The Go-Betweens - Oceans apart

User Beitrag
Armin
22.12.2004 - 18:23 Uhr
THE GO-BETWEENS

Das neue, kommende Studioalbum hat nun einen Titel: "Oceans Apart"
Die Aufnahmen dafür sind mittlerweile abgeschlossen.
Der endgültige Mix sollte bis Ende Januar vorliegen.
Produziert hat Mark Willis (u.a. Travis, The Smiths, U2, LA's, Mano Negra)
mit dem die Band bereits bei ihrem 16 Lovers Lane Album zusammen gearbeitet
hat.
Das Album erscheint in Deutschland beim neugegründeten Label Tuition, eine
Unternehmung der Schott Music und Media GmbH. Presseinfos hierzu folgen.
Den Vertrieb übernimmmt Alive AG, für die "Oceans Apart" ein großer
Vertriebsschwerpunkt sein wird.
Geplanter Release ist am 25. April.


Wer freut sich?
bee
22.12.2004 - 21:30 Uhr
logo - und am besten dazu ne Tour incl. Central Station ...
bee
22.12.2004 - 21:31 Uhr
logo - und am besten dazu ne Tour incl. Central Station ...
adkins
23.12.2004 - 02:49 Uhr
Hört euch mal "karen", einer der ersten Songs der Go Betweens an! Schwer zu bekommen, aber wohl einer der coolsten Songs aller Zeiten. Das könnt ihr mir beruhigt glauben. Wetten, den kennt hier keiner?
bartel(d.E)
23.12.2004 - 14:11 Uhr
Ja, adkins, Du bist schon ein ganz toller Hecht. Einen Song zu empfehlen, der auf einer ganz normalen regulären Kopplung zu erhalten ist bzw war(the lost album). Du kennst Dich aber so was von aus.

Ansonsten: Ich freu mich auch
Armin
27.01.2005 - 12:02 Uhr
heroes of a lifetime: THE GO-BETWEENS

Dieser Newsletter richtet sich im besonderen an die eintausend-und-drei
Damen und Herren in unserem Verteiler, die sich über die folgenden Zeilen
freuen sollten. Es ist soweit, die Promotion für das neue The Go-Betweens
Album „Oceans Apart“ startet jetzt und hier.

Mit einem entspannten Selbstverständnis sind die Herren Forster/McLennan
beim Londoner Produzenten Mark Wallis (u.a. Travis, The Smiths, U2, LA's,
Mano Negra) ins Studio gegangen, um ihr nunmehr 9. offizielles Studioalbum
einzuspielen.
„Oceans Apart“ wird am 25. April veröffentlicht.

Mit „Oceans Apart“ beschreiten sie unbeeindruckt vom immer noch aktuellen
Garagenrock-Revival in Australien den Weg aller 1st class songwriter,
grandiose und intelligent arrangierte Songs zu produzieren. Mit der
Bassistin Adele Pickvance und dem Schlagzeuger Glenn Thompson haben sie seit
ihrem letzten Album „Bright Yellow Bright Orange“ zwei talentierte Musiker
gefunden, die sich formidabel in die Band eingefügt haben und fest im
Line-Up integriert sind.

Die von der Konzertagentur Berthold Seliger gebuchte Tour in Deutschland /
Österreich / Schweiz wird bereits Mitte/Ende Mai beginnen und ca. 15 Daten
umfassen. Über die genauen Termine werden wir separat informieren.
xianas
23.02.2005 - 17:01 Uhr
Hier die Daten für D/AU/CH

19 May 2005 Zürich, Kaufleuten
20 May 2005 Rubigen, Mühle Hunziken
21 May 2005 Freiburg, Jazzhaus
23 May 2005 Ebensee, Kino
24 May 2005 Wien, WUK Kulturzentrum
26 May 2005 München, Muffathalle
27 May 2005 Dresden, Star Club
28 May 2005 Berlin, Columbia Club
29 May 2005 Hamburg, Fabrik
31 May 2005 Frankfurt, Mousonturm
1 June 2005 Köln, Gloria Theater
2 June 2005 Krefeld, Kulturfabrik
3 June 2005 Heidelberg, Karlstorbahnhof
5 June 2005 Schorndorf, Manufaktur
6 June 2005 Bielefeld, Forum
Armin
07.05.2005 - 15:29 Uhr
THE GO-BETWEENS sind mit „Oceans Apart“ auf Rang 34 der Media Control Charts
eingestiegen. Vom gestrigen Sektgelage schmerzt noch ein wenig der Kopf. Wir
freuen uns und wollten in diesem Zusammenhang den Autoren und Redaktionen
danken, die so interessiert über Band und Album berichtet haben.

In diesem Zusammenhang wollten auch wir endlich mal kundtun, dass wir die
Deutsch-Quote im Radio und den deutsprachigen Chartsanteil meist nicht so
toll finden und ALLES dagegen tun werden. Ist Euch auch schon aufgefallen,
dass Australische oder Finnische Produktionen in den deutschen Charts nicht
so häufig anzutreffen sind? So, jetzt ist es raus.

Tourdaten The Go-Betweens:

19.05. CH-Zürich / Kaufleuten
20.05. CH-Rubigen / Mühle Hunziken
21.05. Freiburg / Jazzhaus
23.05. A-Ebensee / Kino
24.05. A-Wien / WUK
26.05. München / Muffathalle
27.05. Dresden / Star-Club
28.05. Berlin / ColumbiaClub
29.05. Hamburg / Fabrik
31.05. Frankfurt a. M. / Mousonturm
01.06. Köln / Gloria
02.06. Krefeld / Kulturfabrik
03.06. Heidelberg / Karlstorbahnhof
05.06. Schorndorf / Manufaktur
06.06. Bielefeld / Forum

booking: Konzertagentur Berthold Seliger / www.bseliger.de

DuffMan
19.05.2005 - 17:54 Uhr
CD des Jahres!!!!!!
Wutz
19.05.2005 - 18:11 Uhr
Sieh an, sieh an. Gute Platte, keine Frage, aber Bright Yellow, Bright Orange fand ich noch nen Tick besser, aber vielleicht zündet die neue ja noch. Im Columbia bin ich jedenfalls, auch weil das Konzert vor 2 Jahren schwer in Ordnung war. Natürlich rockt nicht gerade die Halle, aber es gibt immerhin Pop-Perlen aus drei Jahrzehnten und solidestes Handwerk zu bestaunen.
Aber ob das die Platte des Jahres ist?
inkl
19.05.2005 - 18:27 Uhr
keinesfalls. Opi-Gedöns mit erhöhtem Langeweile-Faktor. Wo solide das passende Adjektiv ist, sollte man lieber abgeschalten...
Wutz
19.05.2005 - 18:36 Uhr
Hehe. Kein Respekt gegenüber dem Alter, watt? Früher fand ich auch alles Scheisse, was nich so laut wie Fugazi war - und jetzt ich hätte lieber wieder 'ne Halle mit Sitzplatz wie letztes mal - hach, watt bin ich runtergekommen...
Paul Paul
19.05.2005 - 18:42 Uhr
Eine wirklich schöne CD. Vor allem "Boundray Rider" und "Bort To A Family" sind super! Aber lange nicht das Album des Jahres...
Dirk
19.05.2005 - 18:56 Uhr
Die Go-Betweens machen altmodische Gitarrenpopmusik und in den 80ern hatten sie so manche "Platte des Jahres" veröffentlicht.
Das klingt jetzt vielleicht negativ, ist aber nicht so gemeint, denn ich mag diese kleine, feine Band sehr.
Und "Oceans Apart" ist schon ein klasse Album, kommt aber an das Meisterwerk "Bright Yellow Bright Orange" nicht ganz heran, das sehe ich auch so.
Meine Lieblingssongs kommen allerdings von Grant McLennan: "Finding You" und "No Reason To Cry" sind meine Favoriten.
Meine alte-Männer-machen-altmodische-Popmusik-Platte des Jahres;-)
bee
19.05.2005 - 19:58 Uhr
"Früher fand ich auch alles Scheisse, was nich so laut wie Fugazi war" hehe - schön gesagt - kann ich nachvollziehen. schön dass man sich ändern kann ,-)
ansonsten - war denn nicht die Friends of Rachel Worth das Meisterwerk ?
Dirk
19.05.2005 - 20:03 Uhr
The Friends Of Rachel Worth war eher so 'ne Duoplatte von Forster/McLennan als 'ne Bandscheibe....oder so, gute Platte auch, aber Meisterwerk? Nö!
Giaco
15.06.2005 - 06:37 Uhr
...ist ganz nett anzuhören...will nämlich gleich Bügeln gehen...da brauch' ich was Bodenständiges!

Aber Album des Jahres? Auf keinen Fall!!!! Da fallen mir auf Anhieb mind. 10 bessere ein...
Armin
14.07.2005 - 23:31 Uhr
THE GO-BETWEENS kommen nach erfolgreicher Tournee durch Europa, USA und
Australien für weitere Konzerte zurück.

Wir freuen uns, Euch nun die 7 für Deutschland /Schweiz bestätigten Daten
bekannt geben zu können und bitten um nachhaltige Verbreitung:

21.10. DE - Geislingen, Rätschenmühle

23.10. DE - Leipzig, Nato

24.10. DE - Regensburg, Alte Mälzerei

25.10. DE - Nürnberg, Hirsch

26.10. DE - Mainz, Frankfurter Hof

28.10. CH - Basel, Kulturkaserne

29.10. CH - Luzern, BOA


Am 25.Juli erscheint "Finding You",
die erste Singleauskopplung aus "Oceans Apart" (tuition/Alive).
Armin
21.07.2005 - 18:21 Uhr
THE GO-BETWEENS ...

kommen - wir hatten es schon angedeutet - nach erfolgreichen Tourneen rund
um den Globus nun noch einmal nach Europa. Wir Nordlichter schauen neidvoll
in den Süden dieser Republik, Etterzhausen steht zwar nicht auf der Liste,
aber dafür:

21.10. Geislingen / Rätschenmühle
23.10. Leipzig / Nato
24.10. Regensburg / Alte Mälzerei
25.10. Nürnberg / Hirsch
26.10. Mainz / Frankfurter Hof

28.10. CH-Basel / Kulturkaserne
29.10. CH-Luzern / BOA

30.10. IT-Rom (tbc.)
31.10. IT-Bologna (tbc.)

02.11. ES-Madrid / Aqualung
03.11. ES-Valencia / Republica
04.11. ES-Barcelona / Razzmatazz
05.11. ES-Bilbao / Antzokia

Bei den spanischen Konzerten gibt es neben THE GO-BETWEENS noch einen
headliner, nämlich TEENAGE FANCLUB. Da fliegen wir doch einfach nach
Spanien...

Die erste Single „Finding You“ aus ihrem Top-40-Album „Oceans Apart“ steht
in Form einer 3-track-CD in Kürze im CD-Regal. Der Song Finding You ist
hochmelodisch, schwer eingängig und bittersüß. Also wie geschaffen für heavy
Airplay. Die Radiobemusterung ist abgeschlossen, sollten wir einen Sender
vergessen haben - bitte schnell melden !

> Artist: The Go-Betweens
> CD-Single: Finding You /+ Born To A Family + Streets Of Your Town (live)
> VÖ: 25.07.2005
> Label: tuition
> Vertrieb: Alive AG

Spenderleber
21.07.2005 - 20:56 Uhr
Und jetzt kommt eine neue Punkband...
Hat noch jemand die Beiden auf gotv gesehen?
Klasse Songauswahl (u.a. Belle & Sebastian!)

Paul Paul
21.07.2005 - 21:00 Uhr
Ich empfange kein GoTV. :-(
Armin
23.08.2005 - 21:04 Uhr
JEB LOY NICHOLS / THE GO-BETWEENS...

Bei den 7 zusätzlichen GO-BETWEENS Konzerten in Deutschland und der Schweiz
wird JEB LOY NICHOLS als support auftreten (Daten s.u.).

*******************************************************

THE GO-BETWEENS Zusatzkonzerte und Live-DVD

21.10. Geislingen / Rätschenmühle
23.10. Leipzig / Nato
24.10. Regensburg / Alte Mälzerei
25.10. Nürnberg / Hirsch
26.10. Mainz / Frankfurter Hof

( !!! München / Interviews Jeb Loy Nichols am 27.10)

28.10. CH-Basel / Kulturkaserne
29.10. CH-Luzern / BOA
02.11. ES-Madrid / Aqualung (w/Teenage Fanclub)
03.11. ES-Valencia / Republica (w/Teenage Fanclub)
04.11. ES-Barcelona / Razzmatazz (w/Teenage Fanclub)
05.11. ES-Bilbao / Antzokia (w/Teenage Fanclub)

D-Daten präsentiert von Musikexpress, Laut.de und TAZ.
booking: (D/CH): Konzertagentur B. Seliger, www.bseliger.de


STRIPEY SUNLIGHT SOUND – The Go-Betweens Live in Brisbane

Bei ihrem Konzert am 06. August in Brisbane ist überdies das Material für
eine Live-DVD entstanden. Zur Vorfreude hier ein Auszug einer Konzertkritik
von besagtem Abend.

(…)The darkened atmosphere within the Tivoli awaits a burst of light that
can only come from the homecoming of Brisbane’s finest exports, The
Go-Betweens. Modern-day balladeer Grant McLennan walks on alone, opening the
set with ‘Black Mule’, a track off his long-forgotten debut, before Robert
Forster and co. join him to rapturous applause. From this, it’s easy to
understand how the band don’t employ “shock and awe” effect, instead simply
allowing the audience to warm up with them. As soon as Forster picks up his
Fender, it’s the start of a gold medal set.

Cruising through tracks off their more recent albums, the quartet look like
they’ve never had so much fun. (…)

Their “Send Me A Lullaby” and “Tallulah” songbooks may be at home, but the
smattering of B-sides compensate, including the rare ‘This Girl, Black Girl
’. They’ve never been a band to perform a greatest hits set, yet three
encores are warranted.

Showstopper ‘Karen’ brings the night to a rousing close. Robert Forster’s
onstage persona of an English Literature professor hiding out in a rock ’n’
roll band is more than captivating.(…) Still, if you missed it, there’s
always the DVD to look forward to.

(Donat Tahiraj / From TimeOff Magazine)

In Vorbereitung
> Artist: THE GO-BETWEENS
> DVD: Stripey Sunlight Sound (Live from Brisbane)
> VÖ: 04.11.2005
> Label: tuition
> Vertrieb: Alive AG
Armin
17.10.2005 - 11:40 Uhr
FRAGE 4a: Welcher prominente Gast wurde beim ersten, wochenlang
ausverkauften Konzert der Go-Betweens in New York gesichtet?
a) Woody Allen
b) Glenn Close
c) George Clooney

Genau b) war richtig, denn Woody Allen stand zwar auf der Gästeliste, vergaß
aber, dass er an jenem Abend Dixieland für NYC-Touristen spielen sollte.
George Clooney hatte auch Pech, denn er fand keinen geeigneten Sitter für
sein Hausschwein.

FRAGE 4b: erst die gute Nachricht oder erst die schlechte?

Ok, bringen wir es hinter uns. Die Veröffentlichung der Go-Betweens
Live-DVD: The Striped Sunlight Sound verschiebt sich auf Januar 2006. Die
bereits geäußerten Bemusterungswünsche haben wir vorgemerkt, werden nach
Eintreffen der CDs (also erst 2006) verschickt.

die gute: Live und in echt gibt es THE GO-BETWEENS in wenigen Tagen zu
sehen. Im Vorprogramm gibt sich JEB LOY NICHOLS solo die Ehre:

21.10. Geislingen / Rätschenmühle
23.10. Leipzig / Nator
24.10. Regensburg / Alte Mälzerei
25.10. Nürnberg / Hirsch
26.10. Mainz / Frankfurter Hof
28.10. CH-Basel / Kulturkaserne
29.10. CH-Luzern / BOA

booking: Konzertbüro SELIGER

> Artist: The Go-Betweens
> Live-DVD: The Striped Sunlight Sound
> VÖ: Januar 2006 (date tba.)
> Label: tuition
> Vertrieb: Alive

> Artist: Jeb Loy Nichols
> Album: Now Then
> VÖ: 28.10.05
> Label: tuition
> Vertrieb: Alive
Armin
24.10.2005 - 12:58 Uhr
The Go-Betweens wurden mit dem ARIA Award ausgezeichnet!

Auf der gerade stattfindenden Deutschland-Tour ereilte The Go-Betweens die
Nachricht: Ihr aktuelles Album "Oceans Apart" wurde in ihrer Heimat
Australien mit dem ARIA Award in der Kategorie 'Best Contemporary
Album'ausgezeichnet. Der ARIA Award ist Australiens Gegenstück zum
amerikanischen Grammy. Bemerkenswerterweise ist es das erste mal in der
Geschichte der Band, daß sie für diesen Preis überhaupt berücksichtigt und
nominiert wurden. Robert Forster und Grant McLennan feierten mit Adele
Pickvance und Glenn Thompson gestern auf Tour in Leipzig, während die
Preisvberleihung im fernen SuperDome von Sidney stattfand. Informationen zum
Aria Award: http://www.ariaawards.com.au
Spenderleber
24.10.2005 - 13:17 Uhr
Das verdient diese äußerst junge und nette Post-Punk-Rock-Band, die neben so vielen anderen modischen Bands gerade unmenschlich gehypt wird, aber auch.

Weiter so, ihr jungen Wilden!
Tröte
27.10.2005 - 23:46 Uhr
Hast Du, Armin, zufälig die Adresse (oder Website) vom Aqualung in MAdrid?
Armin
16.11.2005 - 17:54 Uhr
Nee, sorry.

Aber noch eine Meldung:

THE GO-BETWEENS

...entern mit “Finding You” die österreichischen Single-Charts, in dieser
Woche von 0 auf Platz 19. Eben jener Song vom aktuellen Album „Oceans Apart“
wurde für die aktuelle Mobilcom-TV-Kampagne von Saatchi & Saatchi verwendet.
In einer Variation des Werbeclips gibt es zudem eine Coverversion zu hören -
eine Ska-Version, von der uns noch unbekannten Kärntner Band DEDICATED TO.
Wie das klingt und aussieht, können Sie vielleicht bei einem
vorweihnachtlichen Skiurlaub in Österreich herausfinden.

Kommen wir von „Oceans Apart“ zu „Worlds Apart“. So heißt die Vinyl-Single,
die dieser Tage veröffentlicht wird. Dickes Vinyl, dickes Covermaterial mit
zwei coolen, bisher unveröffentlichten Tracks:

Tracklisting:
- Finding You (radio edit) /
- The City Of Lights (aufgenommen mit dem charmanten Sushil Dade (Future
Pilot AKA) in Glasgow während der UK tour)
- Sleeping Giant (aus den 2004 Brisbane Demosessions für Oceans Apart)

> Artist: The Go-Betweens
> Vinyl-Single: Worlds Apart
> VÖ: 14.11.05
> Label: Lo-Max
> Vertrieb: Broken Silence
Stephie
16.11.2005 - 18:32 Uhr
Die Go-Betweens in den österreichischen Charts. Das ist ja wohl die Meldung des Jahres.

Aber 'Finding You' ist mir besonders ans Herz gewachsen. Seit längerem mal wieder aufgelegt und immer noch wunderbar.
Armin
16.01.2006 - 13:32 Uhr
THE GO-BETWEENS...

2005 darf wohl als weiterer Karrierehochpunkt der Kultband aus Brisbane
bezeichnet werden, ihr Album „Oceans Apart“ wurde in diversen
Jahresrückblicken gesichtet. Schönen Dank auch an den ROLLING STONE, der die
Go-Betweens fast in jeder Rubrik seiner „Definitiven Jahrescharts“
berücksichtigte.

The Go-Betweens danken es ihrem Publikum mit der Veröffentlichung einer
opulent ausgestatteten Live-DVD: Dort gibt es die Aufzeichnung ihres
Konzerts im Tivoli/Brisbane am 06.08.05. Des weiteren erzählen Robert
Forster und Grant McLennan im Teil „Acoustic Stories“ die Geschichte der
Go-Betweens von „Lee Remick“ bis „Finding You“. Der DVD liegt netterweise
noch eine Audio-CD bei mit dem kompletten Konzert bei. Gesamtlänge der DVD:
ca. 145 min, Länge der CD: ca. 70 Min.

> Artist: The Go-Betweens
> Album: That Striped Sunlight Sound
> VÖ: 27.01.06
> Label: tuition
> Vertrieb: Alive

Spenderleber
07.05.2006 - 08:59 Uhr
On Saturday 6th May 2006, legendary Australian singer-songwriter and member of
The Go-Betweens Grant McLennan died in his sleep at his home in Brisbane.


Ich bin sprachlos.
The Hungry Ghost
04.07.2012 - 12:46 Uhr
Sehr schönes Album, seit langem mal wieder gehört.

"Finding You" ist einer der zeitlos schönsten melancholischen Pop-Songs überhaupt, das treibende "Here Comes A City" und die letzten beiden Songs (This Night's For You / The Mountains Near Dellray) sind auch großartig.

Traurig nur, dass die Go-Betweens wegen des Todes von McLennan nie wieder in dieser Besetzung existieren werden.
Hogi
04.07.2012 - 15:20 Uhr
dafür gibts jetzt immerhin ein Album von Adele & Glenn, den backups der Go-betweens...
mispel
04.07.2012 - 19:57 Uhr
"Finding You" ist wirklich ganz groß und gehört für mich zum Besten, was die Go-Betweens jemals veröffentlicht haben. Das Album gefällt mir auch gut, allerdings finde ich die anderen Alben der Reunion-Ära noch besser. Mit "Bright Yellow Bright Orange" haben sie für mich ein quasi perfektes Pop-Album geschaffen. Es ist so schade, dass McLennan so jung verstorben ist. Die Band hatte einfach ein riesiges Potenzial und einen unverwechelbaren Stil.

Traurig nur, dass die Go-Betweens wegen des Todes von McLennan nie wieder in dieser Besetzung existieren werden.

Nun ja, nach McLennans Tod hat Robert Forster die Band ja sofort aufgelöst, von daher halte ich eine Reunion für ausgeschlossen. Allerdings würde es mich freuen, wenn Forster mal wieder ein Album veröffentlicht. "The Evangelist" ist ja auch eine gute Platte. Ich würde ihn auch gerne mal live sehen. Ich könnte mir heute noch in den Arsch beißen, dass ich vor ein paar Jahren nicht mitbekommen habe, dass er ganz in der Nähe ein Konzert gegeben hat.
Gordon Fraser
04.07.2012 - 20:32 Uhr
Passend zum plötzlich wieder aufgetauchten Thread: mit "Quiet Heart" gibt es eine neue Best of.

http://www.theinsoundfromwayout.com/2012/07/new-album-music-the-go-betweens/

Tracklist, Cover und Veröffentlichungszeitpunkt find ich nicht so prickelnd, aber das haben Best ofs ja so an sich.

Neues Material von Robert würde ich natürlich begrüßen, aber hier wird man sich wohl - wenn überhaupt - auf Scott Walker-ähnliche Pausen zwischen den Alben einrichten müssen. Forster hat noch nie schnell oder viel Songs geschrieben, auch bei den meisten GBs-Alben ist er meist nur mit 2-3 Songs zu den Aufnahmen aufgetaucht, während McLennan meist das zehnfache geschrieben hatte. Ohne dieses ergänzende Korrektiv dauert es halt etwas länger, aber es drängt ja auch nicht mehr. Die (viel zu späte) Anerkennung, die mit Oceans Apart und The Evangelist kam, hat sowohl künstlerisch als auch erstmals finanziell einigermaßen für Befriedigung gesorgt.
Hogi
04.07.2012 - 20:54 Uhr
zuletzt gabs nach The Evangelist noch 2 neue Songs von Forster, Walcott und It`s not what you think...ist aber auch schon eine Weile her.
Herr
04.07.2012 - 21:59 Uhr
Zu empfehlen ist

"Beachfield" - die Band von Glenn.
Hogi
04.07.2012 - 22:19 Uhr
Beachfield fand ich damals nicht sooo spannend, Carrington street von Adele & Glenn gefällt mir da besser...
Herr
04.07.2012 - 22:31 Uhr
Ok, ich danke für den Tipp.
Werde mir ohnehin "Adele & Glenn" zulegen, schon allein wegen des musikalischen Kosmos rund on die Go-Betweens.
Hogi
04.07.2012 - 22:38 Uhr
Das Far out corporation-Projekt von Grant ist auch recht interessant...Die Jack Frost-Sachen mit Kilbey hast Du ja sicherlich;-)
Herr
04.07.2012 - 22:50 Uhr
Far Out Corporation ist mir völlig neu!

Ja, Jack Frost habe ich - über Kilbey und The Church öffnet sich eine weitere Galaxie ...

Auch nett (wenn auch nicht mehr als das):
Cleopatra's Wong (Band der damaligen go-Betweens Frauen Lindy und Amanda) mit ihren zwei EP's 1991 (Egg) und 1993 (Cleopatra's Lament).
Hogi
05.07.2012 - 10:07 Uhr
Der letzte von Grant eingesungene Song ist übrigens nicht von den Go-Betweens, sondern Actress on a Mattress auf dem GB3-Album Emptiness is our businnes …nur so mal nebenbei zur Abrundung deines Kosmos;-)
brovataw
27.10.2012 - 03:59 Uhr
for kelly hermes online shopping

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: