Banner, 120 x 600, mit Claim

Snoop Dogg

User Beitrag
Armin
29.11.2006 - 23:12 Uhr
SNOOP DOGG - Tourdaten für März 2007 bestätigt
Erst vor zwei Wochen hat er mit „Tha Blue Carpet Treatment“ sein achtes Album auf Doggystyle/Geffen veröffentlicht und schon meldet sich Snoop Dogg mit der nächsten Ansage zurück: Im März 2007 kommt Snoop Dogg für insgesamt sechs Konzerte nach Deutschland!
Die Fans dürfen sich also jetzt schon auf eine Kombination aus klassischen Smash-Hits wie „Gin & Juice“ oder „Drop It Like It’s Hot“ sowie auf die überfällige Live-Premiere der neuen Songs freuen. Bei der geplanten Tour handelt es sich um die erste europäische Konzertreihe nach der ausverkauften „How The West Was Won“-Tour, unter deren Flagge der legendäre Rapper vergangenen Sommer durch den Kontinent reiste. Als Co-Headliner steht ihm dabei kein Geringerer als P. Diddy zur Seite. Mit dieser Tourankündigung knüpft er direkt an die Veröffentlichung seines achten Soloalbums an: Snoop hatte „Tha Blue Carpet Treatment“ hierzulande am 17. November veröffentlicht. Nach einer fünfjährigen Arbeitspause tat sich Snoop für „Tha Blue Carpet Treatment“ erstmalig wieder mit der Westcoast-Legende Dr. Dre zusammen. Während Dre drei Beats beisteuerte, zählen auch Timbaland, Rick Rock und The Neptunes zu den beteiligten Produzenten, während Soulwunder Stevie Wonder, D’Angelo, Brandy, Ice Cube, The Game, Nate Dogg und Damian „Jr. Gong“ Marley am Mic aushalfen.

Snoop Dogg Tourdaten 2007:

14.03.07 Berlin – Max Schmeling Halle
15.03.07 Stuttgart – Schleyerhalle
16.03.07 Hamburg – Sporthalle
17.03.07 Frankfurt – Festhalle
18.03.07 München – Olympiahalle
23.03.07 Düsseldorf – Philipshalle
fbfrvx
29.11.2006 - 23:57 Uhr
bghbstrb
fid78
11.12.2006 - 10:07 Uhr

euch is schon klar, dass auf einer platte auf der r-kelly auch nur hustet mindestens 7/10 geben muss oder? :)

ne im ernst: r-kelly is gott!

the royal penis is clean now your highness - thank you :)

Obrac
11.12.2006 - 10:09 Uhr
Auweia.. Gott ist pädophil.
fid78
11.12.2006 - 10:54 Uhr
@obrac:

hey dafür is er nie verurteilt worden oder? :)

außerdem war sie "schon" 14 hat er gesagt!!!! :))
fid78
11.12.2006 - 11:01 Uhr

ergänzung:

also was ich jetz so gelesen habe hat er noch gar keinen prozesstermin gehabt!!!

geht aber um 14 delikte zwischen 1997 und 2002 - presse spricht von erdrückender beweislast!!!


also entweder verjährt das ganze oder ich revidiere meine meinung!!! :))
floesn
11.12.2006 - 11:06 Uhr
geht aber um 14 delikte zwischen 1997 und 2002

Wie kann man denn so lange 14 sein???

Und nein, es verjährt nicht so schnell.
Obrac
11.12.2006 - 11:46 Uhr
Ja, Beweislast ist wohl das richtige Wort für ziemlich eindeutige Videos, die schändlicherweise seinerzeit sogar in den Nachrichten gezeigt wurden.
floesn
11.12.2006 - 11:47 Uhr
Und selbst, wenn man diese Tatsache ausblendet, ist der Typ immernoch voll eklig.
fid78
11.12.2006 - 13:21 Uhr

mannmannmann, wieder einmal ein posting von mir was ich mir lieber erspart hätte, aber jetz ziehen wir es wohl durch:

@floesn: i glaub es geht um 14 STÜCK delikte,
wobei der hr. kelly seinem naturell nach sicher nicht nur zu einer person kontakt hatte!!

dass eine verjährung dauert (?30 jahre?) ist mir schon klar, war nur eine anspielung weil es bis heute noch immer zu keinem prozess gekommen ist!


@obrac: hab die videos nicht gesehen, kann mich aber noch um die diskussion erinnern wegen alter der frau / des kindes und ob sie es freiwillig getan hätte oder ob geld gepresst werden sollte (wie gesagt ich weiß es nicht)

einigen wir uns auf folgendes: solange kein urteil sollte auch für ihn die unschuldsvermutung gelten!

leider glaube ich aber, dass in einem rechtssytem wo sogar der gute alte O.J. mit blut an den händen und am fluchtfahrzeug frei gesprochen wurde in diesem fall auch nie die wahrheit ans licht kommt (ausergerichtliche einigung blablabla)

sollten die anschuldigungen stimmen ist dies natürlich höchst verabscheungswürdig und niemals entschuldbar!

fin

floesn
11.12.2006 - 13:26 Uhr
außerdem war sie "schon" 14 hat er gesagt!!!! :))

----> DAS meinte ich.
Patte
11.12.2006 - 16:46 Uhr
Der Schwarze an sich schnackselt halt gerne. Lasst ihn doch.
floesn
11.12.2006 - 16:48 Uhr
lol - ein TV Highlight seinerzeit.
Armin
03.01.2007 - 18:58 Uhr
SNOOP DOGG feat. R. KELLY
aktuelle Single: "That's That" VÖ: 05.01. // aktuelles Album: "Tha Blue Carpet Treatment"

SNOOP DOGG feat. R. KELLY - "That's That"

Snoop Dogg hat es weit gebracht. Seit nun mehr 14 Jahren schafft es der Rapper und Entertainer ein riesiges Publikum auf der ganzen Welt zu begeistern und nichts von seiner Street-Credibility einzubüßen. Eben aus diesem Grund ist Snoop Dogg zum Liebling der Medien geworden und feiert einen Platinerfolg nach dem anderen: Das letzte Album „R&G - Rhythm & Gangsta“ wurde mit diversen Grammy-Nominierungen ausgezeichnet und brachte Snoop sogar eine Nominierung für den Echo 2006 ein.
Nachdem der erste Streettrack „Vato“ aus Snoops 8. Studioalbum „Tha Blue Carpet Treatment“ in den Clubs eingeschlagen ist wie eine Bombe, geht es nun in die zweite Runde. Mit der Veröffentlichung von „That’s That“ zielt der Gangster Rapper wieder in Richtung Charts. Dafür hat er sich Produzent Nottz und Kollegen R. Kelly ins Boot geholt, die dem Track mit einer eingehenden Melodie und einer souligen Stimme Leben einhauchen.
In Kombination mit Snoops unverkennbarem Flow ist dieser Track ein Club- und Radiohit mit riesigem Ohrwurmpotential, und in den USA sprengt die Single in den ersten Wochen bereits alle US Radioplaylists und ist dort auf dem besten Wege genauso erfolgreich wie „Drop It Like It’s Hot“ zu werden.

Im März wird Snoop Dogg zusammen mit P.Diddy die deutschen Hallen beschallen:

14.03.07 Berlin - Max Schmeling Halle
15.03.07 Stuttgart - Schleyerhalle
16.03.07 Hamburg - Sporthalle
17.03.07 Frankfurt - Festhalle
18.03.07 München - Olympiahalle
23.03.07 Düsseldorf - Philipshalle
Leatherface
05.04.2008 - 18:38 Uhr
lol

Snoop Dogg: "Ku Klux Klan finanziert Obama"
Barack Obama soll vom Ku Klux Klan finanziert worden sein. Das behauptet zumindest Rapper Snoop Dogg.

Los Angeles (cat) - Wenn Snoop Dogg aus dem Nähkästchen plaudert, muss man mit allem rechnen. Der britischen Zeitung The Guardian erklärte er im Interview, dass der potenzielle amerikanische Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Barack Obama, vom Ku Klux Klan (KKK) finanziert worden sei.

Dem Hip Hop-Star zufolge war die rassistische Organisation eine der größten Förderer des farbigen Kandidaten Barack Obamas. Für Snoop Dogg ist das kein Widerspruch, sondern Fakt: "The KKK gave Obama money." Auch dass Obama darüber nie gesprochen habe, wolle nichts heißen: "Jeder weiß, dass alle Präsidenten lügen, um ins Amt zu kommen."

Laut Snoop Dogg wird Obama trotzdem im Oktober das Rennen um das Weiße Haus machen: Der republikanische Kandidat John McCain und Obamas direkte Konkurrentin der Demokraten, Hillary Clinton, könnten ihm nicht das Wasser reichen.

Allerdings seien auch die Befürchtungen berechtigt, dass Obama als erster schwarzer Präsident der USA besonders gefährdet sei und einem Mordanschlag zum Opfer fallen könnte: "It's real! It's true shit." Bereits der Name der amerikanischen Präsidentenresidenz "Weißes Haus" drücke aus, dass Schwarze dort nicht erwünscht seien.
Patte
05.04.2008 - 18:43 Uhr
Bereits der Name der amerikanischen Präsidentenresidenz "Weißes Haus" drücke aus, dass Schwarze dort nicht erwünscht seien.

Das ist mir noch gar nicht aufgefallen, dabei isses so offensichtlich...xD
Patte
21.04.2008 - 20:43 Uhr
http://youtube.com/watch?v=nabu30uDIyI

LOOOL
Duden
22.04.2008 - 03:07 Uhr
Ich lach mich weg. Snoop Dogg als Roy Black. Wie geil ist das denn?

Der Mensch hat Humor und wird mir irgendwie immer sympathischer! For Schnissel Manissel: Doggy Fissel Dissel Televissel *lol*
Clown_im_OP
22.04.2008 - 04:19 Uhr
http://de.youtube.com/watch?v=wXzg0D-cKds

Besonders geil, wie das bei 00:43 flowt... :D
7th Seeker
06.06.2008 - 01:36 Uhr
Immerhin ist auch mir dieses Video aufgefallen.
Nie was besseres von Snoopy gehoert, fantasttisch
logan
06.06.2008 - 15:24 Uhr
Alleine für diese Roy-Black-Atkion hätte er 'n drive-by verdient.
Humorloses Arschloch
07.06.2008 - 00:14 Uhr
Genau!

John Bello

Postings: 459

Registriert seit 26.08.2019

31.10.2019 - 23:28 Uhr
Wie, ihr habt "Paid the cost to be the Boss" nicht rezensiert? Auf jeden Fall:

Boss Playa

Typ wie ich!1!!11!!einself!!!

Corristo

Postings: 698

Registriert seit 22.09.2016

08.01.2021 - 20:49 Uhr
Jeder Hip Hopper wird sich jetzt an den Kopf fassen: Gestern zum ersten Mal sein Debütalbum Doggystyle gehört. Auf den Rock übertragen wäre das wahrscheinlich so, wie wenn man nach 40 Jahren zum ersten Mal ein Album der Rolling Stones hört. Die Texte sind teilweise natürlich schon asozial, doch was erwartet man? Und das Pisse-Sample im dritten Track hätte wirklich nicht sein müssen. Aber davon abgesehen läuft das Album runter wie Öl und ist extrem funky.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19691

Registriert seit 08.01.2012

29.03.2021 - 20:01 Uhr - Newsbeitrag
Snoop Dogg mit Special Guests im Frühjahr 2022 für zwei Konzerte in Deutschland

Snoop Dogg kommt im Frühjahr 2022 für zwei Konzerte nach Berlin und Oberhausen. Wie der Rapper nun bestätigt hat, wird er auf seiner „I Wanna Thank Me“-Tour, auf der er im Februar nächsten Jahres seine bisher größten Headline-Shows spielen wird, auch bei uns in Deutschland Halt machen.

Snoop Dogg zählt mittlerweile seit einem Vierteljahrhundert zu den namhaftesten Rappern der Westküste Amerikas. Mit seinem West-Coast-Rap prägte er nicht nur die Jugend der 90er, sondern ebnete auch den Weg für viele seiner musikalischen Nachzügler.

Zu seinem aktuellen und inzwischen 17. Studioalbum „I Wanna Thank Me“ erschien vor nicht allzu langer Zeit auch eine gleichnamige Dokumentation, in welcher das Hip-Hop-Urgestein auf 25 Jahre Snoop Dogg zurückblickt und seinen unangefochtenen Einfluss auf die Hip-Hop-Szene zementiert.

Snoop Dogg hat seit seiner Entdeckung durch Dr. Dre in den frühen 90ern einen weiten Weg zurückgelegt. So beeindruckend sich die heutige Rap-Ikone auch präsentiert hat, als er im Jahr 1992 auf Dre’s Album „The Chronicle“ als Gast-Rapper zu hören war – damals konnte wohl niemand ahnen, welchen globalen Ruhm er als eigenständiger Rapper später mal erlangen würde. Nun, 25 Jahre später, blickt der selbstbetitelte „Doggfather“ auf eine erfolgreiche und zeitgleich turbulente und aufregende Karriere zurück. Snoop Dogg zeigte sich stets experimentierfreudig und wandelbar. Neben dem Musikbusiness machte er sich auch einen Namen als Schauspieler und Geschäftsmann.

Seit seinem Debüt „Doggystyle“ aus dem Jahr 1993 ist Snoop Dogg mit seinen Songs wie „Drop It Like It’s Hot“ feat. Pharrell Williams, „Wiggle“ feat. Jason Derulo oder „California Gurls“ feat. Katy Perry fest an der Spitze der internationalen Charts verankert.

In den ganzen Jahren fand er zahlreiche Unterstützer und Mitwirkende, die ihn bei seinem Schaffen supportet haben.

Für seine „I Wanna Thank Me“-Tour im Frühjahr 2022 hat Snoop Dogg eine Auswahl der wichtigsten Mitstreiter seiner legendären Karriere rekrutiert: Warren G, Versatile, Tha Dogg Pound, Obie Trice und D12 werden Snoop Dogg im kommenden Jahr begleiten und mit ihm auf der Bühne performen.



Präsentiert wird die Tour von kulturnews und event.



Snoop Dogg
„I Wanna Thank Me“-Tour

Very special guests: Warren G, Versatile, Tha Dogg Pound, Obie Trice, D12



23.02.2022 Oberhausen - König-Pilsener Arena

25.02.2022 Berlin - Max-Schmeling-Halle



Tickets für die Konzerte gibt es ab Montag, den 29. März, 10 Uhr ab 50,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS-VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 - 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: