Julia Hummer And Too Many Boys - Downtown Cocoluccia

User Beitrag
Armin
25.11.2004 - 15:56 Uhr
Eine meiner liebsten deutschen Schauspielerinnen begibt sich auf Tour:

Julia Hummer Band



25.11. Berlin-Kaffee Burger

26.11. Detmold-Alte Pauline

27.11. München-Bavarian Open


Geht jemand hin und berichtet mir, wie's war?
Armin
31.01.2005 - 15:21 Uhr
Julia Hummer Band



13.02.Hamburg-Tanzhalle

11.03.Berlin-Maria NEU
klostein
31.01.2005 - 15:26 Uhr
Was macht DIE den für Musik?
Armin
31.01.2005 - 16:40 Uhr
Das würde mich auch interessieren.

http://nillson.ath.cx/nillson/nillson.cgi?mode=show&article=2033 weiß immerhin folgendes:

25.11.04 - Julia Hummer hat ne Band

Eigentlich keine wirkliche News, denn schon vor einem Jahr, als die Popkomm noch in Köln verweilte, gab die Gruppe "Sgt. Hummer" ein Gastspiel. Doch die ist jetzt nicht mehr. Aus der Rockband wurde eine Folkband mit dem Namen "Julia Hummer Band". Für zwei Monate zog sich Julia Hummer mit ihrem Produzenten Christopher "Krite" Uhe, einigen sicherlich noch von Sharon Stoned bekannt, aufs Land zurück um an Songs zu arbeiten und dann auch gleich mit der Zunahme von einigen Gästen ein Debütalbum einzuspielen. Die erste Single der Schauspielerin (Absolute Giganten, Die Innere Sicherheit...) erschien dann gleich bei einem kleinen irischen Label namens Earsugar und war schon bald vergriffen. Sogar die BBC wurde aufmerksam auf das Werk; "Da staunen alle! Ich auch", meint Julia Hummer.
Zusammen mit prominenter Unterstütztung, bestehend aus Christopher Uhe (Floor / Locust Fudge), Dirk Kretz (Ragazzi / Awesome), Jannes Wurps (Awesome / TU Berlin), und Christian Obermaier (SchneiderTM / Awesome) gibt es nun einige wenige Konzerte.
bee
31.01.2005 - 17:07 Uhr
das hört sich ja nicht gerade nach Hummer-Cocktail an ...
klostein
31.01.2005 - 17:55 Uhr
Ups, "denn" mein ich... *schäm*
Armin
25.02.2005 - 16:01 Uhr
Julia Hummer Band



11.03.Berlin-Maria NEU
Armin
10.05.2005 - 14:32 Uhr
Liebe Leute,
es gibt Neuigkeiten im Hause Strange Ways: wir freuen uns bekannt geben zu
dürfen, dass wir eine langfristige Zusammenarbeit mit Julia Hummer und
Christopher (Krite) Uhe vereinbart haben. Das Debüt-Album von Julia Hummer &
Too Many Boys wird im September bei Strange Ways erscheinen.

Vorab erscheint zur Tour im Mai eine 7" Single mit zwei Songs.

Julia Hummer & Too Many Boys - Info:

Vor einigen Jahren fing die aus Filmen wie "Absolute Giganten", "Crazy" oder
"Die innere Sicherheit" als Schauspielerin bekannte Julia Hummer an, in
ihrer Küche mit der Akustikgitarre Songs zu schreiben. Langsam legte sie die
Grundlage für ihren speziellen Singer/Songwriter-Pop.

Sie probierte das ganze in verschiedenen Bandprojekten aus und es wurde
schnell klar: Hier handelt es sich nicht um den nächsten mediokren
Selbstverwirklichungsversuch einer deutschen Schauspielerin.

So konnte sie bald Christopher "Krite" Uhe als musikalischen Direktor und
Produzenten gewinnen. Krite gilt hierzulande nicht nur in Indiekreisen als
besonderes musikalisches Talent, was seine zahlreichen Bandprojekte immer
wieder bewiesen. Legenden der Indierockgeschichte: Locust Fudge, Speedniggs,
Sharon Stoned, Floor u.v.m. Krite konnte sich sofort für Julias
Songwriting-Talent begeistern.

Im Frühjahr 2004 zogen sich die beiden für zwei Monate aufs Land zurück, wo
sie ihre Vision eines modernen, urbanen Folk-Bastards zum Leben erweckten
und zu zweit (mit Beiträgen einiger Gäste) Julia Hummers Debüt-Platte
aufnahmen, die im Herbst 2005 bei Strange Ways veröffentlicht werden soll.

Über Umwege gelangten im Sommer 2004 Aufnahmen zum irischen earsugar-Label,
welches sogleich eine 7"-Single der Titel "Boxy, where are the spangles" und
"Bowling in Woodstock" auf den britischen Markt brachte. Die erlangte Aiplay
in verschiedenen BBC-Formaten und wurde in manchen Plattenläden Londons und
Manchesters als Single of the month gesehen. Die limitierte 300er Auflage
ward schnell vergriffen. Das Mutterland of Pop weiß halt Bescheid.

Seit Herbst 2004 spielten Julia Hummer & Too Many Boys viele Live-Konzerte
z.B. in Berlin, Hamburg, München usw. Es hat sich eine musikalische Einheit
geformt und Konzertbesucher verlangen nach mehr. Ok, here we go.

Freut Euch auf Julia Hummer&Too many boys

Julia Hummer - Gitarre, Harmonica, Gesang
Arne Bergner - Keyboards, Percussion
Jannes Wurps (Mek Obaam + Awesome) - Bass, Gitarre, Gesang
Bob Schaetzle (Ragazzi / ex - Tuesday Weld) - Schlagzeug, Percussion
Christopher Uhe (Floor / Locust Fudge) - Gitarre, Keyboards, Bass, Gesang


Julia Hummer & Too Many Boys
Präsentiert vom SPEX
www.juliahummer.com

18.05.Bremen-Junges Theater
19.05.Münster-Luna Bar
20.05.Kassel-Barracuda Bar
21.05.Leipzig-Werk 2 (Pop-Up Messe)
22.05.Frankfurt-Dreikönigskeller
23.05.Köln-Stereo Wonderland
24.05.Heidelberg-Karlstorbahnhof
25.05.München-Zerwigsaal
27.05. Dresden-Kleines Haus (Staatsschauspiel)
Armin
22.08.2005 - 18:41 Uhr
> ++++++++++++++++++++++++++++++++
>
> JULIA HUMMER
>
> 19.09.05 "Katharina" (Single)
>
> 26.09.05 "Downtown Cocoluccia" (Album)
>
> Info:
> "Downtown Cocoluccia"? Klingt seltsam, aber gut. Klingt nach einem großen
> unbekannten Versprechen. Nach Sehnsucht und Ankommen zugleich. Nach
> Amerika in einem anderen Land. Nach Indie-Pop, Noise und Folk 'n' Roll.
> Nur verdammt, wie kommt man da hin?
> Man könnte "Downtown Cocoluccia" im alten Manhattan finden - irgendwo
> zwischen Dylan-Street und V.U.-Boulevard, in Boston - zwischen
> Kristin-Hersh-Circle und Evan-Dando-Drive oder in L.A. - entlang der
> Mazzy-Star-Avenue. Locker werden die Genres angezapft, wird sich nach
> Belieben im musikalischen Fundus der eigenen Helden umgehört: vom
> dylanesken, von Akkordeon und Mundharmonika begleiteten Opener ("True &
> Innocent & Untouched") über feinfühlige Indie-Pop-Hits ("Our Empire Is",
> "Katharina"), charmantes Garagengerumpel ("New Blues") bis hin zu behutsam
> lärmenden Folk-Noise ("Desire Is Bigger Than Life Itself") oder einem mit
> Elektronik unterlegten Skiffle ("I Want More"). Mit fast schon
> nonchalanter Lässigkeit vermitteln die Songs ein Selbstverständnis im
> Umgang mit der eigenen Biografie und den eigenen Vorlieben. Julia Hummer
> ist eine Songschreiberin, wie man sie nur selten trifft. Eine, die
> jugendliche Schnoddrigkeit mit feinfühligem Ernst paart, die das Private
> nicht allzu persönlich nimmt, die im besten Sinne cool ist, aber einen
> dennoch mit ihren Geschichten berührt.Und die weiss, was sie nicht will:"I
> don't wanna end up like Shaun or Bez, I wanna sing like Antony as a
> wedding present for my enemy". Wir freuen uns jetzt schon ...
>
>
> Website:
> www.juliahummer.com

> JULIA HUMMER
> 15.09.05 Berlin - Festsaal Kreuzberg
> Weitere Tourdaten für die Zeiträume vom 24.10.-06.11.05 sowie
> 08.12.-18.12.05. sind in Arbeit.
> www.proton-team.com
Armin
01.09.2005 - 17:55 Uhr
Julia Hummer and too many boys (Strangeways)
präsentiert von: SPEX, PRINZ und popfrontal.de
forthcoming album: Downtown Cocoluccia

15.09.Berlin-Festsaal Kreuzberg (+Savoy Grand, The White Birch, Hidalgo)
26.10.Hamburg-Weltbühne
27.10.Bremen-Tower
28.10.Köln-Rose Club
29.10.Offenbach-Hafen2
30.10.Erlangen-E-Werk
01.11.A-Wien-Planet Music
02.11.München-Zerwirksaal
03.11.Stuttgart-Rocker 33
04.11.Dresden-Lingner Schloss NEU
05.11.Leipzig-Ilses Erika NEU
06.11.Berlin-Festsaal Kreuzberg


Armin
06.09.2005 - 22:54 Uhr
> Guten Tag zusammen,
>
Neuigkeiten aus dem Hause Strange Ways: Soeben wurden folgende Tourdaten von
JULIA HUMMER bestätigt.



TOURDATEN

JULIA HUMMER
15.09.05 Berlin - Festsaal Kreuzberg
26.10.05 Hamburg - Weltbühne
27.10.05 Bremen - Tower
28.10.05 Köln - Rose Club
29.10.05 Offenbach - Hafen2
30.10.05 Erlangen - E-Werk
01.11.05 A-Wien - Planet Music
02.11.05 München - Zerwirksaal
03.11.05 Stuttgart - Rocker 33
04.11.05 Dresden - Lingner Schloss
05.11.05 Leipzig - Ilses Erika
06.11.05 Berlin - Festsaal Kreuzberg

Wird fortgesetzt vom 08.-18.12.05.
www.proton-team.com

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
//////////////////////////////////////////////////////////

> ARTIST INFO
>
23.09.05 "Katharina" (Single)

23.09.05 "Downtown Cocoluccia" (Album)
>
> Info:
> "Downtown Cocoluccia"? Klingt seltsam, aber gut. Klingt nach einem großen
> unbekannten Versprechen. Nach Sehnsucht und Ankommen zugleich. Nach
> Amerika in einem anderen Land. Nach Indie-Pop, Noise und Folk 'n' Roll.
> Nur verdammt, wie kommt man da hin?
> Man könnte "Downtown Cocoluccia" im alten Manhattan finden - irgendwo
> zwischen Dylan-Street und V.U.-Boulevard, in Boston - zwischen
> Kristin-Hersh-Circle und Evan-Dando-Drive oder in L.A. - entlang der
> Mazzy-Star-Avenue. Locker werden die Genres angezapft, wird sich nach
> Belieben im musikalischen Fundus der eigenen Helden umgehört: vom
> dylanesken, von Akkordeon und Mundharmonika begleiteten Opener ("True &
> Innocent & Untouched") über feinfühlige Indie-Pop-Hits ("Our Empire Is",
> "Katharina"), charmantes Garagengerumpel ("New Blues") bis hin zu behutsam
> lärmenden Folk-Noise ("Desire Is Bigger Than Life Itself") oder einem mit
> Elektronik unterlegten Skiffle ("I Want More"). Mit fast schon
> nonchalanter Lässigkeit vermitteln die Songs ein Selbstverständnis im
> Umgang mit der eigenen Biografie und den eigenen Vorlieben. Julia Hummer
> ist eine Songschreiberin, wie man sie nur selten trifft. Eine, die
> jugendliche Schnoddrigkeit mit feinfühligem Ernst paart, die das Private
> nicht allzu persönlich nimmt, die im besten Sinne cool ist, aber einen
> dennoch mit ihren Geschichten berührt.Und die weiss, was sie nicht will:"I
> don't wanna end up like Shaun or Bez, I wanna sing like Antony as a
> wedding present for my enemy". Wir freuen uns jetzt schon ...

> Website:
> www.juliahummer.com
kent.
07.10.2005 - 13:09 Uhr
Gestern gekauft. Was ich bisher gehört hab, fand ich sehr gut. Nicht viel neues, aber hat durchaus seinen Charme.
Luise
22.10.2005 - 09:43 Uhr
SuperPlatte!!!
James
22.10.2005 - 10:08 Uhr
this record will be huge. my favourite songs are "new blues" and "too many boys". Really good arrangement and innovative production. i heard they will play in munich at the 2/11 ? Great, i´m looking forward to see them on stage
Armin
01.11.2005 - 15:14 Uhr

Julia Hummer and too many boys (Strangeways)
präsentiert von: SPEX, PRINZ und popfrontal.de
aktuelles Album: Downtown Cocoluccia

01.11.A-Wien-Planet Music
02.11.München-Zerwirksaal
03.11.Stuttgart-Rocker 33
04.11.Dresden-Lingner Schloss
05.11.Leipzig-Ilses Erika
06.11.Berlin-Festsaal Kreuzberg
08.12.Weimar-Club Gigling
09.12.Chemnitz-Voxx
10.12.Regensburg-Alte Mälzerei
11.12.Schorndorf-Manufaktur
12.12.CH-Zürich-Helsinki
13.12.CH-Basel-Wagenmeister
14.12.Karlsruhe-Jubez
16.12.Marburg-Trauma
17.12.Duisburg-Hundertmeister
18.12.Hannover-Glocksee
henk
07.11.2005 - 20:02 Uhr
Julia Hummer
Zu Gast im Club am 10.11.05
Jung-Schauspielerin und Musik-Newcomerin
zu Gast bei Roberto Cappelluti
... unplugged und mit besonders schummriger Beleuchtung am Donnerstag, 10.11.05 um 23:00 Uhr im hr-fernsehen.
Armin
12.11.2005 - 19:14 Uhr
JULIA HUMMER & Too Many Boys

19.09.05 "Katharina" (Single)

26.09.05 "Downtown Cocoluccia" (Album)

Info:
"Downtown Cocoluccia"? Klingt seltsam, aber gut. Klingt nach einem großen
unbekannten Versprechen. Nach Sehnsucht und Ankommen zugleich. Nach Amerika
in einem anderen Land. Nach Indie-Pop, Noise und Folk 'n' Roll. Nur
verdammt, wie kommt man da hin? Das wissen wir leider auch nicht - können
allerdings versichern, dass Julia Hummer und ihre Too Many Boys den Besucher
ihrer Shows ein gutes Stück mitnehmen - auf dem Weg dorthin.
Nach dem extrem erfolgreichen ersten Teil der Tour stehen nun auch die Daten
für Dezember fest!

staples
12.11.2005 - 19:17 Uhr
hab die vorgestern bei late lounge gesehen. ist die immer so gänzlich unsympathisch? mein eindruck: typischer indiesnob, krude mischung aus kunststudentin und greenpeace-aktivistin. furchtbar.
Armin
28.11.2005 - 17:11 Uhr
Noch wer in Schorndorf?
bee
28.11.2005 - 17:14 Uhr
@staples
hab ich auch gesehen und muss dir recht geben - voll daneben die Frau - oder nur so zugedröhnt?
görk
28.11.2005 - 17:15 Uhr
nee vor nem monat oder so in hambug -weltbühne und davor gratis im plattenladen gesehen....live fand ich das echt super...und auf cd eigentlich auch

kent.
28.11.2005 - 17:16 Uhr
Hm, beim Konzert kam sie irgendwie auch so rüber...ziemlich apart und ganz komisch distanziert.
Mr. Electric Ocean
28.11.2005 - 18:16 Uhr
Ich find ihre Art eigentlich ganz niedlich. Und die Musik auch.
captain kitt
14.12.2005 - 20:46 Uhr
Sarah Kuttner. Bloß in Indie.
nussschale
14.12.2005 - 21:06 Uhr
unsympathisch aber lustig.
Armin
13.03.2006 - 19:30 Uhr
> JULIA HUMMER
>
> Pünktlich zur anstehenden Tour hat JULIA HUMMER mit "Oh Lord" eine neue Single im Gepäck!
> Die limitierte 7'' mit zwei bislang unveröffentlichten Songs ist ab dem 21.04. erhältlich.
>
> JULIA HUMMER and Too Many Boys // auf Tour mit "Swearing At Motorists"
> 25.04. Dresden - Starclub
> 26.04. Neu-Ulm - Nu Bahnhof
> 27.04. A-Linz - Crossing Europe Festival
> 28.04. A-Wien - Moviemento
> 29.04. München - Feierwerk
> 30.04. CH-Luzern - Boa
> 01.05. Freiburg - Spechtpassage (Jos Fritz)
> 02.05. Stuttgart - Rocker 33
> 03.05. Köln - Gebäude 9
> 04.05. Bielefeld - Forum
> 05.05. Hamburg - Knust
> 06.05. Berlin - White Trash
> www.proton-team.com
> www.juliahummer.com
>
kenner der materie
18.08.2006 - 20:11 Uhr
Sicher is(s)t sie vegetarisch und straight edge?
esr
30.07.2007 - 23:01 Uhr
Kennt jemand diese Songwriterin? Hab mal paar Sachen von ihr auf MySpace gehört und finde es ziemlich interessant. Auch wenn ihre Stimme ein wenig nervt, aber die Songs sind gut!
dominik
30.07.2007 - 23:04 Uhr
das mädchen aus absulute giganten ;)
esr
30.07.2007 - 23:15 Uhr
Ja, genau das ist die!
nameless
30.07.2007 - 23:22 Uhr
Grossartige Schauspielerin, gute Sängerin!
esr
31.07.2007 - 00:24 Uhr
Ja und irgendwie ist sie auch ziemlich hübsch!
esr
31.07.2007 - 00:27 Uhr
"Auf ihre eigene Weise", wie man so bescheuert in billigem Journalismus sagt!
saidu
31.07.2007 - 00:32 Uhr
Zum sXe-Thema: Nein, das glaube ich nicht!!!
ferdinand
30.08.2007 - 23:43 Uhr
Irgendwie ist sie ein bisschen verrückt aber auch irgendwie ganz hübsch. Ich weiß gar nicht ob ich sie hübsch finden soll oder nicht, aber letztendlich meine ich: Ja. In irgendeiner Weise hat sie schon was oder?
klostein
31.08.2007 - 00:51 Uhr
Macht die eigentlich diese neue GEZ-Werbung? Die Stimme ist ja übel...
ferdinand
31.08.2007 - 01:02 Uhr
Ja, die Stimme nervt ein bisschen..
daddel
08.09.2007 - 14:04 Uhr
julia hummmer gehört ins exil
marcn
08.09.2007 - 14:07 Uhr
einmal die werbung gesehn
gleich im inet nach ihr gesucht
sofort 2x gekotzt
pepe
14.09.2007 - 19:04 Uhr
Wie schlimm ist eigentlich diese GEZ scheiße? Sowohl Anlass als auch "Schauspielerin" einfach nur zum KOTZEN.
pepe
14.09.2007 - 19:05 Uhr
grausame stimme, btw.
Patte
15.09.2007 - 11:26 Uhr
Wieso macht die Werbung für die GEZ? Man hätte sie doch für intelligenter gehalten...??

Die Stimme...klingt, als wenn sie noch 13 wär. ;)

Mario Gomez macht komischerweise auch Werbung für die böse Riester-Privat-Rente (Riestermeister). Spinnen die auf einmal alle?
boy
12.10.2007 - 23:25 Uhr
ha was seid ihr denn für hampelmänner, wenn ich geld dafür bekommen würde, würd ich auch scheiß gez werbung machen...da kann man erstmal n halbes jahr gut von leben.
Massimo
30.01.2011 - 21:00 Uhr
Hat offenbar nach 5-jähriger Pause wieder ihre Schauspieltätigkeit aufgenommen. Schönes Interview (und "interessante" Frisur) bei 3nach9:

http://www.youtube.com/watch?v=no058Rse60o

Sie ist schon sehr strange, aber irgendwie mag ich sie.
logan
31.01.2011 - 14:01 Uhr
Ihr Album fand ich charmant, und als Schauspielerin hat sie mich in "Die innere Sicherheit" überzeugt.
Uli
31.01.2011 - 17:19 Uhr
Die soll mal ne Zeit lang in ner Oben-Ohne-Bar in Rio de Janeiro gearbeitet haben als Stripperin.
Marianne
31.05.2012 - 12:54 Uhr
Die sollte in die Linkspartei eintreten. Dort essen sie ja alle Hummer.
Marianne
31.05.2012 - 12:54 Uhr
Die sollte in die Linkspartei eintreten. Dort essen sie ja alle Hummer.
ckmdocb
10.09.2012 - 04:25 Uhr
kapglk
vzwcjrln
30.09.2012 - 13:14 Uhr
cfnmuapz

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: