Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Maximo Park - A certain trigger

User Beitrag
Obrac
12.05.2005 - 00:41 Uhr
Tja, so gehen die Meinungen auseinander...

Wohl wahr. Ich bin mal gespannt, wieviele Alben diesen Stils noch erscheinen müssen, damit endlich auch die letzten sich beim Hören langweilen.
mocca
12.05.2005 - 00:43 Uhr
Wer "I'll do graffiti if you sing to me in French" so unglaublich poetisch findet wie auch der nette Herr Wigger, der freut sich sicher auch schon unglaublich auf das nächste dicke Ding namens The Bravery.

Alle anderen haben zumindest die definitive Bestätigung,dass hier ein Trend im Sterben liegt.
Sidekick
12.05.2005 - 00:46 Uhr
Ich hype dann aber zumindest bei den Futureheads mit, weil die mal wirklich frisch sind.
Seiltänzer
12.05.2005 - 00:49 Uhr
Hype hin oder her, Maximo Park klingen zumindest um einiges frischer und erfrischender als die üblichen Verdächtigen dieses "Genres".
Aber 9/10 sind se meiner Meinung nach trotzdem nicht wert...
eric
12.05.2005 - 00:55 Uhr
9/10 sind meiner meinung nach auch zuviel. genau wie bei 'bloc party'. ist eine sehr schmissige scheibe mit einigen guten songs. und 'apply some pressure' ist einer der besten songs dieses jahres bislang. aber insgesamt hätten's 7-8/10 auch getan.
Sidekick
12.05.2005 - 01:00 Uhr
Seiltänzer (12.05.2005 - 00:49 Uhr):
Hype hin oder her, Maximo Park klingen zumindest um einiges frischer und erfrischender als die üblichen Verdächtigen dieses "Genres".

Welche? Bravery? Ja. Franz Ferdinand? Jein. Fever, Movement, Killers? Ja. Libertines? Nein. Hot Hot Heat? Ja. Coral? Nein. Interpol? Nein. Futureheads? Nein. Bloc Party? Nein. Razorlight? Jein.

Viel interessanter ist es doch, wann die Leute mal wieder die Originale rauskramen, oder diese überhaupt kennen.
Armin
12.05.2005 - 01:02 Uhr
Hype hin oder her, Maximo Park klingen zumindest um einiges frischer und erfrischender als die üblichen Verdächtigen dieses "Genres".

Welche? Bravery? Ja. Franz Ferdinand? Jein. Fever, Movement, Killers? Ja. Libertines? Nein. Hot Hot Heat? Ja. Coral? Nein. Interpol? Nein. Futureheads? Nein. Bloc Party? Nein. Razorlight? Jein.


Und wie heißt dieses "Genre"? Äpfel-mit-Birnen? :-)
cut your hair
12.05.2005 - 01:04 Uhr
Nein, das ist das zu-besuch-bei-sarah-kuttner-genre
Sidekick
12.05.2005 - 01:04 Uhr
Das Genre heißt "Mama, Papa und unser Produzent haben eine tolle Plattensammlung und da machen wir was Schönes draus." Frau Glienke würde jetzt sagen: "English, please."
Armin
12.05.2005 - 01:05 Uhr
Also machen Moneybrother und Interpol quasi das gleiche? Klar. :-)
eric
12.05.2005 - 01:07 Uhr
den sound der libertines würde ich ja mit vielem umschreiben, aber nicht unbedingt als 'frisch' titulieren.

da klingen bands wie maximo park, hot hot heat oder the fever aber bedeutend 'frischer'.
cut your hair
12.05.2005 - 01:07 Uhr
da verfolgt aber jemand aufmerksam die show...
Sidekick
12.05.2005 - 01:08 Uhr
Eine ausweglose Geschmacksdiskussion. Ich werde jetzt mal wieder "Aplly Some Pressure" anklicken und mich über die 9 ärgern. Ansonsten gute Nacht.
Uh huh him
12.05.2005 - 06:53 Uhr
Wir haben schon genügend Hypes entlarvt bzw. nur so weit mitgemacht wie nötig. Siehe Kings Of Leon oder unlängst auch M.I.A.

Nur dass ihr bei den Kings Of Leon und Maximo Park jeweils in die falsche Richtung gegangen seid. Maximo Park ist schon jetzt nicht mehr so frisch und höchstens noch ne knappe 8/10, während die Kings jetzt schon anderthalb Jahre selbige Punktzahl halten.
Vivichibi
12.05.2005 - 06:54 Uhr
Vollkommen gerechtfertigt... Hört das Album doch mal ohne immer daran zu denken, dass es gehyped wird...

Und wenns euch nicht gefällt, dann tuts das halt nicht, es gibt ja genügend anderes...
beatfreak
12.05.2005 - 07:25 Uhr
Ich finde die Bewertung treffend. Großartige Platte. Die beste Platte, die ich überhaupt seit langem gehört habe.

Mal zu den Genres im Wandel der Zeit. In den späten 70ern hätte man die Musik (Post-)Punk genannt, in den frühen 80ern New Wave, in den 90ern BritPop und heute wahrscheinlich PostPunkGarageNewWaveRevival... Kommt aber alles irgendwie auf's Gleiche raus, weil man schon immer ziemlich verschiedene Bands zusammengefasst hat.
Mike
12.05.2005 - 08:13 Uhr
Tja, immer dasselbe. Die einen schreien sofort Hype, wenn in irgendwelchen (bevorzugt englischen) Musikzeitschriften begeistert über neue Bands berichtet wird. Das kann man ja dann auf keinen Fall mehr gutfinden, war ja auch sowieso alles schon mal da, man sollte sich doch die Originale anhören, blablabla... Ja, schon klar. Irgendwie kommen wir doch immer wieder zu den Beatles oder dem Blues zurück... Wie oft ich das schon gehört habe. :-)
Die paar Songs die ich kenne sind geil und schreien nach einem gutem Album.
uz...uz...uz...
12.05.2005 - 09:54 Uhr
Unverdient. Bloc Party ist einen Punkt besser.
Seth
12.05.2005 - 10:17 Uhr
noch so 'ne tuntige inselaffen-combo...aber fresst ruhig weiter...,hipsters
mtv nicht vergessen!
jcd
12.05.2005 - 10:28 Uhr
9/10 total gerechtfertigt. sehr gut!
Mixtape
12.05.2005 - 10:36 Uhr
Ich finde es bedenklich, wenn hinter den Bands des aktuellen Hypes (Maximo Park, Bloc Party, Futureheads) immer dr gleiche Produzent, Paul Epworth, steckt. Klingt für mich ein bißchn nach der Indie-Variante von Lou Pearlman undnach zusammngecasteten Bands, um den Franz-Ferdinand-Trend zu bedienen.
Easy
12.05.2005 - 10:40 Uhr
Ich fresse gerne noch mehr dieser Bands.
Ist mir eigentlich scheissegal, ob sie Klone sind, gecastet sind und alle den gleichen Produzenten haben.
Ob sie Indie oder nicht sind, ist mir ebenfalls egal. Ob das Pop ist? Mir egal.
Was für mich zählt: Mir gefällt die Musik.

9/10 ist vollkommen in Ordnung.
Suckowski
12.05.2005 - 10:44 Uhr
Genau meine Meinung.Nicht denken,sondern hören.
Punkt!
Obrac
12.05.2005 - 11:07 Uhr
Richtig. Zum drüber nachdenken ist die Musik dieser Clowns auch weiss Gott nicht geschaffen.
todde
12.05.2005 - 11:10 Uhr
Richtig. Zum Nachdenken löse ich Kreuzworträtsel.
Obrac
12.05.2005 - 11:16 Uhr
Die sind auch um einiges komplexer und anspruchsvoller als Maximo Circus.
todde
12.05.2005 - 11:26 Uhr
Das bestreite ich nicht.
beatfreak
12.05.2005 - 11:59 Uhr
Ich scheiß auf den Dogmatismus, der hier von der Contra-Seite kommt. Bei euch gehts doch garnicht um Musik. Von wegen Trends, Casting (sic!) oder Kommerz. Immer die gleichen Argumente. Selbst wenn es so wäre, wäre es mir egal. Denn die Musik ist einfach mal großartig in fast allen Belangen. Wer das nicht erkennt, der soll eben weiter von irgendwelchen Alternative-Glaubensregeln seinen Musikgeschmack bestimmen lassen.
Obrac
12.05.2005 - 12:01 Uhr
Gegen Faschismus beispielsweise gibts auch immer die gleichen Argumente. Ich verstehe das Problem dabei nicht. Alternativ-Glaubensregeln? Zählt Langeweile dazu?
aha
12.05.2005 - 12:18 Uhr
"Und ich scheiß' auf eure Dogmen,
Denn für mich ist alles grau"

aber Maximo Park sind wirklich ganz nett, nur mit 9/10 doch ein wenig überbewertet. vor allem das geklimper hätten sie sich bei den meisten songs sparen können.
Suckowski
12.05.2005 - 12:33 Uhr
Bitte nicht in dieser Fäkalsprache.
Ich finde die zwei I-Punkte ja total ausgeflippt.Kriegt man mit dem Compi gar nicht hin.
uz...uz...uz...
12.05.2005 - 12:37 Uhr
nicht heulen, wie die anführungszeichen schon vermuten lassen, handelt es sich um ein zitat.
(But Alive)
spud
12.05.2005 - 13:05 Uhr
mal wieder eine dieser großen bands, die mich mal wieder so gar nicht mitreissenden kann. bin ich leidenschaftslos oder sind es die bands?
Lena
12.05.2005 - 13:20 Uhr
ich kann diese äußerst gute bewertung beim besten willen nicht nachvollziehen...
Pure_Massacre
12.05.2005 - 13:24 Uhr
Ich auch nicht, gar nicht ;-)
Pure_Massacre
12.05.2005 - 13:25 Uhr
Schon allein die Synthies im Opener machen mich wahnsinnig...
Lena
12.05.2005 - 13:28 Uhr
da hast du eindeutig recht... es klingt alles in so einem maße schonmal dagewesen dass ich ihnen allein dafür 2 punkte abziehen würde :-)
Oliver Ding
12.05.2005 - 14:11 Uhr
Dass die als Smith-Coverband so abgefeiert werden ist sehr sehr traurig.

In Maximo Park steckt viel mehr The Undertones und The Jam als The Smiths. Und diese Hitdichte ist wirklich beeindruckend.
Paul Paul
12.05.2005 - 14:18 Uhr
Das stimmt wirklich: Das Album ist voll mit Hits. Angeführt von "The Coast Is Always Changing", Übersong! Aber, wie gesagt, bei mir war es nur die erste Woche eine 9/10 - mittlerweile eine 8/10. Platte der Woche ist sie auf jeden Fall.
netter_kerl_von_nebenan
12.05.2005 - 14:28 Uhr
indie musik is voll im kommen
Obrac
12.05.2005 - 17:11 Uhr
In Maximo Park steckt viel mehr The Undertones und The Jam als The Smiths. Und diese Hitdichte ist wirklich beeindruckend.

Ach so, sie kopieren eine andere Band. Na dann will ich nichts gesagt haben.. ;-)
Oliver Ding
12.05.2005 - 17:17 Uhr
Sie kopieren nicht, sie lassen sich inspirieren. Und selbst wenn sie nur Plagiatoren wären, haben sie unglaubliche Melodien.
Obrac
12.05.2005 - 17:24 Uhr
Melodien sind sicherlich immer ein gutes Argument, aber gute Melodien haben viele Bands. Ich kann mich noch erinnern, wie du die "False Catedrals" von Eliott schlechtgeredet hast. Die Platte hat ausnahmslos Hits. So ist es auch mit vielen anderen Bands, denen Ideenlosigkeit vorgeworfen wird. Wenn nur die Melodien zählen, dann müsste man ja so manche Platte nachträglich aufwerten.
uz...uz...uz...
12.05.2005 - 17:31 Uhr
Er versuchts schon wieder,...

Ich find die Wertung allerdings auch zu hoch.
Was soll man dann den Kaiser Chiefs geben, wenn sie denn irgendwann raus kommt. 10/10 ist definitiv zu viel, aber besser als die MP ist sie in jedem Fall.
Aber Meinungen sind da um sie zu haben, nicht um sie zu teilen.
Unter aller Kanone
12.05.2005 - 20:45 Uhr
als ich Kaiser Chiefs gehört habe,musste ich brechen
Paul Paul
12.05.2005 - 20:47 Uhr
Maximo Park sind besser als die Kaiser Chiefs.
Oliver Ding
12.05.2005 - 20:48 Uhr
Ich kann mich noch erinnern, wie du die "False Catedrals" von Eliott schlechtgeredet hast. Die Platte hat ausnahmslos Hits.

Im Gegensatz zu der "False cathedrals" klingt auf "A certain trigger" nicht ein Lied wie's andere. Elliott tragen die gleiche Stimmung und das gleiche Tempo durch alle Songs, Maximo Park können auch ganz anders.
Grönemeyer
12.05.2005 - 20:51 Uhr
bin am wochenende auf einer party gewesen.die meiste zeit lief diese britpop-schote und es hat sich alles gleich angehört.vielleicht war das auch der grund,dass alle leute auch gleich aussahen.
hmmmm...
Obrac
12.05.2005 - 20:58 Uhr
Im Gegensatz zu der "False cathedrals" klingt auf "A certain trigger" nicht ein Lied wie's andere. Elliott tragen die gleiche Stimmung und das gleiche Tempo durch alle Songs, Maximo Park können auch ganz anders.

Naja, wenn man, wie du die Platte nicht einmal ganz gehört hat, dann sollte man sich sowieso kein Urteil erlauben, aber das Thema hatten wir schonmal. Und die Elliott Songs sind nichtmal im Mindesten gleich. Aber da es dir ja eh nur auf die Melodien ankommt, ist das sowieso egal. Dann dürfte dir auch ziemlich alles von Linkin Park gefallen. So ein "Park" im Bandname hört sich ja eh voll cool an, ey.
Knut
12.05.2005 - 21:00 Uhr
echt,ey

Seite: « 1 2 3 4 ... 11 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: