Musik in der Tageszeitung

User Beitrag
Jäger S.
25.01.2005 - 14:00 Uhr
Servus,
da ich keine Lust mehr auf ständiges Leserbriefschreiben an die Süddeutsche hab, dachte ich, dieser Thread könnte Abhilfe schaffen:
Immer, wenn die über populäre Musik schreiben, wird's nämlich ziemlich peinlich, entweder durch krasse Fehler oder durch Unsachlichkeit (vgl. die Kampagne gegen Adam Green letzte Woche).
Ich finde, entweder sollten sie jemand kompetenten einstellen, oder ihre Berichterstattung auf Kaisers Klaviermusik beschränken.
...
25.01.2005 - 14:02 Uhr
sehe ich nicht so. die artikel sind oft auch vollkommen okay. ich erinnere mich an sachen über cash und the notwist, da war nix dran auszusetzen.
Incredible
25.01.2005 - 14:05 Uhr
eine Kampagne gegen Adam Green? Habt ihr vllt dazu nen link?
Know Your Onion!
25.01.2005 - 14:18 Uhr
http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/407/46361/
Jäger S.
25.01.2005 - 14:21 Uhr
@...
das ist ne Weile her, oder?

@incredible
leider nein, aber sowohl in der Ausgabe von Donnerstag als auch am Samstag (Freitag auch?) wurde mehrmals mitgeteilt, dass Herr Green nicht Dob Dylan ist (u.a. am Do in einem Bericht über Harald Schmidt (Medien) und am Samstag im Wochenendteil ("Lexikon der Arten: Der Adam-Green-Hörer" oder so ähnlich).
Jäger S.
25.01.2005 - 14:22 Uhr
Ich hab mehr als 3 Minuten gebraucht, um das zu schreiben!?!
captain kidd
25.01.2005 - 14:28 Uhr
es kann gar nicht genug kampagnen gegen adam green geben.
captain kidd
25.01.2005 - 14:33 Uhr
übrigens: ein großartiger artikel. stimmt ja alles.
...
25.01.2005 - 14:34 Uhr
ach ja, den artikel über green fand ich im übrigen vollkommen treffend. tut gut zu sehen, dass nicht alle blind dasselbe schreiben.
...
25.01.2005 - 14:35 Uhr
ich stimme kidd ausnahmsweise mal voll zu. kommt selten genug vor.
captain kidd
25.01.2005 - 14:36 Uhr
danke, ...
Jäger S.
25.01.2005 - 14:46 Uhr
Ja, der Artikel ging schon. Nervig fand ich, dass sie mehrmals in anderen Artikeln in Nebensätzen noch schreiben mussten, dass sie ihn nicht mögen.

Schlimmer:
- die Übersetzung von Athens mit "Athen" in einem Stipe-Interview
- die Bezeichnung "angry young men" in Bezug auf die Foo Fighters
- die Behauptung, die Sahara Hotnights kämen aus Island

...
Steve
25.01.2005 - 15:32 Uhr
fand die artikel über adam green in der SZ ziemlich gut. genau so wie den verriss vom neuen tocotronic album. und das obwohl ich adam green gut finde und das neue tocotronic album richtig gut finde.
Jäger S.
25.01.2005 - 18:41 Uhr
Ich fand sie schlecht, obwohl ich weder adam green besonders mag noch Tocotronic nicht hasse. Auch der Bright Eyes-Artikel war ärgerlich.
Wahrscheinlich find ich alles, was die so schreiben doof weil sie imho ein kleines Glaubwürdigkeitsproblem haben, wenn sie diesen komischen belgischen Coverchor, Pink und den Herrn Duffy in den Himmel loben und sich anmaßen, ernstzunehmende Musik runterzumachen.
Norman Bates
25.01.2005 - 18:57 Uhr
Rein optisch sieht der Typ schon aus wie ein Dylan-Verschnitt.

Was haben sie denn über Tocotronic geschrieben?
@Norman
25.01.2005 - 19:07 Uhr
Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow schreibt Texte wie am Fließband -- aus Langeweile
Daniela
25.01.2005 - 19:13 Uhr
Vielleicht muss ich sie ja doch abonnieren. Bei uns gibts nur Rezensionen zur Blaskapelle am letzten Fasnachtsumzug in weiß-der-Geier Eningen.
Lukas
25.01.2005 - 21:33 Uhr
Es kommt ganz drauf an, wer in der SZ über was schreibt. Mit Willi Winkler in der Redaktion haben die halt einen Dylanologen erster Güte und sind deshalb auch das Zentralorgan der deutschen Dylan-Fans.
Jens Walter
16.03.2005 - 15:57 Uhr
hat jemand zufällig heute die mars-volta-rezi gelesen? fand die ausser mir noch jemand unfassbar schlecht?
weird-O
16.03.2005 - 16:17 Uhr
zufällig nicht. ;)
ich fand sie allerdings erstaunlich treffend.
cds23
16.03.2005 - 17:10 Uhr
also ich habe mich auch wahnsinnig über den bright eyes artikel geärgert , vor allem weil die neuen platten
cds23
16.03.2005 - 17:11 Uhr
bin mal gespannt was die über NINE INCH NAILS - WITH TEETH schreiben weren , wenn überhaupt , kann mir gut vorstellen dass die die nicht als wichtig erachten
Konsum
16.03.2005 - 18:16 Uhr
Also, "Kampagen gegen Adam Green" finde ich lustig. Nur weil sich jemand mal traut, nicht auf den allgemeinen Adam Green-Hyterie-Zug mitaufzuspringen.
Ich hab den Artikel auch gelesen und fand ihn sehr gut. Endlich sagt einmal jemand die Wahrheit über Herrn Green. Klasse.
flip
02.05.2005 - 17:15 Uhr
bin mal gespannt was die über NINE INCH NAILS - WITH TEETH schreiben weren , wenn überhaupt , kann mir gut vorstellen dass die die nicht als wichtig erachten

http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/338/52286/
flip
02.05.2005 - 17:18 Uhr
oh, den hast du ja schon gesehen
cds23
02.05.2005 - 17:24 Uhr
@ flip
danke, hab ihn aber schon gelsen , bbin SZ abonnent..
bin sehr (positiv) überrascht worden..
Omi
02.05.2005 - 17:25 Uhr
Vom dem Foto her hätte ich jetzt auf Till Lindemann getippt. Wußte gar nicht, dass dieser Trent Riznor... solche Muskeln hat! :o

flip
02.05.2005 - 17:27 Uhr
ja, hab zu spät in den nin-thread geschaut.
allerdings unterscheiden sich die druckausgabe und der online artikel bei der bildunterschrift:

online:
Trent Reznor ist der vielleicht unbekannteste Superstar der Rockmusik.

das ist mal ne aussage!
cds23
02.05.2005 - 17:30 Uhr
steht aber auch in der druckausgabe..
Omi
02.05.2005 - 17:32 Uhr
cds, geh mal auf den Link da ein Stückchen weiter oben von der Süddeutschen Zeitung, da siehst du, welche Muskeln der hat.
cds23
02.05.2005 - 17:57 Uhr
ich weiß dass der mukkis hat, is ja jut, ich verfolge den typen seit 4 jahren ununtrbrochen:D +lol*
ich bin nicht schwul , dass nur mal zur anmerkung
rootsandtheruins
04.05.2005 - 21:18 Uhr
Also, ich muss diesen Thread einfach noch mal hoch holen.
Jäger, du sprichst mir dermaßen aus der Seele! Ich hab mich schon so verdammt oft über die Musikartikel in der SZ geärgert und zwar nicht aus dem Grund, dass ich nicht der Meinung des jeweiligen Verfassers war. Ich kann mich damit anfreunden, dass jemand Adam Green nicht mag, wenn es ordentlich dargelegt wird. Was mich an den Musikartikeln der SZ nervt, ist dass sie weder argumentativ noch rhetorisch kompetent sind und v.a. stets in einem Ton absoluter Arroganz geschrieben sind. Bei den Autoren habe ich jedesmal das Gefühl, die halten sich für die einzigen Menschen auf diesem Planeten mit Kenntnis über die Musik über die sie schreiben, und der dumme Leser muss erstmal "aufgeklärt" werden. Ich erinnere mich an einen unsäglichen Artikel über Patti Smith, sowie die größte Peinlichkeit die mir je untergekommen ist: ein seitenfüllender Artikel über Courtney Love und deren (damals) neuen Albums "American Sweetheart", welches, ohne Witz, als das beste Album des neuen Jahrtausends (!) bezeichnet wurde. Merke: es war bereits 2004 als das Album rauskam. Ich möchte gar nicht aufzählen wieviel Platten in den Jahren vor AS aufgenommen wurden, die eine Seite Feuilleton an prominenter Stelle verdient gehabt hätten, bzw. besser als AS sind. So ein Artikel ist einfach unverschämt. Man kann sich schon mal vertun, man kann auch mal Courtney Love gut finden. Das ist zwar nicht schön, aber shit happens. Aber man sollte in einer ansonsten seriösen, gut gemachten Zeitung nicht behaupten niveauloser MOR Scheiss wäre das beste Album "des neuen Jahrtausends". Eine solche Behauptung kann man schon mal von vornherein über gar kein Album aufstellen, egal we toll es sein mag. Jemand der sowas von sich gibt, beweist einfach, dass er/sie keinerlei Fachkenntnis über Musik besitzt. Und es ist eine solche Schande, dass der SZ Redaktion so etwas passiert. Wirklich.



PS: Danke dass ich mir in diesem Thread mal Luft machen konnte. Das Thema regt mich jetzt schon seit Jahren auf.
uczen
04.05.2005 - 21:21 Uhr
außerdem sehr einseitige konzertberichte, die sich im großen und ganzen auf silbermond und söhne mannheins beschränken, von denen dann aber riesige fotos auf der titelseite nicht nur des kleinen regionalblattes sind.
taz
07.08.2019 - 12:59 Uhr
https://taz.de/Robert-Pfaller-im-Interview/!169159/

»Für ein Gendersternchen hat sich noch nie jemand was kaufen können.«

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: