Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Radiohead - Kid A

User Beitrag

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2764

Registriert seit 14.03.2017

25.12.2018 - 01:03 Uhr
Kid A jedenfalls mein Lieblings-Album generell so ziemlich neben Wish you were here. Immer wieder großartigst

maxlivno

Postings: 2497

Registriert seit 25.05.2017

25.12.2018 - 01:06 Uhr
Kid A für mich ein 10er-Album. Bin aber bei 10er Alben generell etwas großzügiger als die meisten anderen hier

Huhn vom Hof

Postings: 4390

Registriert seit 14.06.2013

25.12.2018 - 01:22 Uhr
Auf das wundervolle "Motion Picture Soundtrack" folgt nach einer Weile noch der kurze Hidden Track "Gen Children".

Das versteckte Booklet ist auch der Collector's Edition von 2009 beigelegt.

"Kid A" fand ich anfangs sehr verworren und schräg, aber es hatte irgendwann gezündet. "How To Disappear Completely" und "Morning Bell" sind unkaputtbar.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

25.12.2018 - 01:23 Uhr
Vielleicht ganz gut, dass ich hier nicht mitgemacht hab, hätte ein bisschen den Miesepeter spielen müssen und das an Weihnachten :)

Ein zweifelsfrei sehr gutes Album, aber mit einer soliden 8 reicht's in meinem Radiohead-Ranking nur für Platz 6 oder 7. Idioteque find ich nervig, den Titelsong auch manchmal, Treefingers und der Closer bekommen mich nicht mit letzter Konsequenz.

Huhn vom Hof

Postings: 4390

Registriert seit 14.06.2013

25.12.2018 - 13:33 Uhr
"Kid A" fand ich anfangs sehr verworren und schräg... - damit meinte ich das ganze Album. So ziemlich alles auf diesem Werk war Neuland für mich. Am schockierendsten waren die Bläser in "The National Anthem".
Ich kannte nur "Optimistic" von einem Grammy-Sampler, daher hatte ich ein rockiger arrangiertes Album als die damals neue "Amnesiac" erwartet...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28356

Registriert seit 07.06.2013

29.12.2018 - 17:57 Uhr
So, ich les jetzt mal die Session, höre dazu das Album und bewerte es:

1.) Everything in its right place 8,5/10
Grandiose Atmosphäre. Wie durchweg auf diesem Album. Und die Stimmeffekte. Live noch besser. Mit der ChaosPad-Session von Jonny.

2.) Kid A 9/10
Ein noch düsterer Song als der Opener. Schwer zu greifen, schwer zu begreifen. Aber einfach wunderschön. Auch, welche Stadien er durchgeht ist klasse.

3.) The National Anthem 8,5/10
Der hat für mich inzwischen das kleine Problem, dass ich die wildere Live-Version mehr mag. Trotzdem natürlich ein klasse Song, dessen Grundspannung phänomenal ist. Und natürlich die Bläser.

4.) How to disappear completely and... 10/10
Definitiv einer der besten Radiohead-Songs überhaupt. Wie alles hallt und dann verhallt. Hier stimmt einfach alles.

5.) Treefingers 8/10
Fand ichi früher immer langweilig, aber da war ich auch noch dumm. :) Tolles Zwischenstück, welches die formidable Atmosphäre des Albums nochmal betont.


(To be continued...)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28356

Registriert seit 07.06.2013

29.12.2018 - 18:21 Uhr
Part II

6.) Optimistic 8,5-9/10
Der erste und einzige Rocksong des Albums. Geiler Bass auch in den Strophen. Hatte ich noch gar nicht so entdeckt. Groovt allgemein sehr gut. Highlight: wie sich Yorkes Stimme bei "Prison shiiiip" in ein Signal verwandelt.

7.) In Limbo 8,5/10
Ein wieder schwer grefibarer Song, obwohl er ja ein normales Schema hat. Aber das polyrhthmische Gitarrenspiel ist so hypnotisch. Eher ein Grower bei mir über die fast 20 Jahre. Geiles apocalyptisches Ende.

8.) Idiotheque 7,5/10
Der hat bei mir leider abgebaut. Also nur in der Studioversion. Denn mal wieder - zum dritten Mal auf dem Album - wegen der geileren Live-Version. Wie Phil gegen den Drumcomputer anspielt, genial. Trotzdem natürlich mehr als gut.

9.) Morning Bell 8,5/10
Defintiv besser als die Version des Nachfolgers. Der holprige Beat hat was und wie der Song langsam aber sicher abdreht ist toll. Hier ist besonders die 2. Hälfte sehr toll.

10.) Motion Picture Soundtrack 8,5/10
Schöner Ausklang. Fand ich früher auch zu unaufregend, dabei ist der grad so schön unaufgeregt. Und auch so abgründig irgendwie. Und die Harfen und Gesänge am Ende sind schon herrlich.
... und dann noch der schöne kurze Hidden Track. Perfekter Ausklang.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28356

Registriert seit 07.06.2013

29.12.2018 - 18:32 Uhr
Insgesamt ne 9,3/10, weil die Gesamtatmosphäre und der Spannungsbogen einfach grandios sind. Schon ein absolutes Meisterwerk.
matzo
29.12.2018 - 18:46 Uhr
ein neuer rekord...

ich kenn, gott sei dank, nur wenige Radiohead songs, aber den Song how to diappear...habe ich jetzt zum erstenmal bis 3min.30 anhören können, so lange wie niemals zuvor, aber mehr schaff ich nicht und die 3min30 waren auch kein zuckerschlecken.

dann kenn ich noch no surprises und instant karma, für mich nur langeilig und wenn der anfängt zu heulen, no way.

Depp
29.12.2018 - 19:08 Uhr
Instant karma, der weltberühmte radiohead Klassiker
Ölli
29.12.2018 - 22:25 Uhr
Dafür hat John Lennon ja Karma Police geschrieben.

@matzo
Klingt so, als wären Radiohead nix für dich.
is doch ganz klar
01.01.2019 - 18:08 Uhr
10/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28356

Registriert seit 07.06.2013

17.03.2019 - 01:09 Uhr
Keine Ahnung ob die wirklich vergleichbar sind, aber irgendwie ist es für mich ähnlich wie Blurs "13" ein "Wir-sind-riesig-und-machen-jetzt-mal-was-wir-wollen"-Album.
Grad hör ich "13" und muss sagen: ist auf seine Weise fast noch abgefahrener.
Harry Potter
17.03.2019 - 07:33 Uhr
Niemals!!
it works
23.04.2019 - 15:25 Uhr
tolles album, ohne frage.
aber den song treefingers rausnehmen und durch
den pyramid song ersetzen, dann wärs ne 10, so nur eine 9/10.
Radiobrain
23.04.2019 - 16:32 Uhr
Alles, wo nicht Creep drauf ist, kann keine 10 sein.
Sie Lüger du
24.04.2019 - 11:07 Uhr
Da lügern Sie getz aber!
soupy
24.04.2019 - 11:07 Uhr
was eigentlich aus kid b geworden?
singender Gummifisch
24.04.2019 - 11:21 Uhr
Kid B wurde Amnesiac, ist aber deutlich kleiner als sein älterer Bruder.

Huhn vom Hof

Postings: 4390

Registriert seit 14.06.2013

16.02.2020 - 21:36 Uhr
Everything in Its Right Place 9/10
Kid A 9/10
The National Anthem 9/10
How to Disappear Completely 10/10
Treefingers 7/10
Optimistic 9/10
In Limbo 9/10
Idioteque 9/10
Morning Bell 10/10
Motion Picture Soundtrack 10/10
hidden track aka Genchildren 7/10 (hab letztens geträumt, dieser Track wäre der Opener vor "Everything...")

Fiep

Postings: 1056

Registriert seit 29.04.2014

18.02.2020 - 11:07 Uhr
Gibts nen beweis das dies überhaupt ein Radiohead Track ist? ("Genchildren")

So wie ich das sehe hat der ja nur auf einem napster leak des albums existiert und wurde nie erwöhnt. Und mmn klingt der auch etwas anders als der rest.

Huhn vom Hof

Postings: 4390

Registriert seit 14.06.2013

18.02.2020 - 16:00 Uhr
Da bin ich überfragt. Mein Gefühl sagt mir dass es ein Radiohead-Track ist.

aber den song treefingers rausnehmen und durch
den pyramid song ersetzen, dann wärs ne 10, so nur eine 9/10.


"Kid A" ist das Album, wo ich gar nichts ändern würde. "Treefingers" funktioniert sehr gut an der Stelle als Interlude nach den anstrengenden Songs. An "Amnesiac" könnte man eher herumbasteln wegen der guten B-Seiten.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

18.02.2020 - 16:16 Uhr
"Pyramid song" soll man schön da bleiben, wo er ist.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 10015

Registriert seit 23.07.2014

29.12.2020 - 14:56 Uhr
Haut mich in der richtigen Stimmung immer noch total um. Mein erstes Album der Band und schon ziemlich klar mein liebstes, der Nachfolger kommt direkt dahinter. Diese kühle, ruhige, melancholische Stimmung bekommt mich total.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2022 - 21:00 Uhr
Wer ist da? Zumindest mit Dorit und saittham rechne ich fest :)

dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:00 Uhr
Da.

K.A.

Postings: 161

Registriert seit 11.05.2014

22.02.2022 - 21:01 Uhr
Bin auch dabei. Heute ganz oldschool von CD;)

saihttam

Postings: 2094

Registriert seit 15.06.2013

22.02.2022 - 21:01 Uhr
Kannst du! :)
Ziehen wir es dann auch zu dritt durch?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2022 - 21:02 Uhr
Da K.A. wieder dabei ist, sind wir ja sogar zu viert :) Ziehen wir durch, würde ich sagen.

dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:03 Uhr
Ich kann schon mal verraten, dass Kid A das persönlichste Radiohead-Album von mir ist.

saihttam

Postings: 2094

Registriert seit 15.06.2013

22.02.2022 - 21:03 Uhr
Alles klar! Dann hol ich mir noch nen Drink.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.02.2022 - 21:05 Uhr
Guten Abend...

dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:05 Uhr
Und los geht’s.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2022 - 21:05 Uhr
"Everything..." beginnt. Vom ersten Ton eine Wahnsinnsatmosphäre und der Klang ist einfach Hammer.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

22.02.2022 - 21:05 Uhr

. . . Ondes Martenot das Zauberwort.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.02.2022 - 21:06 Uhr
Bereits die ersten Keyboardakkorde sind ikonisch.

saihttam

Postings: 2094

Registriert seit 15.06.2013

22.02.2022 - 21:06 Uhr
Hat jemand ne Ahnung, was Thom da am Anfang sagt? Ich verstehe irgendwie immer "geht nicht, geht nicht".

K.A.

Postings: 161

Registriert seit 11.05.2014

22.02.2022 - 21:06 Uhr
Der Anfang von Everything ist magisch

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2022 - 21:06 Uhr
Hi, dreckskerl!

Und ich kann schon mal verraten, dass ich das Album lange Zeit etwas überbewertet fand, aber es inzwischen auch voll eingeschlagen ist... wenn auch immer noch nicht mein liebstes Album der Band.

saihttam

Postings: 2094

Registriert seit 15.06.2013

22.02.2022 - 21:08 Uhr
Bei mir war Kid A das erste Album, das ich von Radiohead gehört habe und gleichzeitig ein ziemlicher Schock. So etwas hatte ich bisher von Klang und Atmosphäre noch nie gehört.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

22.02.2022 - 21:08 Uhr

. . . höre mal mit einem Ohr mit.
Ja klasse Beginn. Keys und die verschwommene chorale dramatische Stimme.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.02.2022 - 21:08 Uhr
Ich war buchstäblich erschüttert nach dem ersten Hören des Albums, werde ich nie vergessen.





dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:09 Uhr
Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich die ersten Tackte von “Everything…” zum ersten Mal gehört habe. Das hat meinen damaligen Musikgeschmack nachhaltig geprägt. Noch heute eines meiner absoluten Lieblingssongs (Top 3 mindestens).

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2022 - 21:09 Uhr
10/10-Opener auf jeden Fall.

dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:10 Uhr
@saihttam

Er singt am Anfang einfach nur “Kid A” glaube ich.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18944

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2022 - 21:11 Uhr
Der Titeltrack hat eine ganz eigentümliche Atmosphäre mit dieser Spieluhrmelodie und der verzerrten Stimme. Gut, dass unsere Runde nicht sonntagmittags oder so stattfindet, das Album kann man eigentlich nicht im Hellen hören.

dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:12 Uhr
Und Kid A war auch mein erstes Album, das ich von Radiohead gehört habe.

saihttam

Postings: 2094

Registriert seit 15.06.2013

22.02.2022 - 21:12 Uhr
Der Titeltrack steigert die Obskurität noch mal. Was für ein Einstieg ins Album, wirklich unvergleichlich.

dieDorit

Postings: 2475

Registriert seit 30.11.2015

22.02.2022 - 21:13 Uhr
Für mich klingt der Titelsong aber trotzdem irgendwie ganz hell.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.02.2022 - 21:13 Uhr
Der Titeltrack ist schon irritierend aufgrund de rmaximalen Verzerrung von Thoms Stimme, aber was da rhythmisch passiert ist einfach grandios.
Der Bass ab 2:50 nur ganz kurz, aber so genial dann nur dieses elktronische perkussion und pianoakkorde und Klangflächen.
Bei 4:15 wieder der Bass.

Seite: « 1 ... 15 16 17 18 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: