Blackmail

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5334

Registriert seit 26.02.2016

30.01.2020 - 18:51 Uhr
EVON statt AIRDROP

Ich mag "Evon", aber "Airdrop" ist mit seiner grandiosen Steigerung vielleicht sogar der beste Blackmail-Song überhaupt.

"Everyone Safe" ist aber echt eine komische Wahl, da hätte "Aerial View" einiges mehr zu bieten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

30.01.2020 - 19:06 Uhr
Ich mag "Evon", aber "Airdrop" ist mit seiner grandiosen Steigerung vielleicht sogar der beste Blackmail-Song überhaupt.

Für mich gehören auch beide drauf. Lieber die ganzen Singles raus. :D

Dagon

Postings: 59

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2020 - 20:12 Uhr
"Evon" und "Airdrop" sind beide grandios und gehören auch beide auf die Best Of.
Mein Lieblingssong von Blackmail ist "Friend", das würde aufgrund der Länge aber vermutlich eine Best Of sprengen. ;)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

30.01.2020 - 20:17 Uhr
Mein Lieblingssong von Blackmail ist "Friend", das würde aufgrund der Länge aber vermutlich eine Best Of sprengen. ;)

Find ich nicht. Was ist das Problem, einen 9-Minüter auf ein Doppelalbum mit potenziell mehr als 150 Minuten Spielzeit zu setzen?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7017

Registriert seit 13.06.2013

30.01.2020 - 20:18 Uhr
Airdrop mit der Steigerung und dann dem sich anschließenden, dröhnenden Geriffe ist für mich Blackmail-Top-5.

Dagon

Postings: 59

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2020 - 20:21 Uhr
OK, da es ein Doppelalbum ist, gebe ich Dir recht. Schade, dass sie ihn nicht mit aufgenommen haben. Der Song ist schon sehr besonders und war auch bei vielen Konzerten der Brecher zum Abschluss.

derdiedas

Postings: 544

Registriert seit 07.01.2016

30.01.2020 - 20:27 Uhr
Airdrop ist fantastisch, lieber Evon statt It could be yours

Vive

Postings: 295

Registriert seit 26.11.2019

31.01.2020 - 18:09 Uhr
Aydo fand ich zu blackmail Zeiten fast schon einen Melodie-Magier
Haben einige bemerkenswerte Songs gemacht
Das erste ken Album hatte einige highlights, das Scumbucket Album von Kurt war sogar noch besser

Thanksalot

Postings: 353

Registriert seit 28.06.2013

05.02.2020 - 11:57 Uhr
Mann, ich habe mir immer noch keine einzige Scumbucket angehört. Ken und Dazordoreal schon, aber den Kurt vergesse ich immer.
Aber bald...

derdiedas

Postings: 544

Registriert seit 07.01.2016

05.02.2020 - 12:00 Uhr
Sollte ich auch mal machen. Ich konnte früher nie was mit Kurts Gesang anfangen und hab Scumbucket deshalb ausgelassen, aber eigentlich haben die schon tolle Songs, ich muss ihnen noch mal ne Chance geben

8hor0

Postings: 299

Registriert seit 14.06.2013

05.02.2020 - 12:04 Uhr
Alles großartig, was Kurt, Aydo und die anderen anpacken!

mrnovember

Postings: 42

Registriert seit 10.10.2019

05.02.2020 - 12:26 Uhr
Scumbucket-Alben

Heliophobia 8/10
Batuu 9/10
Finistra 8/10
Afficionados 9,5/10
Kiss Than Kind 8,5/10
Sarsaparilla 8/10

Vive

Postings: 295

Registriert seit 26.11.2019

05.02.2020 - 19:36 Uhr
Ich kenne nur die finistra, sollte alle anderen auch mal einatmen

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

05.02.2020 - 19:40 Uhr
Leider echt schwer zu bekommen und nur teilweise bei Spotify.

Vive

Postings: 295

Registriert seit 26.11.2019

05.02.2020 - 21:41 Uhr
Grad mal bisschen bei youtube quergehört und einen Kommentar gelesen, der sagte, dass ihn die Stimme an Chris Cornell erinnere. Da ist’s mir auch aufgefallen. Erstaunliche Ähnlichkeit. Natürlich hat Kurt nicht den Umfang, aber das Timbre.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5334

Registriert seit 26.02.2016

11.02.2020 - 02:15 Uhr
Ich hätte gerne eine Liveversion von "Friend" mit dem "Foe"-Refrain auf der Best-Of gehabt. So.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

11.02.2020 - 19:10 Uhr
Oh stimmt, die hatte ich ganz vergessen. Das war geil.

VelvetCell

Postings: 2359

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2020 - 13:19 Uhr
Mann, ich habe mir immer noch keine einzige Scumbucket angehört

Und wenn es tust (und das solltest du), dann fang mit der "Afficionados". Die ist wirklich ganz großartig.

tumbleweed

Postings: 259

Registriert seit 02.09.2019

13.02.2020 - 07:35 Uhr
Felix ist in seinem umfangreichen Fachwissen auch bei Sachen "vor seiner Zeit"ziemlich trittsicher fällt mir auf. Respekt

derdiedas

Postings: 544

Registriert seit 07.01.2016

13.02.2020 - 10:10 Uhr
Man kann sich ja zurückarbeiten ;)
Ich hab Blackmail auch als Teenager gerade rechtzeitig entdeckt, um sie kurz vor dem Knall noch einmal mit Aydo live zu sehen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5334

Registriert seit 26.02.2016

13.02.2020 - 12:39 Uhr
@tumbleweed: Danke. :-)
Die "Friend Or Foe?"-Phase hab ich allerdings schon in "Echtzeit" mitbekommen.

tumbleweed

Postings: 259

Registriert seit 02.09.2019

13.02.2020 - 14:55 Uhr
@Felix:
......wobei das auch schon 17 Jahre her ist. 2003 war das glaub ich.

Ich denke, ich bin in meinem musikalischen Mikrokosmos (Indie, Grunge, Alternative, Wave, Postpunk)recht gut bewandert, aber lange nicht so breitgefächert wie Du. Und ich habe in meinem Leben der Musik echt schon mehr Zeit gewidmet, als ich vielleicht sollte. Wie schafft man das?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5334

Registriert seit 26.02.2016

21.02.2020 - 16:56 Uhr
Wie schafft man das?

Ich glaube, ich kann mir musikbezogenen Kram einfach sehr gut merken. Ich bin total ein Zahlenmensch zum einen und Musik/Musikanalyse interessiert mich auch sehr. Bewusst ist das alles aber nicht und ich hab tatsächlich auch Job und andere Hobbies. ;-)
Was nicht heißt, dass Musik nicht sehr viel Zeit auch bei mir einnimmt...

boneless

Postings: 3071

Registriert seit 13.05.2014

22.07.2020 - 20:00 Uhr
Tatsächlich eine Band, die ich damals über die gute, alte Visions entdeckt habe, welche die Koblenzer gepushed hat wie nur was. Und das zu Recht, denn bis einschließlich Aerial View gab es kaum eine Band aus Deutschland, die mit Blackmail Schritt halten konnte. Es ist wirklich ein Jammer, dass Aydo Abay die Band verlassen hat/musste, denn mit seinem Ausstieg war das Thema dann endgültig durch. Schon Tempo Tempo hatte sich in eine Richtung entwickelt, die für mich nur noch wenig mit dem zu tun hatte, was Blackmail ausmachte. Aber immerhin gab es noch das gewisse Etwas, was dem neuen Sänger Mathias Reetz dann komplett abging. Ich hab keine Ahnung, was der gute Kurt in ihm sah bzw. sieht, denn seine Gesang könnte kaum mehr Stangenware sein und macht Blackmails Musik noch langweiliger als sie ohnehin schon ist. Schade.

Was ich eigentlich sagen wollte :D... Nachdem diverse Alben der Gruppe in den letzten Tagen mal wieder rotierten, musste ich abermals feststellen, dass trotz der poppig reichen Vielfalt von Bliss Please und dem grandios staubigen Friend or Foe es nach wie vor Science Fiction ist, welche mich am meisten begeistert. Die Schwere dieser Platte walzt einen auch heute noch gnadenlos nieder, die direkte und schroffe, aber trotzdem warme Produktion wird dem Hörer schön unvermittelt vor die Füße gerotzt und alles in allem hat Science Fiction auch hier und da noch diesen unperfekten Touch, den ich einfach liebe. Schwierig auch, die 12 Songs in eine Schublade zu stecken, denn obwohl die Gitarren jeder Stoner- und Sludge Band alle Ehre machen würden, ist das hier kein Wüstenrock und auch kein Grunge, obwohl die Stimmung in manchen Songs dem sehr nahe kommt. Man könnte es mit Heavy Alterntive versuchen, wenn das nicht so albern klingen würde. Zum Glück interessieren Kategorien eh keinen und somit erfreut man sich lieber an einem Album, das mit einer hinterlistigen Atmoshpäre jeglicher Sicherheit einen Bären aufbindet. Eben noch der trügerisch säuselnden Stimme von Abay auf dem Leim gegangen, wird man schon im nächsten Moment von Ebelhäusers Riffattacken niedergestreckt. Und bei aller "Härte" ist Science Fiction fast durchgehend unerhört eingängig und hat mindestens 6 offensichtliche Hits zu bieten, die sich keineswegs abnutzen, von den restlichen Songs ganz zu schweigen.
Ich hoffe sehr, dass auch dieses Album ein Re-Release auf Vinyl erfährt, denn ich hätte kaum eine Platte lieber im Schrank und auf dem Teller als diese.

hidden

Postings: 8

Registriert seit 22.07.2020

22.07.2020 - 20:31 Uhr
Sehr gut beschrieben, boneless, auch wenn ich die Post-Aydo-Ära nicht ganz so schlecht sehen würde. Eigentlich hätten die spätestens mit "bliss, please" in Deutschland und mindestens noch UK ganz groß werden müssen. Irritiert mich etwas, dass das nicht passiert ist.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7017

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2020 - 20:34 Uhr
Tja, woran das wohl lag?

hidden

Postings: 8

Registriert seit 22.07.2020

22.07.2020 - 20:38 Uhr
Vielleicht nicht die richtigen Connections, da sie aus der Provinz kamen (vergleichsweise)?

derdiedas

Postings: 544

Registriert seit 07.01.2016

22.07.2020 - 23:07 Uhr
Oder auch der falsche Zeitpunkt?

International gibt's schon ein paar Bands, die zu der Zeit mit ähnlichen Sachen erfolgreich waren... QOTSA, Trail of Dead...

Aber außerhalb Deutschland wären sie wohl wenn dann nur mit Verzögerung bekannt geworden, und da ging der Trend schon in ganz andere Richtungen, Emo, das ganze Garage Rock Revival, was so ziemlich die Antithese zum fetten Blackmial-Sound ist

Sie standen wahrscheinlich immer etwas zwischen den Stühlen. Was sie ja auch interessant gemacht hat. Aydo ist ein verkappter Popper und Kurt spielt Stoner Rock mit Beatles-Harmonien.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

23.07.2020 - 00:00 Uhr
Schöner Text, boneless.

Ich persönlich seh aber gerade die "II" an 4. Stelle hinter den tollen Triple von "Science Fiction" bis "Friend or foe?". Der "Aerial View" konnte ich hingegen nichts viel abgewinnen.

Übrigens sind "Bliss" ud "Friend" wieder auf Spotify. Remastered.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7017

Registriert seit 13.06.2013

23.07.2020 - 00:21 Uhr
So viele Blackmailfans. Da bietet sich doch mal ein Voting an.

didz

Postings: 455

Registriert seit 29.06.2017

23.07.2020 - 00:49 Uhr
sind denn überhaupt irgendwelche platten von ihnen im uk oder woanders in europa erschienen?

Kernone

Postings: 104

Registriert seit 05.04.2018

23.07.2020 - 10:45 Uhr
Soweit ich weiß, waren sie in Japan sehr populär.
Ich bin da auch bei boneless. Science Fiction ist ein zeitloses und wahrscheinlich auch unterschätztes Meisterwerk. Höre es immer wieder gerne und es verliert bis heute nichts von seiner Faszination. Da kommt höchstens noch die geniale Bliss,Please ran.

ZoranTosic

Postings: 172

Registriert seit 22.04.2020

23.07.2020 - 11:31 Uhr
@Nörtz: Wäre ich sofort dabei.

War nicht auch die Rede davon das bald ein PJ Harvey Voting starten soll?

Autotomate

Postings: 2181

Registriert seit 25.10.2014

23.07.2020 - 12:01 Uhr
Bin auch großer Fan der "Science Fition". Ich dreh schon durch, wenn dieses Hochschnaufen zum Beginn von "Londerla" als Startsignal zum Bouncen ertönt, und dann nach einer knappen halben Minute Kopfnicken plötzlich diese still unterorgelte Gesangslinie "hereinplatzt"... Liebe auf die ersten 40 Sekunden.

Den Folgealben geht diese von boneless treffend als "hinterlistig" beschriebene Atmoshpäre, die "jeglicher Sicherheit einen Bären aufbindet" irgendwie etwas verloren. Die "Bliss, Please", mein zweitliebstes Album der Band, kommt irgendwie schon ganz anders rüber... Immernoch genial, natürlich.

testplatte

Postings: 64

Registriert seit 13.06.2020

23.07.2020 - 12:31 Uhr
im booklet zum 'kammerflimmern'-soundtrack beschreibt regisseur hölzemann seine reaktion, als er das erste mal die auf seinen wunsch hin von blackmail für den film gelieferten songs hört:

"... Der erste Song auf der CD war "Never forever". Ich habe im Auto gesessen und die ganze Zeit kleine, hohe, hysterische Schreie von mir gegeben, aufs Lenkrad geschlagen und aus dem Fenster "Ja! JA!" geschrieen." :)

und quasi als sein fazit der kooperation mit blackmail, find ich auch wirklich schön:

"Womit wir wieder am Anfang wären, bei den wenigen Momenten im Leben, wo uns klar wird, dass es mehr gibt zwischen Himmel und Erde, als das, was wir uns in wachem Zustand vorstellen können."

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7017

Registriert seit 13.06.2013

23.07.2020 - 14:40 Uhr
War nicht auch die Rede davon das bald ein PJ Harvey Voting starten soll?

Ja, wich wollte erst noch das Floydvoting beenden. Die Liste kommt wohl heute noch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

23.07.2020 - 14:52 Uhr
Hör grad mal wieder das s/t-Debut. Schon auch ein geiles Brett.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

23.07.2020 - 18:54 Uhr
Und jetzt die "Science fiction". Meine Fresse, ist die noch viel besser als in Erinnerung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

23.07.2020 - 19:15 Uhr
Lustig dass sie auf beiden Alben die Beatles covern.

boneless

Postings: 3071

Registriert seit 13.05.2014

24.07.2020 - 18:34 Uhr
Hör grad mal wieder das s/t-Debut. Schon auch ein geiles Brett.

Jawohl. Sträflich unterschätzt.

Lustig dass sie auf beiden Alben die Beatles covern.

Hä?

Ich hab in diesem Zusammenhang auch mal wieder eines der Nebenprojekte namens Dazerdoreal ausgegraben, die ich jedem Fan von Abays Gesang nur wärmstens ans Herz legen kann. Die Bewertung + Rezi hier übertreibt keineswegs, denn Hard Disc To Hell hat durchgehend unglaubliche Klasse und erreicht sehr oft das Niveau eines Neon Golden, nur mit dem Unterschied, dass hier nichts Neon schimmert, sondern sich dreckig dunkel durch verlassene Nebengassen nächtlicher Großstädte schleppt. Ich bin gerade ein wenig geplättet, wie frisch dieses Album immer noch klingt, hat ja immerhin auch schon 20 Jahre auf dem Buckel.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21986

Registriert seit 07.06.2013

25.07.2020 - 21:00 Uhr
Lustig dass sie auf beiden Alben die Beatles covern.

Hä?


Na, "Tomorrow never knows" auf dem Debut und "3.000.000 years" basiert ja auf "I want you (she's so heavy)".

Seite: « 1 ... 3 4 5 6
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: