Eagles Of Death Metal - Death by sexy

User Beitrag
lcd
18.02.2005 - 07:46 Uhr
Ein neues Album der Eagles Of Death Metal soll noch in diesem Jahr erscheinen. Zusätzlich erscheint noch eine Eagles-DVD.

http://www.visions.de/news/5091/
Eike
18.02.2005 - 14:43 Uhr
JUHU........
...
18.02.2005 - 14:49 Uhr
der trailer ist echt super. freu mich auf die platte!
floro
18.02.2005 - 18:37 Uhr
pist du teppert
--------o---
18.02.2005 - 18:41 Uhr
Das Album ist längst nicht so gut wie der Vorgänger rockig war.
...
18.02.2005 - 18:49 Uhr
ah ja. du bist ein ganz schlauer, was? das album wird gerade erst aufgenommen...
Regular John
18.02.2005 - 19:03 Uhr
Mit Josh Homme an den Drums? kann ich mir nicht vorstellen, da der in Sachen QOTSA wohl viel zu tun hat.
...
18.02.2005 - 19:06 Uhr
das ist noch nicht so ganz raus. nen haufen infos gibt es hier:
http://www.rekordsrekords.com/board/viewforum.php?f=8
aufnahmen sollte im januar beginnen.

btw: bist du der gleichnamige typ aus dem southside-forum? ;)
floro
18.02.2005 - 19:44 Uhr
auf tournee wurde josh an den drums eh meist durch andere ersetzt
...
18.02.2005 - 22:25 Uhr
im moment hält sich wohl das gerücht, dass sie die ehemalige hole-drummerin anheuern wollen.
floro
19.02.2005 - 09:10 Uhr
eigentlich egal wer da an den drums sitzt, da die drums (zumindest bei der ersten platte)sowieso selten überkreativ waren
Obrac
19.02.2005 - 10:12 Uhr
Wenn ich den Titel schon wieder höre..
...
19.02.2005 - 13:33 Uhr
ich finde den titel genial. die ziehen ihr konzept echt bis zum letzten durch.
taylor-Durdan
12.08.2005 - 12:25 Uhr
Wann kommt das album denn raus? Habe gehört 5.9. weiß das jemand?
eaglesofdeathmetal.de
25.10.2005 - 00:37 Uhr
[ul]www.eaglesofdeathmetal.de[/u]

news, bio, links....alles zum thema EODM!
eaglesofdeathmetal.de
25.10.2005 - 00:38 Uhr
[url]http://www.eaglesofdeathmetal.de/[/url] ?!
floro
29.10.2005 - 14:19 Uhr
wann kommt das teil?
floro
07.01.2006 - 18:50 Uhr
scheint wohl ein zweites "chinese democracy" zu werden. man liest überhaupt nichts neues mehr davon, zumindest finde ich nichts
juan
08.01.2006 - 02:27 Uhr
scheint wohl ein zweites "chinese democracy" zu werden.

MUAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!


btw: "peace love death metal" erschien 2004.
asscobra
04.02.2006 - 02:19 Uhr
Hör mir gerade das letzte Lied der 13 Tracks langen Platte an und muss sagen: Geil! Man hört vielfach den Einfluss von QOTSA und Josh Homme heraus, nicht nur beim Opener. Wer den Vorgänger mag, oder die Desert Sessions, wird definitiv auf seine Kosten kommen. Nix für Todesmetaller, dafür macht die Platte zu viel Spass.

Hier mal die Tracklist:
01 - I Want You So Hard (Boy's Bad News)
02 - I Gotta Feeling (Just Nineteen)
03 - Cherry Cola
04 - I Like To Move In The Night
05 - Solid Gold
06 - Don't Speak (I Came To Make A BANG!)
07 - Keep Your Head Up
08 - The Ballad Of Queen Bee And Baby Duck
09 - Poor Doggie
10 - Chase The Devil
11 - Eagles Goth
12 - Shasta Beast
13 - Bag O' Miracles

PS: VÖ irgendwann im März
floro
04.02.2006 - 07:29 Uhr
na also.
floro
12.02.2006 - 17:24 Uhr
endlich kann man das ding hören. einige der neuen songs hat die band ja schon bei der letzten europatour zum besten gegeben (war beim southside dabei). nach einmal hören bin ich mir sicher, dass ich noch sehr viel freude an der platte haben werde.
das mit den qotsa-einflüssen stimmt. beim debut war noch relativ wenig von josh hommes einflüssen zu bemerken.
automator
26.02.2006 - 15:01 Uhr
auf

www.eaglesofdeathmetal.de

findet ihr das video zu den dreharbeiten von

"i want you so hard"
asscobra
02.03.2006 - 01:28 Uhr
und hier gibt es das Video zu

'Don't Speak (I Came To Make A BANG!)'

http://www.totallycrap.com/media/boobsofdeath

absolut SEHENSWERT!
juan
09.06.2006 - 15:02 Uhr
Weiß jemand was über nen D-Release?
graft
09.06.2006 - 15:23 Uhr
"cherry cola" super lied (glaube auch die single)
juan
09.06.2006 - 21:15 Uhr
was mich nicht weiter bringt. armin, vielleicht infos?
Armin
05.07.2006 - 15:52 Uhr
Was die Single angeht, jetzt:

EAGLES OF DEATH METAL „I Want You So Hard (Boy’s Bad News)“, Single, VÖ: 21.07. (Gun Records/Sony BMG)

Schüttel deine Hüften und beweg deinen Hintern, die EAGLES OF DEATH METAL sind wieder da! Nachdem die kalifornischen Weirdo-Boys schon 2004 mit dem Debütalbum „Peace, Love & Death Metal“ bewiesen haben, dass hier mehr hinter steckt als nur eines der zahlreichen hervorragenden ‚Desert Session’-Projekte von Queens Of The Stone Age-Mastermind Josh Homme, zeigt der zweite, in Europa von GUN Records veröffentlichte Longplayer „Death By Sexy“, dass mit dieser Band definitiv auf Dauer zu rechnen ist. Die schräge Combo um Sänger Jesse ‘The Devil’ Hughes liefert 13 arschcoole, von Garagen-Punk, Blues und Country befeuerte Rock’n’Roll-Nummern ab, von denen vorab mit der neuen Single „I Want You So Hard (Boys Bad News)“ ein knackiger Stampfer ausgekoppelt wird, der für einen heißen Sommerabend auf dem Indie-Dancefloor genau das Richtige ist. Josh Homme, der auch für die Produktion verantwortlich zeichnet, prügelt unnachahmlich stoisch den Beat nach vorne, die Gitarre brät sexy Sixties-Riffs und der schnauzbärtige Derb-Charmeur Jesse Hughes lässt in allen Stimmhöhen seinen unwiderstehlichen Loverappeal spielen. Dazu lässige Uhuhu-Chöre und authentischer Roströhren-Sound, fertig ist ein mitreißender Sommerhit für Leute, die humorvollen Rock ohne Plastikgeschmack zu schätzen wissen. Wenn ihr Sexappeal, wie der Albumtitel es nahe legt, töten könnte, wären die EAGLES OF DEATH METAL eine Killermaschine.
www.eaglesofdeathmetal.com www.gunrecords.de
Khanatist
05.07.2006 - 15:53 Uhr
Dieses Video .. :D
Armin
05.07.2006 - 16:34 Uhr
The Eagles (of Death Metal) have landed…



…und zwar in Bochum. GUN Records freut sich, die kalifornischen Sex-Beat-Rocker EAGLES OF DEATH METAL mit ihrer zweiten Platte „Death By Sexy“ in der Labelfamilie begrüßen zu dürfen. Schon mit dem Debütalbum „Love, Peace & Death Metal“ hat die Band um die schnauzbärtige Rampensau Jesse Hughes eine Duftmarke von bleibendem Wert hinterlassen. Rock, straight, simpel und sexy, ein bisschen satirisch-satanisch – schließlich trägt Jesse seinen Beinamen ‚The Devil’ nicht ohne Grund – und stets eine Spur over the top.

Wer einen Draht zu ihnen hat, schließt EODM schnell fest ins Herz. Und so bringen DJs in Alternative-Discos mit dem mittlerweile gut zwei Jahre alten Smasher „I Only Want You“ auch heute noch die Tanzflächen zum Kochen.

Auch die neue Single „I Want You So Hard (Boy’s Bad News)“ hat das Potential, zum Indie-Disco-Evergreen zu avancieren. Der mitreißende Stampfer bringt alles mit, was man dafür braucht: schräge Gitarren, simpler, cooler Beat und herrliche Uhuhu-Chöre. GUN Records wird diese Glanznummer am 21. Juli als Single veröffentlichen. Das Album „Death By Sexy“ mit gleich 13 unnachahmlichen Garagen-Country-Blues-Punk-Rock’n’Roll-Perlen wird gleichzeitig erhältlich sein. Das Songwriting ist noch variabler und obendrein punktgenauer als beim Vorgänger, der rohe, ungezügelte Sound passt wie angegossen. Produziert wurde „Death By Sexy“ von Josh Homme, der zudem wie schon beim Debüt für trockene, knackige Beats mit souveränem Drive sorgte. Als Gitarrist ist nun auch Wüstenrock-Legende Dave Catching mit von der Partie, wenn Gründungsmitglied Tim Van Hamel mit seiner Hauptband Millionaire zu viel zu tun hat, und Ex-Mötley Crüe- und -Hole-Schlagzeugerin Samantha Maloney überzeugt als würdige Vertretung für den kürzlich Vater gewordenen Josh Homme. An großartigen Mitmusikern herrscht bei Jesse Hughes und seinen EAGLES OF DEATH METAL jedenfalls kein Mangel. Auch Superstars wie der rockende Schauspieler Jack Black (Tenacious D.) und Alternative-Ikone Dave Grohl (Foo Fighters) ließen sich nicht lange bitten, im großartigen Video zu „I Want You So Hard“ die Hauptrollen zu übernehmen. Der Clip läuft bereits seit vergangenem Wochenende auf Powerplay Rotation bei MTV.



Das Album „Death By Sexy“ und die Single „I Want You So Hard (Boy’s Bad News)“ erscheinen am 21. Juli 2006.



Infos unter www.eagles-of-death-metal.de und www.gunrecords.de.


reena
11.07.2006 - 14:17 Uhr
letztens Video gesehen: geile Scheiße!!!
fakeboy
11.07.2006 - 14:26 Uhr
bääh, sind jetzt in Europa auf SonyBMG... war ja zu erwarten, find ich dennoch schade... D-Release am 21. Juli.
Le-nnon
11.07.2006 - 14:49 Uhr
das beste ist eigentlich das video
U.R.ban
16.07.2006 - 01:30 Uhr
Coole Combo, hab se als Vorband von QOTSA gesehen, haben unglaublich gerockt, das Album hab ich mir direkt geholt, gut so eine PArtyperle zu haben. Neues Album scheint genau das selbe zu sein, also genau richtig gemacht!!!
Was mir an den Eagles am besten gefällt, dass der 2. Gitarrist kein geringerer als Tim van Hammel von der belgischen Band MILLIONAIRE ist, welche ich äußerst schätze
Ded
16.07.2006 - 23:50 Uhr
EODM - I want it so hard
http://www.youtube.com/watch?v=cJfPBEDWgRM&search=I%20want%20You%20So%20Hard%20

Die Single "I Want You So Hard (Boy’s Bad News)" sowie das Album “Death By Sexy” kommen am 21. Juli in die deutschen Läden!

Was Harald Schmidt mal für Deutschland war, ist David Letterman immernoch für die U.S.A. Die EODM sind für Letterman auf die

Straße gegangen. Auf keine gewöhnliche, sondern gleich auf den Broadway und haben dort "I Want You So Hard (Boy’s Bad News)"

performt. Wer sich den Clip anschauen möchte, sollt auf http://www.eagles-of-death-metal.de/ mal vorbei schauen.
Marc
20.07.2006 - 10:51 Uhr
EODM Doppelveröffentlichung

Die Single „I Want You So Hard (Boy’s Bad News)“ und das schon sehnsüchtig erwartete Album „Death By Sexy“ erscheinen am 21.7.2006. Als ob's draußen nicht schon heiß genug wäre! 13 unnachahmliche, durchweg gelungene Garagen-Country-Blues-Punk-Rock’n’Roll-Perlen warten nur darauf aus der Hülle gerissen zu werden.


Komplette Tracklist:

01. I Want You So Hard (Boy´s Bad News 2:21
02. I Got A Feelin´ 3:30
03. Cherry Cola 3:17
04. I Like To Move In The Night 3:59
05. Solid Gold 4:20
06. Don´t Speak (I Came To Make A BANG!) 2:47
07. Keep Your Head Up 2:27
08. The Ballad Of Queen Bee And Baby Duck 1:59
09. Poor Doggie 3:16
10. Chase The Devil 3:02
11. Eagles Goth 1:59
12. Shasta Beast 2:26
13. Bag O´ Miracles 2:19
14. Nasty Notion (Bonustrack) 3:11

Hier der Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=mQ-bIblno_Q

Download Trailer:
http://rapidshare.de/files/26289839/EODM215secSPOT-Preview.mpeg.html

Wer sind überhaupt EODM?
1998 anfänglich mit Queens-of-the-Stone-Age-Frontmann Josh Homme am Schlagzeug im Zuge einer Aufnahme für die Desert Sessions gegründet, wechselte die Besetzung ab 2004 ständig. So wirkten unter anderem Tim Van Hamel von der Band Millionaire (Gitarre), Dave Catching (Gitarre), Joey Castillo (Schlagzeug, Queens of the Stone Age) und Samantha Maloney (Schlagzeug, Ex-Mötley Crüe, Hole) vor allem bei Liveauftritten mit.

Ihr erstes Album ist das 2004 erschienene Peace, Love, Death Metal. Darauf kreierten Hughes und Homme eine durchaus selbstironische Mischung aus Blues, Boogie und klassischem Stonerrock mit simplen Gitarrenriffs und präzisem, minimalistischen Schlagzeugspiel. Besonders sind es aber Hughes' Songtexte, die die Band zu einer humoristischen Persiflage auf den klassischen Rock'n'Roll-Ethos werden lässt.

Auf dem zweiten Album, das 2006 unter dem Titel Death by Sexy erschien, setzen sie diesen Stil konsequent mit breitem Garage-Rock-Sound fort. Im ersten Musikvideo „I Want You So Hard“ zeigen sich u. a. Jack Black und Dave Grohl als Gäste.


Quelle: http://www.eagles-of-death-metal.de
o'reilly
24.07.2006 - 12:51 Uhr
"Cherry Cola" ist ein übelster Ohrwurm. Ansonsten business as usual, aber auf EODM-Niveau.
Strombuli
24.07.2006 - 19:24 Uhr
nicht nur auf den Titel bezogen ist I want you so hard schon mal eine dreiste Selbstkopie von I only want you
U.R.ban
24.07.2006 - 21:35 Uhr
Es gibt wohl kaum eine Band die sich weniger ernst nimmt, da kann man find ich nit von dreist sprechen
dr. albarn
27.07.2006 - 13:58 Uhr
lustig - ja. aber 8/10??? warum?
klostein
29.07.2006 - 14:29 Uhr
"Solid Gold" = Song des Jahres!

SWEAT!
Armin
01.08.2006 - 12:54 Uhr
Eagles Of Death Metal - Sexy in die Charts!



Die kalifornische Garagen-Country-Punk'n'Roll-Maschine Eagles Of Death Metal macht nun auch mit ihrem neuen Album "Death By Sexy" die deutschen Media-Control-Charts unsicher. Der zweite Longplayer der Combo um den schnauzbärtigen Frontweirdo Jesse Hughes übertrifft damit den Erfolg der Debütscheibe "Love Peace & Death Metal" um einiges.



Schon der knackige, vorab als Single ausgekoppelte Rock'n'Roll-Stampfer "I Want You So Hard (Boy's Bad News)" ist auf dem besten Weg zum Indie-Sommerhit. Für massives Aufsehen sorgte neben der Qualität des Songs auch das umwerfend komische Video (feat. u.a. Dave Grohl, Josh Homme und Jack Black), das über untenstehenden Link begutachtet werden kann. Hughes, der selbst erklärte "Missionar des Posing", freut sich wie ein Kind darüber, dass seine spät begonnene Rockstar-Karriere nun unaufhaltsam weitergeht, schließlich will der Mann, was alle wollen: tanzen, lachen und "geliebt werden".



Und lieben wird man ihn und das neue Album seiner Band Eagles Of Death Metal noch lange, soviel steht fest. Das von Queens Of The Stone Age - Mastermind Joshua Homme, der im Studio auch Bass und Schlagzeug spielte, produzierte Werk enthält 13 sexy Hits, die mit knackigen Beats, schrägen Gitarren und unwiderstehlichen "Uhuhu " - Chören begeistern.



Und noch ein kleiner Warnhinweis: "Death By Sexy" kann auch in hochsommerlichen Tagen bei empfindlichen Menschen zu Kreislaufkollaps und Herzversagen führen, denn: Egal, wie heiß es draußen auch ist, diese Scheibe ist noch heißer! Wenn der Eagles-Virus aus den Boxen dröhnt, kann man gar nicht anders, als wild mit die Hüften zu schwingen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie das Booklet oder fragen sie den CD-Händler ihres Vertrauens...



Mehr Infos: www.eagles-of-death-metal.de und www.gunrecords.de
KingAdRock
01.08.2006 - 13:07 Uhr
Ich finde auch, Sweat ist ganz weit vorne bei den Songs des Jahres, aber ob es this suffering schlagen kann ;)?
floro
02.08.2006 - 11:38 Uhr
finde die ersten 5 songs gewaltig, danach baut die platte etwas ab.
Armin
12.08.2006 - 14:16 Uhr
EAGLES OF DEATH METAL – Wanted: Hottest Look-alikes



Ihr wollt auch so verdammt sexy sein wie Jesse – The Devil – Hughes? Klamotten besorgen ist leicht, das nötige Posing muss noch geübt werden! Kein Problem?! Ok, dann zieht noch mal Eure weißen Ripp-Unterhemden aus dem Schrank, schmeißt Euch in die knackigste Blue-Jeans, die Ihr habt. Einfach von “Death By Sexy” inspirieren lassen, dann kommt der Hüftschwung von allein. Entdeckt den Jesse in Euch und die Mädels… und auch die Kerle werden Schlange stehen.

Die besten Look-alikes stauben schöne Goodies ab und sollen zusammen bei einem Meet&Greet mit dem Meister selbst abgelichtet werden!!!! Erscheinen soll das Bild für die Götter natürlich auch im Musikmagazin Eures Vertauens auf: www.VISIONS.de

Dieses Photo soll in die Geschichte der Look-alike-Fotos eingehen, gebt Euch Mühe!!



» zur Verlosungsmaske
http://www.eagles-of-death-metal.de/jcompetition/index.php
Obrac
12.08.2006 - 14:23 Uhr
Die besten Look-alikes stauben schöne Goodies ab

Was ist denn ein Goodie?
electrolite
15.08.2006 - 22:41 Uhr
rau, und irgendwie witzig, dieses Ding.

Aber nicht richtig gut!
jeb
15.08.2006 - 22:53 Uhr
"Was ist denn ein Goodie?" - ich tipp auf Arschdildos.
don´t even trip
10.10.2006 - 20:43 Uhr
Nicht so überragend wie ihr Debutalbum aber immer noch saugut. Nur gut das kein geringerer als Josh Homme bei den Studioaufnahmen einfache Schlagzeugrhythmen hinlegte, denn sonst befürchte ich, dass solche Musik nicht die Aufmerksamkeit bekäme, die sie verdient.
Armin
09.11.2006 - 18:23 Uhr



Eagles of Death Metal im Februar in Deutschland!



Neues aus dem kalifornischen Adlergehege: Es ist wahr. Die Eagles of Death
Metal kommen endlich nach Deutschland - und nein, nicht für ein Festival,
sondern gleich für eine ganze Tour! Nachdem das hier im Sommer 2006
erschienene "Death By Sexy" ganz Deutschland zum Dauerrocken verurteilt hat,
ist es endlich soweit:



Ab 04. Februar 2007 rocken die kalifornischen Dream Boys um Jessy the Devil
Hughes und Josh Homme (QOTSA) Euch die Seele aus dem Leib. Präsentiert wird
das ganze von der VISIONS. Das heißt: zwei Fliegen mit einer Klappe und
Schluss mit langweiligen Weihnachtssocken. Verschenkt puren Sex mit einer
Karte zu einem der folgenden Konzerte:



So. 04.02.2007 Bochum / Matrix

Mo. 05.02.2007 Köln / Live Music Hall

Di. 06.02.2007 Hamburg / Grünspan

Di. 13.02.2007 Berlin / Postbahnhof

Mi. 14.02.2007 Stuttgart / Longhorn LKA

Fr. 16.02.2007 München / Backstage Werk






Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.