”
“Capote”
“Crash”
“Good Night, and Good Luck.”
“Munich”

Best animated short film
“Badgered”
“The Moon and the Son: An Imagined Conversation”
“The Mysterious Geographic Explorations of Jasper Morello”
“9”
“One Man Band”

Best live action short film
“Ausreisser (The Runaway)” - Ulrike Grote
“Cashback” - Sean Ellis & Lene Bausager
“The Last Farm” - Rúnar Rúnarsson & Thor S. Sigurjónsson
“Our Time Is Up”- Rob Pearlstein & Pia Clemente
“Six Shooter” - Martin McDonagh

Achievement in sound editing
“King Kong”
“Memoirs of a Geisha”
“War of the Worlds”

Achievement in sound mixing
“The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe”
“King Kong”
“Memoirs of a Geisha”
“Walk the Line”
“War of the Worlds”

Achievement in visual effects
“The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe”
“King Kong”
“War of the Worlds”

Adapted screenplay
“Brokeback Mountain”
“Capote”
“The Constant Gardener”
“A History of Violence”
“Munich”

Original screenplay
“Crash”
“Good Night, and Good Luck.”
“Match Point”
“The Squid and the Whale”
“Syriana”
engholm
31.01.2006 - 20:47 Uhr
An Brokeback Mountain führt bei Film und Regie kein Weg vorbei, Johnny Cash wird wohl seinen Oscar bekommen, ansonsten wage ich in den wichtigen Kategorien fast keine Prognose.
Uschi
31.01.2006 - 21:53 Uhr
Warscheinlich gewinnt der schwule Western... *kotz
engholm
31.01.2006 - 22:29 Uhr
Eben nicht kotz..
Uschi
31.01.2006 - 22:35 Uhr
Warum ist schwul eigentlich DER Trend und wer identifiziert sich mit einem schwulen Cowboy? Warscheinlich benutzt er Apple Computer und ist Vegetarier, hat eine saubere Wohnung und raucht nicht. Mein Gott, die ganze Welt ist schwul.
Jeff
01.02.2006 - 01:26 Uhr
Ist doch immer das selbe mit der Filmindustrie. Ein neuer Trend kocht hoch, der dann in aller Munde ist. Dieses Jahr sind es Homosexuelle, nächstes Jahr vielleicht andere Randgruppen.
Wen intressiert DAS?!?
01.02.2006 - 01:53 Uhr
Um es mal zusammenzufassen bzw auf den Punkt zu bringen...

Immer die gleichen Preise für immer die selben Leute + ein paar neue für immer auftauchende ewige "Shootingstars",die daraufhin versuchen sich gegenseitig in schmalzigen DankesPhrasen die sich kaum voneinander unterscheiden,für ihre sowieso schon zahlreich vorhandenen Preise,zu überbieten.Selbstverständlich wird es von immerdenselben TV Sendern mit ihren immerdummen, immergleichen ModeratorInnen gepusht,groß angekündigt,gefeiert und immerdieselben dafür auch noch Wucherpreise zahlende,dümmlich dankbare Zaungäste stimmen auch noch mit ein in den Chor dieses unsäglichen,übertrieben und vor allem völlig nutzlosen Überhype!!! Selig sind die geistig Armen
Lavelle
01.02.2006 - 01:56 Uhr
vielleicht wiederhol ich mich ja, aber JON STEWART moderiert.
MICH jedenfalls nicht
01.02.2006 - 02:13 Uhr
Meinetwegen kann´s auch Papst Ratzinger der Sexzehnte moderieren. Als ob es hauptsächlich auf den Moderator ankommen würde. Dieses peinliche Drumherum könnte kein noch so guter Moderator sehenswert präsentieren ohne daß man nicht sofort diese zum Himmel stinkende Nichtigkeit erkennen würde. Achja die US-Amis *träum* ich kann das europäische Gerede über deren Kultur/Dekadenz etc nicht mehr hören...im Gegensatz zur Oscar Verleihung :(
Stricher
01.02.2006 - 02:57 Uhr
Diese Schwulen sind echt in aller Munde...
Milo
01.02.2006 - 10:35 Uhr
Un wieso ist Uschi eigentlich mal so eine voll beschissene Person?
Milo
01.02.2006 - 10:37 Uhr
Und sorry, dieses forum verkommt mit diesem intoleranten Pack immer mehr.

Sorry Admins für die Ausdrucksweise, aber das ist echt nicht mehr plattentests würdig hier.
Johnny Cash
01.02.2006 - 11:10 Uhr
hoffentlich gewinnt der cash film

zwar noch nicht gesehen aber als fan von ihm ist es mir auch egal^^
Milo
01.02.2006 - 11:16 Uhr
Naja für Film und regie kann er ja schonmal nicht gewinnen.

Und als Fan vonihm würde ich mir Gedanken machen "Walk the Line" von vornerein schon als gut zu befinden, nur weil man fan von Johnny Cash ist.
Johnny Cash
01.02.2006 - 11:18 Uhr
sollte ja auch nur ein scherz sein.

stimmt das eigentlich dass der nur bis 1969 spielt und dann der "rest" nur am ende kurz erwähnt wird?
true
01.02.2006 - 13:30 Uhr
"Dieses Jahr sind es Homosexuelle, nächstes Jahr vielleicht andere Randgruppen."
ist doch prima, so lernt der Ami im Mittleren Westen wenigstens, dass es Schwule gibt ...
Le-nnon
01.02.2006 - 13:57 Uhr
wenn jeder sechste mensch angeblich homosexuell ist ist das keine randgruppe^^
true
01.02.2006 - 14:03 Uhr
unter Cowboys ist die Quote viel höher ,-)
Lavelle
06.03.2006 - 09:15 Uhr
"l.a. crash" als bester film ist unfassbar. dass es so viele leute gibt die auf so einen lächerlichen überambitionierten und dabei extrem langweiligen mist reinfallen.

http://www.imdb.com/features/rto/2006/oscars
muckefuck
06.03.2006 - 09:49 Uhr
Das ist echt total schlecht - ich hab ihn mir damals auch im Programmkino reingezogen und mich ne Stunde gelangweilt, bevor ich mich aufs Knutschen konzentriert hab und gar nichts mehr mitbekommen hab. Da hätte ich eher King Kong den Oscar gewünscht, echt jetzt.
floesn
06.03.2006 - 09:57 Uhr
Ich weiß jetzt nicht, ob LA Crash was gewonnen hat, aber ich fand den Film ziemlich gut. Klar war das alles ein bissche überspitzt dargestellt. Aber gerade das machte den Film aus. Einer der besten, die ich den letzten Monaten gesehen habe.
Patte
06.03.2006 - 11:24 Uhr
LA Crash ist eine gute Wahl. Sehr bewegend. Wann hat man das schon mal gehabt, im Kino fast zu weinen (Autowrack-Szene)?
Hörzu
06.03.2006 - 12:35 Uhr
Finde auch, dass L.A. Crash eine gute Wahl ist. Wobei mir die Perser-Latino-Szene, bei der das Kind durch einen wundersamen Zufall nicht verletzt wird, besser als die Aurowrackszene gefallen. Ganz großes Kino. Aber dass Don Cheadle nicht mal für die beste Nebenrolle nominiert wurde, ist ein starkes Stück.

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: