Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Lee Buddah & Blackmail - Kammerflimmern

User Beitrag
Armin
29.11.2004 - 17:10 Uhr
neu... Lee Buddah & blackmail - OST „Kammerflimmern“ (Colosseum / Rough Trade / 14.02.2005).
www.spiegel.de schreibt in seiner Berichterstattung über die Filmfestspiele Hof: „...“Kammerflimmern", der beste Film des Festivals: ein wahnwitzig ehrgeiziger, schwer überladener und doch wunderbar traumverlorener Film über das Sterben. (Anm: Regisseur Hendrik) Hölzemann ist 28 und ganz sicher eine hochbegabte Nervensäge; ein Kerl, der sich selber oft im Weg steht. Aber wie er seinen Helden in Sanitäteruniform, den alle nur Crash nennen (Matthias Schweighöfer) im Rettungswagen durch eine deutsche Großstadt (drei Viertel Köln, ein Viertel München) geistern lässt, das ist großes melodramatisches Kino: Man sieht Erinnerungs-Rückblenden auf einen Unfall, bei dem der Held seine eigenen Eltern verlor; man sieht seltsam rührenden Sex mit einer Hochschwangeren (gespielt von Jessica Schwarz); man sieht eine Selbstmörderin, einen sterbenden alten Säufer, eine Frau, die ihren Mann ermordet hat; und immer wieder die Trauer in Schweighöfers Gesicht. Toll.“
Und da hat der Spiegel recht. Ein Hammer-Film, startet mit nicht wenigen Kopien im Februar in den Kinos, Produktion der Bavaria, im Verleih der Constantin. So, und jetzt stelle man sich dazu noch einen Soundtrack vor, den Lee Buddah und blackmail gemeinsam gemacht haben, mit mindestens 3, 4 „Hit“-Singles.
flink
30.11.2004 - 14:10 Uhr
klingt gut.
Daria
01.12.2004 - 17:13 Uhr
Aha!Sehr interessant.
shrink
01.12.2004 - 17:18 Uhr
Auf visions.de steht, dass man den Soundtrack ab 14.02 erwerben kann.
el_STORM
01.12.2004 - 19:05 Uhr
Hab' heut noch an Lee Buddah gedacht, weil ich "Die Sterne" dafür gehalten hab'...;) Bin gespannt!
logan
06.12.2004 - 19:01 Uhr
ein deutsches kitsch-remake vom gnadenlos guten "bringing out the dead" oder was?
Sophie
06.12.2004 - 21:45 Uhr
Der Film hat in der Tat eine gewisse Parallele zu "BRINGING OUT THE DEAD",doch verfällt er nicht dem Kitsch.Sehr düster und für deutsche Verhältnisse sogar erfrischend böse.
Hab ihn letzte Woche in Mainz auf dem Filmfest gesehen.Kann ich nur empfehlen.
Alexander
28.12.2004 - 15:10 Uhr
Ahhh, sehr interessant, unter folgenden Link:

http://www.colosseum.de/kf/kfger.htm

bekommt man Soundfiles, komplette Tracklist und mehr Infos zum kommenden Soundtrack.
curtbali
28.12.2004 - 16:18 Uhr
Wow. Die neuen Blackmail-Stücke klingen ja absolut geil.
Dominik
28.12.2004 - 19:42 Uhr
Die Stücke gefallen mir auch sehr, hört sich richtig Klasse an. Freue mich schon auf den OST und das Album, dass wohl im Sommer 2005 kommt.
Anne
06.01.2005 - 17:14 Uhr
Schon gehört "Never Forever" über Soundnavigation?

Sehr Hitverdächtig!
Dominik
07.01.2005 - 00:36 Uhr
"Never Forever" hört sich schon klasse an, "In the Summer" wie ich finde noch besser. Freue mich schon richtig auf den OST.
Armin
07.01.2005 - 15:34 Uhr
Aber es gibt nicht nur was neues zu sehen, sondern auch zu hören:



Am 03.02.2005 wird der Film "Kammerflimmern" in die Kinos kommen, nachdem er sich bereits erfolgreich auf ein paar Filmfestivals warmlaufen durfte.
In den Hauptrollen sind Matthias Schweighöfer und Jessica Schwarz zu sehen. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Hendrik Hölzemann, der auch die Regie führte und zuvor bereits das Drehbuch von "Nichts Bereuen” verfasste.

Am 14.02. wird auch der Soundtrack dazu von Colosseum Records veröffentlicht. Zusammen mit Lee Buddah
(www.leebuddah.de) haben blackmail nämlich den kompletten Soundtrack produziert.
Acht blackmail Titel & Scores sind zu hören, davon sind 6 BRANDNEU. Das genaue Tracklisting inkl.mp3; 30sec. Previews findet Ihr hier: http://www.colosseum.de/kf/kfger.htm

Und dann gibt es demnächste auch blackmail endlich wieder live.
Und das zu freiem Eintritt!
Im Rahmen der

Schwarzer Krauser No.1 Nachtzeche Tour 2005!

04.03. - Grünspan, Hamburg

11.03. - Kulturfabrik, Hildesheim

19.03. - Waschhaus, Potsdam

25.03. - Zeche Carl, Essen

02.04. - Nachthallen, Kassel

08.04. - Sputnikhalle, Münster

16.04. - U-Club, Wuppertal

23.04. - Garage, Lüneburg

30.04. - Backstage, München


Wir sehen uns!
2005 wird das offizielle blackmail-Jahr!
Bär
07.01.2005 - 15:35 Uhr
Warte. Blackmail live, kein Eintritt? Steht das da? Steht das da wirklich? 30.4 bin ich im Backstage.
Viola
13.01.2005 - 00:09 Uhr
Der Film is der Hammer; hab ich auf dem Filmfestival in Mainz geshen. Bitter (richtig schmerzhaft), trotzdem auch ziemlich lustig und mit ner abgedrehten Regie. Die Musik am Ende ist Wahnsinn. Überhaupt die letzte Szene: ich hab geheult.
eric
13.01.2005 - 00:10 Uhr
och mann. blackmail kommen nie in uns're nähe...
Armin
25.01.2005 - 10:08 Uhr

Viel Rauch um... blackmail: Die Seite www.blackmail.de ist umgezogen und wurde runderneuert. Es erwarten Euch ca. 200x blackmail Fotos von 1998-2004, eine lückenlose Diskografie mit Previews aller blackmail Titel sämtlicher Platten (incl. Kammerflimmern OST) in bester MP3 Qualität und eine sehr unterhaltsame und bildreiche Biographie, verfasst von Aydo Abay! In der neuen Download-Rubrik gibt es alle Tracks und Outtakes der seit Juli laufenden Download-Reihe. Ebenso Wallpapers, Lyrics, Live-Video und und... Und demnächst gibt es blackmail endlich wieder live. Zu freiem Eintritt! Im Rahmen der Schwarzer Krauser No. 1 Nachtzeche Tour, Tourdaten siehe unten.
http://www.blackmail.de


Kammerflimmern: der Filmsoundtrack von Lee Buddah & blackmail!
Nicht nur www.spiegel.de jubelt in seiner Berichterstattung über die Filmfestspiele Hof: “der beste Film des Festivals”, mittlerweile haben sich auch Jessica Schwarz und Matthias Schweighöfer jeweils ihren bayerischen Filmpreis für ihre Hauptrollen in “Kammerflimmern” abgeholt, der Anfang Februar in den Kinos startet. So, und jetzt stelle man sich dazu noch einen Soundtrack vor, den Lee Buddah und blackmail gemeinsam gemacht haben, mit mindestens 3, 4 „Hit“-Singles. Wir werden keine „Vollbemusterung“ vornehmen, bitte bestellt Euer Promotionmuster schnell. Entweder bei kammerflimmern@verstaerker.com oder bei unserer lieben Kollegin von Colosseum Schallplatten, Francoise Lemporte flemporte@colosseum.de.
Johnny Bender, Toronto Film Festival, schreibt: “... The soundtrack was amazing. But I think it's against the law to make a German film without a good soundtrack.” VÖ 14.02. (Colosseum / Rough Trade). Bitte checkt unbedingt die Film-Homepage.


Aha
25.01.2005 - 14:21 Uhr
Premiere am 01.02.
20:30 im Cinedom

www.cinedom.de/vorschau.php?menu=kinovorschau
curtbali
31.01.2005 - 22:27 Uhr
Hab ihn, den Soundtrack.
Sehr schöne Sache. "Bereuen (Regrets)" tu' ich allerdings im Nachhinein meinen exzessiven Konsum der Hörproben, die mir doch irgendwie den ganzen Überraschungseffekt geraubt haben. Beim nächsten Blackmail-Album bin ich schlauer...

Die neuen Songs inklusive die Kollaboration mit Lee Buddah ("Ring The Bells...") wissen aber alle zu überzeugen. Donnerstag geht's in den Film.
Cocoon
08.02.2005 - 01:22 Uhr
Komm grad aus dem Kino. Toller Film und klasse Musikuntermalung im ganzen Film. Werd mir wohl den Soundtrack holen.

Kommt dazu noch eine Rezension?
Sabine
08.02.2005 - 01:46 Uhr
Wirklich sehr schöner Film.
puri
08.02.2005 - 16:01 Uhr
ziemlich deprimierender film
curtbali
08.02.2005 - 16:12 Uhr
Ich bekomme eher gute Laune bei dem Film. Weil er so gut ist. Ausgezeichnete Bilder, die gerade in Verbindung mit dem Soundtrack eine große Wirkung entfachen. Matthias Schweighöfer und Jessica Schwarz überzeugen.
puri
08.02.2005 - 16:49 Uhr
klar, der film war ja auch gut, aber ich hab mich nach dem sehen ziemlich scheiße gefühlt... hab mehrere stunden nix gesagt und meine freunde damit ziemlich genervt :-P
curtbali
08.02.2005 - 16:57 Uhr
Ehrlich? Wir haben uns danach köstlich über die Mettbrötchen-Oma amüsiert. ;-)

Aber irgendwie ist der Film schon 'ne Depri-Nummer, ja. Heftig ist die Szene mit dem Mädchen auf dem Hochhausdach...
puri
08.02.2005 - 17:00 Uhr
die oma war klasse ^_^
sag mal, bin ich eigentlich die einzige, die den klang bei deutschen filmen scheiße findet? ich versteh ziemlich oft nur bruchstücke
curtbali
08.02.2005 - 17:09 Uhr
Das liegt am Originalton. Nimm bspw. einen amerikanischen Film in deutscher Synchronfassung - im Vergleich zum Original klingt die meist klarer, aber auch "unechter".

Wobei ich bei "Kammerflimmern" schon von einer Nachsynchronisation ausgehe.
puri
08.02.2005 - 18:39 Uhr
was? nee... das klang doch so scheiße... also, ich hab ziemlich oft nix verstanden (auch an wichtigen stellen *lol*)
Cocoon
08.02.2005 - 19:11 Uhr
Ich stimme puri bei! Hatte auch so vier, fünf Stellen, wo ich nix verstanden hab, weil es einfach ziemlich undeutlich rüberkam.
puri
08.02.2005 - 22:53 Uhr
juhu
fred vom Jupiter
06.08.2007 - 11:00 Uhr
Kammerflimmern heute um 22.35h im ERSTEN

Kammerflimmern
Montag, 6. August 2007 um 22.35 Uhr


"Kammerflimmern" ist ein Film über die wundersame Rettung eines Retters. Er erzählt von der Macht der Träume – und davon,dass es immer einen Weg gibt, wenn man nur nicht aufhört zu atmen.

Wiederholungstermin:
Freitag, 10. August, 20.15 Uhr in EinsFestival
Darsteller
· Matthias Schweighöfer
· Jessica Schwarz


Musik: blackmail und Lee Buddah

tollkirsche
07.01.2011 - 21:24 Uhr
lee buddah. hab den namen grad bei den ähnlichen künstlern von blackmail gelesen. warum oder woher kommt der mir so verdammt bekannt vor? hilfe!
hallo
07.01.2011 - 22:32 Uhr
gallo
Neytiri
07.01.2011 - 22:33 Uhr
Indieplunder. Bon Jovi wissen, wie man rockt und Massen begeistert.
Ina Simone Mautz
08.01.2011 - 13:12 Uhr
@tollkirsche

Lee Buddah hat auch den Film "Nichts bereuen" besoundtrackt, oder vielleicht kennst Du ihn von seinem legendären Video mit Gina Wild. Und außerdem hat er ja "Seek & Hide" produziert...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: