Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Lucky Jim

User Beitrag
lalala
20.01.2005 - 19:14 Uhr
Hat jemand von euch schon einmal was von lucky jim gehört? lief ein paar mal bei fafo. hat vielleicht jemand ein paar infos über die? danke
Daniela
20.01.2005 - 19:32 Uhr
Infos weniger, nur soviel: ich hab mich immer geärgert, dass der Mann am Klavier nie deutlich gezeigt wurde, der schien nämlich ein äußerst schöner Mann zu sein. Stattdessen der Fronthampel :-), kleiner Scherz.
Uh huh him
20.01.2005 - 19:49 Uhr
einer aus meiner Klasse hat sich gerade das Album bestellt. Kann also bald was dazu sagen. Klingen wie Dylan + Beatles, oder?
lalala
21.01.2005 - 18:01 Uhr
ja genau die. ich weiß nur das die halt so klingen und das daniela recht hat :-)
Daniela
22.01.2005 - 10:23 Uhr
das Daniela?
Nun, wie es euch gefällt...
ClashCityRocker
24.01.2005 - 11:14 Uhr
Lucky Jim ist ein ganz hervorragendes Teil, das erstaunlicherweise auf dem Label von Fatboy Slim a.k.a. Norman Cook veröffentlicht wurde und das dort musikalisch ziemlich alleine steht. Eine sehr toole Melange aus Nick Cave, Lee Hazelwood, Dylan und van Morrison von zwei Typen mit einem tollen Programmkinohumor - "you stole my heart away" ist als Opener ein wunderschöner Song, der nicht zuletzt auch Charlotte Roche verzauberte.

(aktuelle Vergleiche: Anywhen "the opiates" oder auch The Weeping Willows - so im Weitesten)
lalala
24.01.2005 - 17:10 Uhr
danke!!! das is ja schon mal ein anfang :-)
lalala
30.01.2005 - 13:02 Uhr
hat noch keiner was neues??
lalala
02.02.2005 - 19:20 Uhr
????????????????
emily
06.02.2005 - 20:07 Uhr
bloß nicht kaufen!die hiesige rezension stimmt vollkommen!gnadenlos nichtssagend,langweilig und farblos.
besser "You`re lovely to me" und "You stole my heart away",die einzigen kracher,von irgendwoher sonst beschaffen!
DIE fehlinvestition des vergangenen jahres...
lalala
09.02.2005 - 22:22 Uhr
ja, das is jetzt mal ne nachricht. danke. dann werd ich mir wohl nur die beiden songs beschaffen. danke nochmal
@emily
10.02.2005 - 05:47 Uhr
Ich finde das Album gut. Geh' doch zu Adam Green!
hallo
10.02.2005 - 19:12 Uhr
wie geh doch zu adam green??
Uh huh him
10.02.2005 - 19:21 Uhr
da mag wohl jemand Adam Green nicht.
Uh huh him
10.02.2005 - 19:36 Uhr
ich kann mir ehrlich gesagt denken, wer es geschrieben hat. und wenn er es war, dann ist das echt bitter (okay, das hat er schon zugegeben). Denn er geht selbst zu Adam Green. Boah, irgendwie lustig, dass ich dich erkannt hab, Paul, oder?
lalala
10.02.2005 - 20:05 Uhr
ich will doch auch zu adam green... ich kann ja nur hoffen, dass einer aus meiner famile /freundeskreis so helle is und mir verdammt noch mal die karten zum geburtstag schenkt, wär doch geil, am geburtstag bei adam green?!
Fontanelle
10.02.2005 - 20:23 Uhr
@uh huh him
Wer? Paul? Kenn' ich nicht.
huhu
10.02.2005 - 20:52 Uhr
paul muss man kenen :-)
Uh huh him
10.02.2005 - 21:07 Uhr
ihr kennt Paul nicht, ich kenn den. Das ist nur für ihn lustig. Oder will Fontanelle behaupten, der Urheber der Anschuldigung zu sein?
Fontanelle
10.02.2005 - 21:12 Uhr
Ja, das war ich. Obwohl ich Adam Green ja gar nicht so blöd finde.
Okay.
10.02.2005 - 21:37 Uhr
und Fontanelle ist Paul. That's easy.
Paul Paul
10.02.2005 - 21:39 Uhr
Das dir das bei einem Titel von Girls In Hawaii nicht sofort aufgefallen ist. Sowas macht doch sonst niemand.
Armin
28.10.2005 - 16:42 Uhr
Lucky Jim 'I Want You'
Es passiert selten, aber wenn es passiert, erscheint es allen Beteiligten immer wieder wie ein Wunder. Manchmal führt das Schicksal verwandte Seelen zusammen und lässt sie gemeinsam etwas schaffen, das es in dieser wohltemperierten Form noch nie gegeben hat. Das folkige Debütalbum von Lucky Jim „Our Troubles End Tonight“ (2004) ist ein solches Produkt aus einer magischen Verbindung zwischen zwei Musikern, deren jeweilige Probleme tatsächlich mit der Veröffentlichung ein schlagartiges Ende nahmen. Gordon Graham und Ben Townsend hatten, als sie sich kennen lernten, schon eine bescheidene Musikkarriere hinter sich. Nach der Auflösung ihrer Gruppen landete der aus Edinburgh stammende Gordon in der New Yorker Open-Mic-Szene, und der gebürtige Brightoner Ben beschloss, ganz mit der Musik aufzuhören und nur noch Snowboard zu fahren. Aber dann kam alles ganz anders. Sie begegneten sich eines Abends in einem Brightoner Club, nahmen in wenigen Wochen in Bens Wohnzimmer „Our Troubles End Tonight“ auf und machten bei einem der ersten Konzerte einen Verantwortlichen von Skint Records (Fat Boy Slim) auf sich aufmerksam: „Als wir die Band zum ersten Mal sahen, waren wir beeindruckt“, sagt Label-Chef Damian Harris, „dann hörten wir das Album und waren begeistert und mit jedem Hören begeisterter.“ Was er dann zu den beiden Jungs gesagt hat, musste in ihren Ohren wie eine Liebeserklärung klingen: „I Want You.“ Der Song ist exklusiv für die Verfilmung des Grimmschen Märchens „Der Fischer und seine Frau“ (mit Christian Ulmen und Alexandra Maria Lara) geschrieben worden, für ein Paar also, das das Schicksal ebenfalls, wenn auch auf andere, tragische Weise, zusammengeschmiedet hat. Der Soundtrack ist ab dem 28. Oktober im Handel.

Konf. Single
VÖ 28.10.05


Guzica
23.04.2006 - 19:46 Uhr
Diese Band gehört weiter nach oben, der Thread auch.
Daniela
23.04.2006 - 21:15 Uhr

So toll sind die doch gar nicht. CharlotteRochegehypt, einstmals.
Guzica
23.04.2006 - 21:50 Uhr
Ich kenne die nicht durch Charlotte Roche. Nix mit Hype.
Daniela
23.04.2006 - 21:51 Uhr

Jemand die Winkler-Kolumne im ME zum Thema Hype gelesen? War echt gut.
Gordon Fraser
30.05.2009 - 10:26 Uhr
Massive Fehlbewertung.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: