Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Tool - 10,000 days

User Beitrag
Greylight
04.10.2011 - 23:59 Uhr
Tool sollen mal wieder ein neues Album rausbringen. Ich komm mir in letzter Zeit so dumm vor.
Orphaned
16.02.2012 - 01:02 Uhr
zu Oli Dings Rezi: ich verzeihe ihm die Auswahl der Höhepunkte nur aus dem Grund weil ich anfangs auch eher der Rosetta Stoned Typ war und 10,000 Days(Wings for Marie Part 2) noch nicht geliebt habe, aber im Laufe der Jahre ist es mein klarer Favorit geworden und das beste was Tool auf 10,000 Days machen konnten.

Ein Tool Song der zu tränen rühren vermag, das gabs seit der Salival Version von Pushit nicht mehr.

bei diesem Song verbindet sich das übliche großartige Songwriting der Band mit einem persönlichen und bewegenden Text, Tool zum Anfassen, wer nicht mal diesem Song etwas abgewinnen kann Failed ohne Ende.
Trenches
26.10.2012 - 16:30 Uhr
@das ultimative...

Wow, ist das eine geniale Zusammenstellung! Da fehlen zwar (wie üblich) viele Highlights, aber in dieser Konstellation sind die Songs wirklich perfekt angeordnet. Hätten Tool jemals so ein Album rausgebracht... Ich wills mir garnicht vorstellen ;-).
Gleich mal ne Playlist erstellen!^^

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

19.04.2017 - 21:24 Uhr
"Jambi" mörtelt immer noch alles an die Wand!
Der Mörtler
20.04.2017 - 00:06 Uhr
Mit Kirk-Hammett-Gedächtnis-Schrubber-Riff!
insider
20.04.2017 - 00:14 Uhr
"jambi" handelt übrigens von maynards sohn. im ernst.

keenan

Postings: 3923

Registriert seit 14.06.2013

20.04.2017 - 13:07 Uhr
was habe ich die platte damals abgefeiert. mittlerweile muss ich jedoch eingestehen, dass sie lediglich gut ist und hohe abnutzungserscheinungen hat.


maynards gesang klingt hier so schwach wie nie, außer später auf der v is for vagina von puscifer.
des weiteren stören mich mittlerweile die vielen referenzen ähnlichkeiten zu früheren tool songs.

vicarious - schism
10 k days - akte x theme. abgesehen vom tollen höhepunkt, wabert der song viel zu lange belanglos vor sich hin
the pot - mischung aus mehreren songs von der undertow
rosetta stoned - the patient und anderen
intension - disposition
right in 2 - pushit (salival) version, 46 &2
Fiep()
20.04.2017 - 13:14 Uhr
Von den 2 "tooligen" Tool Alben ist dies das schwächste.

Vicarious
Ok, bereits besser da gewesen von ihnen musikalisch.

Jambi
Rockt immer noch, top!

Wings for Marie /10,000 Days
Ist noch immer gut, aber wirklich etwas übertrieben lang.

The Pot
Erinnert an ihre früheren tage, aber gut rockend und eingängig. kein Problem.

Lipan Conjuring
Meh. Hatten bessere Interludes.

Lost Keys (Blame Hofmann)
Etwas zu lang als Intro, aber gut.

Rosetta Stoned
hier hätte es etwas strammer und brillanter produziert gehört. Wäre noch potential nach oben gewesen...aber trotzdem ein sehr guter Song.

Intension / Right in Two
Lateralus light... mit schwächeren lyrics.

Viginti Tres
Meh. erinnert mich an ions...und ions war besser.
...
20.04.2017 - 16:47 Uhr
Man zeige mir mal nen Sänger, der mal eben locker so ne mitreißende Gesangsperformance wir in The Pot oder Right in Two liefert. Sowas als schwach zu bezeichnen zeugt von ziemlicher Ignoranz. Einige User wie keenan haben hier die Wahrheit gepachtet. Naja ist auch dazu auch noch n Tool-Thread... Was soll man da erwarten?
...
20.04.2017 - 16:48 Uhr
*wie

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

20.04.2017 - 20:12 Uhr
Ich mag es ja vom Sound her deutlich mehr als die "Lateralus". Auch wenn die wohl die besseren Songs hat. Trotzdem höre ich die "10.000 days" immer wieder gern.
Highlighs: "Jambi", "10.000 days" (also der zweite Teil), "The pot", "Rosetta stoned"

9/10

"Lateralus" und "Aenima" beide 9,5/10.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

28.07.2018 - 14:17 Uhr
Voll
28.07.2018 - 15:05 Uhr
Toll

keenan

Postings: 3923

Registriert seit 14.06.2013

28.07.2018 - 16:15 Uhr
Geiles Cover :-D

keenan

Postings: 3923

Registriert seit 14.06.2013

20.08.2018 - 08:50 Uhr
Für alle Gitarrenfreaks und die die wissen wollen, wie das Riff von Jambi gespielt wird:

The weird technique Adam Jones uses to play Jambi (Tool)! Weekend Wankshop 193

https://www.youtube.com/watch?v=N-IV7Ox66lY
Die Perücke von Robert Plant
20.08.2018 - 13:55 Uhr
Er slidet in einer irre komplexen "time signature" mit dem Ballen des Zeigefingers der Griffhand über die drei dicken Gitarrensaiten? Und der Typ aus dem Video hat diese Technik sonst noch bei keinem Gitarristen gesehen? Na dann ...
Gitarrenfreak Nr.21
20.08.2018 - 15:50 Uhr
Vorallem hat uns das Riff vll. 2009 noch interessiert. Als wir dachten wir bekommen ein neues Album in den nächsten 2-3 Jahren.
Wer interessiert sich heute noch für tool?!
neues album
20.08.2018 - 15:54 Uhr
Ich komme 2019.

Aber dann wirklich!!
Abergläubisch
20.08.2018 - 15:59 Uhr
Soso nach 13Jahren also.
13 bringt Unglück wird also mit Sicherheit Scheiße!

keenan

Postings: 3923

Registriert seit 14.06.2013

21.08.2018 - 08:48 Uhr
@ gitarrenfreak

genau, denn man hört lieder ja schließlich höchstens 1 bis 2 jahre, dann sind sie abgenutzt...
oder bis zum neuen album wenn es zeitnah erscheint^^

vollhonk!
Gitarrenfreak Nr.23
21.08.2018 - 08:55 Uhr
Ich bin mir sicher das er das nicht ernst meinte.
Dennoch bin ich auch der Meinung das @keenan ein tool Fanboy ist und schnell sehr giftig wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:17 Uhr
Session?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:23 Uhr
23:30?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:23 Uhr
23.30 Uhr!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:30 Uhr
"Vicarious" legt los. Erinnert erstmal an "Schism" vom Riff her.

The song confronts the listener with the uncomfortable truth that it’s in their own nature to be gripped watching other people’s tragedy and suffering, hence the song’s name “vicarious”, which means “experienced as a result of watching [etc.] the activities of other people, rather than by doing the activities yourself”, a concept closely related to – and perhaps used as an euphemism for – voyeurism, which is also mentioned in the song.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:31 Uhr
Und es geht los. Schöner Opener, typisch Tool halt. Ich mag es, wie der Refrain sich von mal zu mal immer weiter steigert. Schöne Rhythmen, tolle Riffs. Passt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:32 Uhr
Der ist eigentlich recht Standard im Tool-KOsmos, hat aber paar richtig geile Stellen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:33 Uhr
Why can't we just admit it? Ratatatattatat.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:33 Uhr
Von der Produktion her mein Lieblingsalbum von ihnen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:35 Uhr
Schön wie er sich jetzt weider reinsteigert der Song so nach 5 MInuten.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:37 Uhr
Vicariously, I live while the whole world dies
Much better you than I


Nochmal richtig episch und wuchtig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:37 Uhr
Jetzt das erste Highlight: "Jambi" mit seinem Megariff und seinen Rhythmusverschiebungen. Und dem göttlichen Finale.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:37 Uhr
"Jambi", den habe ich als etwas verkopft in Erinnerung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:38 Uhr
Wohl der langlebigste Song der Platte. Der braucht ne Weile, bleibt dann aber für immer.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:40 Uhr
Echt geil, wie sich das verschiebt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:42 Uhr
Diese Riffgewitter.... am geilsten dann bei der "Breathe in union"-Stelle. Wenn auf einmal die Gitarren wieder durchbrehchen. Nicht von dieser Welt

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:43 Uhr
So, jetzt das Grande Finale.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:44 Uhr
Haha. Ja, das ist gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:45 Uhr
“Wings for Marie” parts 1 and 2, as well as all of 10,000 Days, was dedicated to lead singer Maynard James Keenan’s mother Judith Marie Gridley. She passed away 3 years prior to the release of the album.

When Maynard was 11 years old, his mother suffered a brain aneurysm that left her paralyzed for the remainder of her life. Despite her unfortunate condition, she maintained a strong faith in God. Though Maynard would have odds with her views at times (as exemplified in A Perfect Circle’s “Judith”), he espouses in the album’s two-part dedication that because of her faith in such a trying episode, she above all others is deserving of Heaven.

The 10,000 days of the album’s title refers to the 27 years that Maynard’s mother lived after being paralyzed.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:45 Uhr
Jetzt das zweiteilige "Wings For Marie", wohl die emotionalsten Stücke hier.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:46 Uhr
"You...
You believed ...
You believed in movements none could see
You believed in me


A passionate spirit
Uncompromised
Boundless and open
A light in your eyes
Then immobilized

Broken
Fell at the hands of those movements that I wouldn't see
Yet it was you who prayed for me
So what have I done
To be a son to an angel?
What have I done
To be worthy?

Daylight dims leaving cold fluorescents
Difficult to see you in this light
Please forgive this selfish question, but
What am I to say to all these ghouls tonight?
"She never told a lie
... well might have told a lie
But never lived one
Didn't have a life
Didn't have a life
But surely saved one."
See? I'm alright
Now it's time for us to let you go"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

18.01.2019 - 23:49 Uhr
Sehr eindringlicher Text und Song.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:51 Uhr
Und jetzt der noch eindringlichere zweite Teil. Mit dem fantastischen Gewitter am Anfang udn immer mal wieder zwischendurch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:52 Uhr
"Listen to the tales and romanticize
How we'd follow the path of the hero
Boast about the day when the rivers overrun
How we rise to the height of our halo

Listen to the tales as we all rationalize
Our way into the arms of the savior
Feigning all the trials and the tribulations;
None of us have actually been there
Not like you

Ignorant fibbers in the congregation
Gather around spewing sympathy
Spare me
None of them can even hold a candle up to you
Blinded by choice, these hypocrites won't see

But, enough about the collective Judas
Who could deny you were the one who
Illuminated your little piece of the divine?

And this little light of mine, a gift you passed on to me
I'm gonna let it shine to guide you safely on your way
Your way home ...

Oh, what are they going to do when the lights go down
Without you to guide them all to Zion?
What are they going to do when the rivers overrun
Other than tremble incessantly?

High is the way, but all eyes are upon the ground
You were the light and the way they'll only read about
I only pray, Heaven knows when to lift you out
Ten thousand days in the fire is long enough;
You're going home

You're the only one who can hold your head up high
Shake your fists at the gates saying:
"I've come home now!
Fetch me the spirit, the son, and the father
Tell them their pillar of faith has ascended
It's time now!
My time now!
Give me my, give me my wings!"

Give me my, give me my wings!"

You are the light and way that they will only read about

Set as I am in my ways and my arrogance
(With the) burden of proof tossed upon the believers
You were my witness, my eyes, my evidence
Judith Marie, unconditional one

Daylight dims leaving cold fluorescents
Difficult to see you in this light
Please forgive this bold suggestion, but
Should you see your Maker's face tonight
Look Him in the eye, look Him in the eye, and tell Him:
"I never lived a lie, never took a life, but surely saved one
Hallelujah, it's time for you to bring me home."

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2019 - 23:55 Uhr
Wie der Song alles an sich hält und dann sich entlädt...

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

19.01.2019 - 00:00 Uhr
Sehr intensiv und atmosphärisch extrem dicht, vor allem im Verbund mit der Thematik. Und schön auch, dass der Ausbruch nicht zu sehr in die Extreme geht und sich dennoch angemessen entlädt. Und während der Opener auch auf "Lateralus" gepasst hätte, ist sind die beiden Parts Songs, die sie so vorher nicht gemacht haben, finde (und glaube) ich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

19.01.2019 - 00:02 Uhr
Jetzt der lockerste und groovigste Song des Albums. "The pot". Find ich klasse.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

19.01.2019 - 00:03 Uhr
Geile Stimme am Anfang, sehr poppig irgendwie. "The Pot" ist jetzt das Fest der fetten Riffs.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9410

Registriert seit 23.07.2014

19.01.2019 - 00:05 Uhr
Ja, der macht Spaß und ist an der Stelle eine sehr gute Auflockerung.

Who are you to wave your finger?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26860

Registriert seit 07.06.2013

19.01.2019 - 00:06 Uhr
Macht einfach Laune. Und gleich kommt noch die geile Polyrhythmik.

Seite: « 1 ... 45 46 47 48 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: