The Donnas - Gold medal

User Beitrag
Armin
02.12.2004 - 12:05 Uhr
THE DONNAS - Fall Behind Me
CDM, VÖ tba
Es dürfte zu den heißest erwarteten Rock-Alben des Jahres gehören - und weiß Gott nicht nur unter den männlichen Anhängern, die dafür bekannt sind, dass sie bei einem DONNAS-Konzert jede Beherrschung fahren lassen. Nein, THE DONNAS räumen rundum ab, und das erst recht seit ihrem Atlantic-Debut "Spend The Night" von 2002. Jetzt haben sie ihr sechstes Piece of Power fertig, und es heißt "Gold Medal".
Für THE DONNAS bezeichnet "Gold Medal" nicht nur eine Steigerung des bisher erreichten, es markiert auch einen neuen Anfang. Angefangen damit, dass das Ramones-artige Namensspielchen nun endlich ein Ende hat. Donna A., Donna C., Donna F. und Donna R. sind nun die, die sie sind: Brett Anderson, Torry Castellano, Maya Ford, Allison Robertson. Nach nahezu einem Jahrzehnt "lustigen" Versteckspiels wurde das Korsett mit den Pseudonymen schließlich zu eng. "Wir sind echte Menschen", so Anderson. "Wir sind keine fiktiven Figuren. Wir haben mit den DONNAS in der High-School angefangen, aber wir sind schon lange nicht auf der High-School." Auf "Gold Medal" sind THE DONNAS auch musikalisch eigenständige Persönlichkeiten, die weit über ihre Ramones/AC-DC/Kiss-Straightforwardness hinausgewachsen sind. Von Dolly Parton bis zu den Stones zu den Beatles - Einflüsse für "Gold Medal" findet man zuahuf, wenn man sie sucht. "Wir sind eine Band mit Zillionen Einflüssen," erläutert Ford, "aber wir haben die wenigsten davon bisher einfließen lassen. Also haben wir auf Gold Medal alles reingebracht, was wir lieben."




"Gold medal" folgt am 10.01.
Armin
06.01.2005 - 17:05 Uhr
THE DONNAS - Gold Medal
CD, VÖ 10.01.2005
Es dürfte zu den heißest erwarteten Rock-Alben des Jahres gehören - und weiß Gott nicht nur unter den männlichen Anhängern, die dafür bekannt sind, dass sie bei einem DONNAS-Konzert jede Beherrschung fahren lassen. Nein, THE DONNAS räumen rundum ab, und das erst recht seit ihrem Atlantic-Debut "Spend The Night" von 2002. Jetzt haben sie ihr sechstes Piece of Power fertig, und es heißt "Gold Medal".
Nach über zehn Jahren als eine der coolsten Rockbands weit und breit, fielen die USA den DONNAS angesichts des Smash-Albums "Spend The Night" zu Füßen. Das Album knackte die Nummer 1 in den Billboard-Heatseekers-Charts und erreichte US-Gold, nicht zuletzt aufgrund des riesigen Rock-Radio-Erfolgs der Single "Take It Off". Sie tauchten überall auf: Im Radio, in Fernsehshows wie "Saturday Night Life", "The Tonight Show" (mit Jay Leno), "Late Night" (Conan O’Brien) und "The View". Zusätzlich wurde das "Take It Off"-Video eine Sensation auf MTV und MTV2.
Vor allem live sind die vier Mädels nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch explosive Energie vom Allerfeinsten. Fast 18 Monate waren THE DONNAS auf Tour unterwegs und spielten u.a. Lollapalooza, Coachella Valley Music & Arts Festival und das Carling Weekend in UK. Ihr Presse-Output zog sich einmal quer über den gesamten Globus und durch alle Printmedien, egal ob Rolling Stone oder Vanity Fair.Schließlich parkten sie ihren Tourbus im September 2003 und gönnten sich eine Pause, die nicht nur wohlverdient war, sondern auch dringend nötig.
THE DONNAS live:
20.02., Hamburg, Grünspan
27.02., Berlin, Neues Fritz
02.03., München, Backstage
10.03., Frankfurt, Batschkapp
11.03., Köln, Bürgerhaus Stollwerck

captain kidd
12.01.2005 - 14:18 Uhr
gestern die beiden stücke im radio klangen nach avril lavigne. schlimm.
smörre
12.01.2005 - 14:31 Uhr
naja, manchmal aber auch nach Shania Twain ;)
zttk
12.02.2005 - 02:49 Uhr
existieren hier mittlerweile auch andere meinungen? ich hab zwar eben gelesen dass man nicht indie ist wenn man sich beim musikkauf von fremden meinungen beeinflussen lässt, aber mein geld ist mir wichtiger...
saimen
19.03.2005 - 19:12 Uhr
also ich hab mir n paar lieder auf ihrer homepage angehört un werd mir des album wahscheinlihc morgen kaufen ;-)
Ben
19.03.2005 - 19:23 Uhr
Also, selbst ich als großer AC/DC Fan find das Album sterbenslangweilig
dardivio
19.03.2005 - 21:03 Uhr
wurde zwar schon gesagt aber- laaaaaaaaaangweilig.ich mag frauen die gute musik machen, aber dafür muss es auch wirklich gute musik sein. alles schon 100 mal gehört. öde.
hey ho
22.03.2005 - 22:46 Uhr
is kein wunderwerk verschwindet auch schnell im cd schrank nach ganz hinten
die hat aber ne geile stimme
Stefan
22.03.2005 - 23:25 Uhr
Die alten Sachen sind klar besser. Mittlerweile ist das extrem lahmarschiger Altherrenrock.
*Summer*
24.08.2005 - 18:42 Uhr
Gehn die demnächst nochmal auf Tour in Deutschland??? Wenn das einer weiss würd ich mich sehr über ne Mail freun
Thx schonmal *Summer*

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: